ifun.de — Apple News seit 2001. 38 323 Artikel

Benutzeroberfläche für Wine

Windows-Programme auf dem Mac: CrossOver 22 veröffentlicht

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

CrossOver ist neu in Version 22 verfügbar. Die Entwickler der Software versprechen mit dem Update verbunden umfassende Verbesserungen insbesondere im Bereich der grafischen Oberfläche.

Crossover 22 Home

CrossOver bietet die Möglichkeit, Windows-Anwendungen auf dem Mac, Linux-Rechnern und unter ChromeOS auszuführen. Die Software basiert auf dem Open-Source-Projekt Wine und ist anders als wir es von Programmen wie Parallels oder VMWare kennen eine Virtualisierungslösung, sondern „übersetzt“ quasi die Befehle der Windows-Anwendungen in Echtzeit für das jeweilige Betriebssystem. Der große Vorteil dieser Lösung ist, dass man nicht zusätzlich über eine Windows-Lizenz verfügen muss. Allerdings kommt es damit verbunden auch zu Einschränkungen bei der Kompatibilität, anders als wenn man im Rahmen einer Virtualisierung tatsächlich Microsoft Windows laufen hat.

Mit dem Update auf CrossOver 22 verbunden versprechen die Entwickler nicht nur einen umfassend verbesserten Installationsprozess, sondern auch ein wesentlich verbessertes Gesamterlebnis bei der Nutzung der Software. Dazu zählt auch eine zentrale und konfigurierbare Startseite, die unter anderem den direkten Zugriff auf die meistgenutzten Anwendungen erlaubt.

Crossover 22 Install

Kommerzielle Oberfläche für Wine

Mit Blick auf den Preis der Software kommt es immer wieder zu Diskussionen. Vorweg sei gesagt, dass man CrossOver unverbindlich erstmal zwei Wochen lang in vollem Umfang testen kann. Anschließend kann man entweder die Standardlizenz zum Preis von 74 Euro erwerben, bei der für ein Jahr lang Updates und technische Unterstützung inbegriffen sind, oder sich für eine Lifetime-Lizenz zum Preis von 484 Euro entscheiden.

CrossOver ist im Grunde nichts anderes, als eine Benutzeroberfläche für das quelloffene Wine-Projekt. Mit den Lizenzeinnahmen wird auch die Weiterentwicklung der Open-Source-Software unterstützt. Das hinter CrossOver stehende Entwicklerstudio CodeWeavers trägt dazu aktiv bei, was man auch auf der Wine-Webseite nachlesen kann:

Wine wird immer freie Software sein. Ungefähr die Hälfte des Quelltextes stammt von freiwilligen Entwicklern, während die übrige Arbeit durch kommerzielle Interessen erbracht wird, insbesondere von CodeWeavers, welche eine bezahlte Version von Wine mit professionellem Support anbieten.

25. Aug 2022 um 18:27 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Steht da tatsächlich 484,-€ für eine Lifetime Lizenz?!

  • Da is n tipper.
    Statt ‚keine virtualisierungslösung‘ steht da ‚eine Virtualisierungslösung‘

  • Hat sich was getan bei der nativen Unterstützung für die neuen Apple CPUs?
    Ich weiss um Rosetta, aber damit soll’s sehr langsam sein.

  • Lässt sich damit jegliche Windows App ausführen? Ich kaufe ein Spiel über Steam und das läuft dann?!

    • Nein lässt sich nicht ich zum Beispiel gibt es noch mit dem Framework massig Probleme deshalb gibt es auch verschiedene Versionen davon, meine Windows Programme die ich mal benötigt habe liefen nicht ,vor 14 Tagen ich habe ausprobiert, es ist ja eine 14-tägige ausprobiere Dingsbums dabei

    • Nööö, zwar jetzt nicht auf nem Mac getestet, dafür unter Linux zu genüge.. Sorry Wine ist ne Katastrophe.
      Es fehlt .so irgendwas bei der nächsten Software wieder was anderes.. und sobald man auf irgendwelche Schnittstellen zugreifen möchte.. besser nicht.

  • Kurz vor dem kompletten Umstieg auf 64 Bit gab es ein günstiges Angebot. War leider nur eine reine 32 Bit Lizenz. Nach einer längeren Diskussion mit dem, zumindest hat er das behauptet, Geschäftsführer gab es immerhin das Geld zurück. Die Unterstützung für Opensource von CodeWeavers finde ich ja gut. Aber nach 2 oder 4 Wochen nochmals für ein Frontend den Vollpreis zu zahlen sehe ich halt auch nicht ein. Dieses „Problem“ war bekannt und kein Versehen. Von mir bekommt CodeWeavers keinen Cent mehr.

  • Hat das jemals wirklich gut funktioniert?
    Das ist doch nur eine Frickellösung mit ganz miesem Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Ich hab ganz gute Erfahrungen mit Crossover gemacht. Mit der neuen Version läuft z.B Skyrim auf dem M1 echt flüssig.
    Auch div. Win Programme laufen gut. Im Zweifel kann man sich bei der Website über die Kompatibilität mit den Games / Apps ganz gut informieren.
    Brauche mein Parallels kaum noch.

  • VM Ware Fusion ist für Privatanwender kostenlos
    Dann noch ne WindoofLizenz für nen Zehner aus dem Netz und man kann auch gemeinsame Ordner Os\Win nutzen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38323 Artikel in den vergangenen 8270 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven