ifun.de — Apple News seit 2001. 30 606 Artikel

Kostenlose Virtualisierungslösung

VMware Fusion 12.1 bringt Verbesserungen für macOS Big Sur

23 Kommentare 23

Die Entwickler von VMware Fusion haben mit der jetzt verfügbaren Version 12.1 eine Reihe von Problemen im Zusammenspiel mit macOS Big Sur beseitigt. Zudem soll das Update die Leistung des Virtualisierungsprogramms verbessern und es wurden kleinere Funktionserweiterungen eingeführt.

VMware Fusion erlaubt die Verwendung von Windows und anderen Betriebssystemen auf dem Mac und steht für Privatanwender in einer kostenlosen Lizenz zur Verfügung. Mit der neuen Version 12.1 werden unter VMware auch die aktuellen Betriebssystemversionen Windows 10 20H2, Ubuntu 20.10, RHEL 8.3 und Fedora 33 unterstützt.

Vmware Fusion 12 1 Auf Dem Mac

Allerdings muss angemerkt werden, dass sich etliche der beschriebenen Funktionen und Verbesserungen auf die Verwendung von Apple-Rechnern mit Intel-Prozessoren beschränken. Mangels einer verfügbaren Windows-Version für ARM-Prozessoren ist es auch unter VMware nicht möglich, das Microsoft-Betriebssystem auf einem mit Apples M1-Prozessor ausgestatteten Mac zu verwenden.

Die mit VMware Fusion 12.1.0 verbundenen Änderungen listen die Entwickler ausführlich in den Release-Notes zum Update auf. VMware setzt in der aktuellen Version einen Mac mit mindestens macOS Catalina 10.15 für den Betrieb voraus.

Ein Hinweis noch für alle Leser, die beim Versuch scheitern, die für Privatkunden kostenlose Lizenz von VMware 12 zu finden. Die Webseite von VMware ist in der Tat verwirrend und zudem vorrangig auf Geschäftskunden ausgelegt. Wer auf der Suche nach der „Personal Use License“ des VMware Fusion Player ist, klickt am besten auf diesen Link und sollte im Anschluss die unten abgebildete Seite zu Gesicht bekommen. Wenn dem nicht so ist, versucht es mit einem anderen Browser. Unserer Erfahrung nach funktioniert der Seitenaufruf mit Chrome besser als mit Safari.

Vmware Fusion Personal Player

Der Fusion Player unterstützt die Installation von Windows, Linux oder auch anderen macOS-Versionen auf dem Mac. Die zusätzlichen Betriebssysteme können dann innerhalb der App ausgeführt werden und auch mit jeweils dafür erhältlichen Anwendungsprogrammen benutzt werden. Über die Import-Funktion der App sollten sich auch virtuelle Maschinen aus Parallels bis zu Version 15 mit VMware übernehmen lassen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Nov 2020 um 13:46 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    23 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30606 Artikel in den vergangenen 7173 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven