ifun.de — Apple News seit 2001. 23 812 Artikel
"Movies Anywhere" wörtlich genommen

„Thor: Tag der Entscheidung“: Technische Panne sorgt für Frühstart bei iTunes

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Der Action-Film Thor: Tag der Entscheidung läuft seit Oktober in den Kinos und lässt sich zum Preis von 13,99 Euro im iTunes Store vorbestellen und sollte dort vom 19. Februar an bereit stehen. Aufgrund einer technischen Panne war der Download für einige Nutzer allerdings jetzt schon möglich. Die vermutliche Ursache hierfür ist durchaus interessant.

Thor

Die Panne scheint im Zusammenhang mit dem Disney-Angebot Movies Anywhere zu stehen. Das in Deutschland noch nicht verfügbare System verknüpft die digitalen Filmangebote von iTunes, Google Play, Amazon und dem US-Angebot Vudu. Wurde ein Film auf einer der Plattformen gekauft, so kann er auch bei allen anderen Partnern geladen werden.

Den Anwenderberichten im Zusammenhang mit der vorzeitigen Download-Möglichkeit für den neuen Marvel-Streifen zufolge hat es genügt, den Film bei Vudu vorzubestellen, um die Download-Möglichkeit bei iTunes zu aktivieren. Vermutlich sorgte ein Fehler bei der iTunes-Anbindung von Movies Anywhere für den für Marvel durchaus ärgerlichen Umstand. Nicht nur konnten etliche Nutzer den Film früher als vorgesehen laden, weiteren Berichten zufolge überfluten in der Folge illegale Kopien des Films die einschlägigen Portale.

Montag, 22. Jan 2018, 20:30 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na toll. Und diese illegalen Kopien sind dann wiederum Anreiz dafür das ganze einzustellen. Dabei find ich das System durchaus lobenswert. Ich hoffe das geht dadurch nicht nach hinten los

    • Liegt ja nicht am System, sondern am Fehler, der fälschlicherweise aufgetreten ist.

      • Ein Fehler der fälschlicherweise aufgetreten ist? :-D

      • Wie soll er denn sonst aufgetreten sein?
        Da war er doch völlig richtig…
        Es mag natürlich auch vorkommen, dass Fehler nicht fälschlich auftreten, sondern „proof of concept“ sind.
        Dann heisst das Produkt allerdings „Windows“…

    • Ja genau, den am Hungertuch nagenden Filmgroßkonzern bricht es nun das Genick!

    • Schau dir mal die Studie an, die die EU in Auftrag gegeben hat und vor kurzem veröffentlicht hat / veröffentlichen musste. Darin zeigt sich, dass das ganze keine große Auswirkung hat bzw. dass bei Videospielen überraschenderweise Raubkopien sich sogar positiv auf die Verkaufszahlen eines Titels auswirken…

      • Und dies ist schon seit Jahren so.
        Denn die wenigstens die sich die Filme illegal besorgen, würden diese auf dem normalen Weg konsumieren sorgen aber dafür dass diese populärer werden, was sich wiederum auf die auswirkt die sich die Filme kaufen und/oder im Kino ansehen.

      • Ich lade mir auch spiele von den bekannten Seiten der Hauptgrund warum ich das mache ist das fehlen einer Demo. Sollte mir das Spiel gefallen wird es gekauft wenn nicht fliegt es wieder von der Platte. Das gleiche mit Filmen. Thor habe ich letztes Jahr schon vorbestellt und die blu Ray sollte nächsten Monat bei mir im Briefkasten liegen. Aber werde mir den Film auch laden um den vorher schon sehen zu können das und das ich den im xbmc aufnehmen kann.

  • Sie sollten es jetzt überall freigeben, um den finanziellen Schaden zu minimieren.

  • Das plattformübergreifende Konzept von Disney ist interessant! Das bisherige eigenbrötlerische jedes eigenen Dienstes finde ich nicht zielführend.

    • Noch besser fände ich es allerdings, wenn man mit jedem Blu-Ray (vielleicht auch DVD) Kauf den Download für jegliche, oder zumindest eine Videoplattform freischalten könnte.
      Zum Teil gibt’s das ja bereits, aber noch viel zu selten und vor allem meist für unbekannte Dienste die damit auf Kundenfang gehen.

      • Noch viel besser wäre es, wenn die Blu Ray mal wieder zeitgleich zum digitalen Download starten würden. Moment nein, dann kauft ja niemand mehr diese kopiergeschützen Dateien die man nahezu nirgendwo vernünftig abspielen kann…

      • Ich weiß ja nicht welchen Player du hast. Aber ich kann meine blurays überall abspielen.

        Solange wir in Deutschland keine vernünftige Breitbandverbindung haben und ich mit 2 MBits surfen muss, weil ich in nem Dorf lebe, werde ich weiter blurays kaufen.

  • Sauber. Endlich ein vernünftiges Release :)

    • Aber der ton ist bislang nur in englisch oder deutsche mic. Mal gucken, ob pso noch ne line in der Hinterhand hat.

      Btw: es scheint, als wäre dieser Film mit einer neuen Protection versehen, der nicht so leicht knackbar war.

  • Tja, und wieder etwas weniger Konkurrenz. So wird der Preis doch auf jeder Plattform gleich bleiben. Sonst gibt es gleich einen Aufstand der Behörden, wenn Preise in der Industrie abgesprochen werden, und hier ist das plötzlich ein tolles Feature?
    By the way, warum sollte mich das interessieren, ob ich den Film nun bei iTunes, Amazon oder bei einem anderen Anbieter downloade? Ist doch nicht so, als ob der Film eine andere Auflösung bei iTunes als bei Amazon oder Google hat, oder täusche ich mich hier? Das wäre das einzige Argument, das für mich einen Mehrwert hätte.

    • Es geht um die Abspielmöglichkeiten. iTunes ist optimal, wenn man sich auf Apple beschränkt. Amazon Video eher für Fire TV Nutzer.
      Eine allgemeine Verfügbarkeit ist dann optimal für den Kunden. Man kann dann die Filme mit iTunes Rabattguthaben kaufen und auf dem Fire TV schauen.

    • Zumindest sind Filme bei iTunes in einer höheren Bitrate als bei Netflix, welche Wiederrum eine bessere Bitrate als Amazon Prime haben. Habe das natürlich nur an einer Handvoll Filmen getestet aber SEHR auffällig war dies zB letzten Dezember bei KEVIN ALLEIN ZU HAUS. Es könnte also tatsächlich auch bei den Kaufportalen Unterschiede geben. Bei Musik bietet Apple Bekannterweise alle Titel als AAC an, statt MP3 wie alle anderen. Uns eine 256aac schlägt eine 320mp3 deutlich.

    • Für mich ist es schon ein Mehrwert wenn ich alle Filme zentral an einer Stelle habe.
      So sieht man beim durch scrollen alle auf einmal wenn man nicht genau weiß was man schauen möchte.

  • Sind die selber schuld. Alle sollten illegal schauen, damit die es endlich lernen.

    Im Oktober kam der Film ins Kino. 6 Monate bis zum Stream sind lächerlich.

    Wer ihn im Kino sehen will, macht es so oder so. 8 Wochen später sollte man ihn kaufen können und fertig.

    • prettymofonamedjakob

      Finde das langsam auch nur noch albern.

    • Es geht doch nicht darum, dass die hoffen dass heute noch jemand für diesen Film ins Kino geht, sondern darum dass der Reiz damals größer war ins Kino zu gehen wenn es 6 Monate dauert bis der Film anderweitig Released wird.
      Ich weiß ich welcher Generation du angehörst, aber ich kann mich noch gut erinnern dass wir früher mind 1 Jahr warten mussten wir in die Videotheken gehen konnten!

  • Ich gehe zu Bestimten Filmen auch gerne ins Kino, einfach um die Atmosphäre zu genießen. Diese Filme Kaufe ich mir in der Regel später in iTunes. iTunes ist mein Hauptportal das ich Privat alle Geräte von Apple habe. Dienstlich bekomme ich jedes Jahr ein neues Android Gerät gestellt, wälches nicht an das Firmen Netzwerk angeschlossen und für Vorfürzwäcke dient. Das Gerät darf auch Privat genutzt werden.
    Das Ganze ist dazu gedacht das Mitarbeiter die Geräte besser kennen Lehrnen und so dem Kunden die Endgeräte besser verkaufen zu können. Ich habe auch ein Parr Filme und eine Serie auf meinem Playstore Acount einfach weil es Aktionen von Googel wahren Weihnachten 50% usw. Der Knackpunkt ist es ist sehr Überschaubar währen ich im iTunes mehrer Hundert Filme über die Jahre gekauft habe und diese natürlich auch gerne auf meinem Dienstlichen Gerät nutzen würde und natürlich mich auch über Aktionen im Playstore die ich auf meinen Apple Geräten nutzen kann.
    Also hoffe ich das dieses besagte Verfahren hoffentlich bald auch nach Deutschland kommt.
    Im Übrigen ist genau das Momentan das Problem, wenn jemand von einer Platform auf eine Andere Wechsel will. Insbesondere von Apple zu Android er kann dann seine gekauften Filme nicht auf seinem Android basierenden Geräte Ansehen. Währen Googel zumindest eine App Anbietet mit der Mann Gekaufte Filme und Serien auf dem iPhone oder iPad ansehen kann giebt es diese Möglichkeit umgedreht nicht das sehe ich Wetbewerbs technisch als kritisch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23812 Artikel in den vergangenen 6110 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven