ifun.de — Apple News seit 2001. 28 622 Artikel
Interview zur Greyound-Premiere auf Apple TV+

Tom Hanks stichelt: „Ich fühle mich wie im Zeugenschutzprogramm“

47 Kommentare 47

Für Freitag ist die Premiere des Tom-Hanks-Films „Greyhound: Schlacht im Atlantik“ auf Apple TV+ angekündigt. Passend dazu hat der Guardian ein Interview mit dem Schauspieler und Filmemacher veröffentlicht. Thema ist dabei nicht nur der Film selbst, sondern auch die durch Corona bedingte Premiere bei Apple TV+ sowie Apples Bestreben, die Berichterstattung bestmöglich zu kontrollieren.

Hanks spielt im Film den Kommandant Ernie Krause, der bei seinem ersten Einsatz einen alliierten Konvoi von deutschen U-Booten gejagt durch den Atlantik manövriert. Vorlage war ein Buch von C.S. Forester und Hanks spielt nicht nur die Hauptrolle, sondern zeichnet auch für das Drehbuch verantwortlich.

Apple TV Greyhound Key Art 16 9

Mit Blick auf Apples Einflussnahme gibt sich Hanks nach außen amüsiert und spricht davon, dass er sich zugunsten der Möglichkeit, den Film über Apple TV+ starten zu lassen, vor den „grausamen Peinigern bei Apple“ verneige. Um nichts dem Zufall zu überlassen, hat Apple mit Blick auf das Interview die für das Unternehmen üblichen Vorgaben gemacht. So muss Hanks vor einer weißen Wand sprechen, was die Guardian-Journalistin dahingehend interpretiert, dass sie nicht die komplette Begegnung damit verbringen soll, in Hanks’ Bücherregalen zu schnüffeln. Hanks selbst kommentiert diesen Sachverhalt ironisch mit den Worten, er fühle sich wie ein Teilnehmer eines Zeugenschutzprogramms.

„Wechsel zu Apple TV+ absolut herzzerreißend“

Hanks hätte die Premiere ohnehin gerne wie geplant in den Kinos abgehalten, doch daraus wurde angesichts der Corona-Epidemie nichts und nach mehreren Verschiebungen wurde Apple TV+ offenbar als akzeptabler Ersatz gewählt.

Tom Hanks findet diesbezüglich deutlichere Worte und macht unmissverständlich klar, dass er die Premiere auf Apple TV+ eher als Notlösung denn als Alternative sieht. Für ihn seien die neuen Pläne absolut herzzerreißend gewesen. Er wolle Apple nicht verärgern, doch sei der Unterschied mit Blick auf Klang und Bildqualität eindeutig da.

But Greyhound has been an especial labour of love for him, one he sweated over for almost a decade, and it is one of those sweeping war movies that really should be seen on the big screen. So the change in plans has been, he says, „an absolute heartbreak. I don’t mean to make angry my Apple overlords, but there is a difference in picture and sound quality.“

Hanks’ Lanze für die große Kinoleinwand verpufft mit Blick auf die aktuelle Situation jedoch weitgehend wirkungslos. Nutzer von Apple TV+ dürfen sich dagegen freuen, dass das Unternehmen den Geldbeutel geöffnet und mit „Greyhound“ eine namhafte Produktion an Land gezogen hat.

Dienstag, 07. Jul 2020, 10:44 Uhr — Chris
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tom Hanks – der war mal witzig. Die anderen Rollen kann ich ihm leider nicht abnehmen.

    • Die Rollen die Tom Hanks gespielt hat außer der, wo er so witzig war?

    • Lustig, bei mir ist es genau umgekehrt.

      Forrest Gump war beispielsweise überhaupt nicht meine Welt (abgesehen von den tollen – da nicht erkennbaren – Spezialeffekten).
      Gut fand ich Hanks, wenn er ernster war. In Philadelphia war er grandios, in Sully hat er mehr aus der Rolle gemacht als eigentlich drin war. In Saving Private Ryan war er erschreckend normal. Der einzige Film, den man als lustig bezeichnen könnte, wo ich ihn gut fand, war Schlaflos in Seattle. Da kam der Witz aber nicht von ihm sondern eher aus der Situation und vom Sohn… Wenn sowas auf Krampf versucht wurde, ging es aber in die Hose (E-Mail für Dich)

  • Tja, Alter macht halt nicht zwingend weise. Habe mir gestern den Trailer angeschaut. Hatte nicht den Eindruck, als wenn der Film im Kino auf nennenswerte Zuschauerzahlen gekommen wäre. Recht schlechte CGI hat er leider auch.

    • In der Tat bin ich beim Trailer gerade erschrocken wie schlecht die Animationen für 2020 sind.

      • Ich bin eher erschrocken, wie da der U-Boot-Krieg dargestellt wird. Wenn man sich damit mal beschäftigt hat, bezweifle ich stark, dass sich U-Boote auf Nahkämpfe mit Zerstörern eingelassen hätten. Geschichtlich ist das wohl absoluter Blödsinn, scheint wohl mehr in Richtung Popcorn-Action zu gehen. Dunkirk war da deutlich präziser, aber ich kann mich ja auch täuschen.

    • Keine Ahnung was Du da jetzt schlecht findest. Vielleicht mal die Auflösung höher als 360p stellen?
      Ich fand den Trailer wirklich gut gemacht. Schade nur dass ich kein Apple TV+ habe

  • Aber warum dies Plattform? Von der Verbreitung wäre Netflix besser gewesen, aber wer weiß was Apple dafür auf den Tisch gelegt hat?

    • 70 Mio, bei 50 Mio Produktionskosten.

      Vermutlich war es eben ein Wettbieten. Ist ja nichts außergewöhnliches.
      Netflix hat ja durchaus auch schon ein paar Filme dem Kino weg geschnappt, AUslöschung mit Natalie Portman zum Beispiel.

      • Netflix und Amazon hatten die Chance, aber haben halt nicht mehr als Apple geboten.
        @HESSENbabbler: Sind die nicht sogar auf Netflix zugenagen weil Sie dem Film im Kino keine große Chance gesehen haben weil er zu speziell ist?

    • In einer vernünftigen Welt, würde der Film auf allen Plattformen gleichzeitig anlaufen, aber heutzutage hechelt ja jeder Verein für sich selbst dem Ideal der Exklusivität nach und verbrät Millionen in der Hoffnung, dass irgend ein Honk wegen dem neuen Film von Tom Hanks ein Abo abschließt!

      Bescheuert!!!

  • Nun ja ich glaube dass der Film im wesentlichen davon profitiert, weil er jetzt eine besondere Stellung in den Medien hat. Wenn man sich den Trailer und so weiter anschaut erwarte ich einen unscheinbaren Kriegsfilm wie man sich schon oft gesehen hat. Ganz normale Heldenreise. Der Captain fährt mit dem Boot los auf eine „unmögliche“ Mission, Überraschend klappt alles wie am Schnürchen und alle wachsen über sich hinaus, dann der Rückschlag, aus dem sich das Team in jedem U-Boot noch irgendwie befreien können. Am Ende große Parade und Tränen.

  • Scheint ja ein interessanter Film zu sein, wenn der Trailer schon „schwarz“ bleibt… :-)

  • Na was will er denn? Die Rechteverwertung übernimmt sowieso ein anderer und nicht er. Soll sich über seine Gage freuen, der Rest kann ihm egal sein

    • Es soll ja Künstler geben, denen etwas an ihren Werken liegen.
      Und in diesem Fall hat Tom Hanks jahrelang dafür gekämpft, diesen Film zu verwirklichen.

      • Naja er ist auch Producer, somit hat er sicherlich auch einen guten Teil des Apple TV+ Geldes bekommen… Taschen aufmachen, aber dann rumjammern…. Außerdem… wer geht denn jetzt ins Kino… Der Film wäre für die Meisten ein Prime Video 99 ct Ausleihe gewesen.

    • Der Mann hat 10 Jahre an dem Film bzw. seiner Umsetzung gearbeitet (unter anderem als Drehbuchautor), natürlich ist man da enttäuscht, wenn man sein Werk dann nicht auf der großen Leinwand präsentieren kann.

      • Stimmt, aber dann denk ich mir, kann man auch noch ein Jahr warten mit der Veröffentlichung.

        Denke aber was Apple betrifft sind sie die besten Partner was Bild und Ton betrifft zum Kinovergleich. Die anderen Anbieter haben verschiedene Geräte, bitraten und Auflösungen und was weis ich alles.
        Bei Apple top

  • Was will der Film laut Trailer nun egtl. sein? Ein Drama? Ein Action-Blockbuster? Und warum werden beim Auftauchen von Schiffen solche Kaiju-Monsterlaute unterlegt. Ist das Pacific Rim 3 oder was? (siehe zB 0:34 und 1:27)

  • Was ich witzig finde sind Aussagen wie „gehört auf die große Leinwand“ und „Klang und Bild sind schlechter“.

    Ich gehe seit Jahren nicht mehr ins Kino weil mein 65″ Oled und eine Teufel Heimkinoanlage deutlich besser sind als schlechte Kinoleinwände, laute Sitznachbarn und durchgesessene Kinosessel für seit Jahren steigende Preise. Der Mann hat einfach seinen Zenit überschritten…

    • Ein Heimkino (durchschnittlich bis ambitioniert) wird vermutlich nie die gleiche Qualität bieten wie ein richtiges Kino. Leider hat nicht jeder die Möglichkeit in ein qualitativ hochwertiges Kino zu gehen. IMAX ist hier das Stichwort. Filme wie Interstellar oder Blade Runner 2049 muss man dort erlebt haben. Unfassbar genial!
      Das Heimkino ist natürlich immer noch am bequemsten. Erst recht was die Gesellschaft angeht.
      Was den Preis angeht ist es möglich durch Angebote/Gutscheine einen sehr guten Preis zu erzielen für ein Ticket.

    • Das ist schön für dich :) das ist ja auch irgendwie Kultur.

  • Das ist ja ein Gemeckere hier. Ich freue mich auf den Film, den Trailer fand ich gut. Tom Hanks ist aus meiner Sicht ein echter Sympathieträger und fast immer überzeugend in seinen Filmen. Wie hieß der Film mit dem Flugzeugdrama noch gleich? Der hat mich auch beeindruckt. Greyhound ist irgendwie der erste Titel, der mich auf ATV+ reizt.

  • Ist der Film kostenlos, wenn man Apple TV+ für 1 Jahr kostenlos hat?

  • War da nicht was mit Hanks und #pedogate ?

  • Einem geschenkten Gaul…

    Also ins Kino gehe ich nur noch für absolute Highlights und da freue ich mich über AppleTV+ so etwas geboten zu bekommen. Und immerhin ist meines Erachtens der Ton (hoffe auf Atmos?) und Bild bei Apple immer wirklich ausgezeichnet und meist besser im Vergleich zu den anderen Streaminganbietern. Über 4K Beamer und entsprechendes Dolby Atmos 5.1.4 Set-up auch zuhause ein Genuss.

    • Also die Beleidigung meines Heimkinos nehme ich dem Hanks echt übel. Das steckt noch die Mehrzahl seiner hochgelobten Kinopaläste in den Sack. Nun ja, meine Nachbarn dürfen vermutlich an dem sicher an Detonationen reichen Spektakel danke 2er Subwoofer + Körperschallwandler dann auch teilhaben. ;)

      • Kein Heimkino steckt irgendein richtiges Kino in den Sack. Es sei denn vielleicht es geht einem bei Filmgenuss ausschließlich um Ton- und Bildqualität. Eine noch so gute Anlage und die besten Lossless Files stecken auch kein Orchester in die Tasche das in einer Philharmonie spielt. Atmosphäre ist schon ein Ding bei Kunstgenuss.

  • Natürlich muss man den Film selber sehen um ihn beurteilen zu können und wenn man Apple TV+ schon hat ist es ja quasi umsonst. Aber die ersten Kritiken versprechen da nicht allzu viel…steht aktuell mit 17 Fachkritiken auf 60 bei metacritic.

  • Gibt es eigentlich irgendeine Möglichkeit Apple TV+ auf dem Fernseher zu schauen ohne sich Apple TV selbst zu kaufen? Eine App scheint es für meinen Sony Fernseher (Android TV) nicht zu geben.

    • Du kannst dir einen Adapter Lightning auf HDMI kaufen und dein iDevice anstöpseln. Aber das kommt vermutlich nicht viel billiger als ein gebrauchtes Apple TV.
      Irgendeinen Chromecast workaround gibt es glaube ich auch. Mit den üblichen Einschränkungen.

  • Er redet von der Bild- und Tonqualität, was soll sich denn da verschlechtern? In 4K und mit anständiger Soundanlage sollte das doch kaum zu topen sein…

    • Er redet davon dass die Bandbreite bei Streaming-Anbietern einfach viel niedriger ist als im Kino! Digitale Kinofilme haben 250 MBit und nicht 20 wie Netflix und Co. Und das sieht man auch. Vorallem bei sehr dunklen Szenen, wo Grautöne ins Schwarz verlaufen. Auch das Dolby Atmos ist bei Streaming kein ‚echtes‘. Basiert nur auf Dolby Digital und nicht auf TrueHD. Ich hab auch 110 Zoll Leinwand, 4K Beamer und 5.1.4 Lautsprecher, aber ein IMAX Kino ist nunmal ein IMAX Kino…

  • Ich freue mich auf den Film. Und endlich einmal etwas, was mich in meinem kostenlosen Jahr bei ATV+ wirklich interessiert.

    Dank Heimkino kann ich auf einen Kinobesuch gut verzichten.
    Da ich BEIDES vergleichen kann gebe ich meinem Heimkino ohnehin den Vorzug :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28622 Artikel in den vergangenen 6862 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven