ifun.de — Apple News seit 2001. 29 682 Artikel

Steuern, Kartellrecht, Zulieferer

Vor der Hauptversammlung: Diese Risiken sieht Apples Chefetage

14 Kommentare 14

Wie alle von der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde, der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) kontrollierten Unternehmen ist auch Apple dazu angehalten vor den jährlichen Hauptversammlungen ein so genanntes „Proxy Statement“ auszufüllen.

Apple Proxy 1500

Hauptversammlungen am 23. Februar

In dem Formblatt A14 informiert Apple (Download) über das anstehende Aktionärstreffen, das in diesem Jahr rein virtuell stattfinden wird und auf den 23. Februar terminiert wurde. Unter anderem geht das 90-seitige Papier auf die Tagesordnungspunkte ein, die auf der Aktionärsversammlung in 48 Tagen behandelt werden sollen. Zu diesen gehören unter anderem:

  • (1) Die Wahl der vom Vorstand nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat: James Bell, Tim Cook, Al Gore, Andrea Jung, Art Levinson, Monica Lozano, Ron Sugar, und Sue Wagner.
  • (2) Das Abnicken der Bestellung von Ernst & Young zum Wirtschaftsprüfer für das Jahr 2021.
  • (3) Die Abstimmungen über und die Genehmigung der Vorstandsvergütungen.
  • (4) Abstimmung über die Anträge von Aktionären.

Risiko-Sektion nennt erstmals „Kartellrecht“

Was in diesem Jahr auffällt: Der Bereich des Proxy Statements, in dem Apples Chefetage die Risiken des Unternehmens benennt und kurz darlegt, wie diese adressiert werden, beinhaltet erstmals auch den Unterpunkt „Kartellrecht“.

Dieser taucht neben den bekannten Unwägbarkeiten in Sachen Datensicherheit, Steuern, Geschäftsgebaren und Compliance auf, die Apple auch bislang angegeben hat und hier benennt was auf der Hand liegt: Aus der Reihe scherende Zulieferer sind ebenso wie plötzliche Steuerforderungen und Lecks in der Datensicherheit nie vollständig auszuschließen. Stichwörter: Irland, Lens Technology, Hearing Study.

Neu ist allerdings der Bereich Kartellrecht. Die laufenden Monopol-Untersuchungen amerikanischer und europäischer Gesetzgeber könnten Apple in diesem Jahr bekanntlich mit rechtlichen Hürden konfrontieren, die unter anderem zu weitreichenden Änderungen im App Store führen könnten. Im Proxy Statement heißt es dazu:

Kartellrecht. Der Prüfungsausschuss und der Vorstand prüfen und diskutieren regelmäßig mit dem Management die kartellrechtlichen Risiken von Apple. Der Antitrust Compliance Officer von Apple ist für die Entwicklung, Überprüfung und Ausführung des Antitrust Compliance Programms von Apple verantwortlich und berichtet regelmäßig an den Prüfungsausschuss. Diese Berichte befassen sich unter anderem mit der Ausrichtung des Programms auf die potenziellen Kartellrisiken von Apple und mit der Effektivität des Programmdesigns bei der Aufdeckung und Verhinderung von Kartellproblemen und der Förderung der Einhaltung von Gesetzen und Apple Richtlinien.

Im Proxy Statement des vergangenen Jahres spielte der Bereich Kartellrecht noch keine Rolle.

Mittwoch, 06. Jan 2021, 8:45 Uhr — Nicolas

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Mit Dank, dass Ihr Euch auch mit „behind the scene“ Themen befasst!!

  • Und jetzt noch euren Empfehlung – Abstufung von strong buy auf buy? Kursziel?

  • Was sagt ihr zum Kurs von Apple Aktie? Ich für mich sehe derzeit kein großes Wachstum, weil wenn wir annehmen der Kurs steigt dieses Jahr von 103 € auf 206 € (verdoppelt) so wäre Apple dann ungefähr 4 Billionen Euro wert – realistisch? Ist dass eine Blase?

    • ich verstehe deine Argumentation nicht.
      du sagst es kann nicht wachsen weil von 100 auf 200 zu viel Wachstum ist.
      wer spricht denn von 100% Steigerung. Wachstum ist ja auch da wenn man nur in ein- bzw zweistelligen Prozentbereichen wächst

      • Wachstum ist natürlich da, wenn Apple ihre Produkte verkauft!
        Die Börse preist aber die Zukunft ein und für eine Verdoppelung von 100 auf 200 € müsste sich auch der Gewinn verdoppeln oder der KGV steigt dann auf das doppelt in dem Fall auf 70, wenn der Gewinn gleich bleibt.

        Bin selbst investiert aber es fühlt sich nach einer Blase an!

      • sorry evtl. überlese ich hier etwas aber wo steht denn etwas von einer Verdopplung?

      • 200/100= 2

      • hahaha das ist mir auch klar aber wo steht dass eine Verdopplung erwartet wird? bzw. wo steht das ein Kurs von 200 erwartet wird.

      • Erwarten kannst es eh nicht nur die Luft nach oben wird sehr dünn werden… und ich finds eher unrealistisch in den nächsten Jahren eine Performance zu erwarten wie die letzten 10 Jahren mit 1000% dann wäre die ja bei 40 Billionen Euro. Gibts soviel Geld ? ;)

      • Apple wird steigen, weihnachtsgeschäft, M1 Geräte verkaufen sich wie blöd und die ganzen Schulen und Bildungseinrichtungen bestellen iPads in einer Menge, wo Apple nicht mehr Lieferfähig ist.
        Also kaufen

  • Da ich selber Aktien von apple habe, spielt bei dem Kurs immer eine Gewisse Fantasy mit. Wenn die wirtschaftlichen Zahlen stimmen werden sie weiter steigen aber über 200€ dieses jahr halte ich für Fantasy.
    Steigen ja aber wieviel kein Plan :-)

  • Am 23.02 wird Q4/20 vorgestellt. In diesem Quartal kamen so viele neue Produkte & Services wie nie zuvor gemeinsam in den Markt. Das wird (wieder) alles bisher dagewesene übertreffen. Die Anleger haben das aber imho nicht so vor Augen, daher werden einige überrascht sein & das Papier wird fliegen. Müsste ich tippen, würde ich EUR 125,- als realistisch erachten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29682 Artikel in den vergangenen 7024 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven