ifun.de — Apple News seit 2001. 37 707 Artikel

Quartalszahlen veröffentlicht

Sonos Sub Mini: Neuer Subwoofer kommt erst zum Jahresende

Artikel auf Mastodon teilen.
24 Kommentare 24

Wer auf eine kleine Version des Sonos Sub wartet, wird sich noch ein wenig gedulden müssen. Der bereits bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC gesichtete Mini-Subwoofer von Sonos wird wohl frühestens zum Jahresende kommen.

Sonos Sub Mini Rendering

Sonos Sub Mini (Rendering via The Verge)

Sonos hat im Rahmen der Veröffentlichung seiner aktuellen Quartalszahlen zwar betont, dass man auch weiterhin nach Möglichkeit zwei neue Produkte pro Jahr auf den Markt bringen wolle. Im Gespräch mit dem Magazin The Verge ließ ein Unternehmenssprecher von Sonos allerdings wissen, dass man den Start „eines erwarteten Produkts“ vom vierten Quartal im Geschäftsjahr 2022 in das erste Quartal des Geschäftsjahres 2023 verschoben habe.

Mit Blick auf den Kalender bedeutet dies, dass Sonos die Produkteinführung für den Zeitraum zwischen Oktober und Dezember plant. Das Geschäftsjahr des Unternehmens endet jeweils an jenem Samstag, der dem 30. September am nächsten ist. Somit beginnt das Sonos-Geschäftsjahr 2023 am 2. Oktober dieses Jahres.

Quartalszahlen: Sonos muss sich mit Einbußen arrangieren

Ein kleinerer und günstigerer Subwoofer von Sonos könnte sicherlich bei zahlreichen Kunden Kaufanreize schaffen. Der aktuell in der dritten Generation zum Preis von 849 Euro erhältliche große Sonos Sub ist für viele Interessenten nicht nur zu teuer, sondern schlicht auch ein wenig überdimensioniert. Der erwartete Sub Mini von Sonos erinnert in Form und Größe dagegen eher an den tragbaren Lautsprecher Move des Herstellers.

Die aktuell von Sonos veröffentlichten Wirtschaftszahlen für den Zeitraum von April bis Juni sind verhalten ausgefallen. Das Unternehmen konnte die eigenen Erwartungen an diesen Zeitraum nicht erfüllen und musste sich mit einem leichten Umsatzrückgang zufrieden geben – auch die seit Juni erhältliche Soundbar Sonos Ray habe sich schlechter verkauft als erwartet. Als Ursache für die schwachen Zahlen nennt Sonos neben der aufgrund der allgemeinen Wirtschaftssituation eingebrochenen Nachfrage auch Verluste aufgrund des starken Dollar-Kurses.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Aug 2022 um 09:00 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Darf sich sowas überhaupt (Mini) „Subwoofer“ nennen?
    Und wenn ja, wer kauft sowas?

  • Wäre für mich grundsätzlich eine Überlegung wert. Der große ist mir zu groß, zu teuer und hat auch zuviel Bass.
    Von daher bin ich gespannt was da noch kommt.

  • Das ist die richtige Größe um Beam und 2 One zu unterstützen.

  • Wir würden ihn kaufen. Unseren alten mussten wir nach kurzem Test direkt wieder zurückgeben, wenn wir nicht von den Nachbarn aufgespießt werden wollen… der war – wie oben geschrieben – einfach zu viel. Selbst bei der niedrigsten Stufe hat das den Bezirk Beben lassen.

    • Kommt sicherlich auf den Aufstellungsort an, aber auch der große Sub von Sonos ist auf der Standardstufe mir nie aufdringlich vorgekommen. Er spielt schön im Hintergrund. Benutze ihn allerdings nur für Musik.

  • Ich warte schon seit Jahren (SONOS sogar schon angeschrieben) auf ein Kopfhörer, der sich ins SONOS-System einfügt. Das wäre perfekt. Wenn andere Familienmitglieder schon schlafen, oder noch schlafen, kann man laut Musik hören oder TV schauen, ohne andere zu stören.

  • Würde ihnen mal mit meiner Arc und den zwei Sonos ones testen. Der Große ist mir einfach noch zu teuer und zu mächtig

  • Bei dem vieles „der große sub ist zu stark“ was hier liest stellt sich mir die frage ob man den sub nicht einstellen kann oder ob die leute sich damit nur nicht beschäftigen wollen

  • Die Frage wäre wie teuer und ist das möglich wie beim großen einen 2 ten dazuzustellen. Man sagt zwar nicht ortbar aber Vibration ist doch spürbar, bilde ich mir zumindest ein . Oder von der Größe vielleicht unter das Bett , LOL

  • wenn kurs schwankungen und irgendwelche makroökonomischen Umstände herbeigezogen werden für schwächelnde Umsatzzahlen so ist dies natürlich nur die halbe Wahrheit.
    Das Produkt selber ist nämlich dann einfach nicht gut genug !!
    Der Move hat mich als er rauskam klanglich stark enttäuscht, für den aufgerufenen Preis.
    Der Ray ist auch nicht der rede wert , dafür sind dann roundabout 200 euro auch viel geld

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37707 Artikel in den vergangenen 8164 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven