ifun.de — Apple News seit 2001. 21 731 Artikel
Neuer Skill veröffentlicht

VU+ SAT-Receiver per Alexa-Sprachbefehl steuern

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Die VU+ Receiver gehören zu den beliebtesten SAT-Receivern auf dem Markt. Die Geräte arbeiten flott und zuverlässig, zudem existiert rund um das System eine rege Entwicklergemeinde. Wir haben hier ja schon die Fernbedienungs-App e2Remote für iOS und den Apple-TV-Client vuplusTV vorgestellt. Mit dem neu veröffentlichten Skill VU Box Connector lassen sich die Geräte nun auch per Alexa-Sprachbefehl steuern.

Vu Solo 2

Der vom Entwickler des VU-Mediencenter-Plugin VMC veröffentlichte Skill erlaubt es, nahezu den gesamten Funktionsumfang der Box per Sprachbefehl zu steuern, darunter EGP-Abfragen, Kanalwechsel, Lautstärkeregulierung, Timeshift-Funktionen und mehr. Die bisherigen Rezensionen auf Amazon zeigen sich dann auch entsprechend begeistert, darunter auch einige Nutzer, die die App schon längere Zeit in der Beta-Phase getestet haben. Für ausführliche Infos und direkten Austausch mit dem Entwickler springt ihr am besten ins VU+ Support-Forum.

Grundsätzlich ist für die Nutzung des Skill ein aktuelles VTI nötig. Die Kommunikation zwischen Alexa und Box erfolgt über ein Cloud-Konto auf dem Server des Entwicklers, dieser Service ist momentan kostenlos, soll in absehbarer Zeit zur Deckung der Kosten jedoch in verträglichem Umfang gebührenpflichtig werden.

Produkthinweis
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz 59,99 EUR
Dienstag, 09. Mai 2017, 16:19 Uhr — Chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • zur Info, vuplus-support.org ist nicht die offizielle Support Seite zu den VU+ Boxen, sondern gehört zum privaten VTI-Team Image.

  • Warum immer über externe Server?!? Nur um einen Vertrag mit mtl. Gebühren unterzujubeln? Das ist eine unsägliche Angewohnheit die hier um sich greift.

    • Soweit ich weiß, geht das bei den Alexa-Skills gar nicht anders. Amazon braucht für die Skills einen Cloud-Dienst.
      Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

    • Dann Programmier du doch mal in deiner Freizeit! Und das alles für umsonst! Bitte!
      Es wird genug User geben die das zu würdigen wissen! Du kannst ja weiterhin per Daumen schalten! Alles gut! ;)

    • Ein normaler Skill kann nicht auf das lokale Netz zugreifen. Es muss also eine Gegenstelle im Netz verfügbar sein.
      Für mich einer der größten Nachteile des Echo.

    • Weil es die entsprechenden Ressourcen benötigt, einen Dienst zur Sprachsteuerung mit der Qualität der „Großen“ anzubieten…
      Nicht umsonst kommen diese Dienste von den großen Cloud-Anbietern. Die haben das benötigte „Compute“ in Ihren Rechenzentren…

      • Ach…und ich dachte Amazon bietet die Sprachdetektion auf ihren Servern an und gibt diese dann weiter an die „Cloud“-Dienste…wo eigentlich nur eine „feste“ IP-Adresse ausreichen würde und man könnte denn gleichen „Service“ zu Hause laufen lassen. Naja…dann muss ich noch mal weiterlesen um das zu verstehen.

    • Bitte erstmal informieren, bevor gestänkert wird…

  • Antwort des Entwicklers – also mir selbst: Weil es nicht ohne Server geht bei einem Clouddienst wie Alexa!
    und ganz sicher trage ich nicht privat die Kosten für die Server die benötigt werden damit auch andere User ausser mir den Skill nutzen können …
    So einfach ist das… Ausserdem geht da niemand einen Vertrag ein. Im Moment ist die Nutzung ja kostenlos.

    • Danke für deine zig Plugins! Meiner Meinung nach der beste und talentierteste Entwickler für E2!

    • Wenn das wirklich funktioniert, bezahle ich da auch gerne was für.
      Finde ich total geniale Idee via Alexa meine Vu zu steuern

    • Könnte man nicht zusätzlich auch die Sources für die Benutzer bereitstellen, die sich sozusagen dann einen eigenen Cloudserver bereitstellen? Gerne natürlich auch für eine kleine Einmalzahlungen / Donation

      Und die User die dies nicht wollen / können, die können ja dann immer noch bedarf bei dem Entwickler anmelden, so dass er dann nach und nach das Sizing für die Server anpassen kann und sich die Kosten mit den Benutzern teilt.

      MfG

    • Klar…ab 23€ p.a. für diesen Dienst a la Cloudmatic. Da zahle ich ja für meine feste IP inkl. Domain und Lastpass weniger.

  • Ich Dreh am Rad! Wie geil ist das denn?!? Und ich bin gerade nicht zuhause!

    Hier nimm mein Geld!!!

  • Hallo,
    Weis jemand ob sich die VU + Receiver mittels einer APP oder über ein web Interface mit voice over bedienen und einstellen lassen?

  • Holger Haslbeck

    Jeder Skill brauchr einen Cloud Dienst bzw. muss Geräte und Dienste direkt aus dem Internet aus ansprechen können. Alexa ist stroh dumm und macht alles auf den Amazon Servern. Leider ist Dort ein gravierender Designfehler. Amazon hätte mit jedem Skill wirklich auf dem Gerät kleine (z.B. NodeJs) Apps auf dem Alexa Gerät selbst ausführen sollen, die dann direkt mit den Geräten im Heimnetzwerk kommunizieren. Dann hätte man sich die Clouddienste sparen können.

    • naja Amazon verdient ja an der Cloud auch noch :)
      Für Amazon ist das eher kein Designfehler… Aber wer weiss was noch kommt – Mit der Smarthome API kann der Echo ja auch mit lokalen Geräten direkt kommunizieren…

  • hmmmdada hat ja auch die Werbeerkennung auf dem VTI Image entwickelt/ eingeführt. Leider geht das aber schon seit Wochen nicht mehr und wird wohl auch nicht mehr gehen. Deshalb gewöhne ich mich erst gar nicht an den Luxus der Sprachbedienung meiner VU+, ehe der Service dann auf einmal auch down ist und nicht wieder zum Leben erweckt wird.

  • schalte per raspberry und openhab2 mit Alexa meine GigaBlueQuadPlus auch per Sprachbefehlen.
    Ist schon cool. Leider lässt sich Openhab und HomeKit bei mir nicht mehr koppeln und Siri ist somit
    draußen. Hat aber auch schon funktioniert.
    Abends noch per „Gute Nacht“ mit Siri alles ausgeschaltet und morgens ist openhab auf einmal nicht mehr kompatibel … Hab es nie wieder hin bekommen…, lässt sich einfach nicht mehr koppeln.

  • Saugut, Dein Plugin.
    Richtig positiv ist, dass Du an die Möglichkeit mehrerer Boxen unter einem Account gedacht hast, und die Verknüpfung von Box A mit Echo A, Box B mit Echo B. Läuft super!
    Auch die Erkennung, zB der Sendernamen, ist erstklassig.
    Etwas wenig intuitiv finde ich die Sprachbefehle, da muss man sich noch einiges merken. Wenn Du Interesse hast, kann ich Dir gerne mal meine Ideen zusammenschreiben und schicken.
    Etwas schade ist der Alexa-Syntax, aber ’sage Sat Box‘ ist Gott sei Dank noch recht human ausgefallen ;)
    Unterm Strich würde ich für diesen durchdachten Service auch eine kleine Jahresgebühr zahlen.

  • Kann man die Receiver auch für den Empfang von Pay-TV nutzen? Besonders für Sky!!!

  • Hi,
    Tolles Plugin gefällt mir seHr gut.
    Nur leider behält es nicht die email und BoxID nach Neustart, was mache ich falsch?

    Liebe Grüße Tom

  • Reicht schon die Alexa Sprachfernbedienung vom Fire-Stick oder ist noch mehr Hardware erforderlich, damit ich meine VU+ steuern kann ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21731 Artikel in den vergangenen 5782 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven