WWF Together: Wunderschöne Tierfotos auf dem iPad

21 Kommentare

Sofa-Beschäftigung für heute Abend: Die iPad-App WWF Together. Der Download bringt euch 550 MB wunderschöne Tierfotos und umfassende Informationen zu einigen der schönsten, aber auch am stärksten bedrohten Tierarten.


(Direktlink zum Video)

Mit ihren interaktiven Features vermittelt die App auf spielerische Weise nicht nur Hintergrundinfos zur Bedrohung der einzelnen Tierarten, sondern auch interessante und weitgehend unbekannte Fakten aus dem Leben dieser Tiere.

Der WWF will die App regelmäßig erweitern und um neue Tierarten ergänzen. (Danke Filip)

Diskussion 21 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Der WWF, ein höchst umstrittener Verein…

    Wer sich schlau machen will, sollte sich zum Beispiel mal die Reportage “Der Pakt mit dem Panda – Was der WWF uns verschweigt” ansehen.

    — Dirk
    • Ja, und?
      Der WWF betreibt Greenwashing, dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben. Wäre es anders, gäbe es auch keine stupiden Projekte à la “Saufen-für-den-Regenwald-mit-Krombacher-&-Onkel-Jauch”. Und, wie die meisten NGO (egal welcher pol. Ausrichtung), dient er darüber hinaus hauptsächlich der Versorgung von “verdienten” Mitgliedern mit wohldotierten Posten und dem Abgreifen von Spendengeldern leichtgläubiger Menschen!
      Business as usual, vor allem bei “Naturschutz”organisationen, wo Großwildjäger Ehrenmitglieder (Präsident) werden können…

      — Frank
    • Auf jeden Fall! Wem die Tierwelt im Grunde egal ist und einfach nur sein schlechtes gewissen mit Geld erleichtern will sollte den Verein weiter unterstützen und sich den Panderbär aufs Auto kleben!

      — Sebb
  2. Der WWF ist dafür verantwortlich, das in Afrika (und zum Teil Asien) Menschen zwangsumgesiedelt werden und Naturschutzgebiete anzulegen.
    Und es werden Regenwälder für die Palmölindustrie gerodet.
    Wie @Dirk schon sagte, sollte man sich die Reportage mal anschauen…

    — Boris
    • und? lieber menschen “nur” umsiedeln und somit naturschutzgebiete aufbauen um tiere (vor dem aussterben) zu retten.

      — clausimausi
      • Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Clausimausi. Du solltest erst lesen bevor du so schreibst. Zur Not Schau dir erst die Reporttage auf Youtube an. Dann kannst du mitreden. WWF ist nicht koscher und war es nie. Leseempfelung: Schwarzbuch WWF !

        — Ollhai
      • Menschen NUR umsiedeln? Ich hoffe du meinst das nicht ernst. Denen wird die Existenzgrundlage genommen, und das rechtfertigt man damit, dass die Menschen jetzt Jobs bekommen und Geld verdienen. Hallo? Vielleicht WOLLEN diese Menschen gar kein Geld und haben gar keine Lust hinter den Touris auf Elefanten zu gehen und die Elefantenscheisse wegzuschaufeln, vor den Touris irgendwelche inszenierten Uga-Uga-Tänze vorzuführen etc? Weil sie vorher ein wunderbares Leben im Einklang mit der Natur hatten? Der Grund, dass viele Arten aussterben sind doch Firmen wie der WWF, und jetzt lassen sie Menschen umsiedeln, um die Tiere wieder zu schützen. Man man, manche Leute… Was haben wir denn von den Tieren? Wie kann uns ein Tierleben wichtiger als ein Menschenleben sein. Ach ja, vielleicht weil es nur Dritte Welt-Bewohner sind, mit denen kann mans ja machen.

        — dedooo
      • @dedooo:
        1. Der WWF ist kein Unternehmen.

        2. Kannst du kein Verständnis für deutsche Bessermenschen wie clausimausi aufbringen, die mit ihrem Luxus-Device Kommentare/Forderungen verfassen, deren Konsequenzen sie nicht ausbaden müssen.

        Tztztz…du nimmst clausimausi aber auch jede Freude, wie soll er sich denn bei so fieser Kritik als moralisch höherwertiges Wesen betrachten?

        PS: Evtl. sollten wir ihn mal umsiedeln, praktische Erfahrungen ändern doch oft die persönliche Perspektive… ;-)

        — Ich
    • Atomkraft ist auch geil!!!

      Zumindest besser als die total verkorkste deutsche Energiewende, inkl. der Subventionierung von Unternehmen ohne tragendes Geschäftsmodell (Solar-Branche) & der Vermögensumverteilung von unten nach oben!

      — sonnenblume
  3. Meine Fresse, was für ein Kindergarten aus besserwisserischen Heuchlern hier…

    WWF ist falsch, WWF ist böse, WWF ist bla…

    Und was hat dies mit den Infos zu der App und zu den gezeigten Tieren zu tun? Ladet euch lieber diese App runter, tut was für einer Wissen über die Welt außerhalb skurriler Thesen und sonstigen Schwarzbüchern, welche auch nur zu einem Zweck geschrieben wurden. Jedenfalls nicht, um “objektive neutrale” Aufklärung zu leisten… auch wenn man sich das einreden mag, um vom eigentlichen Thema (der Vielfalt unserer Tierwelt) abzulenken, weil diese kein künstliches Empörungspotential bietet, mit welchem man sich hier als den weltgewandten Helden beweihräuchern kann…

    Ladet die App, befasst euch mit der Tierwelt und der Natur. Das hilft der Welt mehr als den WWF hier anzuprangern und dann den nächsten Artikel zu kommentieren

    — Snobs

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14677 Artikel in den vergangenen 4779 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS