ifun.de — Apple News seit 2001. 26 938 Artikel
Wenn es für euch noch zu früh ist

Update-Hinweise für macOS Catalina ausblenden [Aktualisiert]

82 Kommentare 82

Update vom 18. Oktober: Mac-Nutzer, die noch nicht auf Catalina aktualisieren wollen, haben das Update in den Systemeinstellungen ausgeblendet, stören sich aber immer noch über das rote Hinweis-Badge, das auf die verfügbare Aktualisierung hinweist.

An Aus Catalina

Gute Nachrichten: Hier ist inzwischen ein Terminal-Kommando aufgetaucht, mit dem sich das Badge ausblenden lässt:

defaults write com.apple.systempreferences AttentionPrefBundleIDs 0; killall Dock

Allerdings taucht das Badge wieder auf, sobald der Mac im Systemhintergrund erneut nach vorhandenen Updates gesucht hat. Wer sich von dem roten Kringel nicht nerven lassen will hat jetzt zwei Möglichkeiten.

Entweder ihr baut euch einen „launchd agent“, der den Terminal-Befehl in regelmäßigen Abständen abfeuert, oder ihr setzt euch eine Alias-Verknüpfung in das Dock, die statt der roten Kugel jedoch mit einem schwarzen Pfeil markiert ist.

Original-Eintrag vom 9. Oktober: Apples automatisierte Anzeige von Softwareupdates bietet die Möglichkeit, gezielt einzelne Updates und damit auch die Verfügbarkeit von macOS Catalina auszublenden. Wenngleich es grundsätzlich empfehlenswert ist, stets die aktuellen Softwareversionen zu verwenden und somit auch die bestmögliche Systemsicherheit zu gewährleisten, mit Blick auf macOS Catalina gibt es ein paar handfeste Argumente dagegen.

Macos Catalina

Als Beispiel sei das mit dem Update verbundene Aus für alte 32-Bit-Anwendungen genannt und auch Anwender, die mit dem Mac ihr Geld verdienen, halten sich mit vorschnellen Installationen gerne zurück. Unter anderem müssen sich im Moment auch einige DJs neu orientieren, da sie mit dem Wegfall von iTunes unter Catalina ihre Wiedergabelisten aufs Spiel setzen. Hilfestellung zu diesem Thema findet ihr hier.

Kommen wir zurück zum Verhindern der Update-Anzeige. Wenn ihr keinen Hinweis mehr auf die nun verfügbare Version von macOS Catalina erhalten wollt, müsst ihr im Terminal den folgenden Befehl eingeben und mit einem Admin-Passwort bestätigen:

sudo /usr/sbin/softwareupdate --ignore "macOS Catalina"

Und keine Angst, ihr blendet auf diese Weise nicht alle Update-Hinweise aus, sondern schließt lediglich die Anzeige für Catalina aus. „softwareupdate –ignore“ ist eine Funktion, mit deren Hilfe sich gezielt einzelne Anwendungen ausschließen lassen. Wenn ihr zu einen späteren Zeitpunkt Catalina dann doch installieren wollt, könnt ihr das Update ganz einfach über den Mac App Store laden. Und auch der Befehl lässt sich zurücksetzen:

sudo /usr/sbin/softwareupdate --reset-ignored

Dankeschön „frager

Freitag, 18. Okt 2019, 12:10 Uhr — Chris
82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke!
    Ein nerviges Thema weniger…

  • Super Tipp, danke! Ich möchte nämlich gerne noch zwei, drei Monate warten.

  • Mein Catalina Prozess ist hängen geblieben. Schwarzer Screen, Apple Logo und der Hinweis dass in einer Minute das Upgrade zu Ende ist – steht jetzt seit 15 Stunden so da, nix passiert. Ratschlag?

    • So dämlich es klingt: noch länger warten. Eine der Beta-Versionen von Catalina hat bei mir geschlagene 40 Stunden zum Installieren gebraucht. Und dem Forum auf Apples Entwicklerseite nach scheint dies kein Einzelfall gewesen zu sein. Mich würde nicht wundern, wenn der verursachende Fehler auch in der finalen Version besteht, da hierzu meines Wissens nie Stellung bezogen wurde.

      • Dein erster Rechner…?

        Wenn bei einer Installation der Fortschritt einfriert und das länger als ´ne halbe Stunde dauert, dann schaltet man kurz seinen Verstand ein, überlegt, ob das so sein kann und dann wir hart ausgeschaltet.
        Natürlich hat man vor dem Update ein Backup gemacht.

        Wer da ernsthaft 40h wartet…***kopfschüttel*** und ***wegschmeiss***

      • Leute, als User seit 1990 kann ich nur raten: Das Produkt reift beim Kunden. Deshalb mind. 2 Jahre warten, bis man einem neuen OS trauen darf. Mindestens. Dann erst kann man mit einem einigermaßen zuverlässigen und stabilen OS rechnen. Vorher ist alles wirklicher Kokoloris.

    • Andere berichteten, ein hartes Ausschalten (lange auf Ausschalten drücken, bis er ausgeht) hätte geholfen. Gibt aber auch berichte, dass danach gar nichts mehr geht.

      Aber was anderes bleibt dir nicht übrig, nach 15 Stunden wird sich von selbst da eher nichts mehr ändern.

      • Ich hatte dasselbe Problem und hartes Ausschalten hat in der Regel nur den Update-Prozess neu gestartet. Da war an sich nichts mehr mit zu retten.

        Wie schon gesagt, warte lieber noch einen Tag, Gartenpriester. Weil es würde mich nicht wundern, wenn es nach 30-40 Stunden plötzlich doch fertig wäre.

    • Einige haben geschrieben das es nach einem Hard reset normal weiter ging bei anderen ging überhaupt nichts mehr wirst aber wohl keine große Wahl haben.

    • Habe Catalina in einem separaten Volumen installiert. Lief ohne Macken.
      Leider keine Unterstützung meines MacBook Pro 2017 und IPad mini 5. Generation zum Thema Sidecar!
      Angeblich ist das MacBook Pro zu alt!
      Meine VM’s habe ich lieber nicht installiert. Hab das Volumen wieder gelöscht und Mojave läuft ohne Probleme.
      Werde noch einige Updates abwarten.

    • Update: nach >50h habe ich beim Apple Support angefragt. Lösungsvorschlag war aus und einschalten. Hat funktioniert, Upgrade lief durch und es läuft.

  • Respekt an Apple wie verschlossen sie geworden sind. Erst macht iOS 13 bei einigen Kunden wlan Probleme in Verbindung mit ner fritzbox jetzt macht catalina Ärger und lässt Kunden nicht mehr auf Fritz.nas zugreifen. Wir bekommen haufenweise Anfragen von Apple Kunden derzeit

  • Habe mir gestern mein Macbook air (2013) durch das Update zerschossen. Nach der Installation kam eine Fehlermeldung „nicht behebbarer Fehler…“ (bezugnehmend auf die Teamviewer-App.
    Musste das Macbook in den Auslieferungszustand setzen. Jetzt läuft noch 15 Stunden die Wiederherstellung aus Timemachine.
    Also, mir kommt Catalina nicht aufs Macbook!!!!

  • Wie bekomme ich die Anführungsstriche unten hin? Mit welcher Tastenkombination?

  • Also ich hab das eben versucht, die rote 1 bleibt bei mir trotzdem dran.

  • Terminalbefehl eingegeben und dennoch kommt der Hinweis….

    Was mache ich falsch?

    sind die Abstände wichtig:
    sudo /usr/sbin/softwareupdate –ignore „macOS Catalina“

    nach sudo, nach softwareupdate, nach macOS? Und die „ und “ habe ich korrekt….

    • selbst nach Neustart ist die rote 1 da….

      ^^

    • Versuch’s mal damit:

      sudo /usr/sbin/softwareupdate –ignore „macOS Catalina“

      Anscheinend hat Chris den Artikel auf dem iPhone getippt, wo — automatisch zu – und „“ zu „“ wird :)

      • Sehe gerade, dass der Text auch in meinem Kommentar ersetzt wurde. Hm.

        Also nimm anstelle der schrägen Anführungszeichen oben und unten die geraden Anführungszeichen oben (Umschalt und 2) und anstelle des langen Bindestriches zwei normale Bindestriche. Dann müsste es funktionieren.

  • Mit wird das Release nach wie vor ums verrecken gar nicht angezeigt.
    Meine Beta wäre die aktuellste Version

  • Bei meinem Macbook Air aus (2015) lief alles einwandfrei. Okay, arbeite mit dem Ding eh nicht groß. Nur zum surfen oder Filme schauen. Aber läuft gut.

  • jetzt habe ich mal gegoogelt und bei Apfelwerk den KORREKTEN Terminalbefehl gefunden.

    sudo /usr/sbin/softwareupdate –ignore „macOS Catalina“

    einfach copy and paste und danach MUSS die Admin-Passwort Abfrage kommen, sonst ist der Befehl falsch!

    Also PW eingeben und return!

    Die hier angegebenen zwei Striche vor ignore sind falsch (–ignore)

  • –ignore „macOSInstallerNotification_GM“

    Für die lästigen Mitteilungsbanners.

    Und wer die rote 1 weg haben möchte.

    defaults write com.apple.systempreferences AttentionPrefBundleIDs 0

  • Bei meinem MacBook Pro Mid 2010 läuft Catalina rund und flüssig. Nur die App Karten funktioniert nicht so gut, das ist bei den ganz alten Macs aber bekannt.
    Habe aber nicht zu viele Apps drauf, nur zur Bildbearbeitung. Capture One funktioniert bisher aber gut.

  • Also die Terminal Kommandos haben keine Wirkung. Wie ist das eigentlich bei sowas? Verstellt man dich da dauerhaft was am System?

    • Das kommt auf den Befehl an. Ein Terminal-Kommando ist auch nur ein Programm, das ausgeführt wird, nur dass es keine grafische Oberfläche hat. Es kann alles tun, angefangem vom dauerhaften Ändern von Einstellungen, bis hin zum Abspielen von Musik oder dem Herunterladen von Dateien.

  • Bringt das nichts?
    #Clear all ignored updates
    sudo /usr/sbin/softwareupdate –reset-ignored

  • Nach dem Updatenwurde mein macbook pro glühendheiss das im idle sogar die lüfter angingen. Da war irgend ein prozess am laufen zum indizieren oder syncen mit cloud.
    Warum will er sowas machen? Indizieren war doch schon bei mojave.

  • „Früher“, als es noch keinen Mac App Store gab, konnte man Updates noch ganz komfortabel über das Kontextmenü ausblenden. Eine oft vermisste Funktion, schön dass es wenigstens noch über das Terminal geht….

  • mit dem oben genannten befehlt sieht es danach im terminal auf meinem mb pro so aus:

    Ignored updates:
    (
    „\U201emacOS“,
    „macOS Catalina“,
    „Catalina\U201c“
    )

    die 1 bleibt aber trotzdem :(

  • Wie bekomme ich die rote 1, den roten Hinweis auf dem Systemeinstellungen-App im Dock weg?

  • Dieser ständige Hinweis nervte mich auch schon. Zumal ich mindestens 1 Jahr warte bevor ich ein frisches System installiere, wenn überhaupt. Sehe noch keinen Vorteil für mich, und mein Rechner aktuell super läuft. Noch nie wurde ein Rechner von mir mit einem neuen System schneller

  • Danke für den Tip. Leider funktioniert der Download über den Appstore dann auch nicht mehr. Sobald im Appstore auf “ Laden “ geklickt wird startet die Softwareaktualisierung, und dort wird Catalina ja nun ignoriert. Ein zweiter Rechner für den Download tut also Not.

  • Konnte schon jemand ein „Clean Install“ machen?
    Ich bekomme es nicht mehr hin einen bootfähigen Datenträger zu erstellen.
    Der Terminal-Befehl funktioniert nicht und mit Diskmaker X funktioniert es auch nicht.

  • Guter Tip, scheint leider nicht zu 100 % zu funktionieren. Die rote kleine 1 beim Einstellungssymbol ist trortdem da ;-(

  • Danke für den Tipp. Leider habe ich wie Stefan das Problem, dass trotzdem immer der Badge mit der 1 angezeigt wird. Beim Überprüfen ist dann alles auf dem neuesten Stand???

  • So nun habe ich alles erledigt. Aber wie um Gittes Willen bekommt man nun die bekloppte Kennzahl weg welche nun permanent am Symbol Systemeinstellungen hängt?

  • Seid ihr sicher, dass das dadurch nicht geht? Aktuell wird doch ein Mojave-10.14.6- (ergänzendes Update 2), Pro-Video-Formate-2.1.1- und ein Safari-13.0.2-Update angeboten. Daher ein rotes Badge. Aber da taucht bei mir, seit dem Terminal-Kommando, kein Catalina mehr auf.

  • Hallo. kann mir jemand sagen in welchem Dateiformat die Backupfestplatte für Timemachine vorliegen sollte, ist es APFS?

  • Hallo zusammen,
    ich habe ein iPhone X mit iOS 13 (gezwungenermaßen da ich es mitbringe Watch koppeln musste),
    Nun nervt mich der mac die ganze Zeit, ich muesse Catalina aufspielen und das iPhone mit dem mac zu verbinden.
    Gibt es da auch einen Umweg?
    Finde ich ziemlich dreist sowas!!!

  • Oder so: defaults write com.apple.systempreferences AttentionPrefBundleIDs 0 && killall Dock

  • Wieso einen launchd agent bauen, wenn es auch ein crontab Eintrag machen würde?

  • Config. Profile erstellen/installieren und gut ist :)

  • Warum immer alles so kompliziert?
    Um das Badge endgültig und für immer verschwinden zu lassen, muss (bei geschlossenen Systemeinstellungen) einfach der Eintrag
    LatestMajorOSSeenByUserBundleIdentifier (macOS Catalina)
    in der Datei
    ~/Library/preferences/com.apple.preferences.softwareupdate.plist
    mithilfe eines plist-editors gelöscht werden.
    Dann die Softwareaktualisierung normal starten. Badge weg.
    Gruß
    Tom

  • Mich stört besonders, das alte 32bit Anwendungen mit Catalina nicht mehr laufen werden. Die Alternative währe Vmware mit einem alten Windows 7 zu betreiben und Windows Anwendungen statt dessen zu betreiben …

  • Tja … Badge ist weg, nun kann ich aber kein Update mehr machen. Wenn ich Catalina im Appstore laden möchte, bekomme ich den Hinweis, dass dieses Update nich gefunden wurde. Mist

  • Leider hat ein Kunde versehentlich Catalina installiert. Ich habe gesagt er soll zu Hause abends das Update auslösen, meinte damit aber das herunter geladene Mojave Update vom Update vom Update. Dummerweise kam aber exakt über Nacht Catalina und er hat dort auf aktualisieren geklickt. Thunderbird im Popo, iLock im Popo, und Google Earth im Popo und noch zwei andere im Popo, denn die sind nicht 64-Bit und im Thunderbird erscheinen jetzt gelesene Mails nicht mehr als gelesen und man muss sie manuell umstellen und dazu noch zwei weitere Probleme. Deshalb haben alle anderen nun genau das hier verordnet bekommen. Das bisschen von Catalina was ich gesehen habe, hat mir alles andere als gefallen. Das wird immer mehr zum Kindergartenprogramm für Social Media Junkies, während die propagierte Businesstauglichkeit zum Witz verkommt. Man kann nur laut lachen, wenn man iOS auf dem iPad als Tauglich für den Arbeitsalltag bezeichnet aber wenn macOS auch in diese Richtung läuft, dann gute Nacht.

  • Bestens. Endlich ist der nervige Banner im Update-Fenster weg. Als macOS noch über den App Store aktualisiert wurde, reicht dafür ein Rechtsklick. Catalina – Leider wegen der fehlenden 32-bit-Unterstützung unzumutbar. Damit entwertet man sein Gerät ja massiv.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26938 Artikel in den vergangenen 6604 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven