ifun.de — Apple News seit 2001. 31 262 Artikel

Leistungsfähiger aber auch teurer

Mac mini und MacBook Air fischen in neuen Gewässern

100 Kommentare 100

Mit den Updates für den Mac mini und das MacBook Air hat Apple nicht nur längst fällige Verbesserungen dieser Produktreihen geliefert, sondern auch das Preisniveau kräftig nach oben geschraubt. Während der Mac mini bislang ab 569 Euro erhältlich war, müssen fortan mindestens 899 Euro investiert werden. Das neue MacBook Air ist ab 1349 Euro erhältlich und konkurriert damit eigentlich eher mit dem MacBook 12“. Wohlweislich bietet Apple das alte MacBook Air daher unverändert und zum alten Preis von 1099 Euro weiterhin an.

Mac mini: Basisausstattung zu mager

Natürlich lässt sich der Preisanstieg beim Mac Mini mit technischen Verbesserungen zumindest teilweise rechtfertigen. Das Gerät ist nun standardmäßig mit einem SSD-Laufwerk ausgestattet und Apple langt bei SSD-Preisen nun mal ordentlich hin. Wer den Mac mini bislang als kleines, mit ordentlich Speicher ausgestattetes Arbeitstier und/oder Heimserver verwendet hat, muss jetzt allerdings tief in die Tasche greifen. Zum Basispreis von 899 Euro liefert Apple den Rechner mit 8 GB Arbeitsspeicher und mageren 128 GB SSD. Will man statt dessen 16 GB RAM und 512 GB SSD ist man bereits bei 1619 Euro, mit 1 TB Speicher steigt der Preis für den kleinen Rechner über 2000 Euro.

Tim Cook Mac Mini

RAM kann man selbst wechseln

Ein Lichtblick ist hier, dass sich der RAM der neuen Mac mini nach bisherigem Stand der Dinge in Eigenregie und damit günstiger erweitern lässt. Wer den Rechner für speicherlastige Anwendungen nutzen will, kann sich auch überlegen, ob er statt die interne SSD zu erweitern auf einen externen Datenträger setzt. Anschlüsse bietet der Rechner erfreulicherweise nämlich mehr als genug.

MacBook Air: Interessante Alternative zu MacBook und MacBook Pro

Ist das neue MacBook Air ein MacBook Air? Äußerlich natürlich schon, aber wenn man Leistung und Preis mit dem Rest der von Apple angebotenen Laptop-Modelle vergleicht, löst das MacBook Air eigentlich das weiterhin von Apple verkaufte MacBook 12“ ab. Da Apple einen Preisanstieg für das Einsteigermodell des MacBook Air von 1099 Euro auf 1349 Euro wohl kaum rechtfertigen könnte, kann man auch das alte Modell noch kaufen, Apple verlangt hier weiterhin den unveränderten Preis.

Besser als das MacBook 12″

Das neue MacBook Air muss man im direkten Vergleich mit dem MacBook 12“ und dem kleinen MacBook Pro sehen. Letzteres mag beim Blick auf Grafik und Prozessor noch Vorzüge haben, doch der Kauf eines MacBook anstelle des neuen MacBook Air ist nur noch schwer zu rechtfertigen.

In der Basisausstattung kostet das MacBook Air 150 Euro weniger und sticht das 12-Zoll-Gerät in allen Punkten bis auf die Größe des SSD-Speichers aus. Wer die gleichen 256 GB Speicher will, bezahlt für das MacBook Air mit 1599 Euro zwar 100 Euro mehr als für das 12-Zoll-MacBook, bekommt dann aber ein aktuelles und deutlich leistungsfähigeres Notebook. Nicht zu vergessen: schon in der Basisausstattung hat das neue MacBook Air Touch ID und zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse, das MacBook hat dagegen nur einen USB-C-Anschluss.

Tim Cook Macbook Air

Als Zielgruppe für das MacBook 12″ bleiben letztendlich wohl nur Käufer, denen Leistung und Aktualität des Geräts egal ist, die aber Wert auf den anderen Formfaktor oder auch die etwas geringeren Abmessungen des Geräts legen: Das MacBook Air ist jeweils etwa zwei Zentimeter breiter und höher und wiegt dazu rund 300 Gramm mehr.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
31. Okt 2018 um 14:48 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    100 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    100 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31262 Artikel in den vergangenen 7277 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven