ifun.de — Apple News seit 2001. 20 648 Artikel
   

Neue ARD Mediathek-Webseite perfekt fürs iPad

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Die ARD Mediathek lässt sich endlich auch vernünftig auf dem iPad verwenden. Der Sender hat seine Onlinesammlung mit Livestreams und Videos zum Nachsehen komplett überarbeitet und für die flexible Nutzung auf unterschiedlichen Endgeräten optimiert.

500

Responsives Webdesign lautet das Stichwort, kurzum passt sich die Seite automatisch dem jeweils abrufenden Endgerät an. Die im App Store erhältliche und insbesondere auf dem iPad wenig attraktive Mediathek-App könnt ihr somit in die Tonne kicken, denn die neue Webseite sieht beim Aufruf vom Computer, iPad oder iPhone aus durch die Bank gut aus und die enthaltenen Videos ließen sich auf allen Plattformen störungsfrei und mit hervorragender Bildqualität abspielen.

App-Film im ZDF

Passend zum Thema Fernsehen noch eine Erinnerung an den für heute Abend angesetzten Thriller App. Ab 22.15 Uhr strahlt das ZDF das Experiment aus niederländischer Produktion aus. Der Film handelt von einer Studentin, die durch eine mysteriöse App in Lebensgefahr gerät und wird begleitet von einem „Second Screen“-Experiment, das ihr mittels der im App Store erhältlichen App zum Film live miterleben könnt. Wichtig ist allerdings, dass ihr die App vor Beginn des Filmes auf dem iPhone habt. Anschließend solltet ihr sie starten, die App spielt dann passend zur Handlung des Films Zusatzinformationen und Videosequenzen ein. Damit die Add-ons zeitlich passend gestartet werden können, müsst ihr der App die Mikrofonnutzung erlauben. Die „böse“ App im Film ähnelt übrigens nicht nur aufgrund ihrer Sprachausgabe Apples Siri, der Name der Film-App lautet Iris, also Siri rückwärts geschrieben.

Montag, 26. Mai 2014, 19:06 Uhr — Chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Toll, funktioniert das auch, wenn der Film daheim aufgezeichnet wurde?
    Wohl schon oder?

  • Sollte, da die App über ein Tonsignal im Film gesteuert wird.
    Gem. Appbeschreibung

  • Mit dem Google Browser auf dem iPad Mini nicht zu benutzen. Mache ich was falsch?

  • Hat es schon jemand geschafft sich die Website auf den Homescreen zu legen und beim Aufrufen tatsächlich auf einer funktionalen Seite zu landen? Bei mir passiert dann nach dem Aufruf nix, die Seite ist total erstarrt und lässt sich nur schließen.

  • Also bei mir (iPhone 5) läuft da irgendwie was falsch wenn ich über den Link zugreife. Als wenn das responsive Webdesign nicht greifen würde…

  • Mit dem Google Browser Chrome Gehabes bei mir auf dem Ipad4 auch nicht, mit Safari geht’s !

    • Na ja, Safari hapert auch. Und homescreen geht gar nicht, die App erstarrt und wenn mal ein Link geht, dann öffnet der sich in safari. Responsives webdesign ist eben doch nicht so einfach. Also so gehts eigentlich nicht. Wieso empfehlt ihr diese Webseite? Habt ihr sie selbst nicht getestet?

  • Na der App-Film war ja wohl nichts!

    • Fand den ziemlich krass. Und dachte nur: wer denkt sich so was eigentlich aus?

      Fand die Interaktion mit der App aber amüsant :)

      • joar, war ganz nett mit der App… auf jeden Fall hatte der Regisseur genug Fantasie :)
        Handy explodiert… da wurde wohl das falsche Ladekabel benutzt! :P

    • Ich habe nicht viel erwartet und wurde so auch nicht enttäuscht. Trotzdem schade, daß daraus ein Blockbuster à la Final Destination gemacht wurde.

    • Ich fand es schon recht lustig, wie das mit dem 2nd Screen gelöst wurde. Für ein Experiment gelungen. Was mit aufgefallen ist: auf meinem iPhone 5s ging es gut, mein iPad Air hat dauernd die Verbindung abgebrochen und die App musste neu gestartet werden. War das jetzt nur bei mir so oder hatten auch andere mit abbrüchen zu kämpfen ?

      • Das mit den Abbrüchen kommt wohl, wenn der tön zu leise ist. Dem iPhone hat das dann gerade noch gereicht, aber das iPad hat auch schlechtere Micros

  • Hat ihn jemand aufgezeichnet und danach mal getestet.
    Bei mir hat es nicht geklappt, aber ich habe auch erst mitten im Film die Aufnahmetaste gedrückt.

    • Klar funktioniert das. Das ganze klappt über Töne, die die App zu bestimmten Aktionen veranlassen. Zudem gibts den Film ja auch auf DVD und da muss es ja auch immer klappen. ;)

    • Hehe. Ob du die die App am Anfang des Filmes startest oder mitten drin… Das ist egal.
      Die App schaut nicht, im welchen Land du bist und wo der Film gerade auf welchem Sender läuft. ;-)
      Fernseher laut genug einstellen und es sollte klappen. Es sei dazu gesagt: die App muss dauernd geöffnet sein, sprich auch, das iPhone darf nicht in StandBy versetzt werden. Der App muss der zugriff zum Microfon gewehrt sein. Und: es wird nicht immer was auf dem iPhone angezeigt… Nur ab und an mal, wird aber mit 2maliger Vibration angekündigt, das etwas kommt.

  • Die Idee mit der App war ja ganz nett, aber der Film glänzt zugunsten von Dramatik mit realitätsfernen Ideen – und die Auflösung ist selten absurd!

    Da empfehle ich doch Daemon und Darknet von Daniel Suarez.

  • Großer Schmarrn… Wer braucht sowas?

  • Na toll — generell ja ein klasse Update — aber wieso gibts kein AirPlay??? Das ist leider ohne wieder totaler Käse!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20648 Artikel in den vergangenen 5726 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven