ifun.de — Apple News seit 2001. 20 631 Artikel
   

VirusTotal vereinfacht Malware-Suche auf dem Mac

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

VirusTotal ist ein kostenloses Angebot, mit dessen Hilfe sich verdächtige Dateien und Internetadressen auf jegliche Art von Schadsoftware untersuchen lassen. Im Hintergrund arbeiten mehr als 50 verschiedene Anti-Virus-Programme an der Erkennung von Viren, Würmern, Trojanern und mehr. Mit dem neu veröffentlichten OS X Uploader wird die Nutzung von VirusTotal nun auch für Mac-Besitzer komfortabler.

500

Der Download der Mac-Software ist kostenlos und vereinfacht die regelmäßige Nutzung des Dienstes, zudem können auch ganze Verzeichnisse zur Überprüfung an den vor rund zwei Jahren von Google übernommenen Dienst geschickt werden.

Hintergrund ist nicht nur die Unterstützung der Anwender, sondern auch eine breite Erkennung von im Umlauf befindlicher Schadsoftware. Mit der Veröffentlichung der neuen Mac-Software hoffen die Betreiber des Dienstes mehr Informationen über die in letzter Zeit häufiger auftretenden Angriffe auf das Apple-Betriebsystem zu erhalten. Die gewonnenen Erkenntnisse stehen im Anschluss auch den Entwicklern von Anti-Viren-Software für die Optimierung ihrer Programme zur Verfügung.

Dienstag, 27. Mai 2014, 8:02 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und was macht Google mit meinen Daten?

  • MacWorld: „So hält das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Virenscanner für Macs für nicht erforderlich“ Stand 4/2014 !

    Ich werd nen Teufel tun und auf einem 99,99 % sicheren System diesen Google Spam Dreck zu installieren.

    • Nicht erforderlich…
      Vollkasko ist auch nicht bei deinem KFZ erforderlich, aber gut wenn du es im Falle eines Falles hast.
      Und was das BSI für gut meint oder nicht… Ganz ehrlich, die 3 Monate brauchen um die Nutzer zu informieren, dass weltweit Email-Konten geknackt worden sind, denen vertraue ich erst recht nicht.

      • Die Aussage des BSI ist nur ein Beispiel und ist seit Jahrzehnten deckungsgleich mit allen anderen Expertenmeinungen.

        Und wenn du mal nach „Mac Virus“ googelst findest du Virenschutzwerbung aber keine Meldungen über Viren!
        DAS sagt ja schon alles. Zur Erheiterung kannst du dann mal nach „Windows Virus“ googeln ;)

    • Antivirus halte ich ebenfalls für unnötig! Dennoch ne Firewall ala LittleSnitch für ein muss….

  • Google System auf meinem Mac. GANZ SICHER NICHT!!! Zu finden gibts da eh nichts! Gut getarnt als ‚Virusfinder‘, gräbt sich das sicher tief ins System und telefoniert nach hause! Von Google und Fazebuch kommt mir nichts auf den Mac!

  • Vor nicht knapp eine Monat hat Symantec gesagt „anti Virus is dead“

    http://m.europe.wsj.com/articl.....j?mobile=y

    Ist auf jeden Fall sehr interessant, dass ein anti Viren Hersteller solch eine Aussage trifft. Vor allem wenn man bedenkt das Symantecs Haupt Einnahmequelle anti Virus Software ist.

  • Virustotal ist sinnlos. Es lässt sich leicht umgehen indem man die datei bearbeitet, ab da findet virustotal nichts mehr.

    Von daher : unnötig.

  • Nein Symantec hat festgestellt, das es mehr Geld bringt wenn man Vieren erstellt…

  • Wie die Leuten mit ihren Daten umgehen ist erschreckend! Ich lade doch keine Datei auf einen Server um sie nach Viren zu überprüfen. Und dann noch bei einem Google Unternehmen. Ist ja heftig. Da fällt mir echt nichts mehr ein.
    Wer Englisch kann, mal lesen:
    https://www.virustotal.com/de/about/privacy/

    • Schon mal drüber nachgedacht das z.B. E-Mail Anhänge auf diese weise sehr einfach und mit vielen Scanner gleichzeitig geprüft werden können, wenn sie mir nicht sicher vorkommen. Virus Total hat so für mich schon den ein oder anderen Virus entdeckt. Merke: Über den Tellerrand schauen tut nicht weh…

  • Leute ihr sollt nicht eure Festplatten hochladen sondern nur einzelne „verdächtige“ Dateien. Einmal Aluhut absetzen und Gehirn einschalten…

  • @sebo069: Ich schaue mehr über den Tellerrand wie andere, das kannst Du mir glauben. Aber wenn ich LOKAL eine Datei scanne, bleibt sie LOKAL auf meinem Client. Klar, den Weg über verschiedene eMail Server kann man nicht nachvollziehen, da gebe ich Dir recht. Wenn ich aber eine Datei (z.B. ein zip Verzeichnis) da hochlade, gebe ich somit die Weiterverarbeitung wie auch weitergabe der Daten frei. Hast wohl meinen link nicht gelesen oder?

    • Wenn in einer Datei eine neue Variante eines Virus gefunden wird, dann muss diese Datei nunmal weitergegeben und weiterverarbeitet werden. Die Anbieter sichern sich mit solchen Klauseln immer ab. Grundsätzlich ist aus meiner Sicht auch nichts dagegegen einzuwenden. Sicherlich muss man sich über die Konsequenzen bei der Nutzung des Dienstes bewusst sein und möglichst keine persönlichen (privaten) Daten hochladen. Alternativ gibt es ja auch lokale Virenscanner für den Mac.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20631 Artikel in den vergangenen 5722 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven