ifun.de — Apple News seit 2001. 38 024 Artikel

Ist laut und nimmt viel Platz ein

Unverzichtbar unnötig: Die Roborock S7+ Absaugstation

Artikel auf Mastodon teilen.
41 Kommentare 41

Das Konzept des Wife-Acceptance-Faktor (kurz: WAF) ist wahrscheinlich überhaupt nicht mehr zeitgemäß, war über Jahre hinweg jedoch einer der wichtigsten Gradmesser in der Community der Technikverrückten. Der WAF entschied darüber, ob die jüngste Anschaffung zum Verbleib in den eigenen vier Wänden bestimmt war, oder ihr Dasein doch im Keller fristen bzw. direkt in den Wiederverkauf gehen musste

Geräte mit nahezu perfektem WAF sind die Sonos-Lautsprecher, Apples AirPods und, nach anfänglicher Skepsis, auch Saugroboter wie der S7 von Roborock, den wir Anfang Mai ausführlich vorgestellt haben.

Ist laut und nimmt viel Platz ein

Initial erstaunlich schlecht hingegen fiel der WAF jedoch beim Aufstellen der seit Mitte Juli auch in Deutschland erhältlichen Roborock Absaugstation in der Küche auf. Wiederholtes Augenrollen und die mehrfachen, deutlichen Hinweise darauf, dass die Basis der Absaugstation deutlich mehr Platz als ein Kasten Apfelsaft für sich beanspruchen würde, schienen der alternativen Ladebasis mit Kabel-Management keine lange Verweildauer im Haushalt zuzugestehen.

Seitenansicht

So zumindest die Prognose, die kurz nach dem Aufstellen der Absaugstation angestellt wurde.

Inzwischen hat das im Paket mit dem Roborock S7 als 899 Euro teures Roborock S7+-Bundle verkaufte Doppel aus Sauger und Absaugstation jedoch seinen festen Platz im Haushalt sicher. Der Platz wird zwar nach wie vor beansprucht, das erhebliche Plus an Komfort lässt sich jedoch nicht wegdiskutieren.

Macht den Sauger richtig sauber

So bietet die Absaugstation dem Roborock S7 nicht nur eine feste Ladebasis, sondern erweitert auch den Radius des Saugroboters deutlich. Muss dieser doch nach dem Einsatz in einem stark verschmutzen Zimmer nicht mehr händisch entleert werden, ehe er auf den nächsten Raum losgelassen werden kann.

Absaugstation Basis

Der Absaugvorgang dauert etwa 15 Sekunden, ist deutlich lauter als der Einsatz des Staubsaugers selbst, dafür aber so effektiv, dass zusätzliche Filterreinigung überflüssig werden. Wurde der Sauger einmal abgesaugt sind dessen Staubfänger und der eingesetzte Filter quasi wie neu.

Der Abfalleimer lässt durch sein transparentes Gehäuse mit einem Blick erkennen, wie voll er schon ist und kann mit zwei Handgriffen entleert werden. Den Zylinder am Griff aus der Absaugtstation ziehen, den Schnappverschluss mit zwei Fingern öffnen und den Inhalt einfach in den bereitstehenden Mülleimer fallen lassen. Fertig.

Staubbehaelter

Die Absaugstation macht den manuellen Eingriff nach der Reinigung so bequem, wie die Saugroboter die Reinigung selbst und sorgt für das gleiche Aha!-Erlebnis, das wir noch von der Jungfernfahrt mit dem ersten Saugroboter in Erinnerung haben.

Genauso ungläubig, wie damals dabei zugeschaut wurde, wie die eigenen vier Wände plötzlich durch einen motorisierten Puck mit chinesischer Sprachausgabe gereinigt wurden, so fasziniert die Absaugstation jetzt mit ihrer kraftvollen Entleerung des Saugroboters und ist ein Gimmick, das sich Fans des Roborock S7 (der einzige momentan kompatible Saugroboter) nicht entgehen lassen sollten. Mit zunehmenden Einsatztagen steigt der WAF auch hier bis zur maximal möglichen Note.

Der Absaug-Vorgang im Video

900 Euro im Bundle, 300 Euro einzeln

Dass wir die Absaugstation wirklich „brauchen“, können wir an dieser Stelle nicht behaupten – dies gilt jedoch auch für die Saugroboter selbst. Hier muss eher von angenehmem Luxus gesprochen werden, und in eben jene Kategorie fällt auch die Absaugstation.

Das Roborock S7+ Bundle aus Roborock S7 und Absaugstation gibt es sowohl bei MediaMarkt als auch bei Amazon für 899 Euro. Einzeln kostet die Absaustation rund 300 Euro.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
14. Okt 2021 um 20:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich finde die Absaugstation in weiß leider nirgends zu dem Preis. Kann mir evtl. jemand hier helfen?

  • Wo habt ihr den kleinen Stuhl her? Der würde mich mehr interessieren :D

  • Schöner, launiger Artikel. Danke.

    Ich habe mir letztes Jahr den ersten Saugroboter von ecovacs gekauft. Ohne Absaugstation.
    Und das war schon ein sehr angenehmer, neuer Komfortlebel.

  • Als Besitzer 2er Labradore ist die Absaugstation endlich genau das was ich immer wollte.

    Ich muss nicht mehr nach jedem Raum den Behälter leeren, sondern erstelle Reinigungspläne wo der Sauger nach jedem Raum einmal zu Station fährt.

    Die Station wird jetzt alle 2-3 Tage geleert.

    Für mich endlich eine enorme Erleichterung und inzwischen unverzichtbar.

  • Was ist mit langen Haaren? Ich muss den Staubsauger immer manuell reinigen, da meine Frau schöne lange, blonde Haare hat, die sich regelmäßig um die rotierende Bürste wickeln. Daher kann ich die Absaugstation nicht gebrauchen

  • Ich habe zwei Hunde und habe diesen Staubsauger-Roboter mit Absaugstation.

    Ich bin absolut begeistert. Muss nicht mehr jeden Tag selbst staubsaugen, den Roboter-Auffangbehälter nicht täglich reinigen und er wischt auch noch automatisch genau das wo kein Teppich ist.

    Jeder dritten Tag großen Staubauffangbehälter leeren und den Wassertank auffüllen. Das war’s.

  • Ich finde den Austausch des Tuches jedesmal viel nerviger als alle 14 Tage die Staubbox zu leeren.

  • Das bitte für den S6, möchte die Kamera Steuerung nicht mehr missen. So genau und ohne vorher aufräumen.

  • Finde ich überhaupt nicht. Wir haben zwei Roborock S7. Einmal mit und ohne Station. Eine zweite Station wird geholt sobald ein attraktives Angebot erscheint

  • Habt Ihr das auch, dass die Gummibürste so „schmatzende“ Geräusche macht? Habe recht raue Fliesen, aber das ist schon laut. Kannte ich vom Xiaomi, dem S5max und dem Roidmi Eve Plus vorher nicht so..

  • Prinzipiell finde ich die Absaugstation auch sehr gut. Allerdings nervt mich, dass der Sauger keinen Sensor besitzt, um bei vollem Staubfang-Behälter automatisch zur Station fahren zu können, eine Zwischenentleerung zu machen und weiter zu saugen. Leider bietet Roborock hier auch keine Option, den Sauger zum Beispiel alle 15 Minuten zum Absaugen schicken zu können.

    Mit mehreren Hunden hier im Haushalt kommt es leider auch öfter mal dazu, dass sich beim Absaugen die Hundehaare an der Absaugstation verfangen beziehungsweise halb im Sauger hängen bleiben.

    Und ja, es stimmt, der Absaugvorgang selbst ist unfassbar laut.

    Bezüglich der Reinigung von Teppichen hat zumindest hier in unserer Umgebung der Vorgänger (Robo rock S4) mit seiner noch vorhandenen Bürste ein wesentlich besseres Ergebnis geschafft.

    Die Wischfunktion des Roborock S7 möchte ich allerdings auch nicht mehr missen.

  • Wieso sind wir eigentlich eines der wenigen Länder wo die Station beutellos betrieben werden kann? In den ganzen Ami Reviews mussten die nen Beutel verwenden, da anderer Staubbehälter als bei uns.

  • Schön, die Absaugstation – Trotzdem muss der Wischbehälter befüllt werden & die Wischplatte getauscht bzw. gereinigt werden…
    Wir haben einen Deebot Ozmo 950 im Erdgeschoss laufen…
    Staubbehälter wird täglich gelehrt sowie Wischwasser aufgefüllt & Platte getauscht.
    Voll Zufrieden mit diesem Modell auch mit Hundehaaren.

  • Ist schon alles recht teuer geworden, wenn ich dran denke das ich mein S5 für nur 250€ bei mydealz geholt habe.

    900€ sind dann doch wieder eine gaaanz andere Liga…

  • Kann mir jemand der Stolzen Besitzer sagen, wie hoch ist die Oberkante des Staubsaugers über den Boden wenn er auf der Station steht? Und, die Vorderkante des Absaugers und Auffangbehälter sind von der Wand wie weit weg? Das Teil soll bei mir ähnlich wie hier auf den Bilder unter/hinter einem Möbelstück verschwinden. Weiß nur nicht ob der Platz reicht.
    (Ja, ich komme von der Seite an den Auffangbehälter ohne Probleme. ;)

  • Einfach die Frau entsorgen dann spielt der WAF keine Rolle mehr und man(n) kann den Nerd ausleben. Eine herrliche Freiheit.

  • Ich bräuchte jetzt noch einen Stühle-hochstell-Roboter…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38024 Artikel in den vergangenen 8218 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven