ifun.de — Apple News seit 2001. 24 287 Artikel
Apples tauscht inoffiziell

„Staingate“: Reparaturprogramm für MacBooks mit Bildschirmflecken erneut verlängert

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Bei etlichen MacBook- und MacBook-Pro-Modellen aus den Jahren 2012 bis 2017 kann sich die Anti-Reflex-Beschichtung des Bildschirms lösen. Die Folge sind unansehnliche und oft auch störende Flecken auf dem Bildschirm. Vor zwei Jahren führten massive Beschwerden von betroffenen Nutzern dazu, dass Apple ein inoffizielles Reparaturprogramm diesbezüglich ins Leben gerufen hat. Ursprünglich sollte die damit verbundene Möglichkeit zum kostenlosen Bildschirmtausch bereits im vergangenen Jahr beendet werden, einem Bericht der amerikanischen Webseite MacRumors zufolge wurde die Aktion aber erneut verlängert.

macbook-500

Internen Dokumenten zufolge gestattet Apple den kostenlosen Austausch betroffener Geräte bis zu vier Jahre nach dem Kaufdatum. Der Hersteller kommuniziert die Existenz des Austauschprogramms nicht offen, sondern klassifiziert die Reparaturen als Kulanz-Entscheidung. Somit besteht keine Möglichkeit, sich auf offizielle Aussagen diesbezüglich zu berufen, sondern betroffene Kunden müssen hier auch etwas Überzeugungsarbeit leisten. Der einfachste Weg dabe dürfte sein, entsprechende Beschädigungen bei einem Besuch in einem Apple Store oder bei einem Apple Service Provider vorzuzeigen. Bei Telefonaten mit der Apple-Hotline soll es helfen, sich mit einem höher gestellten Mitarbeiter verbinden zu lassen.

Sowohl Apple-Mitarbeiter als auch Service-Partner sind offenbar angewiesen, die Existenz des Austauschprogramms weder zu bestätigen, noch Details dazu etwa in Support-Chats zu nennen. Die von MacRumors veröffentlichte Liste der für einen Austausch qualifizierten Geräte überrascht uns, demnach schließt Apple den Fehler auch bei den aktuellen nicht vollständig aus. Die zu dem Problem eingerichtete Facebook-Gruppe MacBook Retina Stain on Display zählt mittlerweile mehr als 13.000 Mitglieder. Unsere Fotos stammen von der speziell zu diesem Problem ins Leben gerufenen Webseite Staingate.org.

Qualifizierte MacBook-Modelle:

  • MacBook Pro (13-inch, Early 2013)
  • MacBook Pro (15-inch, Early 2013)
  • MacBook Pro (13-inch, Late 2013)
  • MacBook Pro (15-inch, Late 2013)
  • MacBook Pro (13-inch, Mid 2014)
  • MacBook Pro (15-inch, Mid 2014)
  • MacBook Pro (13-inch, Early 2015)
  • MacBook Pro (15-inch, Mid 2015)
  • MacBook Pro (13-inch, 2016)
  • MacBook Pro (15-inch, 2016)
  • MacBook Pro (13-inch, 2017)
  • MacBook Pro (15-inch, 2017)
  • MacBook (12-inch, Early 2015)
  • MacBook (12-inch, Early 2016)
  • MacBook (12-inch, Early 2017)
Montag, 20. Nov 2017, 10:18 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gut, dass ihr das erneut aufzeigt. Ich habe gerade am Wochenende meinen Bildschirm von Apple tauschen lassen

  • Da ist Apple wirklich sehr kulant: Display getauscht. Danach ging leider das Touch Pad nicht mehr.
    Wurde ebenso so getauscht.
    Und jetzt kommt’s: am Touch Pad hängt die Tastatur und der Akku (zumindest bei bei dem MBP) somit wurde auch Tastatur und Akku getauscht.

    Alles kostenlos und außerhalb der Garantie

    • Diese Kulanz muss man aber erst auch einmal recherchieren und das kreide ich Apple stark an. Du gibst 3000 Euro für diesen Bumms aus und dann so etwas.
      Wenn das jetzt meine 300 Euro-Möhre von Acer wäre, würde ich das abschreiben. Aber bei diesem Preis erwarte ich auch mehr vom Hersteller.

  • Ich habe letztes Jahr versucht, diesen Angebot in Anspruch zu nehmen. Es hat sich herausgestellt, dass mein MBP einen Wasserschaden hat, mir wurde der kostenlosen Ausstauch verweigert. Zu Hause habe ich den MBP Deckel aufgemacht und habe keine Wasserschadenflecken gefunden. Ich war beim Apple Store in Düsseldorf und meine Garantie war damals nicht abgelaufen.
    Jetzt habe ich die Flecken, nach dem Putzen des Displays (mit dem Original Putztuch, angefeuchtet!) werden nun immer mehr.

    Wie kann es sein, wenn ich das Display reinigen möchte und sofort diese Flecken bekomme?

    • Eigentlich kann das nicht passieren – es sei denn du benutzt zu viel Wasser auf dem Tuch, dass dann über die Kanten es Displays eindringt.

      Grundsätzlich sollte man zur Displayreinigung keine Feuchtigkeit verwenden. Mit einem Mikrofasertuch erzielst du die besten Ergebnisse. Hartnäckige Flecken kann man anhauchen. Mehr Wasser ist nicht erlaubt ;).

      Wie sehen die Flecken aus? Sind sie leicht dunkel? Dann ist es meistens Wasser.

      Ich hoff ich konnte für die Zukunft helfen!

    • ! Original <<< Putztuch !?? Auweia !! Glassreiniger und nen Mikrofaser Tuch und gut iss. Ansonsten gibt es einen Spezial Reiniger den du aber nicht brauchst der wird mit einer Rolle abgezogen.

    • Wahrscheinlich ists gar kein Wasserschaden – es sieht nämlich ähnlich aus, wenn das Coating abgeht. Deshalb werden die Flecken jetzt auch mehr. Vielleicht nochmal mit Hinweis auf das bekannte Problem und entsprechende Hinweise im www (z.B. staingate.org) beim Apple-Händler vorstelig werden…

  • Sowas ist ein Unding bei so einem hochpreisigen Notebook. Zudem das Apple auch nicht einmal offen kommuniziert das hier ein Fehler vorliegt und Betroffene Kunden ÜBERZEUGUNGSARBEIT leisten müssen! Das darf nicht sein!

    (Das groß geschriebene soll Krim schreien bedeuten ;))

  • Mir wurde damals gesagt, dass es mit dem neuen Display nicht wieder auftreten kann. Geglaubt habe ich diese Aussage nicht so richtig und die Verlängerung des Programms ist ja auch die inoffizielle Bestätigung.
    Was mich nervt ist dass Apple mit dem Problem so defensiv umgeht. Ich habe erst über ein Forum erfahren dass es ein Austauschprogramm gibt.

  • Gut, Flecken kommen bei mir in den Ecken jetzt aus … puh, schon das Vorgängermodell 17″ (late 2011) hatte die Grafikfehler … damals hat Apple auch anstandslos das Motherboard getauscht … ich scheine Pech zu haben mit den MacBooks …

  • Mega peinlich ! Wer billige Fernost Hardware für Mondpreise verkauft, muss halt Austauschprogramme ins Leben rufen, aber scheint sich ja trotzdem zu rechnen. Ob die Kunden so etwas allerdings auf Dauer mitmachen werden ?

  • Bis heute warte ich auf ein solches Programm für die Retina Displays mit den geisterbildern. Aber da wird wohl nichts mehr kommen. Finde ich mindestens genauso schlimm und Apple weigert sich hier ebenso einen Austausch vorzunehmen.

  • Hey. Nach 2 !! getauschten Displays seit 2014 tritt das bei mir schon wieder auf. Ich telefoniere seit einem Monat mit dem Support. die haben sich bisher geweigert, das Display auf Kulanz zu wechseln, weil das MBP älter als drei Jahre ist. Das eingebaute Display ist aber von 2016 und auch schon defekt.

  • Wäre eher interessant zu erfahren wie es mit den Akkus aussieht die reihenweise anschwellend d teils explodieren

  • Eben telefoniert. 4 Tage ist mein MBP 2015 über 2Jahre Kauf. Hotline bei höherem MA nachgefragt. Geht. Cool

  • Eindeutig ein Konstruktionsfehler. Das Display drückt auf die Tastatur und löst somit die Beschichtung. Deshlab fängt das Phänomen auch in der Mitte des Bildschirms an. Ich musste mich lange mit dem Support rumschlagen um ein neues Display zu bekommen.

  • Habe schon das dritte Display (letztes selbst bezahlt). Hatte beim 3. Versuch angeblich auch nen Wasserschaden, daher verweigert. Bin dann zu SmartMod und habe auf eigene Rechnung tauschen lassen, weil es mit Motherboard genauso teuer gewesen wäre wie ein Neues! (wegen Wasserschaden).
    Ich sehe aber schon wieder Ablösungen und ich hab definitiv nicht nass oder sonst wie geputzt….
    Ich glaube, es liegt auch an UV-Einstrahlung und natürlich stark daran, wie fettig die Finger sind, falls man aufs Display fasst. Wobei iPads die Probleme ja nicht haben :-)

  • Hier auch mal wieder eine Meldung die Hoffnung macht. Ich war gestern mit dem Problem im Apple Store in Köln (Schildergasse). Sie haben sich den Schaden angeschaut, Display war auf Lager und seit heute um 20:00 Uhr hab ich das neue kostenlose Display verbaut. Wünsche allen viel Erfolg bei der Behebung. Kommt doch vielleicht mal in die schöne Domstadt.

  • Bekomme ich mit meinen Macbook Pro Retina Mid 2014 Kaufdatum Januar 2015 noch einen kostenlosen Austausch ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24287 Artikel in den vergangenen 6181 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven