ifun.de — Apple News seit 2001. 20 224 Artikel
   

Video vom Fließband: Die iPad-Produktion in China

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Rob Schmitz, Leiter des chinesischen NPR-Büros und mitverantwortlich für die Richtigstellung der überzogenen Apple-Reportage der amerikanischen Radio-Show „This American Life“ (ifun berichtete), wirft einen Blick auf die iPad-Fertigung in den Chinesischen Foxcon-Werken. Die knapp 200 Sekunden zeigen Arbeiter mit einem Tagesverdienst von etwa $14 beim Test fast fertiger iPad-Einheiten und gewähren einen Einblick in den Arbeitsalltag der mehr als 400.000 Angestellten.


(Direkt-Link)

Donnerstag, 12. Apr 2012, 9:47 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Man darf die geringen Lebenshaltungskosten bei so etwas nicht vergessen.
      Und 360$ (6Tage/Woche) sind bestimmt nicht wenig für die dortige Verhältnisse.
      In Deutschland müssen so manche mit 1000€ im Monat klar kommen.

      Unsere Putzfrau hat damals in Südamerika 100€ verdient (inkl. Essen und Zimmer) Und sie war ne Spitzenverdienerin unter den Putzfrauen :-D

      Man muss immer die Relationen betrachten…

      • So einen Schwachsinn zu schreiben ist schon eine harte Nummer… Da wird ganz klar abkassiert, auch wenn die gebeutelten mehr bekommen als andere ist das System schlecht. Und flitzepiepen wie du reden sich das schön. Hoffentlich blicken die ifun Leser besser durch als du…

      • China ist kein „Dritte Welt“ Land mehr! Die Menschen dort wollen die gleichen Autos fahren, die gleichen Handys benutzen, die gleichen Markenklamotten tragen wie wir hier auch!
        .
        Und man muss sich nur mal die riesigen Gewinne von Apple anschauen, um zu sehen, wer von diesen Billiglöhnen am meisten profitiert.

      • Venne, was hält Dich dann noch? Die suchen da händeringend Fachleute und für die Putze wird es auch noch reichen ….

      • Ach Leute!
        Für China ist das kein Dumpinglohn. Was glaubt ihr eigentlich womit sich die vielen Cinesen, die sich dort massenhaft Porsche Cayennes und sonstige Luxusgüter kaufen, ihr Geld verdienen? In Fabriken?

        Die kassieren erst recht ab, indem sie ihre Landsleute ausquetschen.

        Wollt ihr etwa in China deutschen Mindestlohn – wenn es den überhaupt gäbe – einführen?

        Apropos Gesichter: Schonmal in eine Fabrik in Deutschland geschaut, wo Massenware hergestellt wird? Meint ihr da schauen die Mitarbeiter so lustig drein wie die Zuschauer der Raab-Show?

        Hier ist so viel Weltfremdheit versammelt.

      • Deswegen kaufst du auch deine Klamotten bei KIK.

    • Da braucht man gar nicht so weit zu fahren. Lohndumping gibt es auch bei uns. Bei BMW und Audi verdienen Leiharbeiter von Werkvertragsfirmen weniger als 8€ pro Stunde. Deswegen ist BMW auch der priofitabelste Autobauer..

      • Bedank dich bei venne. Der hat sicherlich die FDP gewählt und pusht damit den chinesischen Markt. Dann brauchen wir auch keinen Mindestlohn weil geringwertigerer direkt hartzIV bekommen…

      • FDP steht für Fast Drei Prozent… hat sich somit bald erledigt :-)

    • Finde es nicht schlimm, Arbeitsplätze sehen sauber aus, Neueste Standards, schaut euch mal die minenarbeiter in Afrika an!

      Da wird immer am Lohn der Monteure gemeckert, nicht bedacht sind die Rohstoffkosten und lizenzkosten für 3G / wifi / Bluetooth … Und steuern … Und entwicklung der Geräte.

      Denke bei den Samsung verdienen die Leute noch weniger. Niemand wird gezwungen dort zu arbeiten, können auch als Reisbauern arbeiten, dann aber ohne Sportplatz und Großbildmonitor, haben wir übrigens auch nicht im Geschäft :-( .

      Für chinesische Verhältnisse eine gute Sache.

      Eine Frisörin verdient in Deutschland ca. 4 Euro / Stunde, da kommen nach 8 Stunden auch nur 32 Euro zusammen, denkt mal drüber nach

  • Ich finde ja schade, dass das aktuelle iPad Display weiße Farben gelblicher darstellt, als es beim 2er der Fall war.
    War deswegen auch schon beim Service, die mich wieder nach Hause schickten, mit der Begründung dies sei alles im Rahmen der Toleranz
    :-/

    • Wenn nicht nebeneinander liegen fällt das doch garnicht auf?

      • Seh ich auch so. Das 3Gs ist auch einen Tick weißer als das 4er. Sieht man auch nur beim direkten Vergleich

    • Das fällt allgemein nicht auf. Alles perfekt

      • Weil etwas nicht auffällt ist es perfekt?
        Super Einstellung!
        Einfach keine Nachrichten mehr schauen, dann ist die Welt auch perfekt!

    • Ich denke der Artikel regt auch etwas zum nachdenken an. Mit nachdenken meine ich nicht Displayverfärbungen.

      So sind die Menschen – Eigene Interessen im Vordergrund…

      Zum kotzen.

      PS: Der Kommentar hat rein gar nichts mit dem Artikel zu tun, schreib doch solchen Mist ins Forum.

    • Ich finde ja schade, dass das vorherige iPad Display weiße Farben bläulicher darstellt, als es beim 3er der Fall ist.

      Alles relativ. Der Weißpunkt ist halt verschoben. Geh mal in ein Fernsehgeschäft. Du wirst kaum zwei Geräte finden, die den gleichen Weißpunkt haben. Jedes Display ist halt anders. Ich glaube kaum, dass du den Unterschied bemerkt hättest, wenn du nicht ein altes und ein neues nebeneinander gelegt hättest.

    • Aus diesem Grund habe ich es auch im Apple Store OB getauscht.

    • Wahrscheinlich ist es bei dem im Video gezeigten Gyrosensortest zu schnell geschleudert worden …

  • Was auffällt- niemand lächelt! Alle sehen so leblos aus. Meine Güte das nenne ich moderne Sklaverei. Nicht dass man selber keiner wäre, aber wenn ich den ganzen Tag und mein lebenlang son Gesicht ziehen würde, da müsste man was im Leben ändern.

  • Ein Freund von mir hat vor seinem
    Studium 1 Jahr bei McDonalds gearbeitet..teilweise 200-220 h im Monat, Nachtschichten bis 06 Uhr früh ect und verdiente pro h 7,33 € brutto, also etwa 5€ netto. Der hat sich da echt fertig gemacht, bin froh, dass der da weg ist. Weil ne 10 Tage Woche ist echt nicht lustig..

  • Naja… Ich habe heute das 4x ein Austausch-iPad erhalten, weil die Dinger Staub unterm Display haben! :-(

  • Wozu werden Handschuhe getragen, wenn man die Fingerkuppen trotzdem noch frei hat!? ^^

  • Sind schon was langsam, würde das Gehalt kürzen !

  • Der Preis vom iPad teilt sich ca. 50:50 in Kosten und Gewinn auf – man könnte also sagen, dass iPad ist um die Hälfte zu teuer.

    Weniger weltfremd müsste man eingestehen, dass kaum ein anderes produzierendes Gewerbe mit solchen Margen arbeiten würde – Autos z.Bp. kosten kaum ein Drittel des Kaufspreises in der Herstellung.

    • Viel Ahnung scheinst Du ja nicht zu haben, die Herstellkosten beinhalten halt nicht die Entwicklung, den Vertrieb, das Marketing, die Lizenzgebühren und die Steuern.

      Klar das Samsung Geräte billiger sein können, die eigen Entwicklung von Ideen haben die sich klassisch gespart und das iPad und davor schon das iPhone einfach kopiert.

      Erinnert euch mal vor die Zeit vom iPhone, da sahen alle handies fast gleich aus, konnte alle nur den gleichen Scheiss und hatten nur bessere Kameras, größere Displays und mehr Speicherplatz. übrigens die gleichen verkaufsargumente für diese Kopien wie auch jetzt wieder.

      Innovativ waren die nie, nur im schlechtmachen der kreativen.

  • Ich finde es schade, welchen Weg Apple seit dem Tod von Steve Jobs geht. Mit Ihm wären nie Aufnahmen aus der Fabrik publik geworden, und es gebe auch dementsprechend keine Plattform für weltfremde sich selbst täuschende Ignoranten wie hier.

    Habe selbst mal über eine Leihfirma acht Stunden am Tag die selbe stupide Bewegung in der CD Produktion miterlebt und mein Stundenlohn betrug etwa 32 €. Nur kostete alleine das Busticket knapp 5 €.

    Verstehe einfach nicht, wieso Apple immer als Zielscheibe und Sündenbock dienen muss.

    Alle die das anders sehen, sollten sich vielleicht mal in den Produktionsstätten von H&M, Adidas, Marlboro und besagten Autofirmen umsehen!

  • Sekunde 37 des Videos ist sehr interresant…da muss der Mitarbeiter noch nachhelfen damit die Platine durch die „automatische“ Anlage läuft. Ich werde einen Verbesserungsvorschlag an Foxccon senden und 50% der verlorenen Produktionszeit durch diesen manuellen Mehraufwand in iPads als Prämie einfordern. Die werden dann hier für die besten Kommentare verschenkt ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20224 Artikel in den vergangenen 5662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven