ifun.de — Apple News seit 2001. 31 689 Artikel

Optimierte App-Version verfügbar

Webbrowser Vivaldi auf M1-Prozessoren massiv beschleunigt

9 Kommentare 9

Auch der Webbrowser Vivaldi zeigt sich jetzt für Apple-Prozessoren optimiert. Im Zusammenhang mit der neuen Version3.7 versprechen die Entwickler deutliche Leistungsgewinne. Die Beschleunigung macht sich zwar auch auf älteren Macs mit Intel-Prozessoren bemerkbar, ganz besonders jedoch sollen Besitzer von Apples M1-Macs davon profitieren.

In Verbindung mit der neuen Version der Vivaldi-App soll der Browser auf Rechnern mit Apple-Prozessoren teils doppelt so schnell arbeiten, wie zuvor. Vivaldi basiert auf der offenen Chromium-Engine und reiht sich in Sachen Performance in etwa in Höhe der ebenfalls auf Chromium aufbauenden Apps Microsoft Edge und Google Chrome ein.

Vivaldi Browser Schneller

Unterm Strich soll das Update auch unabhängig vom Prozessortyp merkliche Performance-Gewinne in allen Arbeitsbereichen bringen. Die Entwickler nennen hier besonders das Öffnen neuer Fenster und Tabs als Beispiel.

Tabs nach Zeitvorgabe automatisch neu laden

Darüber hinaus kommt Vivaldi 3.7 mit ein paar netten funktionellen Neuerungen. Beispielsweise lassen sich einzelne Tabs jetzt automatisch neu laden. Hilfreich ist dies, wenn die geöffneten Webseiten stets im aktuellen Zustand angezeigt werden sollen. Der Anwender kann für den automatischen Reload feste Zeitspannen zwischen einer Minute und 30 Minuten einstellen.

Vialdi Browser Mac

Vivaldi wird von ehemaligen Opera-Entwicklern verantwortet und sieht seine Stärken neben dem besonderen Schutz der Privatsphäre in vielseitigen Konfigurationsmöglichkeiten und flexiblen Mehrbenutzeroptionen. Der Browser ist kostenlos und soll sich über beim Start angezeigten Bookmark-Vorschläge und Kooperationen finanzieren.

Die Vivaldi-Entwickler arbeiten eng mit den Betreibern der Suchmaschine DuckDuckGo zusammen und nutzen diese Kooperation beispielsweise um ihre Blockierfunktion von Werbe-Trackern auf aktuellem Stand zu halten. Vivaldi verzichtet für sich auf das Tracking von Nutzern und bietet darüber hinaus integrierte Funktionen zur Abwehr von externen Tracking-Funktionen.

18. Mrz 2021 um 09:05 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    9 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31689 Artikel in den vergangenen 7344 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven