ifun.de — Apple News seit 2001. 27 513 Artikel
Fleckige Retina-Bildschirme

„Staingate“: Inoffizielles Reparaturprogramm gilt nur noch 4 Jahre ab Kaufdatum

40 Kommentare 40

Der Großteil der von „Staingate“ betroffenen Apple-Notebooks sollte mittlerweile ja repariert sein. Ihr erinnern euch: Bei etlichen MacBook- und MacBook-Pro-Modellen aus den Jahren 2012 bis 2017 kann sich die Anti-Reflex-Beschichtung des Bildschirms lösen. Bestenfalls macht sich dies nur durch hässliche Flecken am Rand bemerkbar, teils erstrecken sich die Sichtbehinderungen aber auch über den kompletten Bildschirm.

macbook-500

Apple hat den Defekt nie offiziell eingestanden, tauscht die Bildschirme im Rahmen eines 2016 eingeläuteten inoffiziellen Reparaturprogramms jedoch kostenlos. Nun sollen diese Ersatzleistungen für die ältesten der betroffenen Geräte jedoch entfallen. Falls ihr noch ein Apple-Notebook aus den Jahren 2013 oder 2014 im Einsatz habt, das entsprechende Symptome aufweist, könnt ihr euer Glück beim Apple Support noch versuchen, wahrscheinlich ist es aber bereits zu spät.

Einer dem Apple-Blog MacRumors vorliegenden internen Notiz für den Apple Support zufolge, gilt das inoffizielle Reparaturprogramm nicht mehr für alle betroffenen Geräte, sondern nur noch vier Jahre ab Kaufdatum. Demnach sind die im Jahr 2015 erschienenen MacBook-Pro-Modelle die derzeit ältesten Notebooks, die von Apple in dieser Sache noch kostenlos repariert werden. Hier die laut MacRumors neue Liste der Geräte, bei denen Apple die Reparatur noch kostenlos durchführt:

  • MacBook Pro (13-Zoll, Anfang 2015)
  • MacBook Pro (15-Zoll, Mitte 2015)
  • MacBook Pro (13-Zoll, 2016)
  • MacBook Pro (15-Zoll, 2016)
  • MacBook Pro (13-Zoll, 2017)
  • MacBook Pro (15-Zoll, 2017)
  • MacBook (12-Zoll, Anfang 2015)
  • MacBook (12-Zoll, Anfang 2016)
  • MacBook (12-Zoll, Anfang 2017)
Sonntag, 22. Dez 2019, 11:52 Uhr — Chris
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann ich bestätigen, hatte das selbe Spiel Anfang des Jahres mit meinem MacBook Retina 2013.
    Durch einen Kontakt bei Apple konnte ich meinen Bildschirm (und weiteres) kostenfrei austauschen…

  • Habe mein 13″ early 2015 noch am Donnerstag in den Apple Store gebracht, fast exakt vier Jahre nach dem Kaufdatum (28.12.15) Wurde anstandslos angenommen und das Display wird jetzt kostenfrei getauscht.

  • Mein Bildschirm wurde getauscht. Blöderweise fängt es schon wieder an… Apple scheint das Problem nicht in den Griff zu bekommen

    • Es wird auch leider wieder nur das gleiche Display verbaut. Es gibt da kein anderes Display mit anderer Beschichtung. Aber du darfst innerhalb der 4 Jahre 2x tauschen.

      • Nicht ganz richtig. Laut Support der Stufe 2 nur 1x. Hab das selbe Problem auf dem neuen Display.

  • Da heißt es wirklich schnell sein!
    Ich habe leider seinerzeit das Reparaturprogramm für mein MacBook Pro 17 Zoll Late 2012 verpasst!
    Ohne einen separaten Kühler unter dem Gerät kann ich es nicht nutzen – zu viel Hitzeentwicklung und die Gefahr des bekannten Schadens von Grafikkarte und Co.! Seufz

  • Ohhh. Da habt ihr ein sehr nettes Thema. Als Betroffener habe ich mich im April damit befassen dürfen und erfahren wie Apple mit solchen Fehlern umgeht.
    Leider war mein MBP 08.2014 im April 2019 aus den 4 Jahren draußen und egal mit welchem Support oder Supervisor ich gesprochen habe ob ich Apple Care hatte oder nicht – kein Entgegenkommen, keine Kulanz, nichts. Ich soll 870€ für das Display zahlen und fertig. Geplant war dieses Jahr ein neues MBP – aber so sicher nicht.
    Ich verstehe Apple nicht. Es handelt sich doch um einen Produktions-, Hardwaredefekt. Bei einem 2500€ Notebook habe ich da etwas mehr erwartet. Gibt Apple das nicht an den Zulieferer weiter?
    Ich möchte den gierigen Tim hören wenn sich an seinem Auto der Lack nach 4 Jahren löst und er dafür komplett selbst aufkommen soll – ach solange fährt der eh kein Auto
    Wenn jemand Lösungsmöglichkeiten hat, gerne her damit. Damit meine ich nicht mit Listerin den Rest der verbliebenen Beschichtung weg zu wischen (Vorschlag in diversen Foren)

    • Ja das ging mir diesen Sommer genauso, mein MBP 15″ Mj 2014 und gekauft im Januar 2015 hatte im Sommer plötzlich dieses Schadensbild, und auch mir wurde der Austausch verweigert, was mich stinksauer machte.
      Habe damals das Thunderbolt Display dazu gekauft und so 3.500€ dafür ausgegeben, habe etliche iPhones iPads und ATV.
      Muss mir genauso überlegen, ob ich dieses Geschäftsgebaren noch weiter unterstützen werde.

    • Ich hatte das selbe Problem mit meinem Late 2014 13′ Retina und hab Anfang diesen Jahres sowohl per Hotline als auch im Shop mein Glück versucht. Sie meinten ich wäre 2 Monate über die Zeit und Apple würde das nicht mehr anerkennen.

      Ich war sehr enttäuscht und habe mir über eBay ein (angebl.) originales aus Lettland bestellt und selbst gewechselt. Geht super einfach und Display ist top.

  • Ich habe noch ein Macbook Pro 2015 gekauft im Juni 2015. Kann ich das Display noch im Rahmen dieses Reparaturprogramms tauschen?

  • Cool, dass iFun hier warnt. Wäre cool, wenn es etwas früher, oder auch regelmäßig passieren könnte. Das Display meines 15″ Mid 2015 hatte ich glücklicherweise im Januar wechseln lassen. Der erste Kundensupport-Mitarbeiter meinte erstmal er wüsste nix von einem Austausch-Programm. Ich habe ihn darauf hingewiesen, dass bei verschiedenen Blogs und Foren darauf hingewiesen wurde. Damals übrigens auch schon bei iFun. Nach einem FaceTime-Call bei dem ich das Display zeigen sollte wurde mir die Reparatur zugesichert. Sie haben dann übrigens gleich den gesamten Deckel getauscht.

  • Mein Problem habe ich im März 2019 nach 4 Jahren und 3 Monaten direkt angemerkt – natürlich war Apple hier absolut unkulant und hat das Display nicht getauscht. Damals war aber auch schon die Rede von „4 Jahren nach Kauf!“

    Apple ist seit dem – vor allem bei solch einem Problem – richtig herabgestuft.

    Falls noch jemand eine Idee hat, wie ich es kostenfrei hinbekomme – her samt ;)

  • Wenn es wiederholt auftritt könnte es am Mundgeruch liegen;)

  • Titel ist irreführend. Das Reparaturerweiterungsprogramm ist die gesamte Zeit schon auf 4 Jahre nach ersten Kauf im Einzelhandel eingestellt. Nicht erst seit kurzem.

    Es fallen nur langsam mehr und mehr Geräte hinten runter.

    Grüße vom Authorised Service Provider. :)

  • Warum berichtet ihr nicht darüber, dass die HomePods nicht mehr das Smart Home steuern können. Ist jetzt bereits Tag 3 und es geht weder hier noch bei meinem Kumpel. Wenn das über Weihnachten so bleibt, dann gute Nacht.

    • Bei mir läuft es einwandfrei!
      Hätte ifun aber auch echt mal einen Artikel schreiben können, weiß ja sonst niemand das es bei dir und deinem Kumpel nicht läuft.

  • Ich hab ein MacBookPro Late 2018 und bei mir beginnt es nun auch sich zu lösen. Ich dachte, das Problem sei bei den neuen Modellen ausgemerzt.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit neueren MacBooks?

  • Mein Display wurde nun das 4. mal getauscht. Seit ich aufgehört habe, den Laptop auf ein kleines Tischchen neben der Badewanne im Bad zu stellen (super hohe Luftfeuchtigkeit) kommen die Stains nicht mehr. Mein iPad Air 2 steht seit dem ersten Tag quasi nur im Bad und hat absolut keine Probleme trotz angeknacksten Bildschirm weil es mal runter gefallen ist.

  • Weis jemand wie es überhaupt entsteht? Kann man es vermeiden?

  • Schätze es war nciht richtig aufgebracht und blättert dann einfach ab, mal mehr mal weniger und das zu ganz unterschiedlichen Zeitpunkten oder sichtbare Gründe wie Glasreiniger o.ä.

  • So viel zur „Qualität“ der Apple-Hardware.

    Ganz kurz gesagt: Da lachen ja die Hühner! …

  • Auch die Retina-Modelle aus 2018 und 2019 fallen unter das Qualitätsprogramm. Das MBP 16″ inbegriffen.

  • Ich hatte beim Retina 2012 dauernd Pixelfehler nach Displaytausch und mefach einen Displaytausch hinter mir, dann obiges Problem. Gravis wusste von nix und schob es auf Benutzung in stark verstaubter Umgebung, tauschte es dann, weil auch ein Pixelfehler vorlag. Danach war es endgültig behoben. Wie inkompetent.

  • Apple war schon immer sch…. beim Support.
    Verkaufen angeblich Premium Geräte zu stolzen Summe stellen sich dann aber beim Support zimperlich an.
    Hatte Glück das bei meiner Frau das 2017er MacBook noch nach 1 ½ Jahren getauscht worden ist. Es war komplett tot. Preis wäre 730€ gewesen. Wäre das nach 2 Jahren passiert, hätte Apple uns mit dem 3500€ teuren Briefbeschwerer ebenfalls im Regen stehen lassen. Glück deswegen weil Apple gerne alles auf die 1 jährige Gewährleistung schiebt. Die 2 Jahre ist denen ein Dorn im Auge, deswegen auch der Verkauf von Garantien.
    Kulanz ist der reinste Horror bei Apple …

    • Wenn man den Unterschied zwischen Garantie (vom Hersteller, 1 Jahr), Gewährleistung (beim Händler, 2 Jahre) und AppleCare (bei Apple, 3 Jahre) kennt, sollte man vielleicht nicht so große Töne spucken.

  • Kleiner Tipp von mir, aber ohne Gewähr bei Mißerfolg.
    Habe vor 2 Jahren auch mein Display von Apple austauschen lassen (Staingate). Vor einem halben Jahr sind wieder die ersten Flecken aufgetreten.
    Nochmal wollte Apple das Display nicht kostenfrei tauschen. Deshalb habe ich mir nun ein Herz gefasst und das Problem für mich perfekt gelöst. 90% Isopropanol aus der Apotheke + Microfaser Tuch + 1Stunde Zeit. Dauert wirklich lange. Bitte vorsichtig ohne viel Druck arbeiten. Das Ergebnis ist bei mir perfekt geworden. Spiegelt hat jetzt noch etwas mehr, aber trotzdem genial.

  • Eure Meldung ist falsch, das waren immer schon nur 4 Jahre. Ziemlich Erbärmlich von Apple. Hätte
    Man das offiziell verkündet, wären wohl schon viel früher alle zum Austauschen gekommen

  • Ich verstehe ehrlich gesagt die ganzen Beschwerden nicht. Ihr nennt das alle einen Produktionsfehler, aber so eine Beschichtung wird sich immer nach einer Zeit lösen. Glaubt mir, ich leiste täglich support unterschiedlicher Fabrikate, keiner ist hierbei so kulant wie Apple. Andere Hersteller verneinen einen Antrag auf „Kulanz“ schon nach dem Jahr garantie. Und hier handelt sich auch um Geräte mit 2000Euro +. Apple sagt es eigentlich ganz treffend wenn man sie darauf anspricht. Sie haben den Anspruch, dass eine solche Beschichtung 4 Jahre ab kauf halten soll, erst danach geht man davon aus, dass es sich um Verschleiß oder Reaktionen auf Reinigung handelt, denn JA, zum großen Teil löst eine falsche Handhabung eine vorzeitige Ablösung aus.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27513 Artikel in den vergangenen 6698 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven