ifun.de — Apple News seit 2001. 23 851 Artikel
InDesign-Konkurrent

Video: Erster Vorgeschmack auf Affinity Publisher

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Das Entwickler-Studio Serif hat auf seiner Facebook-Seite eine erste Sneak-Preview des neuen Software-Projektes „Affinity Publisher“ veröffentlicht.

Affinity Publisher

Das nur zwei Minuten lange Vorschauvideo gewährt einen ersten Blick auf das Desktop-Werkzeug, das das bislang verfügbare Doppel aus Affinity Photo und Affinity Designer voraussichtlich im kommenden Jahr ergänzen wird und dann direkt mit Adobes InDesign konkurrieren dürfte.

Die erste öffentliche Beta-Version soll im Sommer zum Test angeboten werden. Die entwickler notieren:

Check this out! Just to prove we’re not making the whole thing up, here’s a sneak peek of an early alpha build of Affinity Publisher, our desktop publishing app. All we’re going to say right now is that it’s shaping up nicely, but we still have lots to do. […]

Laden im App Store
Affinity Photo
Affinity Photo
Entwickler: Serif Labs
Preis: 38,99 €
Laden
Laden im App Store
Affinity Designer
Affinity Designer
Entwickler: Serif Labs
Preis: 38,99 €
Laden
Freitag, 15. Dez 2017, 15:52 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Cool! Da freu ich mich schon drauf. Habe seit Veröffentlichung von AP & AD privat umgestellt und benutze keine Adobe CC mehr.

    • Ich finde die Funktion zum Verbiegen der unteren Textkante nicht (wie beim Netflix-Logo). Das nennt sicht Text-Warp glaube ich. Wie geht ein Profi mit solchen Problemen um?

      • Also ein Profi jammert nicht rum und sucht nach alternative Lösungen um seine Probleme zu meistern und findet entsprechend auch welche. Entweder zahlt der Profi monatlich/jährlich für eine Illustrator Lizenz um diese Text Funktion, weil diese ihm so wichtig ist bzw. des öfteren benutzt. Oder aber der aka. Profi installiert sich ein Hilfsprogramm wie z.B. Inkscape um diese Sache zu erstellen und exportiert den Text als SVG um diesen in Affinity Designer zu nutzen. Viele Wege führen nach Rom.

      • Das war in keiner Weise ein Jammern (ich weiß nicht, wo du das rausgelesen hast). Ich mag Affinity Designer, aber eben diese eine Funktion vermisse ich ein wenig. Klar, ich muss dann auch Drittprogramne benutzen, daher wundere ich mich, dass so viele Profis (ich bin nur ein Laie) darauf komplett umsteigen. Meine Frage war absolut ernst gemeint und mich interessiert, mit welchen Mitteln man diese Verbiegung dann letztendlich macht. Nicht mehr und nicht weniger.

      • Wenn ich das richtig verstanden habe, ist dein Problem auch ganz einfach manuel lösbar. Zieh einfach einen Pfad auf den du dann mit dem Text Tool deine Text schreibst. Diesen kannst du dann nach Belieben formen. Ist vielleicht auch nur eine Leine Lösung, aber Rom löst grüßen ;-)

  • Richtig gut, die Software.

    Pixelmator (das normale) läuft unter HighSierra immer noch nicht richtig (Farbe-Picker) und das Pixelmator Pro ist mir zu „umständig“, ggü. dem Normalen.

    Nutze nun Affinity Designer

    Freut mich, dass der Abzocker-Schuppen Adobe ernsthafte Konkurrenz in jeden belangen bekommt.

    • „umständig“ ?? Was willst du uns damit sagen? Hast du das Wort selbst erfunden?

      • Lies den Satz noch einmal. Versuche, den Kontext zu verstehen. Vielleicht hilft es, noch etwas intensiver nachzudenken. Ich bin mir sicher, du kommst noch darauf, was kev mit „umständig“ sagen wollte. Ich glaube an dich!

      • Nun ’nina,

        es heisst umständlich und nicht umständig.
        Aber vielleicht ist es ja Neudeutsch und wir verstehen es nicht!

  • Das sieht schon vielversprechend aus. Allerdings würden mich die In- und Exportfunktionen interessieren. Wenn es Affinity gelingt (auch) ein IDML-Autauschformat anzubieten, wäre das (sicher) ein ernsthafter Angriff auf Adobe. Alle Agenturen nutzen Indesign und der Austausch mit IDML-Dokumenten ist essentiell. Falls aber Adobe das IDML-Patent besitzt, wird es für Affinity schwierig.

  • Sieht gut aus.
    Toll wäre auch wieder eine iPad-Version

  • grossartig… hatte schon mittlerweile vergessen, dass das noch kommen sollte… wäre klasse. sieht soweit prima aus.
    hoffe, dass die auch ein etabellenfunktion haben, wie indesign es anbietet.

  • Mir fehlt immer noch ein Gegenstück zu Acrobat und am liebsten mit Pitstop Plugin. :)

  • gemach gemach, lieber ein fundiertes Programm u noch etwas warten. Und den InDesign-Jüngern:
    „Wieviel Versionen gab es denn da nach PageMaker und wie lange dauerte die Entwicklung“?
    Mich hätten damals die Quark-Leute fast gelyncht, als ich die erste Version gekauft habe.
    Und richtig die Unverschämtheit von Adobe übertrifft die von damals Quark um Längen.

    • Schaue doch einfach in Wikipedia nach.

      https://en.wikipedia.org/wiki/Adobe_PageMaker

      Wenn du denkst, einfach waren bis nach Adobe Pagemaker Adobe InDesign heraus kommt (also in diesem Fall etwas nach Affinity Designer), dann musst du analog mind. ca. 6 Jahre warten, als Adobe Pagemaker übernahm. Bzgl. vollem Alter von Pagemaker musst du ca. 15 Jahre warten. Falls du den Wechsel der vollen Versionsnummer meinst, dann 1 bis 5 Jahre.

      Also wie lange willst du warten? :-)

      (Übrigens: Es wurde nicht nur QuarkExpress im professionellen DTP-Bereich benutzt!)

  • Auf Konkurrenz zu After Effects (irgendwann mal) brauche ich wohl gar nicht zu hoffen, oder?

    • Nimm doch Apple Motion! Das ist ja das ehemalige Shake. Ich habe es nach Jahren von After Effects mal ausprobiert und bin sehr angetan von den Möglichkeiten. Es läuft stabil und rendert um längen schneller als After Effects.. ich hatte aber bis vor zwei Jahren auch noch die CS4 am Start. K.a. wie das aktuelle CC läuft, aber ich brauche es nicht mehr. Für Titel, Bauchbinden, Animationen und Infografiken komme ich super mit Apple Motion zurecht.. und das für ca. 50€. Echt unschlagbar, das hat man in 45 min verdient ;-)!

  • Welches der Programme entspricht denn welchem Adobe-Programm? Suche einen Indesign-Ersatz der etwas schöner ist als das kostenlose Scribus

  • So und jetzt bitte eine ernsthafte Lightroom / Bridge Alternative.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23851 Artikel in den vergangenen 6116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven