ifun.de — Apple News seit 2001. 31 716 Artikel

Apple-Umstellung bis 2022

Weiteres MacBook Pro soll 2021 mit neuem Gehäuse kommen

48 Kommentare 48

Mit Blick auf die eindrucksvolle Performance der ersten Apple-Rechner mit M1-Prozessoren darf man auf die nächsten Schritte im Rahmen der von Apple über zwei Jahre hinweg geplanten Umstellung von Intel-Chips auf Apple-Prozessoren gespannt sein. Es ist naheliegend, dass als nächstes das MacBook Pro mit 16-Zoll-Bildschirm und die iMacs auf dem Programm stehen, iMac Pro und Mac Pro dürften den Wandel dann abschließen.

Während wir wohl nicht vor 2022 mit neuen Versionen von iMac Pro und Mac Pro rechnen können, scheint die Vorstellung eines mit Apple-Prozessor ausgestatteten größeren MacBook Pro und auch des iMac im kommenden Jahr absehbar.

Ähnliches lässt der auf Apple spezialisierte Analyst Ming-Chi Kuo verlauten, Kuo spricht gegenüber dem US-Blog MacRumors davon, dass er in der zweiten Jahreshälfte 2021 weitere MacBook-Modelle mit Apple-Prozessoren und überarbeitetem Design erwartet.

M1 Technologien Chip 2

Grund für den langen zeitlichen Abstand zu den bereits erhältlichen Geräten dürfte die Tatsache sein, dass Apple zumindest im MacBook Pro 16“ und wohl auch im iMac leistungsfähigere Varianten des M1 verbauen wird. Wir erwarten hier die Vorstellung eines M1X-Prozessors, der dann vielleicht auch in der Lage ist, mehr Arbeitsspeicher zu verwalten. Dieser Ausblick verspricht schon heute spannende Vergleichstests mit Blick auf die jetzt erhältliche Version.

Das von Kuo angesprochene neue Design könnte dann auch weitere Optimierungen für den Betrieb mit Apple-Prozessoren beinhalten, die ganz offensichtlich deutlich weniger Kühlbedarf aufweisen, als dies bei den bislang genutzten Intel-Chips der Fall ist. Auch dem iMac würde in diesem Zusammenhang ein Facelift gut tun. Apple hat das aktuelle Aluminiumdesign im Prinzip bereits 2007 eingeführt und seither zwar immer wieder leicht, aber nie grundlegend überarbeitet.

Auch neue Inte-Macs im neuen Gehäuse?

Einen interessanten, aber mit Blick auf die lange Zeit bis dahin abstrakt wirkenden Einwurf macht der in der Vergangenheit öfter mit verlässlichen Vorabinformationen aufgefallene Twitter-Account L0vetodream, der die Berichte über ein kommendes MacBook-Redesign mit den Worten „not only for Silicon“ kommentiert. Wenngleich Apple im Sommer angekündigt hat, dass es auch während der Übergangszeit noch neue Intel-Macs zu kaufen gibt, glaubt derzeit kaum jemand daran, dass man sich bei Apple noch die Mühe machen könnte, ein neues Gehäuse für diese „Auslaufmodelle“ zu entwickeln.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Nov 2020 um 19:12 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    48 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31716 Artikel in den vergangenen 7348 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven