ifun.de — Apple News seit 2001. 21 712 Artikel
   

StreamToMe: Drahtloser Zugriff auf die private iTunes-Sammlung

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Auf dem iPhone-Ticker haben wir gestern über das Update der Streaming-App AirVideo (2,39 Euro) berichtet. Die Anwendung unterstützt nun auch Apples AirPlay-Standard, dadurch ist es zukünftig auch möglich, die über die zugehörige Helferapplikation freigegebenen Videos direkt mit einem Apple TV der zweiten Generation zu empfangen.

In diesem Zusammenhang hat uns Alex auf das vom Funktionsumfang ähnliche Setup „StreamToMe“ hingewiesen:

Die StreamToMe-App kostet ebenfalls 2,39 Euro und ermöglicht den Empfang der im privaten Netzwerk freigegebenen Mediendaten vom iPod touch, iPhone oder iPad aus. Voraussetzung ist wie bei AirVideo auch hier eine passende Serverlösung. StreamToMe setzt hier auf die für Mac und Windows kostenlos erhältliche Anwendung ServeToMe. (Für Linux-Anwender gibt es zudem eine nicht offizielle Open-Source-Lösung.)

Dank der enthaltenen Sortieroptionen für die bereitgestellte Musik und Videos eignet sich StreamToMe hervorragend auch für den Zugriff auf größere Sammlungen. In der Listenansicht werden zu den einzelnen Musik- und Filmtiteln neben der Laufzeit auch die Covergrafiken angezeigt. Durch die gelungene iTunes-Integration ist sogar der Zugriff auf eure Wiedergabelisten möglich. Darüber hinaus spielt StreamToMe auch eine Vielzahl von iTunes nicht unterstützten Formaten wie zum Beispiel .avi oder .wmv ab.

Von StreamToMe gibt es darüber hinaus im Mac App Store einen kostenlosen Mac-Client, mit dessen Hilfe sich die freigegebenen Dateien auch mit jedem Mac im Hausnetz empfangen und abspielen lassen.

Mittwoch, 09. Mrz 2011, 7:27 Uhr — Chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • vor allem streamt Streamtome auch MUSIK, nicht nur Video!

  • Vll. kann mir jemand erklären: Wie sinnvoll ist die App wenn morgen iOS 4.3 mit der gleichen Funktionalität (Zugriff auf die Privatfreigabe) rauskommt? Oder hab ich da was falsch verstanden?

    • Guter Punkt, ich hätte das deutlicher machen sollen, dass darüber auch von iTunes nicht unterstützte Formate abgespielt werden, habe das noch ergänzt oben.

    • Ja, Du hast da was falsch verstanden. Die Privatfreigabe funktioniert nur im gleichen WLAN-Netz. StreamToMe funktioniert aber über das Internet, man kann also von überall auf der Welt mit dem iPad oder iPhone auf seine Musik- und Videosammlung zuhause zugreifen.

  • Frage an stream to me user:
    Wenn ich im UMTS-Netz kurzzeitig keine Empfang habe, springt stream to me einen Titel weiter, sobald der Empfang wieder da ist. Hat jemand ähnliche Probleme?

    Ansonsten kann ich stream to me nur empfehlen. Habe es seit ca. einem halben Jahr im Einsatz und kann sogar bei Edge Musik hören. Auf meinem Tel. befindet sich keine Musik mehr.

  • Ich habe eine sehr gute App gefunden und zwar AirPlayer. Die App spielt alle Videos sehr schnell und flüssig ab, die auf Eurem NAS oder Mediacenter (z.B. auf der Festplatte die an einer Fritz Box hängt) ab. Ich habe schon PlugPlayer ausprobiert, aber es geht nichts über AirPlayer. Solltet Ihr unbedingt mal ausprobieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21712 Artikel in den vergangenen 5781 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven