ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Twitter-App Tweetbot macht jetzt auch auf dem iPad Spaß

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Mit Tweetbot 4 hat der beliebte Twitter-Client aus dem Hause Tapbots ein umfassendes Update erhalten. Die Liste der Neuerungen ist lang, an erster Stelle steht hier die hinzugekommene iPad-Unterstützung. Als Universal-App präsentiert sich Tweetbot nun auf iPhone und iPad in einheitlichem Design.

tweetbot-500

Das kostenpflichtige Update dürfte somit insbesondere die iPad-Besitzer ansprechen. Auf dem iPhone fällt der Versionssprung optisch wie auch mit Blick auf den Funktionsumfang deutlich verhaltener aus. Das iPad hingegen bekommt neben der neuen Optik auch relevante Funktionserweiterungen, allem voran natürlich die Unterstützung der Multi-Tasking-Funktionen.

Beide iOS-Plattformen profitieren von dem neuen Activity View und zusätzlichen Statistik-Features in der App. Tweetbot 4 zeigt übersichtlich sämtliche Aktivitäten im Zusammenhang mit eurem Twitter-Konto an, also neue Follower, Retweets usw. – und bietet dazu noch statistische Auswertungen eurer Aktivitäten.

tweetbot-700

Tweetbot 4 ist mit einem Einführungspreis von 4,99 Euro (später 9,99 Euro) für gelegentliche Twitter-Nutzer zu teuer. Power-Usern, die zudem Wert auf ansprechendes App-Design legen, wird die neue App gefallen.

App Icon
Tweetbot 4 for Twit
Tapbots
9,99 €
12.02MB
Donnerstag, 01. Okt 2015, 19:17 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • So ein dreck. Letzte Woche erst Tweetbot 3 gekauft. Ich könnte kotz…

  • so gleich gekauft, Danke. Nutze schon immer Tweetbot.

  • Dann gib die App doch einfach zurück… u. Kauf Dir dann Version 4…

  • Auf dem iPhone 6S Plus funktioniert auch Landscape Modus (optimiert für das Plus)

  • Gibt es irgendwo eine gute „Anleitung“ für Twitter, steige da nicht so ganz durch ;)

  • Finde 5 Euro okay für ne Software die man täglich im Einsatz hat. Die Activityview find ich sinnvoll. Nett ist auch das umschalten Hoch/Querformat in dem Bezug :)

  • Aber immer noch keine watchOS Integration :(

  • Anleitung für Twitter? Was kann man denn an Twitter nicht verstehen?

    • Oh, da kann man ganz viel erklären. Allein schon die ganzen Begriffe wie reply, mention oder #ff. Von speziellen Dingen wie #22uhrnonmention ganz zu schweigen..

  • Wie stellt man denn die Sprache auf deutsch?

  • …und keine Watch Integration?
    Das ist aber schwach für das 4. mal 4,99€ :-/

  • Meines Wissens aktuell garnicht. Die App ist im Store auch nur als englische Sprache gekennzeichnet. Hatte bei Version 3 damals wenn ich mich recht erinnere auch ein paar Wochen gedauert eh es eine Übersetzung gab.

  • Laut App Store-Beschreibung gibt es nur Englisch.

  • Mit quick repleys kannst du an der Watch auf Tweets antworten. Das geht auch ohne eigenständige App.

  • Gibt es doch zurück. Habe ich auch gemacht. Trotzdem nehme ich erstmal Twitter’s Original Client. Gefällt mir im Moment Besser

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven