ifun.de — Apple News seit 2001. 37 693 Artikel

25 Compute-Stunden ab Januar

Xcode Cloud: Apples Entwickler-Abo füttert an

Artikel auf Mastodon teilen.
6 Kommentare 6

Ab Januar 2024 werden alle Entwickler den Zugriff auf den im vergangenen Jahr angekündigten Abo-Dienst Xcode Cloud monatlich 25 Stunden kostenlos nutzen können.

Parallel Testing 2x 2000

Bei Xcode Cloud handelt es sich um den in die Entwicklungsumgebung Xcode integrierten Zugriff auf Apples Rechenzentren. Dieser kann zum Analysieren, Testen und Erstellen lokal entwickelter Anwendungen genutzt werden und liefert dabei deutlich schnellere Ergebnisse, als dies mit dem eigenen Mac möglich wäre.

Über die Neuerung informiert Apple aktuell im hauseigenen Entwicklerportal und merkt an, dass der kostenlose Basis-Zugriff zum Jahreswechsel für alle Entwickler zur Verfügung stehen wird. Bereits zuvor konnten kostenlose Xcode Cloud-Abonnements abgeschlossen werden, nun sind diese Teil der jährlichen Entwicklergebühr.

25 Stunden können auch 60 Minuten dauern

Allerdings müssen Entwickler bedenken, dass die sogenannten Compute-Stunden nicht notwendigerweise einer tatsächlichen Stunde entsprechen. Stattdessen bezieht sich die Angabe auf eine Stunde Rechenzeit in Apples Cloud-Rechenzentren.

Xc 15 Hero Large 2x 2000

Wie Apple auf der Xcode Cloud-Übersichtsseite erklärt, kann eine Stunde Rechenzeit auch erreicht werden, wenn fünf parallele Tests durchgeführt werden, die jeweils 12 Minuten dauern. In diesem Fall summiert Apple die Zeit dieser Tests auf und verrechnet sie gemeinsam mit dem monatlichen Kontingent.

Allerdings steht Entwicklern keine komplett verbrauchsabhängige Abrechnung zur Verfügung, stattdessen müssen sie unter drei zur Verfügung stehenden Tarifen wählen, die den Zugriff auf Xcode Cloud für 100, 250 oder 1000 Compute-Stunden pro Monat zu Preisen von zwischen 49 und 399 Dollar gestatten.

  • 100 Compute-Stunden pro Monat: $49,99
  • 250 Compute-Stunden pro Monat: $99,99
  • 1000 Compute-Stunden pro Monat: $399,99

Immerhin: Apple erlaubt die flexible Anpassung des gewählten Tarifes und kennt keine Mindestlaufzeiten für Xcode Cloud.

08. Dez 2023 um 06:54 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das klingt, als sei das eher für größere Unternehmen mit großen Apps/Projekt interessant, wenn viele automatische Tests auf vielen Konfigurationen getestet werden sollen oder Ähnliches.

    Für kleinere Unternehmen oder Solo Entwickler*innen scheint mir das nicht attraktiv zu sein. Ein aktueller M 2/3 (Pro/Max) dürfte die meisten Apps ins Sekunden (oder bei sehr großen Apps in wenigen Minuten) kompilieren und ggf Test units laufen lassen. Und es ist ja nicht so, dass man die Preisdifferenz zum Pro/Max spart um sie dann mehrfach im Jahr an einen Dienst zu zahlen :)
    Da wird es für die kleineren eher gut sein, das Geld in einen zweiten / dritten Mac und Device zu stecken, um z. B. macOS, iOS und Xcode Updates gefahrlos testen zu können

    • Wir lassen damit die Tests für jeden Pull Request auf mehreren OS-Versionen laufen und jede Nacht weitere Tests. Die 25 h pro Monat reichen.
      Inwiefern der Kauf eines oder mehrerer Macs billiger als 0 € sein soll, erschließt sich mir da jetzt nicht.

  • Eins ist mir irgendwie nicht ganz klar. Ist es jetzt kostenlos oder muss ich dafür die Xcode Cloud abonnieren? Ihr schreibt „monatlich 25 Stunden kostenlos nutzen“ und „müssen sie unter drei zur Verfügung stehenden Tarifen wählen“.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37693 Artikel in den vergangenen 8162 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven