ifun.de — Apple News seit 2001. 34 000 Artikel

Apple erfasst Strichabfolge

Texterkennung in iPadOS 14: Für Scans aber (noch) nicht für Handschrift

41 Kommentare 41

Die Scribble getaufte Handschrifterkennung des iPad lässt sich hierzulande zwar nutzen, ist aber noch nicht für den deutschen Markt optimiert.

Willkommen Beim Apple Pencil

Davon abgesehen, dass die Handschrifterkennung im Zweifelsfall stets englische Wörter vorschlägt und die handschriftliche Eingabe in Textfeldern so zwar möglich aber wenig elegant macht, stellt Apple in der offiziellen Funktionsübersicht („Verfügbarkeit von iOS und iPadOS Features“) selbst fest, dass viele der Appel Pencil-Neuerungen bislang ausschließlich für englischsprachige und chinesische Nutzer optimiert wurden.

So stehen die Apple Pencil-Funktionen: „Scribble“,“ Data Detectors“, „Handschrift als Text kopieren“ und „Durchsuchbare Handschrift“ ausschließlich in Englisch, Chinesisch und in Kantonesisch zur Verfügung.

Lediglich der Text in Bildern und Scans, die mit der Notizen-App erstellt wurden, lässt sich in iPadOS 14 auch nach deutschen Inhalten durchsuchen, alle Handschrifteingabe fristen auf hiesigen Geräten momentan jedoch noch ein trostloses Dasein.

Apple erfasst Strichabfolge

Dies dürfte unter damit zusammenhängen, wie Anwender in unterschiedlichen Ländern ihre Buchstaben eingeben. Wie kürzlich berichtet, kann eine unterschiedliche Schreibweise bzw. eine andere Strichabfolge bei der Eingaben von Buchstaben schon jetzt für deutlich bessere Ergebnisse in der englischen Scribble-Funktion sorgen.

Texteingabe Apple Pencil

Dies dürfte unter anderem mit Apples Vorgehend beim Erlernen der Handschrifterkennung zusammenhängen. Über diese hat sich Apples Software-Chef Craig Federighi jetzt mit dem Fachmagazin Popular Mechanics unterhalten und sich hier zu dem immensen Aufwand geäußert, der für die Handschrifterkennung nötig ist.

Laut Federighi sei man auf zahlreiche Schreib-Proben von Probanden angewiesen, die Beispieltexte in allen nur denkbaren Variationen zu Papier bringen müssten. Wichtig sei laut Federighi dabei auch, die Abfolge der Striche zu beobachten, da diese darüber informieren können, welche Buchstabe gezeichnet werden sollte – unabhängig davon, wie das Ergebnis aussieht.

Wann genau Apple die Handschrifterkennung auch in Deutschland offiziell einführen wird, ist aktuell noch unklar.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Sep 2020 um 10:42 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    41 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34000 Artikel in den vergangenen 7557 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven