ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Sonos S37 in den Startlöchern

Sonos Sub mini: Wie ein Sonos Move mit Loch

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Erste Gerüchte, die Multiroom-Audioexperten von Sonos könnten ihr Geräte-Portfolio um einen kleinen Subwoofer erweitern, wurden zuletzt im vergangenen November durch die offizielle iPhone-Applikation des Herstellers befeuert. Diese führte in ihren Hilfe-Dokumenten damals nicht nur den Sonos Sub der 1., 2. und 3. Generation auf, sondern sprach auch von dem nach wie vor unveröffentlichten „Sonos Sub mini“.

Sonos Sub Mini Circle

Sonos Sub mini: Im November von der Sonos-App verraten

In seiner mobilen Bedienungsanleitung sprach der Hersteller in diesem Zusammenhang von einem „kleineren, zylindrischen“ Lautsprecher. Eine Beschreibung die beim besten Willen auf keine der drei bislang in den Markt eingeführten Sub-Generationen passt, die eher als große, rechteckige Lautsprecher eingestuft werden müssen.

Wie ein Sonos Move mit Loch

In der vergangenen Woche stellte der Anbieter dann mehrere neue Produkte vor. Neben der hauseigenen Sprachsteuerung, Sonos Voice Control, die vorerst nicht in Deutschland starten wird, präsentierte das Unternehmen den portable Speaker Sonos Roam in neuen Farben und die preisgünstige Soundbar Sonos Ray.

Sonos Sub Mini Rendering

Sonos Sub mini: 3D-Rendering von Chris Welch

Die neue Sonos Ray trägt das interne Produktkürzel S36. Der Sonos Sub mini soll nach Informationen des US-Reporters Chris Welch das Produktkürzel S37 tragen und aussehen, wie ein Sonos Move mit Loch. Die Aussparung soll dabei, im Gegensatz zu den bisherigen Subwoofern, eher oval statt rechteckig ausfallen.

Es ist davon auszugehen, dass Sonos den Sonos Sub mini als preisgünstige Heimkino-Erweiterung für die Sonos Ray am Makrt platzieren wird und das Angebot damit preislich nach unten hin abrundet.

Chris Welch kennt aktuell weder Preise noch Verkaufstermine, ist sich nach einem Blick auf erste Fotos des Sonos Sub mini aber sicher, dass dieser wie im abgebildeten Rendering in den Markt starten wird.

Nach dem Morgenkaffee wurden im Text alle Vorkommnisse von „Sonos Beam“ in „Sonos Move“ geändert, damit dieser auch Sinn macht.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Mai 2022 um 06:59 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Also ich hab bislang jedenfalls keinen. Playbar & zwei 1er leisten gute Surround-Arbeit. Je nachdem ob und wie man den einbinden kann aber tatsächlich eine interessante potentielle Erweiterung.

      • Werde meine Beam auch nur um 2 ikea sonos erweitern. Hab mit dem Bass vom Beam schon die Nachbarn da gehabt, da ist ein extra dubwoofer eher zu viel haha

      • Ich bin leider angefixt. Aber auch hier das Thema mit den Nachbarn… Für den gelegentlichen Serienabend aber ja vielleicht dennoch geeignet. Mein Setup: Beam +2 Sonos One.

  • Verstehe den Vergleich zur Beam nicht. Das ist ne längliche Soundbar und der Sub Mini ne Art Zylinder.

  • Ich bin auf den Preis gespannt. Darauf hab ich tatsächlich gewartet.

  • Als erschwingliche Erweiterung für meine Beam (gen 2) sicherlich sehr interessant….

  • Ich hab beam und zwei Play 1 als rear Lautsprecher in meinem 20m2 Wohnzimmer. Ich muss in meiner Mietwohnung meinen Bass auf -3 runterregeln. Vielleicht was für größere Räume?

  • Na endlich. Der große sub ist einfach nicht nutzbar, bei dem was da rauskommt. Haben unseren umgehend zurückgeschickt, da der Bass selbst auf der niedrigsten Stufe unsere Nachbarn vor der Tür stehen lassen würde…

  • Ich habe die Arc und den Sub und zwei Play 1, also weniger möchte ich nicht haben :-)

  • Gernhard Reinlunzen

    Jo, also wenn ich den mit der Move für unterwegs koppeln könnte wäre das hammerhart.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 8160 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven