Back to the Mac: OS X 10.9 soll Siri und Apples Karten mitbringen

56 Kommentare

OS X 10.9 wird Siri und Apples Karten auch auf dem Desktop anbieten und folgt damit der von Apple angestoßenen “Back to the Mac“-Logik, die bereits in den vergangenen Jahren dafür sorgte, bewährte iOS-Funktionen auf das Desktop-Betriebssystem zu portieren. Dies berichtet Mark Gurman, der sich in seinem Artikel zwar alle Hintertüren offen lässt, nüchtern betrachtet jedoch eine ganz wahrscheinlich Prognose abgibt.

Apples “Mountain Lion” versteht sich bereits auf die Spracheingabe seiner Nutzern, Apples anstehende Desktop-Aktualisierung auf OS X 10.9 könnte die Siri-Schnittstellen und ein entsprechendes Interface mitbringen.

Unserer vertrauenswürdigen Quelle nach weisen frühe Vorabversionen des nächsten Mac Betriebssystems OS X 10.9 eine Integration von Siri und den Apple Karten auf, die den Mac im nächsten Jahr erreichen sollen. Unseren Informationen nach, ist die Integration der Siri-Sprachkommandos so gelöst wie auf dem iPad unter iOS 6. Noch ist unklar, ob Siri nach Abschluss der Laufenden Testphase zum Start des Betriebssystem-Updates verfügbar sein wird. [...]

Warten wir also ab. Sicher, die zitierten Passagen bringen wenig verwertbare Insider-Informationen mit, alle die eins und eins zusammen zählen können, dürften den Einbau von Siri und Apples Karten in OS X jedoch schon vor Monaten ausgemacht haben.

Gerade die Sprachsuche ist auf Sucheingaben der Nutzer angewiesen um langfristig bessere Ergebnisse zu liefern. Und mit der kompletten OS X-Userbase im Rücken dürfte die Zahl der bei Siri eingehenden Suchanfragen exponentiell ansteigen. Hoffen wir also, dass sich Apples Server wieder fangen, ehe die kommende OS X-Version im AppStore angeboten wird.

Diskussion 56 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Die sollen gefälligst erstmal 10.8 unter Kontrolle bringen…ich habe hier noch immer “Sound Stuttering” bei meinem iMac 2011…das nervt total!

    — KiKANiNCHEN
    • Ja moment mal, logisch fortgesetzt können wir doch mal versuchen, zu extrapolieren, was demzufolge auch noch kommen wird…
      Wann macht das Kartenfeature denn tarsächlich Sinn? Richtig: Wenn die neue Hardware in der Lage ist, GPS-Daten “out of the box” zu empfangen und…bei Cards ja nötig, eine Netzwerkverbindung auch mobil zu halten…
      Und was haben wir dann? Ein LTE-MacBook mit GPS…
      Bei den iPads teilen sich die Funktionen einen Chip.
      Also besteht eine gute Wahrscheinlichkeit, dass es mobilfunkende und navigationsfähige MacBooks geben kann.
      Im übrigen Laptop-Markt gibt es schon seit Langem Laps, die intern GSM-fähig sind…
      Wenn ich Produktentwickler im E-Tech-Bereich wäre, wäre das ein “Alleinstellungsmerkmal”, das ich anstreben würde. (Die Anführungszeichen, weil es sowas zumindest auf Datenfunkbasis ja schon gibt),
      Und Siri ist auch nur dann sinnvoll, wenn man permanenten Internet-Zugriff hat!
      Back to the Mac…ja bitte!
      Auch wenn ich mir gerade erst ein neues MB gekauft habe

      — iDirkPeter
    • Träum weiter. Wenn das nächstes Jahr raus kommt ist dein 2010er MacBook doch schon Stein alt und hat natürlich nicht die notwendige Rechenleistung für Siri! Obwohl, es hat doch bestimmt mehr Rechenleistung als ein iPhone… Egal, es reicht bestimmt nicht…

      — Dextro
  2. Eine Sprachsteuerung ist ja wirklich interessant und ein Rechner (egal ob Desktop oder Smartphone) der auf Zuruf einen Termin erstellt ist eine tolle Sache. Vielleicht sollte sich Apple aber erst einmal darauf beschränken aus Siri unter iOS eine sinnvolle und ausgereifte Funktion zu machen. Solange das ganze nicht mehr als eine nette Idee ist die in der Praxis nicht wirklich gut funktioniert und kaum Mehrwert bringt, hat es doch keinen Sinn das auf den Mac zu bringen. Der einzige Vorteil wäre dann, dass Apple was zu berichten hat…

    — Dextro
    • Das sehe ich nicht so. Auch wenn ich Siri weder auf iOS noch unter OSX nutze/nutzen würde, dürfte es schon etwas bringen. Nämlich die angesprochene Verbesserung durch die OSX User die ihre getippten Suchergebnisse mitbringen.
      Mal ein absurdes Beispiel: Weiss Siri bislang noch nichts damit anzufangen wenn man sie fragt: “Wie sieht das Cover von band xy aus?” und zeigt einfach nur durch eine Websuche mit der Frage.
      Die OSX User könnten danach schonmal gesucht haben per Texteingabe und durch ihre Zustimmung in den (ungelesenen, ellenlangen) AGBs könnten ihre Suchen per Safari alle auf den Apple Servern landen um Siri zu verbessern um künfitg auch unter iOS einfach direkt das Albumcover anzuzeigen.

      — komacrew
      • Naja, das mit den Covern ist ja ein netter Gedanke, aber viel wihtiger wäre, wenn Wolfram Alpha endlich eingedeutscht wird. Im Englischen bezieht Siri viele ihrer Weisheiten vom guten Wolfram, aber in deutsch ist der Name einfach irreführend…alles muss englisch.
        Prinzipiell nicht das Problem, aber bei Fachtermini streicht man dann schon mal die Segel…

        — iDirkPeter
  3. Läuft dann aber nur auf dem neusten Macbook, und nur wenn das vor dem 23.11 gekauft wurde und die Seriennummer ein W enthält

    — Luca
      • Weil OS 11 wohl etwas komplett neues wäre, eventuell eine komplett neue Architektur welche nicht mehr auf UNIX basiert, da das X bei OS X sich von UniX ableitet.

        — iStrassi
      • @iStrassi: Du…Apple kann das ganze auch einfach “OS Drummelbums” nennen.
        Das heißt aber weder, dass das OS dann etwas komplett neues ist noch das es sich kaum unterscheidet…hat also garnichts zu sagen.

        — Benjamin
    • @iStrassi:

      Wie bitte?!?! Wieso leitet sich das “X” bei OS X von UNIX ab?!?!? Wo hast du das denn her?

      Wahrscheinlich sprichst du auch das “X” in OS X auch als “X” (Buchstabe) aus, oder?

      Dieses “X” ist ein römisches Zahlenzeichen, nämlich das Zahlenzeichen für die Zahl “10″. (Damals hatten wir so etwas noch in der Schule gelernt)

      Daher wird OS X auch “OS 10″ ausgesprochen.
      Schau dir einfach ‘ne Keynote an in der von OS X die Rede ist. (Wenn einer weiss wie’s ausgesprochen wird, dann ja wohl Apple! ;-))

      Ferner heisst es einfach Mac OS “X” (10!) weil es der Nachfolger von MacOS 9 ist! Leuchtet ein, oder?

      — JD
  4. Mich wundert sowieso, warum es die Maps nicht für den Desktop (Mac/Windows). Wäre ja auch wahrscheinlich für viele User einfacher, die Probleme zu melden. Oder ev. POI einzutragen.

    — Jo
    • das frage ich mich auch. schlimmer als unter IOS hätte es auch unter OSX nicht werden können und Apple hat durch die Freigabe ja gezeigt das man es auf über 400 Mio Geräte loslassen wollte. Warum also nicht die restlichen OSX User auch zum Betatest einladen??

      — komacrew
      • Ich finde faszinierend das die Navigation so gut funktioniert. Es werden mir auch POIs in der Navi-Ansicht angezeigt die ich in der Übersicht nicht sehen geschweige denn danach suchen kann. (Beispiel: Indische Restaurants in Köln aufm Ring. Suche liefert keine Resultate, aber im Vorbeifahren wird’s als POI angezeigt??)
        Allerdings wohne ich immernoch in dem riesigen Naturschutzpark östlich von Köln der komplett keiner ist und teilweise 12 Jahre geschlossene Bäckereien führt, aber dafür alle anderen POIs nicht kennt….
        Und eine Verbesserung ist trotz quasi wöchentlicher Meldung als Problem nicht in Sicht

        — komacrew
  5. 10.9 wird Lynx heißen. Habe das eben bei wallstcheatsheet.com gelesen. Artikel “Apple OS X Name Rumors Swirl…

    — Mickey Mouse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14171 Artikel in den vergangenen 4693 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS