ifun.de — Apple News seit 2001. 22 087 Artikel
Update für Mac und iOS

Outbank integriert Offline-Konten und Amazon-Bestellübersicht

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Outbank unterstützt in den neuesten Versionen der Banking-Apps für Mac und iOS Offlinekonten und damit die Möglichkeit, die persönlichen Barumsätze zu verwalten. Zudem lässt sich über die App nun auch eine Amazon-Bestellübersicht abrufen.

Offlinekonten können in beliebiger Anzahl beispielsweise zum Führen von Haushaltsbüchern, Vereinsabrechnungen oder Spesenkonten geführt werden. Damit hält in den neuen Outbank-Apps eine Funktion Einzug, die in der Vergangenheit schon im Vorgänger OutBankDE zur Verfügung stand. Wer das Feature früher bereits genutzt hat, findet hier Hinweise zur Übernahme der Daten in die neue App.

Outbank Mac

Interessant für Amazon-Kunden ist die ebenfalls neu hinzugekommene Möglichkeit, ein Amazon-Bestellkonto in Outbank einzubinden. Nicht zu verwechseln mit der Einbindung der Amazon-Kreditkarte wird hier eine Liste sämtlicher Bestellungen bei Amazon angezeigt. Der Datenabgleich findet nach Eingabe der Amazon-Benutzerdaten direkt zwischen Endgerät und Amazon über eine hierfür bereitgestellte offizielle Schnittstelle des Onlinehändlers statt.

Outbank lässt sich mit maximal zehn Banken kostenlos nutzen, die Mac-App findet ihr hier im Mac App Store, die Version für iPhone und iPad gibt es hier.

Weil immer wieder gefragt wird: Wir selbst setzen auf konkurrierende Banking-Lösungen. Auf dem Mac sitzt hier MoneyMoney fest im Sattel und auf dem iPhone verrichtet Banking4i zuverlässig seinen Dienst.

Dienstag, 09. Mai 2017, 14:46 Uhr — Chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Interessant wie mit der Wiedereinführung früher schon einmal vorhandener Funktionen Werbung gemacht wird :-)

    Bezüglich der Möglichkeit mit den Offline-Konten ein Haushaltsbuch führen zu können, wäre ich eher skeptisch. Ich habe noch keine Banking-App gefunden, die das Thema Haushaltsbuch für mich vollständig löst (es gehört mehr dazu also eine reine Kontoführung). Dabei setze ich lieber auf eine spezialisierte App wie MoneyControl (https://primoco.me).

    Ansonsten kann ich mich beim Online Banking dem Fazit des Artikels nur anschließend und eher MoneyMoney empfehlen. Banking auf dem iPhone verwende ich nicht. Zu den recht „Update freudigen“ und „Abo lastigen“ Angeboten von Outbank gibt es ja zum Glück genügend Alternativen :-)

  • Die Verbindung mit einem Amazon Konto scheitert an der Captcha Eingabe !!!

  • Ich vermisse die Foto-Überweisung oder habe ich diese übersehen?

  • Und was kann ich dann mit der Amazon-Bestellübersicht machen? Meinen echten Buchungen zuordnen?

    • Vermutlich dient das nur dazu, die Amazon Bestellungen aufzulisten und zu prüfen, ohne sich dabei bei Amazon einloggen zu müssen. Also ein „nett aber unwichtig“ Feature. Das gibt es z.B. bei StarMoney auch. Aber wie das Meiste bei StarMoney, funktioniert das eher weniger als mehr :-)

    • Es fällt zumindest leichter, ja. Man sollte aber nicht den Fehler machen ein Saldo über alle Amazoneinkäufe seit Anbeginn zu bilden, wenn man schon ein paar Jahre dabei ist ;-)

  • Unsinnige Funktion die niemand wirklich braucht. Stoeger IT hat nichts dazu gelernt. Deshalb: FINGER WEG !

    • Woher willst du wissen wer was braucht?

    • Ist ja keiner gezwungen, das Amazon-Konto einzurichten. Und Deine Schlussfolgerung ist schlicht unlogisch.

    • Finger weg? Die App gehört sicherlich zu den drei besten Banking-Apps. Auf dem iPhone war oder ist sie glaube ich die beliebteste BankingApp. Sicherheitstechnisch keinerlei Probleme in all den Jahren. Viele Preise und Testberichte haben die auch gewonnen. Und jetzt ist die App auch noch kostenlos. Auch wenn das ständige umwerfen ihrer Finanzierungs-Strategie nervt, so bleibt die Software echt gut.

      • Die App ist kostenlos.
        Was mich zu der Frage bringt, wie die ihr Geld verdienen.
        Schließlich arbeitet kein Programmierer umsonst.

    • Ich habe lange auf die Offlinekonten gewartet, weil ich damit meine Barausgaben tracke. Die App ist stabil und verwaltet meine Konten, Karten, Immo-Kredite und nun auch die Barausgaben! Ohne Abstürze, ohne Falschanzeigen, mit Sync so wie man es sich wünscht als Otto Normal, und das alles kostenlos!

      Warum jetzt nochmal „FINGER WEG“???

      • Weil Stoeger IT das aller Letzte ist. Ich habe das damals auch genutzt, aber seitdem sie mich mit ihren Update-Wahnsinn quasi mehrfach die Kohle aus der Tasche gezogen habe, kann ich jeden nur eindringlich vor Software der Firma Stoeger IT abraten. Und vergesst nicht: Nichts ist kostenlos und bei Stoeger IT schon gar nicht. Ich würde mir da doch ernsthaft sorgen um meine persönlichen Daten machen. Ich hoffe, besonders für mich, das die Bude bald endlich Pleite ist. Je eher desto besser.

      • Der Vorteil an Outbank ist ja, dass keine Daten auf Stöver Servern gespeichert werden… bei anderen BankingApps passiert dies ja. Gerade weil es die schon so lange gibt und die oft auch Tests gewonnen haben, kann ich die immer noch am ehesten empfehlen. Nur weil die ihre Strategie gerne mal ändern, was das bezahlen angeht, sind die noch lange nicht unseriös. Teuer war die App auch noch nie, eine frühere Variante hat einmalig wenige Euro gekostet, später musste man 79 cent im Monat zahlen bzw ca. 8 Euro im Jahr. Das fand ich völlig in Ordnung. Abgezockt wurde man dort noch nie. Aber die ständigen Umstellungen nerven wirklich.

      • Schließe mich Thomas’ Meinung voll und ganz an, vor allem der Gewissheit, dass es bei Stoeger IT mit Sicherheit nichts kostenlos gibt.

      • HO: Ja leider war ich schon Kunde bei Stoeger IT und habe damals 2x die teuer Mac-Versionen und zwei mal die iOS-Version gekauft. Ca. 85 Euro für NIX. Dann wurde die Software eingestellt, umgestellt wieder eingestellt, dann wieder neu gemacht. Du kannst dir nicht mal annähert vorstellen was für ein Chaos die Firma veranstaltet hat. UNGLAUBLICH. Entschädigungen für die Kunden gab es übrigens………..KEINE…….NULL….NADA…NIX……nur abkassieren…..weil es musste Geld beschafft werden weil sie sonst Pleite gewesen wäre…….dazu war ihn jedes Mittel recht….schlimmer noch……Arrogant bis zum geht nicht mehr……NULL KULANZ…..ich sage es dir aber gerne noch einmal…….LASS DIE FINGER DAVON…….im übrigen wird dir Stoeger IT sicher nicht verraten…..was……wann….wo von dir gespeichert wird. Das geht auch aus den Datenschutzbestimmungen auf der Webseite hervor. Die können dir viele Märchen erzählen. Wenn sie damals keinen neuen Geldgeber gefunden hätten wären sie eh längst Pleite…….und das wäre auch besser so gewesen……..vor allem deshalb……damit nicht noch mehr Kunden verarscht werden so wie das bei mir und vielen anderen der Fall war. Ein seriöse Empfehlung von mir ist Banking4 oder MoneyMoney.

  • Bin gespannt wann die wieder auf ein Abo Modell umstellen!

    • Ein wirklich schwacher Versuch, ein Gerücht in die Welt zu setzen …

    • Das waren sie fast auch. Wenn kein Investor eingestiegen wäre, wären sie Pleite gewesen. Das war die besonders turbulente Zeit wo Stoeger IT versucht hat…..mit allen Mitteln Kohle ran zu schaffen………egal woher……egal wie……..deshalb haben sie ja ständig neue Versionen rausgebracht und ihr Bezahl-Modell ständig geändert. Ist ja auch der einfachste Weg…….noch mehr Kohle aus den Kunden zu quetschen.

  • Nachdem ich ewig mit Outbank 2 vor mich hingammeln mußte (dachte zwischenzeitlich StögerIT sei weg vom Fenster), gab es nicht einmal eine Importroutine für die Daten der Vorversion.
    Also binnen 20 Minuten mit 9 Konten und allen Daten zu MoneyMoney gewechselt und damit die aus meiner Sicht beste Banking-App der letzten 20 Jahre vorgefunden (und ich habe so einige getestet)!

  • Ich nutze die App schon länger. Sync über alle Geräte funktioniert, Überweisung vom device funktioniert , sieht gut aus , sehr guter support, kostenlos, neue Amazon Funktion ist sehr nützlich….Ich verstehe das Stoiker-Bahing hier nicht. Wieso regt sich eigentlich keiner über die Preispolitik bei z.B. 1Password auf. (Wird hier auch immer sehr lobend erwähnt). Stoeger IT hat seine Hausaufgaben gemacht! Ich weiß nicht warum man da immer noch auf den ollen Kammellen rumlutscht.

    • edit: *nicht Stoiker-Bahing (was immer das heißt) sondern „Stoeger-Bashing“

      • Ich versteh es auch nicht. Ichhab damals Outbank 2 gekauft und ich nutze es immer noch ohne Probleme.

    • Kann mich nur anschließen, Optisch mit Abstand die beste Banking App, stabil, perfekter Sync etc. Alternative wenn dann nur Banking4i, aber optisch einfach eine Katastrophe und die Handhabung finde ich da auch nicht so toll.

  • Warum wird denn immer wieder diese Abzocker Firma von euch beworben? Zeigt doch den Lesern mal, das es deutlich bessere Banking Apps mit fairer Preisgestaltung gibt.

  • Hier stoßen immer Welter aufeinander. Leute mit genügend Intelligenz, die eine Software vernüftig beuteilen und die ewig gestrigen und dummen Fake-Basher.

  • Es ist sehr interessant, wie ifun ständig über eine Firma berichtet, die eine sehr merkwürdige Einstellung zu ihren Kunden hat.

    Frage: Gibt es bei ifun mittlerweile die Möglichkeit, Berichte zu kaufen? Früher war dies ja nicht möglich.

    Ich habe lange outbank genutzt, bis besagte Firma mich, wie viele andere, scheinbar nicht mehr wollte und dies in ihrer Politik klar zum Ausdruck brachte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22087 Artikel in den vergangenen 5838 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven