ifun.de — Apple News seit 2001. 28 623 Artikel
"Steuerung für ältere Produkte"

Sonos S1 und S2 Controller starten: Die Trennung der Systeme beginnt

78 Kommentare 78

Die Audio-Spezialisten von Sonos machen ernst. Wie angekündigt fängt das Unternehmen heute damit an, seine Produktpalette in zwei Linien aufzuteilen. Ältere Produkte, die mit dem Sonos S1-Betriebssystem laufen und neuere Produkte, die auf das Sonos S2-Betriebssystem setzen. Beide Familien sind untereinander nur bedingt kompatibel.

Sonos Gefunden

In einem ersten Schritt hat Sonos jetzt die bislang erhältliche Sonos-App umbenannt und bietet den Download fortan as Sonos S1 Controller im App Store an. Zudem ist der Sonos S2 Controller gestartet und wird als neue Sonos-App jetzt zum Download im App Store angeboten.

Von den derzeit am Markt vorhandenen Sonos-Komponenten sind alle S1- aber nur manche auch S2-kompatibel. Ältere Modelle, die nicht mit dem S2-System kompatibel sind, werden fortan ausschließlich über den Sonos S1 Controller gesteuert. Alle Sonos-Produkte, die nach Mai 2020 in den Markt eingeführt wurden und werden, sind ausschließlich mit der S2-Software und der neuen App kompatibel.

Laden im App Store
‎Sonos S1 Controller
‎Sonos S1 Controller
Entwickler: Sonos, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden

Laden im App Store
‎Sonos
‎Sonos
Entwickler: Sonos, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden

Diese Produkte sind S2-kompatibel

Play:1, Play:3, Play:5 (Gen 2), Playbase, Playbar, Connect (Gen 2), Connect:Amp (Gen 2), One (Gen 1), One (Gen 2), One SL, Beam, Amp, Port, Boost, Symfonisk, Move, Sub (Gen 1) und Sub (Gen 2).

Diese Produkte sind nicht S2-kompatibel

Zone Players, CR200, Bridge, Connect (Gen 1), Connect:Amp (Gen 1) und Play:5 (Gen 1).

Drei Optionen für das Heim-Setup

Ausschließlich S1-kompatible Produkte im System:

  • Es bleibt alles wie bisher. Kunden können ihr System weiterhin mit der S1-Controller-App steuern. Sie bekommen weiterhin Fehlerbehebungen und Sicherheitspatches. Sonos wird wie bisher mit allen Partnern zusammenarbeiten, damit die Musik- und Sprachdienste so lange wie möglich funktionieren. Es können allerdings keine neuen Sonos-Produkte, die nach Launch von S2 im Juni eingeführt werden, zum bestehenden S1-System hinzugefügt werden.

Ausschließlich S2-kompatible Produkte im System:

  • Für diese Produkte muss die neue S2-App heruntergeladen werden, sobald diese im Juni verfügbar ist. Das System wird automatisch auf das neue Sonos-Betriebssystem aktualisiert und ist zukünftige für Produkte und Funktionen gerüstet.

S1- und S2-kompatible Produkte im System:

  • Kunden können sich dazu entscheiden, das vorhandene System weiterhin mit der S1-App zu steuern und erhalten sie weiterhin Fehlerbehebungen und Sicherheitspatches. Sonos arbeitet mit allen Partnern zusammen, um die Musik- und Sprachdienste so lange wie möglich aufrechtzuerhalten.
  • Trennung des Systems in zwei Teile. Sonos wird in Kürze detaillierte Informationen dazu veröffentlichen. Ein S1-System mit einem S2-System zu gruppieren, wird jedoch leider nicht möglich sein.

Sonos Produkte

Mit Dank an Marcin!

Montag, 08. Jun 2020, 10:35 Uhr — Nicolas
78 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und ich dachte die S2 App kommt heute. Naja wurde enttäuscht.

  • Gibt es den viele die nicht S2 kompatibel Geräte haben?

  • Wir hatten vor vier Jahren die Bridge geholt, um multiroom stabil zu kriegen. Was auch super gut geklappt hat. Läuft das denn nun über normales WLAN auch so stabil?

    • Ich hab mich auch noch nicht getraut um zu steigen und nutze weiterhin die Bridge

    • Wenn mindest eine Sonos Box per Kabel mit deinem Router verbunden ist und die Boxen so untereinander ihr eigenes WLAN aufbauen, Ja.

    • Ja, läuft super. Meines Wissens nach ist das doch ein Mesh-System. Insofern sollte das Netz selbstverstärkend sein. Eventuell an der Stelle der Bridge dann einen weiteren Speaker als Meshpoint stellen?

    • Ich finde nicht. Vor allem nicht, wenn sich viele User oder Clients das W-LAN teilen

    • Kommt auf dein WLAN an. Bei mir läuft es prima über WLAN-only.

    • Läuft Stabil. Habe 11 Komponenten auf 6 Zimmer verteilt…

    • Funktioniert super mit einem LAN Kabel bis auf den Sonos Move.. Der wird nicht Teil des internen Sonos WLAN jnd macht Probleme in Gruppen, zumindest bei mir.

    • Hatte mit 2 Sonos One im reinen WLan Betrieb Probleme.
      Habe dann probeweise eine One für ein paar Wochen per Kabel angeschlossen, seitdem garkeine Probleme gehabt.

      Als Lösung für mich habe ich nun im Flur für 99€ eine Ikea Symfonisk per Ethernet an den Router angeschlossen, welcher das SonosNet eröffnet in welcher meine beiden Sonos One tadellos agieren.

    • Ich habe eine Fritzbox 7490 und einen FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1750E. Solange ich den Repeater benutzt habe, hatte ich mit den Boxen im AVM-Mesh-Betrieb sehr nervige Probleme. Ohne Repeater klappte dann alles einwandfrei. Wer also den Repeater zwingend benötigt, dem empfehle ich ebenfalls, mindestens eine Box über LAN zu betreiben.

    • Alternative: Bridge durch Boot ersetzen. Siehe auch den entsprechenden Beitrag im Sonos Forum.

    • Habe zuhause 15 Sonos Lautsprecher an allen möglichen Orten. Wlan über drei Ubiquiti Accesspoints.
      Das Ganze klappt absolut problemlos. Warum das so ist, weiss ich nicht, hauptsache es funktioniert :-)
      Zumindest eine Sonos Box (die Playbar) ist über Ethernet-Kabel angeschlossen, der Rest hat nur ein Stromkabel.
      Selbst wenn ich zwei Play1 mit in den Garten nehme (ca. 50 Meter vom Haus entfernt) dort einstecke und zwei Minuten warte, sitze ich in einem tadellos funktionierenden herrlichen Stereofeld.

      Ich finde Sonos super, nur die Software ist ein liebloser und umständlicher Mist. Unter „Mein Sonos“ sieht man, wie man selbst so große Smartphonedisplays wie sie heute üblich sind, mit nur ganz wenig Inhalt komplett voll bekommt. Statt einfach z.b. einen Sender zu starten muss erst x-mal getippt und gescrollt werden. Selbst am iPad schaffen die es mit nur wenigen Icons das Display voll zu bekommen. Scheint aber keinen außer mir zu stören.

      • Doch es stört mich sehr. Und ist immer wieder Anlass zu prüfen ob ich weiter Sonos haben will.

    • Du kannst auch bequem auf die neue Bridge updaten, und dadurch stellt sich das WLAN Problem nicht. Habe für mich festgestellt, Sonos in seiner eigenen Welt läuft einfach besser, weil er dort alles steuern kann wie er es braucht.

    • Ui, dann mal vielen Dank für die Infos in Euren Antworten! :)

  • Soll man nun als Besitzer der neuen Geräte auf S1 updaten oder die Installation abbrechen und auf S2 warten?

  • Das Sonos Chaos wird fortgeführt und langjährige Kunden sollten sich zweimal überlegen weitere Komponenten dieses Systems anzuschaffen.

  • S2 ist ebenfalls bereits im AppStore bereit…

  • Wetten das die S1 Geräte in einem Jahr nicht mehr unterstützt werden
    Die Play 1 die wahrscheinlich einige hunderttausend mal verkauft wurde, wird auch schon nicht mehr aus den iPhone direkt, unterstützt nur noch mit einer Nas
    Diese Firma ist für mich der der digitale Schrotthändler Gerät werden per Software defekt gemacht und ich kann nur jedem mit Verstand raten, die Finger davon zulassen

  • Ich will das schwarze Icon zurück :(

  • Wie schaut es mit den IKEA Geräten aus?

    • SYMFONISK (IKEA), siehe Artikel, wird unterstützt mit neuer App (S2)

    • Ich hab bereits das Update laufen lassen… Vielleicht liegt’s an der Playlist, aber ich hab das Gefühl, dass der Bass der Symfonisk nicht mehr so druckvoll ist nach Update auf Firmware 12.0
      Nervt ein bisschen. Hoffentlich täuscht mich dass Gefühl und die wollen nicht den Sub verkaufen…

      • Wie hat das bei dir geklappt? Habe meinen Symfonisk heute ebenfalls aktualisiert und auch die S2 App installiert, jedoch akzeptiert die S2 App das Gerät nicht und schickt mich zurück zur S1 App.

      • Hm, gute Frage. Ich hab erst die S1-App aktualisiert, dann hat die App die Symfonisk aktualisiert und anschließend hat er mich zur S2-App geleitet. Dort lief dann nochmals ein kleines Update.
        Muss allerdings dazu sagen, dass das ganze über Android lief…

  • S2 ist im APP Store und läuft gerade eingerichtet

  • Ich muss sagen ich finde es schon bisschen schwach von Sonos nun 2 getrennte Apps zu bringen. Aber gut. Hab eh ne beam also eh S2.

  • Die brandneue Arc und auch der neue Sub gehen nur mit der S2

  • Weiß man wann die neuen Produkte die Kunden erreichen? Auf der Website steht „Versandfertig ab 10.06.2020“. Kommen die Boxen dann entsprechend später oder am 10.06.? Oder ggf. ohnehin viel später weil man nicht innerhalb der ersten 5 Minuten bestellt hat?

  • So ein Quatsch. Dann bin ich mal gespannt wann S3 kommt und wieder Produkte rausgeschmissen werden. Das jetzt in 2 Klassen aufzuteilen ist ja wohl der größte Schwachsinn. Ich habe zwar keine Produkte, die nicht mit S2 kompatibel sind aber finde es trotzdem ärgerlich!

    Warum soll es denn bitte nicht mehr möglich sein einen Play5 Gen 1 im System zu behalten? Dann kann der halt nicht alle Funktionen wie die neuen….Es sollte aber doch weiterhin möglich sein ihn mit den neuen zu Gruppieren oder wenigstens einzeln Musik darauf abzuspielen….Ging doch bisher auch. So ein Schwachsinn…..Werde mein Sonos System auf jeden Fall nicht mehr erweitern.

    • Der Ärger mit dem Supportende für CR200, Connect, Connect:Amp und der ersten Version von Play:5 war einzig aus technischen Gründen notwendig, weil das neue Betriebssystem S2 auf den alten Geräten nicht zum Laufen gebracht werden kann. Mit S2 wird ja die ganze Kommunikationsarchitektur komplett umgestellt, damit auch Hochbit-Formate übertragen werden können.

      Um die Kundschaft zu trösten, hat man als Besitzer eines betroffenen Geräts eine 30%-Rabattberechtigung beim Neukauf. Oder man lässt die bisherigen Geräte ganz normal weiter laufen und kann dann aber nicht von den Vorteilen von S2 profitieren. Eigentlich vorbildlich! Oder wo gibt es ähnliche Kundentröster bei Computerfirmen, wenn wieder einmal eine technische Umstellung diverse Ersatzkäufe von HW und SW zur Folge hat?

      Es gibt keinen Grund für Sonos, erneut eine solch radikale Umstellung in den nächsten Jahren vorzunehmen.

    • Ich auch nicht, habe einen Connect, 3 Play 1, 1 Play 5.
      Gibt inzwischen genügend Alternativen.

  • Offensichtlich ist es heute schon ganz normal, dass man sich von einem bis dahin hoch gelobten Hersteller abwendet, ihn beschimpft und seine Produkte verdammt, ganz einfach, weil man mit einer Neuerung nicht einverstanden ist. Ich erinnere mich an vergleichbare Untergangsverkünder, als Aperture oder iPhoto eingestellt wurde. Dann die Umstellung der MacBooks auf USB-C: Da war das Geschrei auch sehr nachhaltig. Nichts von alledem hat dann auf Dauer geschadet und ich bin mir sicher, dass so manch einer die Umstellung auf eine neue Produktphilosophie in Folge sogar verstanden und ggf. sogar genossen hat. Sonos bietet ganz sicherlich sehr hochwertige Produkte mit einer einer beeindruckenden Wertschöpfung und einer langjährigen Erfahrung – die auch unterschwellig überall durchschimmert. Den Beleidigten oder Schmolltrollen, die mit einzelnen Veränderungen – die in meinen Augen durchaus hinnehmbar sind – mögen doch mal in die Gemüseabteilung des nächsten Supermarktes gehen und einfach mal die Kresse halten!

    • Sonos hat in seiner gesamten Historie schon viele fragwürdige Entscheidungen und Marketing- und Kommunikationsdesaster verbrochen, ein bisschen Ärger ist da schon angebracht ab und an ;)

  • Auch mal etwas positives.. Sonos unterstützt mit der V12 sprich SonosS2 tatsächlich auch ältere OS X, wie z.B. EL Capitan (10.11.6).
    Und zu den „Vorschreibern“, wenn man das Glück hat, dass man z.B. ein Play1 in Kabelreichweite zu dem Router hat, dann kann man sich die Bridge sparen, denn der mit LAN-Kabel verbundene Player die Funktion der Bridge, ohne weitere Einstellungen. Somit müssen die Komponenten nicht extra ins WLAN gehängt werden und man profitiert von dem stabileren SONOS-WLAN.

  • S2 App ohne Darkmode?
    Ganz schön hell!
    Ob das so helle ist?!

  • Guten Morgen,

    irgendwas stimmt bei den Angaben nicht, habe 2x Play:5 2. Genration und 2x Play:1 1. Genration und die App sagt mir, dass ich Produkte habe die nicht die S2 App unterstützen…
    Aber auf der Homepage von Sonos heißt es, dass die Play:1 1. Generation S2 kompatibel ist.

  • So die arc ist da – dhl Express 8:41… dann bauen wir mal um

  • Moin! Sicher ist es schade, wenn ein technisches Gerät irgendwann nicht mehr funktioniert, weil der Support eingestellt wird. Es sollte jedoch bedacht werden, dass diese Geräte kleine Computer sind. Die Technik bleibt stehen und ist irgendwann veraltet. Sicherheitslücken kann der Hersteller ggf. nicht schließen und und und. Dann ist es ein riesen Aufwand alle Hardwareversionen zu unterstützen. Jedes TV Gerät und jedes Smartphone kann irgendwann nicht mehr mit Updates versorgt werden. Es muss doch jedem klar sein, dass nach 6 bis 10 Jahren Ende ist. Wer etwas haben will was die nächsten 100 Jahre funktioniert muss auf Technik ohne Apps setzen. Also eine klassische Anlage, wo es keine Rolle spielt, ob ich nen Softwareupdate mache oder nicht. Ja es ist ärgerlich aber auch wenn es jetzt ein weiches Auslaufen der S1 Reihe ist, so ist das Ende leider nahe. Mich trifft das zum Glück nur bei einer Play:5 aus Gen 1. Alles kleben ihre Kameras am Rechner ab und labern von Datenschutz. Wenn ich aber ein veraltetes WLAN Musiksystem im Haus habe, ist das in wenigen Sekunden geknackt. In dem Sinne schöne Woche :).

  • Wie verhindere ich als Unternehmen, dass langjährige Kunden sich neue Produkte kaufen ?
    Genau so, wie Sonos es macht. Herzlichen Glückwunsch. Gint es sowas, wie einen Stupiditätspokal ?

  • Ich bin von Anfang an bei Sonos eingestiegen, weil ich es für eine perfekte Lösung fand,
    habe alle Räume und Garten ausgestattet.
    Alles lief bis jetzt perfekt bis mir ein PC wieder sagte ich solle updaten,
    danach hatte ich zwei Systeme S1 und S2. Nun frage ich mich warum die Programmierer
    nicht ein System machen. Da ich selber programmiere kann mir keiner sagen das es nicht funktioniert, es ist leider nur mit mehr Aufwand verbunden.
    Ich bin enttäuscht da diese Anlage auch nicht gerade billig war.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28623 Artikel in den vergangenen 6862 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven