ifun.de — Apple News seit 2001. 28 968 Artikel
Neue Version 4.11

Speicheranalyse: DaisyDisk verträgt sich mit macOS Big Sur

9 Kommentare 9

Die Mac-App DaisyDisk hat sich der Verwaltung und Visualisierung des auf dem Mac verfügbaren Speicherplatzes verschrieben, angeschlossene Festplatten eingenommen. In der neuen Version 4.11 ist DaisyDisk jetzt mit dem kommenden macOS Big Sur kompatibel.

Die Funktion der App erstreckt sich nicht nur darauf, die Speicherbelegung übersichtlich darzustellen, ihr könnt die ausgemachten Speicherfresser wenn gewünscht auch direkt über die App löschen.

Daisydisk

Große Verzeichnisse wie eine üppige Videosammlung oder ein längere Zeit nicht ausgemistetes Backup-Verzeichnis stechen dank der übersichtlichen Diagramm-Darstellung von DaisyDisk sofort ins Auge. Ihr könnt über diese Oberfläche auch tiefer in die Festplattenverzeichnisse hinein tauchen und so auf einfache Weise vielleicht längst vergessene Dateien aufstöbern.

Falls ihr ausgewählte Dateien direkt über DaisyDisk löschen wollt, könnt ihr diese zuvor in einer Art Papierkorb sammeln und seht dann auch direkt, wieviel Speicherplatz die Reinigungsaktion bringt.

DaisyDisk wird zum Preis von 11 Euro direkt beim Entwickler angeboten. Dort habt ihr auch die Möglichkeit, die App zunächst kostenlos für einen unverbindlichen Test herunterzuladen.

Alternativen: GrandPerspective und macOS

Eine günstigere Alternative zur Visualisierung der Speicherbelegung stellt die zum Preis von 3,49 Euro bei Apple erhältliche Mac-Anwendung GrandPerspective dar. Anzumerken ist allerdings, dass die vom Entwickler gepflegte Projekt-Webseite zur App derzeit nicht erreichbar ist. Möglicherweise handelt es sich hier allerdings nur um eine temporäre Störung, denn die zumindest Webseite von Erwin Bonsma läuft weiterhin wie gehabt.

Ebenso sind natürlich die von Apple angebotenen ins Betriebssystem integrierten Apple-Werkzeuge zur Speicherverwaltung eine Erwähnung wert, wenngleich die Analyse hier längst nicht so übersichtlich und detailliert möglich ist, wie mit den oben erwähnten Apps.

Freitag, 28. Aug 2020, 11:00 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die gute Daisy Disk hat mir einige Male geholfen, wenn der Platz knapp wurde. Klar, geht auch ohne, aber DD spart einfach unheimlich Zeit und ich bin mir auch sicherer, was ich da mache. ;)

  • Gibt es bei DaisyDisk das Programm irgendwann mal zum Sonderpreis? Vielleicht zum Black Friday? Gibt es dazu Erfahrungen hier?

    • Gibt immer wieder 40-50% Aktionen zu Halloween, Weihnachten etc. Hab da mal zugeschlagen und für 5.50CHF gekauft. (Auch affiliierte Software-Schmieden geben hierfür voucher codes aus, z.B. Softorino.) Ist wirklich ein hervorragendes Tool.

    • Sry kann echt nicht verstehen wie man noch mehr Geiz feiern kann. 11€ für ein gepflegtes und nützliches Tool und trotzdem weiter runter. Was soll sich der liebe Entwickler denn leisten? Kaffe & Kuchen bei der Tafel? So sterben Apps aus und greifen auf Abo Modellen weil es immer diese Leute gibt die geizig af sind. Gerade auch gerade!! Bei kleinen Entwicklern …

  • Kleiner Tipp:

    kauft nicht die Version im AppStore, sondern die von der Webseite des Herstellers (gleicher Preis). Hintergrund ist, dass die Version im AppStore aufgrund der Richtlinien bestimmte Einschränkungen hat (sie kann zum Beispiel keine Systemdateien löschen wie lokale TimeMachine-Snapshots, die aber einen erheblichen Speicherbedarf entwickeln können.

    Der Version von der Entwicklerseite KANN (aber muss nicht) man in der Systemeinstellungen – Sicherheit Vollzugriff auf die Platte gewähren, und man KANN (aber muss nicht) den Scan zusätzlich als Admin durchführen. Nur in dieser Kombination werden alle Speicherfresser gefunden und können auch gelöscht werden (wobei man dann schon wissen sollte, was man tut…)

  • Kleiner Tipp, Teil 2:
    Der Vorredner hat technisch gesehen vollkommen recht, allerdings ist die Schlussfolgerung, deshalb nicht aus dem Mac App Store zu kaufen, nicht ganz folgerichtig – der Hersteller der Software lässt Besitzern der Mac App Store Variante auf Anfrage gerne kostenlos einen Lizenzschlüssel zukommen, mit der dann auch die Version von der Entwicklerseite installiert werden kann und der entsprechende Vollzugriff mit Admin Rechten möglich ist. Bei mir hat das ohne irgendwelche Probleme sehr einfach funktioniert. Der Hersteller hat dafür extra eine Support-Seite geschaltet:
    https://daisydiskapp.com/migration/

    Also: ja, alles richtig, aber das geht trotzdem auch genauso gut und ohne irgend welche Einschränkungen für die Besitzer der Mac App Store Version. Daher: kauft einfach dort, wo es für euch am besten ist, und installiert dann einfach die Version von der Entwicklerseite.

  • Das ist eine der schönsten Mac Apps ever und sicher die schönste Utility-App. Ist ihr Geld schon nur des Designs wegen wert. Aber auch von den funktionen und der Stabilität her top. Kann ich nur empfehlen.

  • Ich nutze den Daisydisk-Klon „Disk Graph“, den es ebenfalls im Mac App Store gibt. Stellt die Festplattenbelegung so wie Daisydisk dar, nur etwas weniger auf Hochglanz poliert. Die App nutze ich, weil es sie immer wieder mal kostenlos gibt. Ansonsten kann ich Disk Graph auch empfehlen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28968 Artikel in den vergangenen 6913 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven