ifun.de — Apple News seit 2001. 34 000 Artikel

Schnittstelle schneller mit mehr Optionen

iPad Pro soll künftig mit Thunderbolt arbeiten

41 Kommentare 41

Der Bloomberg-Autor Mark Gurman wirft mit Blick auf die nächste Generation des iPad Pro einen interessanten Punkt in die Runde. Die Apple Tablets könnten in Zukunft über einen Thunderbolt-Anschluss verfügen. Gurman lässt sich diesbezüglich zwar nicht zu einer konkreten Aussage mit Blick auf die kommenden Modelle hinreissen, merkt aber an, dass Apple die neuen iPad-Pro-Modelle bei Gerätetests mit dem selben Thunderbolt-Anschluss ausgestattet hat, wie wir ihn von den aktuellen Mac-Modellen kennen.

Bislang ist das iPad Pro mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet. Ein Upgrade auf Thunderbolt wäre äußerlich zunächst nicht zu bemerken, auch zum Laden könnten weiterhin die gleichen Adapter verwendet werden. Verbesserungen wären neben höheren Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung und beim Anschluss von externen Geräten aber auch im Bereich der Bildschirmunterstützung zu erwarten, beispielsweise in Form der Unterstützung höherer Auflösungen oder mehr gleichzeitig kombinierbaren Monitoren.

Apple Ipad Pro

Die Grafikoptionen hängen natürlich direkt auch mit dem von Apple verbauten Prozessor zusammen. Hier überrascht nicht, dass auch die neuen Modellen des iPad Pro wieder aufgewertet werden sollen. Aktuell verrichtet im iPad Pro noch Apples A12Z Bionic Chip seinen Dienst, während das seit Herbst erhältliche iPad Air 4 bereits über einen A14 verfügt. Für das kommende iPad Pro steht wohl eine Variante dieses Prozessors auf dem Plan, der Bloomberg zufolge mit Apples neuen M1-Prozessoren vergleichbar sein soll.

Ebenso, wie der Artikel die tatsächliche Ausstattung mit Thunderbolt noch offen lässt, geht Bloomberg weder konkret auf das Veröffentlichungsdatum noch auf die kommende Bildschirmtechnologie ein. Apple plane wohl die Integration eines besseren Mini-LED-Bildschirms zumindest bei der größeren Variante des kommenden iPad Pro. Äußerlich würden sich die Geräte von der aktuellen Version aber nicht unterscheiden und mit einer Präsentation der Neuheiten und damit verbunden konkreten Informationen sei nicht vor April zu rechnen.

Der Starttermin April wird mittlerweile aus mehreren Ecken propagiert, nachdem sich die Aussichten auf eine Apple-Produktvorstellung noch im März mehr oder weniger zerschlagen haben.

18. Mrz 2021 um 06:54 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    41 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34000 Artikel in den vergangenen 7558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven