ifun.de — Apple News seit 2001. 30 388 Artikel

Abstürze und eingefrorene Programme

Zu viele Fehler: macOS Catalina 10.15.4 läuft nicht rund

172 Kommentare 172

Mit macOS Catalina 10.15.4 läuft leider nicht alles rund. Anwender berichten von eingefrorenen Programmen und häufigen Abstürzen. Zudem scheint der Apple-Browser Safari in der aktuellen Version zickiger beim Umgang mit Cookies und der Anzeige von Webseiten.

Macos Fehler Dein Computer Wurde Neu Gestartet

Auffällig viele Nutzer berichten nach dem Update auf macOS Catalina 10.15.4 über Fehlverhalten von Finder und Programmen. Die Apps frieren ein und es ist ein Force Quit oder gar Neustart nötig, um den Fehler zu beheben. Teils lässt sich der Mac hier nichtmal über das Apfel-Menü neu starten, sondern es ist ein harter Neustart durch Drücken des Ein-Aus-Schalters nötig.

Ein weiteres Problem können wir mittlerweile aus eigener Erfahrung bestätigen. Der Mac stürzt im Ruhezustand komplett ab und legt nach dem Aufwecken einen Neustart hin. Zumindest teilweise scheint dieser Fehler allerdings nur dann aufzutreten, wenn externe Geräte an den Rechner angeschlossen sind.

Safari tut sich in der neusten Version teils bei der Anzeige von Webseiten schwer. Benutzer berichten von leeren oder auch verkleinert dargestellten Webseiten, die Fehler treten dabei ohne nachvollziehbares Muster auf. Zudem „vergisst“ der Browser häufiger auch Cookies, die er eigentlich speichern sollte. Dies äußert sich beispielsweise darin, dass ihr DSGVO-Meldungen auch dann angezeigt bekommt, wenn ihr diese erst tags zuvor akzeptiert habt.

Titelbild: Tim Gouw
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
31. Mrz 2020 um 10:37 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    172 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Die besagten Gehemmter hatte ich in der Version davor. In dieser Version ist bei mir tatsächlich noch kein Fehler aufgetreten

    • Kann ich bestätigen, Absturz nach Ruhezustand waren im letzten Release an der Tagesordnung, wenn ein USB flash eingesteckt war. Die neue Version ist ungewöhnlich stabil

  • Mein MacBook 16″ stürzt im Ruhezustand auch ab, wenn nur das Netzteil eingesteckt ist.

    • Schalte die Funktion „Power Nap bei angeschlossenem Netzteil aktivieren“ aus.
      Dann stürzt es nicht mehr ab.

    • Besonders wichtig war es das 16 Zoll zu erwähnen, gell ;-)

      • Naja, weiß man halt sofort dass es die neueste Generation ist.

      • So macht man das eben, um ein Hardwarefehler auszuschließen bzw. zu erkennen. Oh man Probleme haben einige Leute…

      • Ja ist es, Farbe und Festplattengrösse kann man sich schenken. Die eingebaute Grafikkarte wäre aber zb wieder von Interesse.

        Bei mir ist es das 16 mit großer GraKa und wenn ich einen Usbc hub mit Monitor angeschlossen habe stürzte es nachts ab. ohne ist es heute nicht passiert.

      • Garfilexx weiß, was zu einem Absturzbericht alles dazugehört:
        Angabe der Hadware, Software und durch welche Umstände der Fehler entsteht. Das alles sind nützliche Informationen für die, die an der Diskussion teilhaben wollen. Aber Leute wie Du, denken, dass es nur Angeberei ist.

    • OS X ist schon seit Jahren scheisse! Jeder der da noch mitzieht genauso!

    • Dieser Fehler tritt bei mir mit und auch ohne Power-NAP (Batteriebetrieb / Netzteil) auf.
      Das isat es also nicht!

  • Bei mir läuft alles wie es soll. Sogar besser wie vor dem Update

  • Also ich beobachte das seit Catalina im Allgemeinen. Dann gab es ja noch die 2 Monate wo Catalina das USB Teathering mit allen Kameraherstellen kaputtoptimierte. Es ist wirklich zum Kopfschütteln

  • Seit Monaten drücke ich mich um eine Update von Mojave nach Catalina, immer in der Hoffnung, dass Catalina endlich irgendwann seinen Banana ware Status verliert. Nun muss man lesen, dass es immer noch oder wieder Probleme gibt. Es ist echt gruselig und zum heulen wie negativ sich die Qualitätssicherung – Software wie Hardware – bei Apple so in den letzten entwickelt hat.
    Danke für den Hinweis ifun!

    • Blöd wenn man ein Macbook Pro mit Catalina schon kauft :/

    • Auf einmal finde ich es gar nicht mehr so tragisch, dass auf meinem MBP Early 2011 nur High Sierra unterstützt wird :)

    • Dito.
      Wollte heute eigentlich von Mojave updaten, lasse es aber nun lieber wieder
      Mein MBP2015 läuft gut. Schade, dass catalina mit nix bringt :(

    • Auf meinem MBP 2015 bisher keine Probleme, egal auf welcher Version. Ist halt auch immer nur eine Momentaufnahme, irgendwer wird immer Probleme haben. Heißt aber nicht, dass es in der breiten Masse nicht funktioniert.

      • Da scheinen hier viele anderer Meinung zu sein. Catalina ist das erste X-OS, dass ich nicht spätestens nach 1-2 Monaten nach Erscheinen installiert hatte und wie man sieht völlig zu recht. Ich bin schon seit 2004 dabei und verfolge die Qualitätsentwicklung mit Sorge

    • In einem Forum sind überdurchschnittlich viele Leute, die aus welchen Grund auch immer Probleme haben. Ich arbeite seit Monaten mit Catalina 8 Stunden am Tag und weder bei mir noch bei den 4 anderen Macs in unserem Haushalt gibt es ein Problem, das man auf Catalina zurückführen könnte. Kein Einziges. Und genauso wird es auch bei der größen Mehrheit der Anwender sein.

      • Jupp. Ist wie mit den Flugzeugkatastrophen. Fällt eins runter wird wie wild berichtet. Das jeden Tag x-tausende Flüge (ok, momentan eher weniger) ohne Probleme laufen wird nirgendwo berichtet. Ist ja nicht reisserisch, interessiert ja keine Sau….

      • Und deshalb muss man natürlich Fehler verharmlosen. Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht

      • Naja, ich bin jetzt schon zweimal wieder zurück.
        Meine Grau sammelt Kinder Fotos in der Fotos App, mittlerweile ca. 40.000 Stück, ist mit Mojave kein Thema. Aber die Fotos App von Catalina will die alte Bibliothek nicht importieren. Alle neu machen ist keine Option.
        Mail läuft auch nicht rund.
        Vielleicht ist mein macmini einfach zu alt.

      • diesen post finde ich schon ausgrenzend. natürlich werden in einem Forum, wo man Abhilfe gegen Probleme sucht, nicht die dinge hervorgehoben, die funktionieren. warum sonst brauche ich denn so ein Forum, in dem ich verzweifelt herumsuche, um jemanden zu finden, der weiß wie ich mein Problem vielleicht in den griff bekomme. ansonsten hätte ich gar keinen Grund mich hier herumzutreiben, da ich meine zeit gerne sinnvoller nutze…

    • …wäre ja auch zuviel erwartet, dass nach einem update ein einfacher internetbrowser funktioniert…(man sollte die Anforderungen an apple nicht zu hoch hängen)

    • Lass es, wenn du kannst!

      Mojave läuft geschmeidig und Catalina ist nach wie vor eine Dauerbaustelle…

      Vielleicht ist ein Clean Install die Lösung zu fast allen Bugs, Glitches und Fehler…

      Macht halt kaum einer!

      • Ganz genau! Bin auch weiterhin auf Mojave. Null Probleme, dazu das gute alte iTunes. MacBook Pro – Farbe: Silber

      • schwarzes_schaf

        habe letzte woche ein clean install gemacht- nur enttäuschung! Mail stürzt ab, finder stockt und der mac ist deutlich langsamer!

    • Boah dann lass ich es auch bleiben.
      Auf Macbook 12 2017 läuft noch safe Sierra, weil ich damals schon keine Bock auf ne Buggy Beta Version von HighSierra hatte auf dem Mini 2018 bleibt dann vorerst schön Mohave…da läuft die eGPU wenigstens zu 80% der Fälle direkt wenn man einschaltet.

    • +1

      Will auch nicht Updaten ;-)
      Kein 32Bit .. Restriktionen wie unter Windows Visa und jetzt noch Abstürze

    • seelenpfluecker

      Laß es bleiben. Bleib um Himmels willen bei Mojave.

  • Bei mir läuft auch alles ohne Probleme

  • Muss ich leider bestätigen. Twitter und sogar Fotos stützen ständig ab.

  • Habe bislang auch nichts davon feststellen können. Alles Top!

    (MBP 13″ 2019)

  • Ich habe solche Probleme bei meinem iPhone XS Max unter iOS 13.4 sehr häufig. Oft stürzen Apps einfach ab. Hauptsächlich die hauseigenen Apple Apps. Die totale Katastrophe ist die Apple Dateien App. Die ist eigentlich völlig unbenutzbar bei mir. Besonders wenn man ein Netzlaufwerk eingebunden hat.

  • Und das Cover Problem in der Music App ist auch nicht gefixt worden.

    • Moin!

      Hast Du es denn als Fehler an Apple gemeldet?
      Wenn man nur irgendwo dewegen meckert ändert sich genau nichts.

      Apple wird erst tätig, wenn sich viele über Probleme beschweren, je mehr, desto mehr Aufmerksamkeit bekommt so ein Fehler.

      • Man sollte meinen sie hätten mäckernde QA-Abteilung.

      • Das Problem wurde schon tausendfach an Apple gemeldet @iMactouch …

      • Und wenn es tausendmal an Apple gemeldet wurde, ist es besser wenn es zweitausendmal an Apple gemeldet wird!

        Also Ar… hoch und Fehlermeldung tippern.

      • Die Probleme mit der Musik App gibt es schon seit der allerersten Developer Beta, also rund 6 Monate (!) vor der ersten Public Beta von Catalina! Auch ich habe die Fehler zigfach Apple gemeldet, keine Reaktion und bisher ist immer noch alles beim Alten.
        Dabei hatte ich extra wegen Catalina einen Mac mini late 2018 gekauft. (Wechsel von einem Mac Pro 2010)
        eGPU funktioniert immer noch nicht!
        Musik App und Foto App sind ebenso immer noch mit massiven Fehlern übersäht.
        Also, erzähl mir, was dich annehmen lässt, dass Fehler nicht schon 1000-fach an Apple gesendet wurden?

      • Fehler an Apple melden bringt nix. Das Feedback Programm ist doch eh nur zum Schein da. Ich hab seit iOS 13 Beta 1 einige Bugs hundertmal gemeldet, unter anderem wegen Apple Mail. Gefixt wurde nix. Da läuft selbst Android mittlerweile stabiler. Apple OS sind Müll.

  • Mit MacOS habe ich auch Probleme und muss auffällig oft booten. Mir fällt auf, dass das neue iOS unzuverlässiger ist. Die Podcast App stürzt ca. alle 10 min ab.

  • Kann ich – bis auf das Abstürzen im Ruhezustand – leider alles so bestätigen. Es ist unglaublich nervig.

    Darüber hinaus habe ich sowohl mit macOS 10.15.4, als auch iOS 13.4 laufend Probleme mit dem hiesigen wlan. Verbindung zum wlan besteht, jedoch keine zum Internet. Es ist zum Haare raufen & nicht ersichtlich, woran das liegt. Das Apple TV scheint davon nicht betroffen, das Handy meiner Freundin (Android) & mein Arbeitslaptop (Win 10) laufen ebenfalls – am Router sollte es daher nicht liegen.

    • Moin!

      Das kann ich leider bestätigen. Man muß einfach auf ein anderes WLAN wechseln oder das WLAN Aus-/Einschalten und schon geht es wieder.

      Auf meinem 11er habe ich seit 13.4 auch noch ein komplettes Einfrieren für ca. 1 Minute. Danach geht es weiter als wenn nichts gewesen wäre.

      Apple hat es nicht mehr drauf!

    • Schalte die Funktion „Power Nap bei angeschlossenem Netzteil aktivieren“ aus.
      Dann stürzt es nicht mehr ab.

    • Und ich dachte, ich wäre der einzige mit diesem Problem :-)

  • Ich kann das bestätigen. Das war aber auch schon vor dem letzten Update so. Ich muss ab und zu für Videochat einen anderen Browser als Safari nutzen. Unter Firefox und gleichzeitigem Gebrauch von Safari, friert der Mac dann ein. Der Neustart ist dann nur noch manuell möglich. Über das Menü geht dann nichts mehr. Abhilfe: Firefox deinstalliert in Chrome :( drauf. Jetzt laufen beide Browser parallel.

  • Leider existiert der nervige Bug immer noch, dass sich die Apps im Launchpad sporadisch nach einem Neustart anders sortieren bzw. aus dem Ordner Andere einfach auf die Übersichtsseite erscheinen. Appleforenbeiträge, eigener Fehlerbericht und es geschieht einfach nichts.

  • Frank Frankfurt

    Den Neustart nach Sleep habe ich hier mit Mojave auch…Mac mini 2018. Das liegt am Bridge OS (17P4263), also dem Betriebssystem auf dem T2 Chip.

    Mit der letzten Sicherheitsaktualisierung von macOS Mojave kam diese neue Version vom Bridge OS.

    Zum k*tzen…. Sorry.

    Hint: Mit
    log show –predicate ‚eventMessage contains „Previous shutdown cause“‚ –last 30d
    kann man sich die Neustart Gründe (für die letzten 30 Tage (30d) anzeigen lassen. Erscheint da „-20“ ist es der Bridge OS Bug/Neustart nach Sleep.

    Mein Mac mini läuft mittlerweile ununterbrochen / kein Sleep mehr….. Stromkostenrechnung FTW!

  • Kann ich genauso nachvollziehen – allerdings schon vor dem Update Nach dem Zuklappen und ca. 45 Min passiert sporadisch ein Vollcrash, anschließend habe ich immer diese Fehlermeldung im Crashreport:

    panic(cpu 4 caller 0xffffff80052288b7): „AppleGFXHDADriver::setPowerState(0xffffff80403f1800 : 0xffffff7f88b52b6e, 0 -> 1) timed out after 10147 ms“@/BuildRoot/Library/Caches/com.apple.xbs/Sources/xnu/xnu-6153.81.5/iokit/Kernel/IOServicePM.cpp:5302

    Es ist immer der AppleGFXHDADriver, der genannt wird. Habe da schon ein Ticket bei Apple offen, meldet sich nur nach 3 Wochen niemand bei mir zurück. Dachte mittlerweile schon, dass es ein Hardwarefehler meine Grafikkarte ist.

  • Mein Mac erwacht neuerdings unregelmäßig selbstständig auf; d.h. gefühlt nach dem Update auf 10.15.4.
    Ich kann mich erinnern, dass ich das schon einmal mit einer vorherigen OSX Version hatte, was von Apple gefixt wurde. Damals erwachte mein Mac nicht nur von alleine, sondern startete sich auch (hörbar) im Ruhezustand neu.

    Kann noch jemand selbstständiges Erwachen aus dem Ruhezustand bestätigen?

    • Ich kann dies leider bestätigen. Leider steht mein iMac im Schlafzimmer, so dass es nachts wieder mal sehr hell wurde. Ich schalte den Rechner jetzt nachts aus, hätte aber lieber ein funktionierendes System.

      Auch die Abstürze bei Programmstarts kann ich leider bestätigen. Bei mir hilft meistens nur ein Neustart über den Hardware-Schalter. Ich hoffe, dass bald eine neue Version die Probleme korrigiert.

    • Das selbständige Erwachen hatte ich letzte Nacht auch!!!
      Mein neues MacBook Pro habe ich gerade erst seit 11 Tagen.

  • Bis Heute, alles noch nicht gehabt.

  • – Der LAN-Anschluss an Port 2 meines
    Macbook Pro funktioniert nicht

    – Mail iOS synchronisieren nicht mit OSX
    fehlerfrei

    – Lesezeichen synchronisieren nicht
    zeitgleich bzw. mit erheblichen Verzug

  • Bei mir ist Mail häufig offline und lässt sich nur durch einen kompletten Rechnerstart wieder beleben.

  • Die Fotos App macht wieder große Probleme , obwohl sie zuvor nach Anfangsproblemen rund lief!

  • Apple und Software Qualität, das hat für mich leider nichts mehr mit einander zu tun. Dabei nutze ich macs privat und beruflich seit 20 Jahren und war immer ein großer Fürsprecher. Leider habe ich aber auch keine für mich passende Alternative. Ich hoffe wirklich, dass sie es irgendwann wieder in den Griff kriegen.

    • Ganz genau!
      Es ging eine ganze Zeit seit meinem ersten Mac (Performa 475, ca. 1995) nach oben. Aber seit ca. Mavericks geht es richtig herunter. Da wird nur noch irgendwelcher merkwürdiger Kram hingerot… und alles andere ist egal. Mir wäre es völlig recht, wenn es nur noch alle zwei Jahre ein neues System geben würde, das dann aber auch wirklich funktioniert.

      Und nein, ich brauche keinen neuen *ojis!

      • Sie sollten es wie Synology machen und ganz klar sagen, dass sie noch mehr Zeit brauchen, anstatt ein „best macOS we’ve ever created“ rauszuhauen, dass seinem Namen nicht verdient hat.

  • Ebenfalls keine Probleme – evtl. wieder die „berüchtigten“ Einzelfälle ;)

  • Keine Probleme bis auf einen komischen Bug, der noch gar nicht aufgeführt wurde. Nach dem Ruhezustand werden Filme in wahnsinniger Geschwindigkeit angespielt. Nach einem Neustart alles wieder Tutti.

  • Mein iMac: Alles bestens. Mich ärgert nur, dass Apple es nicht schafft den Apple Configurator 2 so zum Laufen zu bringen um die Icons auf dem iPhone und iPad neu zu ordnen!

  • Bei mir startete mein MacBook Pro 16 im Ruhestand neu, wenn es am Netzteil war. Hatte dann die Funktion „Power Nap bei angeschlossenem Netzteil aktivieren“ ausgeschaltet. Seitdem stürzt es nicht mehr ab.
    Vor 10.15.4 kam es nicht zu den abstürzen.

    • Wo finde ich die Funktion „Power Nap bei angeschlossenem Netzteil aktivieren“? …
      Vielleicht hilft mir das Ausschalten ja auch?

      • Falls noch niemand geantwortet hat: Die finden Sie in den Systemeinstellungen unter dem Reiter »Energie sparen« und dann bei dem Unterpunkt »Netzteil«.

  • Bei mir läuft soweit alles stabil.
    Das einzige was mich aktuell etwas stört ist die „rote 1“ bei den Systemeinstellungen. Hier zeigt er mit ständig an, dass ein Update zur Verfügung steht. Wenn ich aber auf Softwareupdates klicke zeigt er mit keins an: „Ihr Mac ist auf dem neusten Stand“ Die „rote 1“ bleibt aber trotzdem.

  • Läuft hier einwandfrei.
    Die Softwarewehen werden uns noch 2 Jahre (+/-) begleiten bis der Umbau abgeschlossen ist. Da muss Apple durch.

  • Nach der Erst-Installation der Catalina (Beta) ging mein W-LAN ohne Probleme. Nach dem 1.oder 2. Update ist mein mbp 15 zwar auch verbunden, jedoch nur mit dem 2.4 Netz. Und das dann auch noch extrem langsam. Hab jetzt erstmal ein Lan-Kabel eingesteckt. Ich hoffe auf Besserung

  • Hier auch keine Probleme und ich arbeite mit dem Teil mehr als 10 Stunden am Tag.

    Mache aber auch einen jährlichen clean install mit der x.1 Version von MacOS

  • Ach, war das früher schön- wenn man das MacBook anhaben wollte, drückte man einfach den Power-Button (damit war es auch möglich mal die Tastatur zu reinigen, ohne dabei das MB einzuschalten), man konnte den Akkuzustand im ausgeschalteten Zustand prüfen, gegen das Ladekabel stolpern, ohne eine Ladebuchse, oder das MB zu zerstören … alles, was ich frührer mal richtig gut fand bei Apple, haben die mit und mit „entsorgt“ … mein MB crashed genau so beim Standby – seit OS-Catalina- davor war alles ok (sogar mit 32 bit-Programmen!).
    Ich hoffe Apple fängt sich irgendwann mal wieder- im Moment ist es für mich nicht mehr das, was ich mal so toll fand.

    • Also hier läuft das System richtig rund, ich hatte schon seit Monaten keinerlei Abstürze mehr. Das selbst mit Entwicklungstätigkeiten mit Java, Forms, Reports und Excel und C. Ab und zu einmal ein Update und das war es schon.
      Oh, das ist ja gar nicht meine Mac, sondern das dienstliche Notebook, das aufgrund des Home Office jetzt auch noch hier steht.
      Der mit den Abstürzen und auf einmal eingeschränkten Funktionen ist ja mein MacPro 2013.

      Wie sehr sich doch ein Blatt wenden kann…

      • Naja- bei Mircosoft läuft auch nicht alles rund. Mir geht es tierisch auf den Zeiger, wenn MS meint, mir meine Windows- und Outlook-Einstellungen abändern zu müssen. Die größte Seuche ist Office365 – speziell Outlook (meine Meinung) – war früher mal ein tolles Programm. Jetzt sind mit viel Schnickschnack auch viele Fehler hinzugekommen- teilweise funktionieren die einfachsten Sachen nicht (mehr).
        Viele kommen ja anscheinend gut damit klar, aber ich nicht. Beim kopieren via IMAP geht schlecht- unter anderem haben anschließend alle Mails das gleiche Datum (toll)…
        Könnte noch lange weiter machen… Fakt ist: der Zwang immer wieder Neues in bestehende Software reinzupacken (und wenn es nur optische Änderungen sind) führt anscheinend bei einigen Hersteller dazu, dass die Qualität der Software nicht unbedingt besser wird (eher das Gegenteil ist bei Einigen der Fall).

  • Bei mir läuft alles gut. Seit diesem Update fährt der Mac wieder vernünfitg runter, wenn man eine externe Festplatte angeschlossen hat. Zuvor war das ein Glücksspiel.

  • Bei mir läuft macOS Catalina ohne Probleme.
    (MBP 13″ Mitte 2009)

  • Bei meinem MBPr 13,3 Late 2012 läuft alles prima.

  • bei meinem MBP13 Early 2015 läuft alles tutti seit und vor dem Update!

  • Habe ich bei meinem imac nicht! Läuft rund wie vorher auch

  • Ich habe seit 10.15.4 „Mini-Ruckler“ bei Bluetooth Geräten. AirPods stottert der Ton und der Mauszeiger mit meinem Trackpad springt unregelmäßig.
    BT / PRAM Reset bringt keine Lösung.

  • Also bei mir läuft macOS 10.15.4 rund!
    Keine Störungen oder „komische Randeffekte“.

  • Mein MBP Pro Mid 2012 läuft noch mit Mojave. Und das sehr gut.
    Ich habe hin und wieder mal daran gedacht, auf Catalina zu updaten.
    Ich denke, das wird wohl nicht mehr passieren.

  • Alle Jahre wieder das Problem, dass das Programm die Fenstergrösse des Finders nicht merken kann. Nervt!

  • Abstürze sind nicht so wild. Deutlich mehr nervt mich, dass Catalina die Fotomediathek auf der externen Festplatte nicht mehr mit der Cloud abgleicht.

  • MacBook Pro 15 Zoll 2017 läuft perfekt ohne Probleme.

  • Das mit den Cookie Meldungen hab ich aber schon seit Monaten. Gefühlt gebe ich die Bestätigung alle 3-4 Tage auf manchen Webseiten..

  • Die Musik App ist der größte Schrott.

  • Wollte auch heute endlich updaten, nun bleibt es endgültig. Mohave läuft fehlerfrei, was solls.
    Sidecar hätte mein Gerät eh nicht unterstützt.

  • Bei mir gehen, seit dem Update, sämtliche USB- und Lightning-Ports des MacBook Pro nicht mehr. SMC und Neuinstallation brachten nichts.

    • Was meinst Du mit Neuinstallation, Drüber installiert oder wirklich ganz neu. Wichtig ist Platte komplett löschen und dann sauber aufspielen. Und ganz wichtig !!!! Nach der Neuinstallation KEIN Backup einspielen.

      • Wirklich ganz neu! „Cmd + alt + R“ und dann Festplattendienstprogramm und die gesamte Platte gelöscht. Ohne Backup mit einem USB-Stick komplett neu aufgesetzt. Kein Erfolg.

    • Oha, dann bin ich nicht der einzige Betroffene. Zeitgleich mit dem Update verabschiedete sich auch mein USB C Port Links unten.
      Der obere funktioniert noch weitgehend.

      Aufladen klappt aber gar nicht mehr über das mitgelieferte Netzteil. Mit einem iPhone 11 Pro Netzteil aber kurioserweise schon. Aber mega langsam.

      Komplettes zurücksetzen auf Werksauslieferung (High Sierra) + Festplattenformatierung, SMC und VRAM löschen brachte auch nichts. Diagnose spuckt auch keine Fehlermeldung aus.

      Dann hat das Update wohl schön unsere Hardware zerschossen, was wir dann bestimmt selbst bezahlen dürfen. -.-

      • ..auch bei uns in der Firma sind mehre Rechner davon betroffen: USB-C Ports funktionieren vereinzelt gar nicht mehr. SMC und VRAM löschen brachte auch nichts.

  • Apple sollte mal ne Stufe runterschalten und neue Versionen von MacOS nur noch alle 2-4 Jahre veröffentlichen. Dafür zwischendurch die User mit Updates und einzelne Paketupgrades (sofern fertig entwickelt) mit neuen Funktionen versorgen!

  • Seit Samstag habe ich das Update drauf. Bis jetzt lief alles gut. Heute morgen dann beim Anschliesen meiner TimeMashine HDD gab es einen Reboot. Seit dem aber auch wieder alles iO. Mal schauen was da noch so kommt …

  • Mac Pro 2019, alles super… nur nicht mit synology… aber ggf bin ich da zu unwissend

  • Unter Catalina Blink das Dock nach dem ausschalten kurz auf, als sei ein zweites Dock aktiv.

  • Und ich wollte die Osterferien dazu nutzen, von Mojave auf Catalina upzudaten, weil Catalina nun wirklich mittlerweile rund laufen sollte. Ooookay, dann werd ich Catalina mal überspringen und auf das 10.16.1 Release im Herbst warten (eine .0 kommt mir ohnehin nicht auf den Arbeits-Mac).

  • Die gleichen Probleme seit dem letzten SicherheitsUpdate der Vorgängerversion 10.14.6 MBAir

  • Ich habe seit dem Update auf 10.25.4 das Problem, daß ich dmg-Archive sporadisch nicht öffnen kann oder dies erst nach dem 3. Klick gelingt. Zuvor erhalte ich immer die Meldung: „Kein aktivierbares Dateisystem gefunden“

  • Ich bin E-Paper Leser des Kölner Stadtanzeigers, und mich nervt fürchterlich, dass wenn man einen Artikel zum lesen geöffnet hat, dieser sich dann nicht weiter scrollen lässt bzw. nach dem Scrollversuch ca 15 Sekunden warten muss, bis man weiter scrollen kann. Das Gleiche ist, wenn man eine Seite vergrößert hat, diese Seite dann weiter zu schieben oder zu verkleinern.
    Und dieses Problem taucht bei mir definitiv seit dem letzten Update auf.

    • Naja, die E-Paper-App des KSTA ist keine Sternstunde der Programmierkunst… mit derlei Apps und den E-Paperangeboten gibts oft Probleme, weil die einem dermaßen was an Tracking unterjubeln wollen… DAS ist mit Sicherheit kein Betriebssystem-Problem.

  • * MacBook Pro 2014 15″: EFI-Sleep-Wake failures ohne Netzteil, egal ob PowerNap an oder aus
    * MacBook Pro 16″: Wacht gelegentlich aus dem Schlaf auf.

  • Bisher keine Probleme mit MBP 15″ Mid 2015.

  • Keienrlei Probleme, läuft alles sauber. Auch sind diverse externe Geräte angeschlossen.

  • 2019er MacBook Pro (erst Anfang März im RefurbStore gekauft) mit Touchbar. Erst sporadische Bildschirmaussetzer. Nach Schließen des Deckels wieder in Funktion, dann erneut Aussetzer und ein dünner, horizontaler Strich auf der oberen Displayhälfte. Seit gestern geht gar nichts mehr, Bildschirm bleibt dunkel. Touchbar „funktioniert“. Klingt nach Hardwareproblem, tippe aber mehr auf Betriebssystem. Apple reagiert zurückhaltend, auch was Problemlösung betrifft. Blöde, weil ich in der Krise gerade doppelt und dreifach im Homeoffice auf einen funktionierenden Mac angewiesen bin…

  • Bei mir läuft alles auf meinem MBP, hab eher ein anderes Problem: mein militärisch verschlüsselter USB-Stick hat eine 32-bit Anwendung unter macOS und unter Windows 32-bit und 64-bit, sehr schwach vom Hersteller.

    Bin erst vergangenes WE auf Catalina gesprungen, nachdem zwei Apps gemeint haben bei mir wär nur eine unnütze App betroffen..leider nicht mehr an den USB gedacht. Windows USB only now.

  • Nach der Installation von mac OS 10.5.4 ist mir folgendes aufgefallen:
    Während des Hochfahrens (beim Apfel mit Statusbalken) schaltet sich mein Bildschirm kurz aus und gleich wieder an.
    Bein Ausschalten/Runterfahren bleibt das Dock eingefroren. Vorher blendete es sich automatisch aus.
    Kennt einer von euch diese Fehler? Bei einem anderen Mac, die gleichen Fehler.

  • iMac 27 Zoll i7, late 2013 mit 1TB SSD, 32 GB RAM läuft super.
    Keine Probleme

  • Also ich hab da eher aufm Iphone XS Probleme als mit dem neuen Catalina…
    Kurze Hänger, Ruckler, Keyboard spinnt, uvm.
    Auch WatchOs hat immer noch das Problem mit dem Kontrollzentrum / Mitteilungen: Ich kann es manchmal bis zu einem Neustart nicht öffnen.
    Evergreens: Neustart, Soft Reset gemacht.

  • Läuft bei mir auch nicht rund.
    Zeitgleich mit dem Update verabschiedete sich auch einer meiner USB-C-Anschlüsse und das Aufladen des Akkus funktioniert nicht mehr richtig. Ob es aber wirklich mit dem Update zusammenhängt, kann ich nicht sagen.

  • „Der Mac stürzt im Ruhezustand komplett ab und legt nach dem Aufwecken einen Neustart hin. Zumindest teilweise scheint dieser Fehler allerdings nur dann aufzutreten, wenn externe Geräte an den Rechner angeschlossen sind.“

    Kann ich so bestätigen. Fast jeden Morgen kompletter Neustart notwendig, da nachts im Ruhezustand kernel panic :(

  • Interessant wäre, ob die EFI-Firmware aktuell ist. Siehe Heise-Beitrag von heute.
    Offenbar klappt das nicht immer.

  • Fun fact: das mit den Cookies ist kein Bug, sondern ein neues Safari Intelligent Tracking Protection Feature. Nicht-Session Cookies sind nur mehr 7 Tage lang gültig.

  • Guten Abend zusammen! Ich habe das MBP 16′ seit 48h im Einsatz und bisher keine Probleme mit dem aktuellsten Update.

  • Danke an all die Catalina-Tester, zu denen Apple die Anwender gemacht hat. Mit Mojave bin ich immer noch zufrieden und hoffe auf bessere Apple-Zeiten.

  • Bei mir 10.15.3 läuft es auch ohne Probleme.
    MacBook Pro 13 Mid 2010.

  • seelenpfluecker

    Oh Mann, mir geht Catalina dermaßen auf die Nerven.
    Ich muß mich echt mal schlau machen, wie auf ne alte Version zurückkomme. Noch nie habe ich ein Update so bereut.

  • Bei mir läuft Time Machine mit einem 2018 MacBook nach dem Update auf meinem Synology NAS nicht mehr, bricht mit und ohne Fehlermeldung ab.
    Clean-Install schafft übrigens keine Abhilfe, zumindest nicht bei mir……..

    • Gleiches Problem mit meinem MacBook Pro 16. Es ist echt blamabel, was Apple an Software-Qualität inzwischen liefert. Funktionen, die seit Jahren problemlos liefen, sind inzwischen totprogrammiert. Schmeißt den BWL-Heinz Cook endlich raus und stellt wieder Ingenieure ein.

  • Safari Erweiterungen lassen sich nicht aktivieren.
    Mit Steve Jobs ist auch Apple gestorben.

  • Seit dem Update auf 10.15.4. habe ich auch erhebliche Probleme auf meinem (etwas älteren) Macbook Air: Mail läuft sehr langsam und zeigt teilweise auch nur die Header an. Zur Zeit bin ich dabe, ein Time Machine Backup zurückzuspielen. Ich hoffe, dass es danach besser läuft.

  • Hallo Zusammen.
    kann die geschilderten Probleme bei meinem MBP16+Große GraKa bestätigen. Bei mir gibt es sogar weiter und zwar:
    1. wenn ich zwei externe 4k Bildschirme mittels Thunderbolt 3 angeschlossen habe geht der Lüfter dermaßen ab, als ob der mac gleich abheben versucht um weg zu fliegen. wenn die Bildschirme per hdmi (mittels usb-C-Adapter) angeschlossen sind, wird der Lüfter ruhiger dennoch deutlich hörbar.
    2. Nach dem erwecken von standby (vorausgesetzt keinen neustart durch Absturz) sind die externe Bildschirme von Farbtondarstellung nicht mehr synchron. D.h. einen ist nach wie vor mit True Tone und Night Shift versorgt, der andere externe Monitor nicht mehr. Hilft nur das neu starten.

    habe bereits mit Apple Support telefoniert, die machen einen 1:1 Austausch. Mal Gucken ob es hilft……….

  • Calalina 10.15.4 ist fehlerhaft, Mac Book mit T1 Prozessor (ca. 2 Jahre alt) friert Programme ein. Mein altes 15″ Mac Book (ca. 8 Jahre alt) läuft unter Catalina in der Vorversion klaglos. Empfehlung: Mit Update zuwarten!

  • Ich hab einen 27 Zoll iMac, der immer mit einem Kabel im Netzwerk hängt, trotzdem aber mit WLAN verbunden ist, damit auch AirDrop und andere Funktdienste vernünftig funktionieren.
    Seit dem Update auf 10.15.4 ist die WLAN Verbindung immer weg. Ich muss sie manuell erstellen und nach dem Ruhezustand ist sie wieder weg. Das hatte ich vorher noch nie.

  • ich wollte es installieren. Es wird ein Neustart gefordert. Es installiert sich aber nicht, sondern fährt normal hoch und der Rechner sagt weiterhin ich hätte ein neues update. Weiß jemand was das sein könnte?

  • Also doch wieder zu Windows 10 wechseln ?!

  • hallo zusammen!
    Habe gestern auf Catalina 10.15.4 upgedatet und seit dem stürzt mein Macbook (MacBook Pro (Retina, 13-inch, Early 2015, 3,1 GHz Dual-Core Intel Core i7), alle 30-60min einfach ab. Auch wenn kein App läuft. Hat wer eine Idee wie ich das beheben kann… Neu aufsetzen würde ich gerne vermeiden.
    Danke!

  • Habe den Update auf Catalina bisher nach Warnungen noch standhaft gemieden. Werde es weiterhin tun. Und wenn Apple meint es soll nur noch Catalina geben, dann wird es Zeit an andere Möglichkeiten zu denken. Windows wird es bei mir nicht sein. Hatte schon mal Linux, werde wohl wieder zu Linux wechseln. Nicht ganz so einfach, aber man kann damit klar kommen. Denke auch mit Steve Jobs ist auch Apple gestorben. Kundenfreundlichkeit ist was anderes.

  • Ich hatte bisher eigentlich nie große Probleme mit Updates… aber jetzt mit 10.15.4 ist mein MacBook Pro (Retina, 15′, Mitte 2015) fast nicht zu gebrauchen. Finder bleibt im Hintergrund, mehrere Apps stürzen ab – ganz schlimm ist Adobe Acrobat. Zudem läuft der Lüfter wenn ich den Mac über nacht zumachen nach 2-3 Stunden von Selbst auf Hochtouren! Bin mal gespannt ob es ein Fix geben wird….

  • Ich habe vor 11 Tagen ein neues MacBook Pro 16″ gekauft. Catalina ist natürlich vorinstalliert.
    Ich habe nur meine E-Mail-Accounts eingerichtet, sonst nichts. Da lief noch alles rund.
    Nun habe ich vor 4 Tagen endlich einen Adapter von USB 3.0 / 2.0 auf USV C erhalten, um meine externe Festplatte anschließen zu können. Darüber habe ich lediglich meine Foto-Library übertragen. Die läuft auch.
    Aber seit ich die externe Festplatte angeschlossen habe, fährt dieses nagelneue MacBook Pro sofort „wegen eines Fehlers“ runter, sobald es in den RUHEZUSTAND geht – und zwar jedes Mal !!!! … Und dies ist ein sonst völlig unbenutztes MacBook Pro!!!
    Natürlich habe ich die externe Festplatte mit dem Adapter entfernt, alle Programme (alles nur vorinstallierte Programme) geschlossen, sogar das WLAN ausgeschaltet. Dennoch verabschiedet sich das MacBook Pro IMMER im Ruhezustand.
    Letzte Nacht sah ich, dass das MacBook sich aus dem Ruhezustand (nach Absturz) auch selber wieder aktivierte und hell erleuchtet war – genau so, wie es von jemand anderem hier schon einmal beschrieben wurde.
    Sorry, aber das ist definitiv nicht normal!
    Ich arbeite schon seit 28 Jahren mit Mac-Computern, aber so etwas skurriles habe ich noch nie erlebt!

    Leider kann ich mit dem neuen MacBook Pro nicht mehr auf Mojave zurückfahren!!!
    Es wird aber eine klare Reklamation geben! … Ich gebe doch nicht so viel Geld für einen Rechner aus, der dann bei jedem Ruhezustand wegen eines „Fehlers“ abstürzt!!! … Da kann ich mir doch jetzt schon ausrechnen, wann der Rechner komplett seinen Geist aufgibt, wenn ich das weiter so geschehen lasse!

  • Ich würde an Deiner Stelle mal unter Energie sparen den Ruhezustand für Festplatten deaktivieren und Power Nap, dann nochmal probieren, ob das Problem immer noch besteht. Falls es ein Software Problem ist, bringt die Reklamation ja nichts. Das 10.15.4 Catalina Update macht bei einigen Leuten Probleme in der Hinsicht.

    • Hallo Michael D, ich habe den Rat befolgt und Power Nap deaktiviert. Nun stürzt das MBP tatsächlich aus dem Ruhezustand nicht mehr ab.
      Ich frage mich nur, wofür es diesen Power Nap gibt, wenn man ihn ausstellen muss, um einen laufenden Computer zu haben? ;-)

  • Hallo an ifun.de und die Leser,
    ich nutze seit dem Release von Mojave das OS alles lief einwandfrei bis vor 2 Wochen. Nun funktioniert leider Playstation Remote Play der PS4 nicht mehr wie es sollte. Das Bluetooth wird im Mac angezeigt aber in der App ohne Funktion.
    Nach dem es auch Probleme mit USB Geräten gibt oder Fotos, Bilder und andere Dateien anscheinend nicht funktionieren habe ich folgende Frage bevor ich zu Catalina wechsle ansonsten bleibe ich bei Mojave.

    Gibt es mehr Probleme mit anderen Programmen und Apps?
    Ich habe Skype, WhatsApp, Open Office, Shazam, Malware Bytes, Clip Grap, Team Viewer, Parallels Dekstop, Virtual Box und Google Earth auf mein Mac installiert. Hoffe die funktionieren in Catalina!

    Bitte um eine Antwort. Danke!

  • Immanuel van Driem

    Problem mit KONTAKTE seit Update auf Catalina 10.15.4:
    Wenn ich bei „Alle Kontakte“ einen neuen Kontakt hinzufügen möchte, bricht es mitten im Vorgang ab und zeigt mir eine andere Visitenkarte an. Dann legt KONTAKTE einen neuen Kontakt mit „Ohne Namen“ an.
    Diese lassen sich löschen, manchmal sehr zögerlich mit dem Apple typischen runden Wartesymbol, und wenn sie scheinbar gelöscht sind, kommen die „Ohne Namen“ Kontakte plötzlich wieder.
    Wenn ich in den speziellen Ordnern einen Kontakt anlegen möchte, gibt es aber kein Problem.

  • Habe auch auf 10.15.4 aktualisiert und jetzt deutlich mehr Probleme. MBP 13 2012. Neben der Spotlight-Suche (extrem langsam) funktioniert auch Mail immer wieder mal nicht (nach dem öffnen einer Mail wird das Rad des Todes angezeigt), Kontakte versagt häufig schon beim Start oder stürzt ab, wenn geöffnet und es scheint generell langsamer. Und auch der Kalender hängt da mit ähnlichen Erscheinung mit drin (fing an, dass kein Kalender mehr gezeigt wurde).

  • Hey Leute hab kurz überlegt endlich ein Update zu machen, das ist schon lang fällig, weil ich hab immer noch das el capitan drauf. Was mir an dem nicht gefällt ist dass er nach Einschalten 5 Minuten braucht um ins wlan zu kommen, sau nervig…
    Was sagt ihr, lieber erst mal Mojave installieren? Oder lieber erst mal was älteres, Sierra oder high Sierra?
    Nach euren Ausführungen ist mir die Lust auf Catalina gründlich vergangen… Modell imac 2015.

    • Das letzte Update kann ich dir leider nicht empfehlen, macOS 10.15.4 macht gar keinen Spaß, außer man freut sich wenn der Mac mal zur Abwechslung abstürzt , ich Finde Mojave war da deutlich besser, außerdem Unterstützt Mojave auch noch viele 32-Bit Programme und hat das Dashboard nicht mehr, ich fand es sehr schade das ich mich vom Dashboard verabschieden musste , da man mega easy mit der Magic Mouse 2 einfach mit zwei Fingern nach Links wischen konnte und schnell eine Notiz machen oder einfach was auszurechnen oder das was mir alles jetzt nicht einfällt ;

      Ich warte jetzt einfach ab und hoffe, das Apple ein Update bringt, ich hoffe garnicht mal auf neue Features, sondern einfach nur darauf, das ich ein stabiles System zum Arbeiten habe, ständig der Wasserball

  • Habe auch diese Probleme. Mit Mail, Safari etc. die Apps frieren ein oder müssen beendet werden. Läuft wahnsinnig beschissen. Auf nem MacBookAir 2020 und auf nem 2017er MacBookPro gleichermassen.

  • Hi,
    Mir ist gerade genau das selbe passiert, mein 2019 27″ 5K Retina 3,0GHZ i5 iMac ist gerade komplett eingefroren, ich hatte nur Safari offen und wollte was in die Suchleiste eingeben, dann ist alles zusammengebrochen, ich konnte nichts mehr machen, keine Tastenkombination , wie z.B. command + option + esc für „Programm sofort beenden“, wie das normalerweise funktioniert hat.
    Da mir das die Woche nun schon öfters passiert ist , wollte ich das nun mal hier Teilen was dann ab geht:
    1. Mac bleibt ca 30sec. eingefroren
    2. Mac schaltet sich aus
    3. Apple Logo erscheint (wie beim normalen boot)
    4. Ein Blinkendes Ordnerlogo kommt , mit leicht grauen Hintergrund
    5. >>jetzt habe ich den Power Knopf 10 sec gedrückt gehalten
    6. Apfel Logo kommt wieder
    7. Es wird die Kernel_Panic Meldung angezeigt
    8. wieder ca. 10 sec gewartet
    9. Mac Fährt hoch, aber ohne das Apfellogo anzuzeigen sondern nur der Balken
    10.Bildschirm wird bei der hälfte des boot Vorgangs wieder schwarz
    11. Jetzt Kommt auch wieder das Apfellogo zum Vorschein, und der iMac bootet weiter
    12. Ich kann mich normal anmelden
    13. Fenster wird angezeigt mit „Bericht an Apple senden“
    14. >> Ich habe auf senden geklickt
    15.Man wird gefragt ob man den zustand vor dem Crash wiederherstellen möchte
    16.>> Ich habe auf Ja geklickt

    17.Ich habe alles gefilmt, bei Fragen gerne Melden

  • Bei mir das gleiche… Sogar beim „Fehlerbericht senden“ hängt sich der Rechner manchmal auf…..
    ALLE Programme sind dabei beendet…. Es ist frustrierend. Mein Rechner ist sogar mit dem i9 CPU…
    und seit Catalina!. Noch nie sowas gehabt….

  • Hallo zusammen,
    Ich habe seit einigen Tagen das Problem, das Safari immer wieder die Seiten nicht öffnet- gefühlt werden etwa 20% geladen oder der Link angezeigt, dann tut sich nichts mehr oder erst eine Minute später wieder. Am WLAN kann es nicht liegen (Time Capsule), da das IPad keine Probleme mit dem Netz hat. Irgendjemand eine Idee, was ich machen kann? MacBook Pro 2016, macOS Catalina 10.15.04. Danke!

  • Mein Mac lief jetzt ein Jahr ohne Probleme. Leider habe ich vorgestern auf macOS Catalina 10.15.04 upgedatet und seit dem Probleme. Sobald ich den Download Ordner öffne friert das System ein und nur ein harter Neustart hilft … Mist

  • Mein Mac macht seit Mojave bzw Catalina 10.15.4 arge Probleme. Irgendwas wurde in MacOS an den Timern gedreht. Der Bildschirmschoner ruckelt seit dem nur rum, sobald ich die Maus bewege läuft er flüssig. Nach einer Ruhepause kann es sein das meine Maus gar nicht mehr funktioniert, Neustart nötig. des Weiteren werden usb Geräte einfach beendet. Mehrmals erhalte ich den Hinweis das ein Gerät nicht korrekt ausgesteckt wurde obwohl ich nichts daran mache ….

  • Auch mit Catalina 10.15.5 sind die Probleme ungelöst :-((

  • Troubadixderdritte

    Habe blöderweise beide Maschinen (iMac Pro, MacBook Pro 13“ 2018) vor Kurzem auf 10.15.5 umgestellt. Kompletter Clean Install, Festplatte gelöscht, alle Programme neu installiert – und seither zicken beide Rechner: der iMac Pro friert beim Runterfahren ein und das MB wacht aus dem Ruhezustand nicht mehr auf. Hallo Apple, gehts noch?!

  • Mein MacBook Pro 16′ 2019 hat inzwischen 10-12 Kernel Panics pro Tag. Habe inzwischen 10.15.5 clean installiert, ohne Installation irgendeiner weiteren Fremd-Software und es geht so weiter. Es sind bis auf das original Netzteil auch keine USB Geräte angeschlossen. Das beweist, dass das System einfach nur Schrott ist! Man kann sich eigentlich nichts Schlechteres mehr vorstellen. ich kaufe jedenfalls kein Apple Produkt mehr in meinem Leben!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30388 Artikel in den vergangenen 7136 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven