ifun.de — Apple News seit 2001. 18 842 Artikel
   

Die Tage von Apples Fotosoftware Aperture sind gezählt

Artikel auf Google Plus teilen.
46 Kommentare 46

Die Tage von Apples Bildbearbeitungsprogramm Aperture sind gezählt. Bereits letzten Sommer wurde ja angekündigt, dass die Anwendung mit Blick auf die kommende neue Foto App nicht mehr weiterentwickelt wird, jetzt weist Apple offiziell darauf hin, dass Aperture mit dem Erscheinen von Fotos für OS X nicht mehr im Mac App Store erhältlich sein wird.

Sobald Fotos für OS X dieses Frühjahr verfügbar ist, wird Aperture nicht mehr im Mac App Store erhältlich sein.

aperture-500

Der Hinweis findet sich sowohl in der Aperture-Beschreibung im Mac App Store als auch auf der Webseite zur Software und ist wohl auch mehr als angebracht. Es wurde in den vergangenen Wochen bereits kritisiert, dass Apple das Programm weiterhin für 79,99 Euro anbietet, obgleich der „Nachfolger“ bereits in den Startlöchern steht und keine Produktpflege mehr zu erwarten ist.

Das Wort Nachfolger steht hier in Anführungszeichen, weil Fotos für OS X wohl auch auf Dauer nicht den Funktionsumfang des eher auf professionelle Anwender ausgerichteten Aperture bieten wird. Einen ersten Blick haben wir ja bereits auf die neuen Mac-App geworfen, Zielgruppe sind hier wie beim Fotos-Pendant für iOS Privatanwender.

Eine Alternative für im Stich gelassene Aperture-Nutzer wäre die Bildbearbeitungs- und Verwaltungssoftware Lightroom von Adobe. Der Hersteller versucht, Aperture-Anwendern den Umstieg so einfach wie möglich zu machen. Als reines Bildbearbeitungsprogramm mit Profifunktionen bietet sich brandneu auch Affinity Photo an. Die als Photoshop-Konkurrent angetretene Software lässt sich seit dieser Woche zunächst als Beta-Version kostenlos laden.

Donnerstag, 12. Feb 2015, 7:19 Uhr — Chris
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Irgendwie ist immer noch die ernünxhternde Hoffnung das Nutzer zumindest ein Sonderangebot erhalten für eine Alternative

  • Bin durchaus am überlegen auf Lightshow zu wechseln. Ich möchte aber aus Datensicherungsgeünden auch die Foto-Cloud verwenden. Die Frage wird sein, wie eng Lightroom damit zusammenarbeitet.

  • Gute Entscheidung. Die Software gehört zum alten Slogan „Think different“. Mit den paar Profis macht man aber keine großen Gewinne.
    Nur als Kunde bin ich etwas enttäuscht.

  • ja schade. Bin vor kurzem auf Lightroom umgestiegen. Und ehrlich, Lightroom ist schön umfangreicher. Hab es nicht bereut. Nur bereut das ich letztes Jahr nicht genau research gemacht habe, und Aperture gekauft.

    • Das nächste Mal halt etwas besser research machen und dann wirst du weniger regret haben ;-)

      Anglizismen sind amazing.

      • So, nachdem mein Kommentar gelöscht wurde, sage ich es Dir noch einmal das es fucking stupid ist, so reden/ schreiben!!

      • Hast du, @Odde, Verständnisprobleme, bei denen man dir helfen könnte? — Frag nach, die Community (für dich: Nutzergemeinschaft, Leserschaft) hilft sicher gern. :)

      • Diese anglizismen sprechen wohl manchmal eher dafür, dass es sich um „Abhängige“ der benannten Firmen geht, deren Übersetzungsprogramme nicht einwandfrei funktionukkeln. ;)

  • Sehr schade für die letzten „Pro“ User. Aber das Apple es nicht mehr um die geht sondern um den Massenmarkt ist jetzt auch keine neue Erkenntnis. Gut das ich nicht betroffen bin. Ich hoffe nur das die neue „Fotos“ App mindestens so brauchbar wie iPhoto wird. Die Erfahrungen zuletzt haben aber leider gezeigt das auch hier eine Verschlimmbesserung zu befürchten ist. Ich lasse mich aber auch gerne positiv überraschen.

  • Was dauert eigentlich so lange an der neuen Foto App ? Da steckt doch nichts besonderes drin und viele Free-/Shareware kann mehr. Bilder drehen und ein bisschen heller/dunkler tralala ist nichts Neues oder?

    • WLAN war bisher auch nie ein Problem, bei Yosemite dagegen ist es nicht einmal in der 10.10.2 komplett gefixt.
      Deshalb hoffe ich, dass die Photo App wirklich erst dann kommt wenn sie stabil und Bugfrei ist.

      • kenne niemanden mit wlan problemen. was ist das problem – wenn man mal geeignete kanäle zugewiesen hat? das automatische finden des richtigen kanals klappt zumindest bei avm überhaupt nicht.

      • Ich habe das Problem seit Yosemite mit meinem Mac Mini 2012. Es ist so extrem das is mir ein LAN Kabel ins Arbeitszimmer legen musste und dabei nutze ich den neusten Airport Extreme.

  • Lightroom ist KEIN Bildbearbeitungsprogramm.
    Es ist auch nicht mit Affinty Photo zu vergleichen.

    • Natürlich ist Lr ein Bearbeitungsprogramm. Nicht so umfangreich wie andere Programme, aber die meisten Hobby-/Privatanwender werden nicht einmal den Umfang von Lr nutzen.

      • Bildbearbeitungsprogramme wie zum Beispiel Photoshop, Pixelmator und Affinity Photo zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass sie ebenenbasiert arbeiten. Bei Photoshop Lightroom ist dies nicht der Fall. Es ist ausschließlich zur Bearbeitung von Fotos gedacht und kann daher tatsächlich nicht mit den oben erwähnten Programmen verglichen werden.

      • Bei Aperture gibt es (ohne Zusatzsoftware) ebenfalls keine Ebenen.
        Fakt ist, dass Aperture und Lightroom sich ziemlich identisch sind. Aperture ist lediglich eher für Privatanweder, wobei Lightroom in die professionelle Richtung geht.

    • Lightroom ist sehr mächtig. Wissen die meisten nur nicht.

      • Mir ist schon klar was mit Lr geht und was nicht.
        Lr ist aber nun mal nur ein RAW Entwickler und Verwaltungsprogramm. Es hat schon seinen Grund, warum Adobe auch noch Photoshop im Programm hat.

  • Hoffe nur es kommt ein Plugin für die Photoshop & Pixelmator Nutzung mit der neuen Fotos App. Um die Versionierung, Speicherung, cloudsync der Fotos App zu überlassen und die Bearbeitung einem dafür geeignetem Programm. Denn das flexible Erweiterungssystem der App bietet theoretisch unbegrenzte Möglichkeiten.

  • Ich war mit Aperture sehr zufrieden. Jetzt wieder umsteigen wird mir schwer fallen. Obwohl ich es „nur“ zur Archivierung nutze. Bearbeitung erfolgt in PS
    Ob dann meine ganzen Geotaggs und Gesichter sauber mit nach photos genommen wird???

  • was mich jedoch etwas verunsichert, ein Aperture Benutzer/Besitzer kann die Software weiterhin laden, oder verschwindet die Software komplett?

    • Ich denke du wirst unter dem Tab „Einkäufe“ im MAS die Software weiterhin laden können, auch wenn sie nicht mehr verkauft wird.
      Das größere Problem wird wohl die Kompatibilität mit den nächsten OS X Generationen sein.

    • … auf MacRumors war gestern zu lesen:
      Once removed from the Mac App Store, it will no longer be possible for new users to obtain the Aperture software, but those who have previously purchased Aperture will continue to be able to download it from the „Purchases“ tab.

      • …. und genau so habe ich das bei anderen Apps auch schon gehabt.
        Die stehen zwar in der Liste der Einkäufe, können aber nicht mehr aus dem Store geladen werden.
        Wenn man keine Sicherung der App hat, dann ist sie einfach weg :-/

  • Dann werde ich wohl bei Yosemite bleiben müssen. Die Features von Aperture möchte ich nicht mehr missen, auch wenn das Programm manchmal etwas träge reagiert. Ich weiß nicht, warum Apple die App nicht einfach im Store lassen kann und die App zumindest für die nächsten OS X Versionen fit hält.

    • So ist Apple halt. Das machen die doch ständig- bei Hard- UND Software.
      Kein wenn und aber, immer einen sauberen Schnitt- egal was die Kundschaft meint.
      Bei der Hardware sind die immer sofort die ersten, die etwas Neues sofort einsetzen, vor allem dann, wenn der Rest es nicht tut (Power-PC, Thunderbolt, Firewire…) und genau so konsequent und hart verschwinden diese Sachen wieder und man hat einen Menge Schrott beim nächsten Mac rumliegen, der nicht mehr genutzt werden kann.
      Und bei der Software das gleiche Vorgehen (egal, was es dem Kunden kostet)- Leute, die schon länger mit Final Cut Pro gearbeitet haben können ein Lied davon singen, weil seit Version X (10) kann man alles alten Projekte in die Tonne kloppen, oder muss 2 verschiedene Versionen auf dem Mac lassen.
      Kundenfreundlich geht anders!

  • Bin Anfang der Woche auf Lightroom umgestiegen. Auch wenn der Import ziemlich gut geklappt hat muss ich noch ziemlich viel von Hand anpassen, weil ich bei der Gelegenheit gleich meinen Workflow optimiere.
    Ein paar private Archiv Fotos oder mit dem iPhone aufgenommene werden weiterhin in Aperture beziehungsweise Fotos verbleiben.

  • Gute Entscheidung. Lieber andere machen lassen. Die können’s meistens eh besser und ist günstiger.

  • ich hoffe ja sehr, dass es logic nicht irgendwann genau so ergeht.

  • „Es wurde in den vergangenen Wochen bereits kritisiert, dass Apple das Programm weiterhin für 79,99 Euro anbietet, obgleich der „Nachfolger“ bereits in den Startlöchern steht und keine Produktpflege mehr zu erwarten ist.“

    Wenn es danach geht, dürfte man jetzt auch kein iPhone 6, keinen Golf 7 und keine Tageszeitung kaufen. Es steht immer ein Nachfolger in den Startlöchern…

  • Na ja… Kann verstehen, das Aperture eingestellt wird. Wer nutzt Aperture – sicher nicht allzuviele Macnutzer, auch nicht im Profilager.
    Wenn ich heute ein Adobe CC Abo für 60€ im Monat abschliesse, ist Lightroom eh dabei. Wenn ich nur das aktuelle Photoshop für knapp 11€ monatlich nutzen will – auch da ist Lightroom dabei. So what? Die ein oder andere Option wird sicher so gut wie jeder nutzen, der den Mac beruflich nutzt.

  • immer gut
    Konkurenz für Photoshop sollte wöchentlich aus dem Boden sprießen …

    Die zuerst mit 25€ überteuerte Photoshop CC VERSION ist im Moment sowieso nur durch die schon über ein Jahr konstanten 50 % Rabatte haltbar .

    Die 12,95 € entsprechen aber ungefähr der früheren boxversion ( auf Upgrades umgerechnet), und sind fair. Lightroom und Bridge sind auch dabei.
    Im Profibereich hat keiner meiner Kollegen Aperture benutzt. Das war eher eine aufgeblasenen Apple Marketing Show ….

  • Wird „Fotos“ iPhoto ersetzen ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18842 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven