ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
   

Podcast-Manager Instacast wird eingestellt

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Der Podcast-Manager Instacast (die App lässt sich für iOS noch laden) wird offenbar nicht mehr weiterentwickelt. Der Ludwigsburger Entwickler Martin Hering hat Nutzer seines Sync-Angebots Instacastcloud darüber informiert, dass Instacast gemeinsam mit allen weiteren Angeboten seines Unternehmens Vemedio einstellt wurde.

instacast2

Der Markt verliert mit Instacast einen sehr guten, auch für den Mac verfügbaren Podcast-Client. Das Aus kommt sehr überraschend, erst vor wenigen Tagen hat der Entwickler noch ein fehlerbehebendes Update für die iOS-App veröffentlicht und Ende Mai noch die Unterstützung für die Apple Watch eingepflegt.

Bestehende Nutzer können die App noch weiter verwenden und auch die Instacastcloud-Server sollen für begrenzte Zeit weiterlaufen. Auf kurz oder lang werden sich Instacast-Nutzer allerdings nach einer Alternative umsehen müssen. Eure persönlichen Tipps dürft ihr gerne schon mal in den Kommentaren absetzen.

Montag, 15. Jun 2015, 7:51 Uhr — Chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Für die wenigen Podcasts die ich mir mal anhöre reicht als Alternative die Apple eigene App, die ja auch bereits vorinstalliert ist vollkommen aus. Kann eh den Hype um Podcasts immernoch nicht nachvollziehen… Viele ehemals interessante Anbieter ziehen sich doch auch schon wieder immer weiter zurück

  • Sehr schade… Die App ist täglich in Benutzung und ist um Welten besser als die appleiegene Podcast App

  • General Überholung

    Gibt es einen Client, der die Podcasts in Ordnern verwalten kann, sodass man sie z.b. nach Themen sortierten kann?

  • Pocket Casts ist mein Ding der Wahl.

  • Ich habe am WE Alternativen zu Instacast gesucht, da ich die App für iOS auf dem iPad / iPhone, sowie auf dem MAC nutze. Der Sync allerdings nie zuverlässig funktioniert hat. (was sehr nervig ist)

    Habe Downcast getestet, da es hierfür einen MAC Client gibt, aber hier hat der Sync (iCloud) noch weniger funktioniert als bei Instacast (wie damals, als Instacast auch noch über die iCloud lief)
    Und das Design / usability, naja….
    Dann habe ich mir Overcast angesehen, da es zwar keinen MAC Client gibt, aber wenigstens einen Sync zwischen iOS Geräten… Leider ist Downcast, wie auch Overcast von der Bedienung und Funktionalität nicht so weit wie Instacast. Bin schließlich zurück zu Instacast, ohne Sync, dafür aber der beste Client, der mir bekannt ist…

    Jetzt verstehe ich auch, warum der Entwickler nie auf meine Mails geantwortet hat, hätte man sich denken können.

    Ich hoffe hier kommen ein paar Beiträge, mit Vorschlägen für eine gute Podcast App

    • Kann ich nicht bestätigen: Downcast nutze ich schon lange auf mehreren iDevices und Macs und hier läuft der Sync weitgehend tadellos (weitgehend, weil die Mac-Version unter 10.9 manchmal unwillig ist). Eine fantastische Podcast-App, die der Apple-eigenen Lösung (seit der Ausgliederung aus iTunes) weit überlegen.

  • Sieht für mich so aus, als ob der richtig pleite ist.

    Warum sonst sollte er sein sämtliches Prod-Portfolio einstellen und seine Seite zumachen?

  • Bin Vielnutzer und mit Downcast sehr zufrieden. Vermisse nix.

  • Nutze Pocket Casts da ich regelmäßig zwischen Windows Phone, Android und iOS wechsle. Es gibt zwar keine Mac/Windows Version aber einen sehr hübschen Web Player.

  • Trotz aus meiner Sicht eklatanter Mängel bei der Bedienbarkeit seit einem lange zurückliegenden Update benutze ich Pocket Casts. Die Mängel: a) Es gibt keine Ansicht und ich schaffe es auch nicht, eine zu bauen, die die bereits abgespielte, aber auch noch nicht heruntergeladene Podcasts in einer Ansicht zusammenfasst. b) Man braucht 4 Schritte, um einen Podcast manuell zu löschen (für Tipps, wie es mit weniger Schritten geht, wäre ich dankbar).

  • Ich habe viele Jahre den Apple Podcast Player genutzt, mit der Integration in iOS ist der aber von Release zu Release immer fehlerhafter geworden. Ich habe dann kurz Instacast getestet, der Client war mir aber deutlich zu kompliziert (kann sicherlich viel für den der es braucht) letztendlich hat mir die Benutzung einfach keinen Spaß gemacht. Ich bin zuletzt bei Overcast gelandet, die wichtigsten Funktionen sind an Board und er ist trotzdem einfach zu bedienen, vor allem total stabil und zuverlässig.

  • wäre wahrscheinlich nicht so gekommen, wenn Apple nicht die download Funktion von Vemedio snowtape verboten hätte.
    Snowtape wäre das Zugpferd geworden ….
    Schade, mit neuem kommendem offenen ios hätte man snowtape app außerhalb des app Stores laden können, Ohne Restriktion.

  • Weis jemand ob es einen alternativen podcast client gibt der auch eine Flatter Integration hat?

  • Was sind denn die Vorteile anderer Apps? ich möchte jetzt nicht alle kaufen um das zu testen. Aber runterlasen und anschauen tun sie doch alle. Also: was ist anders an den Apps?
    Ich nutze die ApplePodcastApp

  • Die Mac Version von Instacast war eher mäßig und wirkt unfertig.
    Das eine eigene Serverstruktur für die Instacast Cloud Geld schluckt, war mir klar. Vor allem für eine kleine Firma wie Vemedio ist das schwierig zu betreiben.
    Ein Sync über iCloud wäre besser gewesen.
    Da hätte die iOS Version von Instacast lieber kostenpflichtig bleiben sollen.

    Downcast ist nicht schlecht und hat einige nette Features, die ich so bei keinem anderen Podcatcher gefunden habe.
    Eine Alternative wäre noch PodCat

    • Ich bin auch mit Instacast nie wirklich warm geworden. Viel zu unübersichtlich.
      Das „alte“ PocketCasts im Prä-iOS7 Look war mein großer Favorit, danach gab es eine kurze Durststrecke, weil beim Rewrite doch viele Funktionen weg gefallen sind. Aber nun ist sie die für mich perfekte Podcast App.

  • Vielleicht wird der native Podcastplayer ja bald wie Instacast aussehen…

  • @iFun: Schlagt doch dem Entwickler vor, ein letztes Update mit der Möglichkeit der Dropbox-Synchronisation, zu veröffentlichen. So kann die App, solange sie läuft, auch über mehrere Geräte hinweg, noch weiter verwendet werden…

  • Konnte das gut gehen?
    Seit 25.0.2014 ist das App kostenlos gewesen.
    Trotzdem kamen danach noch 8 x Updates…

    Schade…

  • Das ist alles Mist. Man will doch gar nicht in eine andere Podcast App umziehen. Was man bei Instacast nicht alles schon für Kohle und Zeit reingebuttert hat. Die ganzen Updates, die In-App Käufe, die Mac Version und da auch wieder für das 2.0 Update gezahlt. Und bis man das dann alles mal hinhat mit den intelligenten Wiedergabelisten, dem News Mode, der Sortierung. Welcher andere Player hat denn sonnst LAN Sync und diese ganzen Autodownload Features? Ganz zu schweigen von Flattr Integration. Und dann schleicht sich Vemedio ganz heimlich vom Hof anstatt mal ein halbes Jahr vorher die Reißleine zu ziehen und vielleicht ein Croudfunding Projekt zu starten oder um Spenden zu fragen. Schlechter hätte man es wohl kaum machen können. Sicher, andere Mütter haben auch schöne Podcastplayer aber der ganze Aufwand!

    • Du weißt doch gar nicht, warum Schluß ist? Und es ist auch nicht so, daß die Software nicht mehr funktioniert, auch die Server laufen noch…

      Aber ich kann’s verstehen – dieser Schnitt wundert schon sehr.

      • Eben. Das ist es ja. Man weiß nichts und alle Kanäle wurden abgeschaltet. Es reicht ja wenn es bei iOS 9 irgendeinen Bug gibt der nicht mehr gefixt wird.

  • Rinnsteinsurfer

    Eben wurde es schon einmal erwähnt. Seht Euch mal iCatcher an. Die App ist, abgesehen von der fehlenden deutschen Übersetzung, am ehesten mit dem Funktionsumfang von Instacast vergleichbar. Podcasts aus Instacast können importiert werden, indem man in Instacast ein opml-File erzeugt und dies über die in einer anderen App öffnen Funktion in iCatcher öffnet.

  • Instacast tut es doch noch unter iOS. Kein Grund, panisch gleich auf einen anderen Podcatcher zu wechseln.
    Was auffällig ist: Instacast (Mac Version) und auch das neue Snowflake sind auc dem Mac App Store verschwunden. Instacast für iOS dagegen gibt es noch zum Download.

    Was ich nicht verstehe, warum im Vorfeld von den Problemem nichts an die Öffentlichkeit gedrungen ist. Vielleicht hätte man Vemedio noch unterstützen können.

    • Das Instacast noch im App Store ist liegt daran das es erst vor ein paar Tagen ein Update gab, und der Entwickler will den Leuten noch die Chance geben zu updaten. Danach ist es auch da weg schrieb er auf Heise.

  • Thomas Stefan Wagner

    Aufgrund Eurer Meldung sowie der bereits erfolgten Abschaltung der Vemedio-Website habe ich mir heute die Instacast-Alternativen angeschaut und mich für Castro entschieden. Erster Eindruck: elegant, intuitiv und ein guter Ersatz für Instacast.

    • Ich habe ebenfalls in Castro meine Instacast Alternative gefunden. Sieht verdammt schick aus und ist sehr übersichtlich. Nur schade um die ganzen Favoriten die ich in Instacast gesammelt hatte.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven