ifun.de — Apple News seit 2001. 25 574 Artikel
Nicht mehr kompatibel mit neuer App

Spiele: Steam streicht Unterstützung für alte Versionen von macOS

6 Kommentare 6

Die Spieleplattform Steam streicht zum Jahresende mit einer älteren Version von macOS ausgerüstete Apple-Rechner aus der Liste der unterstützten Geräte. Fortan ist für die Nutzung der Software mindestens macOS 10.11 El Capitan erforderlich.

In der Folge lässt sich Steam vom 1. Januar 2019 an nicht mehr auf den bislang noch unterstützten Mac-Betriebssystemen 10.7 Lion, 10.8 Mountain Lion, 10.9 Mavericks und 10.10 Yosemite nutzen. Bereits jetzt sei mit Einschränkungen im Zusammenhang mit diesen Systemen zu rechnen, so könne beispielsweise der neue Steam-Chat damit nicht genutzt werden.

Macos Auf Steam

Grund für die Änderungen ist den Entwicklern zufolge die Tatsache, dass wesentliche Steam-Funktionen auf der Einbindung einer Version von Google Chrome basieren, die sich nicht mehr mit älteren Versionen von macOS verwenden lässt. Darüber hinaus sollen zukünftige Versionen von Steam auf Sicherheitsfunktionen setzen, die erst mit macOS 10.11 verfügbar sind.

Nichts Neues zu Steam Link für iOS

Mit Blick auf Steam kommt uns auch wieder das Drama um die eigentlich für das Frühjahr 2018 angekündigte iOS-Version von Steam Link in den Sinn. Damit sollte der Zugriff auf bei Steam gekaufte Spiele von iOS-Geräten und Apple TV aus ermöglicht werden. Anfang Mai hatte Apple die App dann zunächst freigegeben, die Freigabe kurz darauf allerdings widerrufen. Begründet wurde dies mit einem Verstoß gegen die App-Store-Richtlinien:

Leider hat das Review-Team festgestellt, dass Valves Steam iOS-App, wie derzeit eingereicht, gegen eine Reihe von Richtlinien zu nutzergenerierten Inhalten, In-App-Käufen, Inhaltscodes usw. verstößt. Wir haben diese Probleme mit Valve besprochen und werden weiterhin daran arbeiten dem Unternehmen zu helfen, das Steam-Erlebnis so auf iOS und Apple TV zu bringen, dass es den Richtlinien des Stores entspricht.

Mittlerweile ist es um die App ruhig geworden. Wie es scheint, wurden die Versuche, eine mit den Anforderungen Apples konform gehende Version der Anwendung zu konzipieren mittlerweile eingestellt. Uns sind keine neue Ankündigungen bezüglich einer zu erwartenden Veröffentlichung der App bekannt.

Montag, 17. Dez 2018, 12:29 Uhr — Chris
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die App sieht doch immer noch aus wie am ersten Tag oder?

    • es wurde ja nirgends behauptet es sehe anders aus. ;-) aber ja, verändert hat sich eigentlich nix da.

    • Gernhardt Reinholzen

      Google mal nach „Steam 2003“. Steam hat sich schon sehr extrem verändert.
      Das Design wird laufend aktualisiert und überarbeitet, sowohl in der App, als auch im Store.

      Aber zugegeben, um den fast schon schleichenden Prozess zu bemerken, muss man Steam häufig nutzen und ein Auge für Details haben. Die Änderungen von Jahr zu Jahr bzw. von Monat zu Monat sind halt wirklich sehr klein. Aber über mehrere Jahre hinweg tut sich schon viel.

      Ist genauso wie bei Google. Gefühlt sieht Google auch heute aus, wie vor 10 Jahren. Tatsächlich wird auch bei Google das Design ständig überarbeitet.

  • Mich würde mal freuen wenn die sich mal der iOS-App widmen…was machen die Entwickler eigentlich den ganzen Tag? Die App sieht ja furchtbar aus…

  • Eine 64Bit Version sollte doch auch mal kommen, oder?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25574 Artikel in den vergangenen 6389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven