ifun.de — Apple News seit 2001. 26 528 Artikel
Ab 5. November erhältlich

Sonos One Hay: Farbenfrohe Sonderedition kann vorbestellt werden

16 Kommentare 16

Die in Kooperation mit der dänischen Designer-Marke Hay bereits im Frühjahr angekündigte Sonderedition des WLAN-Lautsprechers Sonos One kommt am 5. November in den Handel. Der Hersteller nimmt bereits Vorbestellungen für die nur in begrenzter Stückzahl erhältlichen Geräte an.

Sonos One Hay Farben

Der Sonos One Hay wird in den Farben Pale Yellow, Soft Pink, Vibrant Red, Forest Green und Light Grey angeboten. Allerdings lässt sich Sonos diese Exklusivität bezahlen, die Sonderedition wird zum Preis von 259 Euro angeboten, der reguläre Preis für den Lautsprecher liegt bei 229 Euro und bei Amazon gibt es den Sonos One nochmal 10 Euro günstiger.

Wir haben den Sonos One bei seiner Einführung ausführlich vorgestellt, unsere damalige Kritik wurde mittlerweile im Rahmen von mehreren Updates weitgehend adressiert. Der Sonos One war bei seinem Verkaufsstart der erste Sonos-Lautsprecher mit Alexa-Integration, seit Juli unterstützt der One gemeinsam mit weiteren Sonos-Geräten auch AirPlay 2.

Der Sonos One Hay ist nicht die einzige Sonderediton im Sonos-Programm. erst vergangene Woche hat der Hersteller eine Sonderausführung in Beastie-Boys-Optik angekündigt.

Sonos One – Herstellervideo

Mittwoch, 31. Okt 2018, 17:17 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin schon länger auf der Suche nach einer Antwort: Ich habe mehrere Sonos Geräte im Haus (ältere Modelle). Reicht es aus, dass ich einen Sonos One integriere, dass ich auf allen Geräten mit AirPlay streamen kann? Oder reicht das nur, wenn ich bspw. bei einem Stereopaar einen Lautsprecher ersetze?

    • DAS würde mich auch mal interessieren !

    • Du kannst stereopaare nur mit gleichen Modellen machen (mit der Sonos App ohne gefrickel)

      Ist ein neuer Sonos speaker mit AirPlay Fähigkeit im Haus kann dieser eine Gruppe AirPlay fähig machen…
      Aber immer nur im Verbund, heißt alte stereopaare im Wohnzimmer und ein altes stereopaare im Schlafzimmer spielen nicht unabhängig Musik – nur wie geschrieben im Verbund, dann aber auch eine AirPlay,Quelle möglich.

    • Ein AirPlay Lautsprecher kann dann nur die Zone in der er sich befindet bespielen. Also kannst du via AirPlay nicht zwei Zonen unterschiedlich bespielen. Du kannst natürlich auf Party stellen und damit alle Lautsprecher ansteuern und ggf. lautlos stellen.

    • Du kannst ihn entsprechend mit anderen Speakern gruppieren. Er kann jedoch nicht nur als Input verwendet werden und gleichzeitig etwas anderes spielen.

    • Wenn das deine Frage ist: Man kann den Play:1 nicht mit einem Sonos One in einem Stereo-Paar verbinden.
      Sonos One geht dummerweise nur mit One und Play:1 nur mit Play:1. Leider

    • Wenn du einen Sonos One hast, dann kannst du mittels AirPlay2 erst mal nur diesen ansprechen. Du kannst über Sonos deine alten Lautsprecher mit dem Sonos One gruppieren, dann spielen alle das ab was der Sonos One spielt. Du kannst aber nicht ältere Lautsprecher direkt über Air Play ansprechen. Immer nur über die Gruppierung.

  • Ein One reicht, hab ich so bei mir am Laufen, die alten müssen dann mit in die Gruppe
    Stereo Mix alt und neu geht nicht

  • Mhhh wo ist der Link zur Vorbestellung?

  • Alle alten Play1 die du in eine GEMEINSAME Gruppe mit den Sonos One packst, werden Airplay2 fähig. Was aber auch bedeutet das dann die gesamte Gruppe eben gleichzeitig die Musik spielt.

    Stereopaar also Links und Rechts (was etwas anderes als eine Gruppe ist. Verstehen viele aber immer noch falsch) kann NICHT zwischen einem Sonos One und einem Play1 erstellt werden. Nur Play1 und Play1 oder Sonos One und Sonos One zusammen.

    Hast du als Beispiel im Wohnzimmer zwei alte Play1 stehen….und im Schlafzimmer einen alten Play1 und du stellst im Schlafzimmer zusätzlich einen Sonos One (und gruppierst ihn mit den Play1 des Schlafzimmers) wird dieser Airplay2 fähig und beide Speaker spielen dann die Musik ab die du über Airplay gestartete hast.

    Die beiden Speaker im Wohnzimmer sind weiterhin NICHT Airplay2 fähig weil sie in einer separaten Gruppe ohne den Sonos One aus dem Schlafzimmer sind.
    Gruppierst du jetzt (sinniger oder unsinnigerweise) zusätzlich zu den Schlafzimmer Speakern noch die beiden Play1 aus dem Wohnzimmer sind alle alten Play1 gleichzeitig mit dem Sonos One über Airplay ansprechbar. Aber dann spielen eben auch alle gleichzeitig ausser du gruppierst eben immer um.

    Angenehmer ist es in jeden Raum wo alte Speaker stehen eben auch einen Sonos One zu packen. Leider ist dann kein Stereopaar möglich.

    Stereopaar gekoppelte Play One als Paar klingen viel besser als wenn man zwei Play1 solo im Raum links rechts spielen lässt. Gleiches gilt für Sonos One.

    Hoffe ich konnte helfen ;)

    • Prima beschrieben. Ergänzend sei erwähnt, dass man in dem beschriebenen Szenario natürlich per Airplay auf den PlayOne im Schlafzimmer streamen kann, das Stereopaar Wohnzimmer hinzu gruppieren, und dann den PlayOne im Schlafzimmer stumm stellen kann.
      So kann man also mit einem Airplay fähigen Sonos-Lautsprecher tatsächlich jeden Raum per Airplay erreichen.
      Inwieweit sowas sinnvoll ist, muss man dann für sich entscheiden.

  • Ich hatte bis vor kurzem einen Sonos One im Haus. Die Soundqualität ist deutlich schlechter als bei meinen alten Play:1. ich habe den One aus dem Grund und weil die Alexasteuerung (Mikrofonqualität) unterirdisch war. Mein Tipp: kauft euch keinen One, auch wenn er noch so aufgehübscht wurde.

    • Kann ich nicht nachvollziehen. Für mich klingen beide gleich. Ist auch schwer vorstellbar, dass da ein unterschied ist, denn die den Lautsprecher betreffenden Innereien sind komplett identisch.
      Die Mikrofone sind allerdings in der Tat nicht gut.

  • VIELEN Dank für die vielen Erklärungen!!! Ich hab’s verstanden.

  • Die Farben für die Play:1 und ich bin dabei

  • Kann mir bitte mal jemand den scheinbar so gehypten Vorteil von AirPlay im Zusammenhang mit Sonos erklären? Ich raffe es irgendwie nicht.

    Ich sehe bzw. verstehe immer nur (wäre für mich eher nachteilig), dass ich meine Musik vom iPhone streamen muss, sprich ich muss es immer am laufen haben …

    Vielen Dank im Voraus!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26528 Artikel in den vergangenen 6544 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven