ifun.de — Apple News seit 2001. 18 398 Artikel
   

App-Bundles: Wer nicht aufpasst, zahlt zuviel

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Die mit iOS 8 von Apple neu eingeführten App-Bundles können durchaus ein Schnäppchen sein. Nehmen wir beispielsweise das neu vom GEO-Verlag vorgestellte Städtereisen-Paket, hier bekommt ihr drei iPad-Apps im Wert von 23,97 Euro für schlappe 9,99 Euro. Allerdings solltet ihr beim Bundle-Kauf stets die Augen offen halten, denn sobald ihr eine oder mehrere Apps aus diesen Paketen bereits besitzt, wird der Bundle-Kauf zum Glücksspiel.

bundle-500

Im Beispiel oben haben wir bereits zwei der drei angebotenen Apps gekauft, die dritte würde einzeln mit 7,99 Euro berechnet werden. Beim Klick auf das App-Bundle wird uns hier aber kein Preis zur Vervollständigung des Pakets angeboten, sondern wir bezahlen statt der ausstehenden 7,99 Euro den vollen Paketpreis von 9,99 Euro. Ein Ärgernis, das sich durch saubere Programmierung sicher lösen ließe.

Im Bundle teils teurer als beim Einzelkauf

Noch chaotischer wird es jedoch, wenn der App Store erkennt, dass ihr bereits im Paket enthaltenen Apps besitzt und euch eine Angebot zur Vervollständigung macht. Dabei Geld zu sparen ist durchaus nicht die Regel, teils will der App Store statt dessen nämlich mehr Geld von euch, als ihr für die fehlenden Apps im Einzelkauf bezahlen würdet.

weather-pro-bundle

Komplett verwirrend wird es dann, wenn eine App in mehreren Paketen enthalten ist. Abhängig davon, über welches der Pakete man mit dieser App vervollständigen will, schwankt der Preis für die Anwendung mitunter stark. Tom schreibt uns:

Nach dem Readdle Newsletter heute morgen überlege ich mir PDF-Expert Pro 5 zu holen. Aktuell habe ich in den verschiedenen Bundles die Option die App für 5,72, 6,22 oder 8,99 Euro (Normalpreis) zu kaufen.

readdle-bundle-preise

Das Chaos um die App-Bundle-Preise ließ sich in den Tagen direkt nach der Veröffentlichung von iOS 8 noch mit Anfangsproblemen entschuldigen. Inzwischen könnte man aber erwarten, dass Apple diese Funktion entweder korrekt implementiert hat oder schlichtweg solange wieder abstellt, bis die für den Anwender teils mit unnötigen Kosten verbundenen Fehler behoben sind.

Montag, 29. Sep 2014, 15:11 Uhr — Chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bisher nur schnäppchen gesehen :) vorallem bei Gameloft ;)

  • sind die Entwickler nicht für die preisgestaltung innerhalb des verantwortlich? d.h. im letzten Beispiel sollte doch eher readdle gucken, dass die das verhältnis app-preis /bundlepreis in den verschiedenen kombinationen stimmt?

    oder gibt es da eine automatische berechnung, seitens apple?

  • Das Cut the Rope- Bundle würde mich die vollen 3,99€ kosten, obwohl ich alle darin angebotenen Apps gekauft habe.

  • Oder Lösung 3. Der Mensch hat ein Hirn und kann es auch mal nutzen. Apple bietet sowas an. Schön und gut. Wenn die Appentwickler da Mumpitz machen, dann werden sie schon sehen ob sie da durch Geld gewinnen aber evtl. Kunden verlieren. Wenn man auf sowas reinfällt, dann kauft man bestimmt auch Aktimel, denn Aktimel aktiviert Abwehrkräfte -.- soll heißen: Hirn einschalten!

  • Ich sehe bei den Bundlepreisen kein wirkliches Problem. Wenn man schon eine App hatte und dann eine weitere benötigt, dann muss man diese separat kaufen. Ist in anderen Märkten doch genauso. Das sind einfach Paketpreise. Wenn man sich nachträglich z. B. fürs Auto vom Fahrzeughersteller ein Navi kauft und es von diesem einbauen lässt, wird es sicher auch teurer sein, als wenn es gleich bei der Fahrzeugbestellung geordert wird (Einbaupreis). Das kann man selbst bei anderen Bundles erleben –> kaufe einen Mac und einen Drucker und bekomme x EUR Rabatt. Würde ich also jetzt zu meinem Händler gehen und ihn auf den Rechnerkauf vor 2 Jahren und den jetzigen Kauf eines Druckers mit dem entsprechenden Rabatt ansprechen, würde er wohl kaum „Ja“ schreien. Also völlig ok.

    • Das ist schon richtig, aber im AppStore ist es ja zurzeit so um auf dein Beispiel einzugehen: der Drucker kostet im Bundle 50€, nach 2 Jahren wenn du in den Laden gehst 80€, Aber wenn du den Verkäufer auf deinen Mac hinweist kostet er aufeinmal 100€…
      Wäre der Preis im Bundle gleich wie ohne das Bundle wäre es meiner Meinung nach auch vollkommen ok, aber nicht noch teurer. Da ist eindeutig was schief gelaufen bei der Implementierung

  • Es werden die bisherigen Käufe zu dem damals getätigten Preis angerechnet.

    Daraus ergibt sich allerdings auch, dass ich zB Worms 3 quasi geschenkt bekommen habe, da ich die beiden ersten Teile bereits zum Vollpreis bezahlt hatte und das in Summe wohl den Bundlepreis überstiegen hätte.

    Wer aufpasst bekommt eventuell was geschenkt. ;-)

    • Nachtrag:
      Hab ich damals das Radnavi für 0.00 Euro im Angebot statt für regulär 8.99 Euro gekauft und schaue dann im Bundle „Rad und kfznavi zum für’n halben Preis“ wird mir 0 Euro angerechnet und die Ersparnis ist hin.

      So meine Beobachtungen

      • Ich hatte Printer Pro schon auf dem iPhone und musste gleichwohl im Bundel dafür bezahlen, offenbar weil mein Kauf damals kostenlos gewesen war. Readdle sagt:_ Wende dich an Apple. Apple sagt: Kauf wurde nicht zweimal in Rechnung gestellt. Naja: beim nächsten Mal muss ich halt besser aufpassen.

  • Würde ich auch mal gerne wissen, wie die ganze Verrechnung funktioniert. Scheint, als machen die ein Staatsgeheimnis daraus!

  • Ist mir auch bei einem Spiele-Bundle aufgefallen.
    Ich habe alle drei Apps dieses Bundles schon separat vorher gekauft…und um das Bundle zu vervollständigen, muss ich 1,02 Euro zahlen. Dabei hab ich ja schon alle Apps.

  • Angebot und Nachfrage… Leider muss ich im Supermarkt auch feststellen das große Packungen teurer sind als die Summer der kleinen um auf die selbe Menge zu kommen. Traurig aber Realität. Aufpassen muss man halt immer

  • Komm lass Dich nicht verarschen, vorallem beim Preis…. (Media/Saturnprinzip geht doch voll auf)

  • Da habe ich genau andere Erfahrungen gemacht. Es gibt ja diese schönen Foto Kochbücher, wo es auch ein Bundle mit fünf von diesen Kochbüchern gibt. Ich hatte schon drei davon und als ich mal auf Bundle vervollständigen gegangen bin, gab es das Bundle, also die fehlenden beiden Kochbüchern umsonst. Hab auch schon Rechnung über 0EUR bekommen. Der Kaufpreis der drei Kochbücher, die ich schon hatte, haben auch den Bundle Preis übertroffen, von daher passte das nach meiner Logik auch. Fand ich gut :)

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18398 Artikel in den vergangenen 5389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven