ifun.de — Apple News seit 2001. 38 381 Artikel

13.000 Euro Fernseher startet

TV-Neustart: „LOEWE bild s.77“ mit Apple TV 4K als Dreingabe

Artikel auf Mastodon teilen.
64 Kommentare 64

Ein letztes Aufheulen vor dem vollständigen Rückzug oder die Rückkehr des Dschungel-Königs? Das ist die Frage, die der LOEWE bild s.77 mit beantworten wird.

Loewe Fernseher Bild 7 Rear View M

Der neue High-End-Fernseher des Traditionsunternehmens, dessen Produktion nach Insolvenz und zwischenzeitlicher Betriebsaufgabe durch einen neuen Investor im Januar 2020 angekündigt wurde, ist jetzt und damit noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Markt gestartet.

Obwohl der neue Markeninhaber Skytec in Zypern ansässig ist, fertigt LOEWE die neuen Fernseher der „bild“-Serie weiterhin am alten Standort im fränkischen Kronach. Neben dem bild s.77, laufen hier auch die kleineren Modelle bild v.65 und bild v.55 vom Band, die alle auf OLED-Technologie setzen, mit integrierten Festplattenrecordern ausgestattet und im hochpreisigen Segment angesiedelt sind.

Bild S Lifestyle 2

Zusätzlich zur „bild s“-Serie bietet LOEWE mehrere „bild v“-Modelle, sowie unterschiedliche Modelle aus den Geräte-Reihen „bild 1“, „bild 2“, „bild 3“, „bild 5 oled“ und „bild 7“.

Apple TV 4K als Dreingabe

Der „LOEWE bild s.77“ (PDF-Datenblatt) ist das aktuelle Flaggschiff und ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 11.999 Euro ausgezeichnet, die die verbaute 2TB SSD bereits beinhaltet. Alle Käufer erhalten während der Markteinführung eine Apple TV 4K-Box kostenfrei dazu. Die sogenannte Smart Entertainment Bundle-Aktion soll voraussichtlich bis Frühjahr 2021 angeboten werden.

Zum ungefähren Preis des Skoda Citigo liefert der „LOEWE bild s.77“ eine Bildschirmdiagonale von 77 Zoll (195 Zentimeter) und eine Ultra-HD-Auflösung von 3840px x 2160ps. Die integrierte Soundbar kommt auf 2x 60 Watt Musikleistung, anschließen lässt sich der TV per HDMI (4x), WLAN, LAN und Bluetooth. Verfügbar ist das neue Top-Modell ausschließlich im ausgewählten Fachhandel.

Loewe bild s im Video

Loewe os im Video

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Dez 2020 um 11:55 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sir Rolf von Herd
  • jetzt weiß ich endlich was noch fehlt auf dem Wunschzettel – ein Fernseher für 12.000€ … danke für den Tipp ;-)

  • Das ist wie mit b&o sie hatten in der Röhren Zeit tolle Produkte flacher als die anderen und tolles Aussehen. Doch heute ist es vollkommen egal, da alle tvs an sich gleich aussehen. Und bildtechnisch wird eh bei Lg eingekauft. Da lohen sich gegen einen Lg cx keine 6000€ Aufpreis.

    • Wenn du meinst dass die Bildschirme oft von LG sind, heißt das noch lange nicht das die deswegen alle gleich abbilden! Es gibt trotzdem Unterschiede keine Ahnung ob es an der Software liegt oder woran auch immer aber der Panel alleine macht es noch nicht aus

  • Wird gaaaaanz bestimmt weggehen wie geschnitten Brot – Kopfschüttel.

    Mein Samsung 65 Zoll 4K QLED hätte 4.5000€ kosten sollen, hab ihn dann mit Best Preis Garantie für 3000€ bekommen und ein Samsung Smartphone (hab ich für 500 € verkauft) war auch noch dabei!

    Wer kauft dann bitteschön für 12.000€ einen TV?

  • Die integrierte Soundbar macht Sinn, da die heutigen Fernseher in ihrer Bauart alle einen bescheidenen Ton haben.

  • Ich werde wohl ewig bei meinem schon recht betagten Philips 56″ 21:9 TV bleiben müssen. Seinerzeit gebraucht bei Kleinanzeigen für 750€ bekommen. Kein Bock auf schwarze Balken.
    Immer noch TOP!

  • Ich besitze selbst 2 Loewe Fernseher und und würde mir jederzeit wieder einen kaufen.
    Wenn man sich informiert, bezahlt man bei anderen Herstellern für die hier verbaute Technik auch sehr viel.
    Die durchdachten Details und die Haltbarkeit sind mir das aber wert.

    • Man zahlt den Namen, das Design und sicherlich auch eine höhere Spezifikation was die Panels angeht. Aber 12.000€, uff, das ist schon ne Ansage.

    • Gähn… Haltbarkeit… wenn der TV dreimal soviel kostet, wie die Konkurrenz, dann sollte er auch haltbar sein.

      Technisch veraltet ist er dann trotzdem. Die Zeiten, wo man 10 Jahre mit einem Fernseher hinkam, weil sich an der zugrundeliegenden Technik kaum was änderte, sind lange vorbei.

    • Ich bin auch hochzufrieden mit unseren beiden Loewe-TVs und wünsche dem Hersteller alles Gute!

    • Keine Ahnung was alle immer mit der Haltbarkeit haben. Mein altueller TV ist von Samsung 2014 gekauft.
      Der TV davor (Philips) ist nicht defekt sondern wegen Trennung bei meiner Ex und locker 11-12 Jahre alt.
      Die einzigen beiden TVs die kaputt gegangen sind (woran ich mich aktiv erinnern kann) die Röhre bei meinen Eltern durch Sturzschaden beim Umzug, danach noch locker 2 Jahre mit kleinem Bildfehler im Eck und der RöhrenTV meiner Ex.
      Also von der Haltbarkeit kann ich mich bei keinem Elektrogerät beschweren.

  • Eins wird immer vergessen, es gibt genug ( und es werden auch ehr mehr, als weniger) Menschen, die ein Produkt kaufen, nur weil es sich 99,8 % der Bevölkerung nicht leisten können.

  • Loewe Fernseher wären schon ideal gewesen, musste aber wegen fehlendem Kleingeld auf LG OLED ausweichen – damals zu Röhren Zeiten waren die Preise auch hoch aber Loewe war trotzdem qualitativ unerreicht. AppleTV gibt es übrigens mit, da die Apps auf dem Loewe OS nicht laufen (nicht mal Netflix – anscheinend ist Loewe für Netflix zu klein, die wollen Loewe nicht zertifizieren) – da muss man WebView benutzen, was Grenzwerten ist

  • Es gibt gerade in Sachen Verlässlichkeit und Qualität schon gewaltige Unterschiede. Allein Android auf dem Smart TV ist ja schon mal Höchststrafe – das war zumindest so, als wir vor gut 2 Jahren unseren Loewe bild 3.55 OLED gekauft haben (kostet deutlich weniger als das Exemplar hier, in der Kategorie ist der Unterschied zu LG & Co. nicht so groß). 2018 gabs u.a. massive Stabilitätsprobleme mit der Android-basierten Software der B&O TVs, die ja nochmals deutlich teurer sind als Loewe, weshalb unser Fachhändler damals B&O ausgelistet hatte – die Kunden waren halt nur noch genervt. Der Loewe hingegen „just works“, auch Design, Verarbeitung und Qualität der verbauten Komponenten lassen keine Wünsche offen. Für mich ist er sowas wie der iMac unter den Smart TVs.
    Freut mich daher dass Loewe eine neue Chance erhält und drücke die Daumen, dass sie mit ihrem qualitätsorientierten Ansatz am Markt erfolgreich sind. Ich würde jederzeit wieder bei denen kaufen.

    • Der Vergleich mit dem iMac hinkt halt leider. Der ist zwar auch teuer, bietet aber auch mehr Leistung als andere.

      Bei Loewe zahlst du nur den Namen, und eine Firmware, die nicht mal Netflix kann, von AirPlay ganz zu schweigen.

      Wo ist da bitte der Mehrwert, der den dreifachen Preis rechtfertigt? Das Design? Ein OLED ist ein paar Millimeter flaches Panel an der Wand, wo sind dann hier Designvarianten?

      • Kann und sollte am Ende nur jeder für sich selbst bewerten. Da hat jeder natürlich ganz andere Prioritäten, die jeweils ausschlaggebend sind.
        Nur zur Klarstellung / um das richtige Verhältnis zu bekommen: in der Preiskategorie des bild 3.55 OLED sprechen wir nicht vom dreifachen Preis, sondern eher von etwa anderhalbfachen des Preises eines günstigeren Fabrikats wie z.B. LG.
        Dafür bekommt man neben der spürbar hochwertigeren Verarbeitung eine deutlich stabilere Software, ein gut konzeptioniertes Backpanel und eine Soundleiste, die nicht nur sehr gut aussieht, sondern vor allem viele Modelle der selben Größenkategorie in Sachen Audio-Qualität deutlich übertrumpft.
        Bei meinem speziellen Anwendungsfall spielt das Fehlen von Netflix und AirPlay keine Rolle, da ich dafür ein AppleTV 4K verwende.
        Wie gesagt: ob es einem den Aufpreis wert ist, sollte jeder selbst entscheiden. Es ist aber natürlich unsinnig pauschal zu behaupten, der Loewe biete nicht mehr Leistung für seinen Aufpreis. Das tut er für viele Nutzer ganz sicher – die Frage ist nur, wie man die Vorteile des Loewe bewertet.

  • Kein Wunder, dass die Insolvent gegangen sind und aus Fehlern haben die wohl nicht gelernt.
    Da hole ich mir zwei von LG, eins für das Schlafzimmer und für das Gästeklo. ;)

  • Jo, da ist die zweite und endgültige Insolvenz vorbestimmt!
    Merken die noch was bei den Preisen? Wer kauft sich für 11000 Euro ein TV, bei dem es möglicherweise ganz schnell keine Herstellerfirma und damit keine Ersatzteile mehr gibt?

    • Alle Autos über 60.000 € sind völlig überteuert, finden aber Kunden. Mit dieser Preisregion wird in der Automobilindustrie Geld verdient. Ich könnte mir vorstellen, dass dieses Konzept aufgeht. Fest steht jedenfalls, dass man im Media Markt neben LG und Philips für „Lieschen Müller“ nicht bestehen kann.

  • Dateilbegeistert

    Es ist die Liebe zu den kleinen Details, die mich immer wieder an meinem loewe begeistern. Schon beim User Interface trennt sich viel Spreu vom Weizen. Wenn ich an manche schlecht aus dem chinesischen übersetze Menüs mancher Fabrikate denke…
    Dann die Logik in der Benutzung (wo finde ich was). Da markt man, ob ein Hersteller ein Gerät gebaut hat, wo er sich auch Gedanken gemacht hat, wie es benutzt wird.
    Auch die Fernbedienung. Wer eine loewe Fernbedienung hat, mag keine gnubbeligen Gummeknöpfe mehr drücken.

    Insgesamt finde ich also der Preis 12k€ ist natürlich viel zu hoch, aber es lohnt sich, die Geräte unter dem Aspekt des Gesamtpaketes zu betrachten.
    Irgendwie erinnern mich die vorgeschobenen Vernunftargumente an eine Diskussion, ob man denn der Nachbar unbedingt einen BMW fahren muß, oder nicht der eigene Dacia doch viel vernünftiger ist.

  • Schade. Ich habe gehofft, dass endlich mal ein Hersteller die Apple TV integriert, bzw. auf TVOS setzt, denn -sind wir mal ehrlich- die TV Betriebssysteme sind alle schlecht. Ich hab einen LG OLED, tolles Bild, aber furchtbares OS, davor war es ein Sony mit Android, das ist noch schlechter und meine Tochter hat Samsung mit Tizen – auch nur schlecht.

    Derzeit betreibe ich den LG als reinen Monitor und die Apple TV habe ich dahinter montiert, das ist so ok, aber integriert wäre noch besser.

    Beim Löwe sehe ich noch ein Problem. Der wird gerne freistehend präsentiert, weil die Rückseite auch sehr schön gemacht ist, aber wo will man dann die Apple TV unterbringen. Hinten festkleben?

    • Vielleicht mit einem längeren hdmi Kabel in einen Kasten oder sonstiges. Du musst ja auch mit dem Stromkabel, Satkabeln und Audio kabel weg vom tv. Das finde ich dann doch weniger ein Problem.
      Was ich allerdings lustig finde, ist das Angebot, bei einem 12000 Euro tv ein Apple tv für 190 € dazu zu bekommen – ob das dann wirklich kaufentscheidend ist…

  • Mir persönlich würde ein TV ohne jegliches Smartes Zeug genügen.
    Meiner kann Netflix und Co aber die Bedingung ist einfach ein graus (Samsung 2014 gekauft).
    Einfach einen FireTv oder AppleTV dran und gut ist.

    Loewe TVs haben mit optisch selten gefallen. Vom Preis brauchen wir nicht reden.

  • 2TB SSD. Schön den Preis in die Höhe treiben. Aber vor allem… WOZU?! Damit ich meine Pro 7 HD Mitschnitte speichern kann, weil eine normale HDD zu langsam wäre? Mumpitz alles.

    Naja, Herbert und Christa freut es! ;)

  • Wieso bekommt das Gerät eigentlich ein Apple TV 4K als Dreingabe? Wenn allein schon im Werbevideo bereits sichtbar ist, dass eine Apple TV App auch drauf ist? Finde ich jetzt nicht gerade sinnvoll als Werbegag

  • Schade um die großen deutschen Hersteller dieser Branche. Nachdem man Fertigungsstätten ins Ausland verschoben hat, KnowHow den Zulieferern überlassen hat und TV-Panele nie selbst produziert hat, ging es bergab.
    Jetzt ist man auf die Gnade asiatischer Firmen angewiesen, in der Hoffnung das die liefern und muß sich zudem deren Preisdiktat unterwerfen. Langfristig kann das nur in die Hose gehen. Das was da jetzt angeboten wird, ist das letzte Aufbäumen von Loewe und dann war es das.

  • Ich kann von LOEWE nur abraten. War seit 15 Jahren Stammkunde. Die letzten Modelle waren Schrott und nicht EUR 200,– wert. Mein Individual 42 von 2015 hatte nach drei Jahren vertikale Streifen im Panel. Mein Bild 7.55 hat nach 15 Monaten Einbrennungen im OLED Panel. Auf Garantie, Hilfe oder Kulanz braucht man bei denen nicht zu hoffen. Tut mir leid für die Mitarbeiter, aber LOEWE ist tot und den teuren Schrott braucht keiner.

    • Wir haben seit 1990 Loewe TV und waren mit der Qualität immer zufrieden.

      Aber wo ich dir recht geben muss: Die Arroganz der Mitarbeiter in Kronach bei Anfragen war unmöglich. So sind wir 2016 auf Samsung umgestiegen.

  • Die HDD ist kaum wahrnehmbar beim Bild 7 55 sowie bei dem Reference 55 der Preis ist zu teuer das rechtfertigt auch nicht das dass Gerät hier zusammen gebaut wird! Ein Preis unterhalb 8000€ wäre ok eventuell sollte man den 65 anbieten aber bei fast 12000€ ist bei mir auch Schluss die Gräte altern von der Technik her außer man würde für die nächsten 10 Jahre garantieren das man das Motherbord austauschen würde um technisch auf dem laufenden zu sein! Davon abgesehen weiß niemand wie sich Loewe entwickelt und aus der Erfahrung die ich gemacht hab bleibt der Kunde sitzen ohne Ersatzteile zubekommen!

  • ich dachte der König des Dschungels wäre ein Tiger, weil ein Löwe in der Savanne lebt.

  • Loewe ist ein der beste Fernseher,
    auch der Design ist sehr schön,
    ein Klassiker

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38381 Artikel in den vergangenen 8281 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven