ifun.de — Apple News seit 2001. 30 304 Artikel

Bonus-Zahlung bindet bis 2025

Tim Cook im Podcast: Keine 10 Jahre mehr bei Apple

46 Kommentare 46

Wer seinen Pendlerweg noch vor sich hat, kann sich die halbe Stunde zur Arbeit heute mit Apple-Chef Tim Cook im Ohr verkürzen – ausreichende Englisch-Kenntnisse vorausgesetzt. Dieser hat sich mit der amerikanischen Journalistin Kara Swisher in der aktuellen Folge des von der New York Times herausgegebenen Podcasts Sway unterhalten.

Swish Podcast

Die Episode (MP3 Direkt-Link) ist 36 Minuten lange und streift mehrere Themenbereiche, zu denen unter anderem der öffentlichkeitswirksam inszenierte Datenschutz-Schlagabtausch mit Facebook, sowie Cooks noch verbleibende Zeit im Unternehmen gehören.

Keine 10 Jahre mehr bei Apple

Die Kernaussage zu Letztgenanntem überrascht dabei nicht. Nach satten 23 Jahren Betriebszugehörigkeit – 10 davon im Posten des CEO – kann sich der 60-jährige nicht vorstellen die Geschicke des Unternehmens noch weitere 10 Jahre zu lenken. Zwar sei der Tag seines Ausscheidens noch nicht in Sicht, eine weitere Dekade bei Apple werde es jedoch nicht werden.

Fest steht: Bis 2025 dürfte Cook dem Unternehmen mindestens erhalten bleiben. Nur wenn das Arbeitsverhältnis dann noch steht, kann der Apple-Chef von einer zusätzlichen Aktien-Vergütung in Höhe von 80 Millionen Dollar profitieren, deren Freigabe an mehrere Voraussetzungen geknüpft ist und die erst nach und nach in den Jahren 2023, 2024 und 2025 jeweils in Dritteln ausgelöst werden können – ifun.de berichtete.

Als wahrscheinlicher Cook-Nachfolger gilt der amtierende COO Jeff Williams bereits seit dem Ausscheiden des Chef-Designers Jony Ive aus dem Unternehmen. Der langjährige Cook-Vertraute Williams ist neben Cook selbst das einzige Gesicht, das auf Apples Leadership-Seite schon unter Steve Jobs aufgeführt war.

Weitere Themen im Sway-Podcast: Apples Umgang mit der Parler-App, der Angriff auf das Capitol, der Rechtsstreit mit Epic Games und Apple TV+.

Zum Hören: Die gesamte Podcast-Episode

06. Apr 2021 um 08:31 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Ich glaube wenn er gehen wollen würde, dann kann er sicher auch auf 80 Millionen verzichten :D

  • Jeff Williams halte ich persönlich für einen würdigen Nachfolger. Mit Cook bin ich bis heute nicht wirklich zufrieden.

    • Sehe ich ähnlich. Tim Cook fehlt irgendwie das Praktische.

    • Ich finde Cook hat einige Produkte eingeführt die Steve an sich nicht eingeführt hätte. Und viele davon hatten und haben auch einen sehr guten Erfolg.

      • Und welche? Die Abos? Den verhunzten AppStore? Die miesen Tastaturen in den Macbooks? Den Wegfall von Netzteilen? Die Akkubremse? Den „wir-müssen-weil-Amazon-aber-weiter-wissen-wir-auch-nicht-Homepod? Oder den „wir-müssen-weil-Netflix…tv+“ Flop? Oder meinst du die AirPower Matte? Das Apple Car? Den Apple Fernseher? Siri Pro? Macbooks mit Touchdisplay? Einheitliche Ladestecker? Einheitliche Entsperrungstechnologie?

      • @mike

        nette Liste ;) Mir fehlt noch das Nutzen eines Apple Pencil auf dem Touchpad des MacBooks.

      • @Mike: Sehr gute Zusammenfassung!!!
        Wird Zeit für einen Wechsel an der Spitze.
        PS: Wenn jemand sagt, er könne sich keine weitere 10 Jahre nicht mehr vorstellen, ist er quasi schon auf dem Absprung. Das ist ein (in diesen Kreisen üblicher) Hinweis an die Shareholder, sie sollen sich schon mal einen Kandidaten aufbauen.

      • „Und viele davon hatten und haben…“ Wenn man von etwas vergangenem spricht, kann es wohl kein so großer Erfolg gewesen sein?!

      • Wieso nicht?

      • Was verpasst..?
        10 Jahre Einfallslosigkeit, die offenen Teams zerstört wie das bei Beamten halt so üblich ist.
        Selbst Sachen die mal 1a gingen, fahren regelmäßig an den Baum.. wie AirPlay.

        – Apple TV+
        – HomeKit
        – Catalina verhält sich wie Windows Vista (ich weiß alleine wenn ich ein Programm aus den INet starte .. ich habe es ja gerade aus dem INet geladen)

        Gut an Apple Maps, Siri hat er nicht eingeführt aber auch nicht nach vorne gebracht (der Abstand ist eher deutlich größer geworden)

    • Lassen wir einfach „wirklich“ weg.. dann passt es.

  • Ich doch toll, wenn man in einer solchen Position ist und sich solche Ziele setzen kann.

  • Aber macht Jeff Williams denn wirklich Sinn? Ich meine Cook ist 60 und Williams 58… klar, es kann sein, dass Williams nicht mit 65 aufhören will, aber dennoch, angenommen Cook macht noch mind. 5 Jahre, so lang wäre dann Williams auch nicht CEO und ich kann mir nicht vorstellen, dass Apple den CEO Posten in kurzer Zeit drei mal wechseln will.

  • Die unersättliche Gier der Reichen.
    Hoffentlich macht er dann den Gates und spendet, was das Zeug hält.

  • Offtopic: Das (einfache) iPad 2020 hat z.Z. eine Lieferzeit von 3-4 Wochen. Ist das typisch oder spricht das für ein zeitnahes Update?

  • was Für Benutzer Name, Ja

    Hoffentlich bleibt Apple nach dem Wechsel weiterhin so erfolgreich wie jetzt. Man kann von Cook halten was man will, Fakt ist: Apple wurde unter Tim Cook so wertvoll wie nie auf dem Aktienmarkt.

  • Jeff Williams hat eine ganz falsche Ausstrahlung finde ich. Im Vergleich zu Steve Jobs wirkt er noch langweiliger und trockener als Tim Cook, der wenigstens auch etwas eigenes durchaus interessantes an sich hatte.
    Gerade im letzten September Event wirkte Williams er aber sehr unsympathisch, langweilig und trocken, auf jeden Fall nicht wie jemand, der das neue iPhone einleiten sollte, oder jemand, den die Welt mit dem iPhone und den Apple Events verbinden sollte.

    Unwahrscheinlich ist er wohl aber leider nicht, er hat ja eben leider im September Event den Apple Watch Part übernommen.

  • Der Podcast heißt „Sway“, nicht „Swish“. Nicht zu verwechseln mit dem Nachnamen von Kara (Swisher) ;)

  • Meine Meinung nach, hat er Apple zerstört. Die Qualität hat unter seine Führung ziemlich nachgelassen.
    In fast allen Bereichen.

    Nur eine kurze Themen: Beim iPad OS werden die gleichen Changelog von iPhone übernommen – Warum hat man dann iPhone und iPad ios getrennt?
    Die neuen Lederhüllen für iPhones sind einfach nur Müll.
    Aktuelle iPhones haben kein 120 Hz.
    Viele Funktionen wurden einfach von Samsung oder andere Hersteller nachgemacht.

    • Also vor Cook waren ähnliche Katastrophen bei Apple. Ich finde schon das die Qualität sich sogar verbessert hat.

    • Sehe ich genauso. Keine Visionen außer so viel Geld wie möglich zu machen. Was natürlich auch irgendwie zu verstehen ist, dass man den Massenmarkt erreichen wollte. Aber dafür haben einige halt nie Apple gekauft, sondern wegen der Innovationskraft.
      Technisch backt Apple seit Cook recht kleine Brötchen.

    • Hardware ist nach wie vor top. Wen wunderts, sind ja alles noch Kinder von Steve die nur minimal nachgepflegt wurden, ja sich sogar selbst kopiert haben (iPhone 4 vs iPhone 12, Airpods vs Earpods, Watch seit Anbeginn unverändert, iMac fast unverändert). Hier traut sich Tim nix. Die Softwarequalität nimmt dagegen kontinuierlich ab und ist grottenschlecht. So viele Abstürze und App Abbrüche hatte ich noch beim iPhone. BigSur nervt auch tagtäglich mit Problemen.

      • Mehr Details wären durchaus schön.

      • was Für Benutzer Name, Ja

        Das mit der Software ist ja mal meckern auf GANZ hohem Niveau. Die Software von Apple ist immer noch um Welten sicherer und Performance reicher als der gesamte Rest auf dem Markt.
        Die Software Probleme bei Apple werden nur so aufgebauscht weil Software Probleme bei Apple immer noch eine absolute Seltenheit sind.

        Würde man in den Medien über Software Probleme in zb android oder Windows reden wären die Medien voll damit. Die haben teilweise gefährlichere Probleme als die Software von Apple je hatte und diese werden jahrelang nicht gefixt.

        Siehe zb die Software Schwachstellen in Windows wo man über das Log on sich einen vollzugriff auf den Benutzer „System“ verschaffen kann. So eine große Sicherheitslücke hatte noch kein einziges Apple System.

    • Von welcher Kindergartengruppe seid ihr den weggelaufen?!?

      Wir reden in 20 Jahren noch mal, wenn ihr euer Abitur geschafft habt und mindestens zwei Semester BWL studiert habt.

  • Wie seht ihr das mit Jeff Williams?
    Wird er Apple gut tun und es vielleicht besser machen als Tim Cook?
    Oder wird Apple unter ihm in einstige Probleme verfallen ähnlich wie es vor Steve Jobs Rückkehr der Fall war?
    Ich bin mir bei ihm nicht so sicher. Er wirkt für mich eher wie ein genialer Ingenieur(hat auch sowas studiert) als ein CEO. Vielleicht bilde ich mir da auch nur was falsches ein. Was sagt ihr?

  • Jeff Williams wäre 2025 62Jahre alt. Da denken viele andere an den Ruhestand. Hat man in diesem Alter noch den Bezug zur jungen Käufergruppe?
    Ich glaube daher nicht, dass er Tim beerben wird.
    Da sollte ein jüngere(r) übernehmen.

  • Fakt ist: Apple braucht wieder einen Steve Jobs, wenn sie in 30 Jahren auch noch diesen Erfolg und „Premium“-Status haben wollen.
    Tim Cook hat zwar neue Produkte auch mit Erfolg eingeführt, allerdings weiß man nicht, ob das vllt auf Jobs 10-Jahres-Agenda stand.
    Jobs hat Apple definiert, Apple hat Tim Cook definiert.
    Trotzdem hat er es besser gemacht, als ich anfangs dachte.
    Bin gespannt, welche treibende Kraft Apple weiterführen wird.

  • Man sollte ihm 90 Millionen anbieten wenn er sofort geht…

  • Mit Tesla zusammen gehen. Elon Musk wäre sicher der Beste für den Job.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30304 Artikel in den vergangenen 7122 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven