ifun.de — Apple News seit 2001. 24 647 Artikel
Von 7,9 bis 12,9 Zoll - von 349 bis 2099 Euro

Apples iPad-Portfolio: 28 verschiedene Modelle und 2 Stifte

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Die iPad-Neuigkeiten im Rahmen von Apples Oktober-Event waren ja weitgehend absehbar. Die größte Überraschung hierbei war vielleicht die Tatsache, dass Apple das iPad mini weiter im Angebot behält. Apple verkauft damit momentan fünf verschiedene iPad-Modelle und diese wiederum in jeweils unterschiedlichen Ausführungen.

Apple Ipad 3 Modelle

Apples iPad-Programm 2018 ist vielseitig, fast ein wenig unübersichtlich. Das „alte“ Mini mal außen vor gelassen, auch beim iPad Pro stellt sich natürlich ernsthaft die Frage, ob der Kauf des 10,5-Zoll-Modells ohne Face ID und mit kleinerem Bildschirm noch zu empfehlen ist. Bei einer Entscheidung hier muss man auch den Apple Pencil in Betracht ziehen. Das neue Modell mit kabellosem Laden, Doppeltipp-Funktion und automatischem Koppeln ist nämlich nur mit den beiden neu vorgestellten iPad-Modellen kompatibel. Wer das iPad Pro 10,5“ kauft, muss sich mit dem deutlich weniger Komfort aufweisenden, allerdings auch günstigeren Apple Pencil der ersten Generation zufrieden geben.

iPad mini 4

Im September 2015 vorgestellt und in Silber, Space Grau und Gold erhältlich.

  • iPad mini 4 Wi-Fi mit 128 GB: 429 Euro
  • iPad mini 4 Wi-Fi + Cellular mit 128 GB: 559 Euro

iPad 9,7“

Im März 2018 vorgestellt und in Silber, Space Grau und Gold erhältlich.

  • iPad 9,7“ WiFi mit 32 GB: 349 Euro
  • iPad 9,7“ WiFi mit 128 GB: 439 Euro
  • iPad 9,7“ WiFi + Cellular mit 32 GB: 479 Euro
  • iPad 9,7“ WiFi + Cellular mit 128 GB: 569 Euro

iPad Pro 10,5“

Im Juni 2017 vorgestellt und in Silber, Space Grau, Gold und Roségold erhältlich.

  • iPad Pro 10,5“ WiFi mit 64 GB = 729 Euro
  • iPad Pro 10,5“ WiFi mit 256 GB = 899 Euro
  • iPad Pro 10,5“ WiFi mit 512 GB = 1.119 Euro
  • iPad Pro 10,5“ WiFi + Cellular mit 64 GB = 889 Euro
  • iPad Pro 10,5“ WiFi + Cellular mit 256 GB = 1.059 Euro
  • iPad Pro 10,5“ WiFi + Cellular mit 512 GB = 1.279 Euro

iPad Pro 11“

Im Oktober 2018 vorgestellt und in Silber und Space Grau erhältlich.

  • iPad Pro 11“ WiFi mit 64 GB: 879 Euro
  • iPad Pro 11“ WiFi mit 256 GB: 1.049 Euro
  • iPad Pro 11“ WiFi mit 512 GB: 1.269 Euro
  • iPad Pro 11“ WiFi mit 1 TB: 1.709 Euro
  • iPad Pro 11“ WiFi + Cellular mit 64 GB: 1.049 Euro
  • iPad Pro 11“ WiFi + Cellular mit 256 GB: 1.219 Euro
  • iPad Pro 11“ WiFi + Cellular mit 512 GB: 1.439 Euro
  • iPad Pro 11“ WiFi + Cellular mit 1 TB: 1.879 Euro

iPad Pro 12,9“

Im Oktober 2018 vorgestellt und in Silber und Space Grau erhältlich.

  • iPad Pro 12,9“ WiFi mit 64 GB: 1.099 Euro
  • iPad Pro 12,9“ WiFi mit 256 GB: 1.269 Euro
  • iPad Pro 12,9“ WiFi mit 512 GB: 1.489 Euro
  • iPad Pro 12,9“ WiFi mit 1 TB: 1.929 Euro
  • iPad Pro 12,9“ WiFi + Cellular mit 64 GB: 1.269 Euro
  • iPad Pro 12,9“ WiFi + Cellular mit 256 GB: 1.439 Euro
  • iPad Pro 12,9“ WiFi + Cellular mit 512 GB: 1.659 Euro
  • iPad Pro 12,9“ WiFi + Cellular mit 1 TB: 2.099 Euro

Apple Pencil

  • Apple Pencil 1 (kompatibel mit allen iPad-Pro-Modellen vor 2018 und dem iPad der 6. Generation): 99 Euro
  • Apple Pencil 2 (kompatibel mit den 2018 vorgestellten iPad-Pro-Modellen): 135 Euro
Mittwoch, 31. Okt 2018, 18:54 Uhr — Chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr interessant ist auch der Fakt, dass das 1TB Modell des neuen iPad Pro wohl 6GB RAM hat, während alle anderen „nur“ 4GB haben.

  • Laut Apple ist auch der Pencil 1 mit den aktuellen Pro-Modellen kompatibel. Er ist halt nicht magnetisch fixierbar und nich induktiv zu laden, aber schreiben kann man angeblich.

  • Das erste was Steve bei seiner Rückkehr zu Apple gemacht hat, war das kleinteilige Lineup zusammenzustreichen.
    Übersichtlich geht echt anders… Könnte Apple echt mal vertragen. Ich hab das Gefühl, da regieren nur BWLer.

    • Genau das dachte ich mir auch! Steve hatte damals mehr als recht, mit seinem radikalen Gestreiche von den ganzen Produkten und sich aufs wesentliche zu konzentrieren! Der normale Nutzer muss immer erst einen Auskennberti fragen, was er sich kaufen soll… total bescheuert!

  • Ich wünsche mir ein neues iPad Mini wirklich sehr. Die Größe ist zum Lesen und YT schauen in gemütlicher Horizontallage einfach unabkömmlich für mich. Die Performance ist zwar noch immer sehr gut, aber Face ID und eine bessere Frontkamera wären ein schönes Upgrade.

  • Naja aber den pencil der ersten Generation kannst du ja nicht mit den neuen iPads koppeln, du brauchst dafür ja den Lightning Port…

  • Geil diese Entwicklung. Da ist ein Stylus zum iPad 100€ teuer. Die nächste Generation wird gleich noch teurer, als die erste je war. Und in der Presse wird der alte Pencil zum „günstigeren“ Modell :DDD
    Und jetzt frage ich mich, ist er der günstigere? Wenn der Neue nicht auf dem Alten geht, der alte nicht auf den Neuen iPads, sind sie jeweils alternativlos und damit ist keiner „günstiger“

  • 2099€…holla die Waldfee..es ist ein iPad…

  • Das ja mal ein Preis 2099€ gekauft

  • Einfach nur lachhaft dass man für 10€ mehr anstatt dem Mini welches drei Jahre alt ist das normale 9,7“ von 2018 bekommt.

    Erst bei den MacBooks so ein Durcheinander und nun auch noch bei den iPads. Früher war es so schön übersichtlich. Matrix mit Unterteilung in Desktop und Mobile und dann einmal in Consumer und Professional. Jetzt ist alles fließend und man weiß überhaupt nicht mehr was man kaufen soll.

    • Lächerlich ist sogar, dasss man für das 128GB WiFi Mini 10€ weniger zahlt bei Saturn, als für das 9,7“ iPad 2018 128GB WiFi+Cel!! Mit dem Preis und der Leistung konnte ich meinen Onkel überzeugen auf das iPad zu setzen, statt auf ein Samsung Tablet. Auch wenn der Saturnverkäifer massiv versucht hat dagegen zu halten um lieber Samsung zu verkaufen, weil Apple ja so scheisse ist.

  • Erschreckend finde ich nur das iPad Mini. Mittlerweile 3,5 Jahre alt und dennoch nur 10€ günstiger als das 3 Jahre jüngere 9,7″ iPad

  • Das iPad mini 4 ist mir ein Rätsel, warum das nicht weiter entwickelt wird oder wurde…

  • Ganz ehrlich Leute, die Preise sind nun echt nicht mehr in Relation zum Mehrwert.
    Man kann schon sein Geld rausballern, aber ich finde ein Bezug zum „value“ sollte schon noch vorhanden sein. Ich denke langfristig ist da nicht mehr viel Luft nach oben, zumindest nicht auf Absatz gesehen. Ein bisschen kritisch dürfen die Preise schon betrachtet werden.
    LG und schönen Feierabend/Feiertag.

    • Ja, ich empfinde die Preise auch als ziemlich abartig. Wenn man mal vergleicht, wie grottenschlecht ein MacBook er in der Leistung ist, dafür aber 500 € günstiger als ein iPad mit einem Terabyte Speicher. Ich glaube, das Apple wirklich nur noch die Yuppies bedient, nicht aber mehr den ursprünglichem Fan der Marke. Es klappt ja auch, nach dem Genöle hier liest man alleine schon in den Kommentaren, wie viele dann doch nicht Abstand nehmen können. Ich bin da anders: diese Keynote habe ich mir gar nicht erst angesehen, mein iPhone 7 Plus wird nach drei Jahre alten und die anderen Geräte auch. Ich weiß ja, das neuere Prozessorgeneration nur marginal MeerLeistung haben, als sie theoretisch bieten, weil man sie in der Praxis sowieso nur ganz selten benötigt. Ich hatte ja gehofft, das alte iPad Pro wird ausgemustert, dann hätte man es günstiger kriegen können.

  • Naja, schon bisschen Geld. Ich habe mir das 12,9 “ trotzdem bestellt. Kommt in drei Wochen. Leider gibt es keine 128 gb darum ein höher

  • Wollte mein iPad der 4. Generation langsam austauschen, wird wohl das „kleine“ mit dem kleinen Speicher…

  • Also ich warte noch mit dem neuen iPad, obgleich es wirklich innovativ ist. Bin noch mit einem 9.7 iPad Pro ausgestattet und neu mit einem iPhone Xr. Zusammen mit meinem MBP L2013 kann ich alle Geräte kabeltechnisch gut miteinander verbinden. USB-C ist ja mittlerweile Standard bei MB(P) und nun auch iPad, wenn das vielleicht kommendes Jahr auch beim iPhone Standard wird, werden sukzessiv iPad und iPhone ausgetauscht.
    Mir wäre es lieber gewesen, wenn alle Produkte in einem Schritt mit USB-C ausgestattet worden wären.

  • Apple geht den falschen Weg. Die Geldgier hat schon so manchem den Exitus beschert

    • ich nutze ja schon gerne den Mac, iPad und das iPhone, aber ich werde mich trotzdem freuen, wenn apple auf die Nase fällt. völliger Realitätsverlust und Arroganz.

  • Danke für die übersichtliche Aufstellung. Genau da sieht wie „heftig“ die Preispolitik sich ändert bei Apple.
    Mein Wunschgerät wäre das iPad Pro 256GB cellular. Ein gutes Jahr später einfach mal 160€ höherer VK ist schon ne Hausnummer…

  • Das Fehlen von FaceID ist einer der Killervorteile des iPad Pro 10.5 ‚ gegenüber dem neuen iPad Pro 3. Generation. Geräte mit der potentiellen Datenschleuder FaceID kommen MIR nicht ins Haus, denn (Daten-) Sicherheit geht (mir) vor Komfort.

    Weiter Grund, weshalb mein derzeitiges iPad Pro 10.5 ‚ (512 GB, WiFi+Cellular) mein letztes iPad/letztes Gerät von Apple bleibt, ist die unmögliche werbungsfreundliche Politik der Fa. Apple auf dem Rücken seiner Anwender, welche Werbeblocker-VPNs noch zu Zeiten der Baustelle IOS 11.x aus dem AppStore gejagt hat.

    Apple verdient so jetzt vielleicht ein wenig mit Werbung àla iAds & Co., verzichtet jedoch mindestens auf weitere Verkäufe an (Kunden wie) mich, was im Falle des neuen iPad Pro 3. Generation zahlenmäßig bedeutet: -1.709,00 € (iPad Pro 3. Gen. 1 TB) + -179,00 € neues Apple SmartKeyboard (gehe hier zugunsten von Apple davon aus, daß das neue SmartKeyboard nicht teurer wurde), ergibt bereits in meinem Fall -nur für diesmal!- einen Minderumsatz für Apple iHv € 1.888,00. Ob Apples Werbungsfreundlichkeit das je wohl wieder einspielen wird? … … …

    • Korrekturnachtrag: sehe gerade, daß das iPad Pro 11′ mit 1 TB/WiFi+Cellular auf 1.879,00 € kommt – demnach beträgt der Gesamt-Minderumsatz für Apple, was mich angeht, bei obiger Rechnung -2.058,00 € (bei einem gleichbleibenden Gerätepreis für das neue Apple SmartKeyboard von € 179,00). Dies sei hiermit entsprechend korrigiert.

    • Wird’s nich langsam langweilig immer den gleichen Kommentar zu schreiben?

  • Sind eigentlich die Antennenstreifen beim neuen iPad Pro nur bei der Cellular-Variante vorhanden oder auch bei der WiFi-only-Ausführung?

  • Gibt es jetzt ein Dateisystem via USB C?
    Wie sonst sollte man 1TB vernünftig nutzen können?

  • Das Display des 11″ iPad hat ein anderes Seitenverhältnis als alle übrigen iPads, also kein 4:3 Format.

  • Ich hoffe, dass das „normale“ iPad auch schnellstm,öglich einen Nachfolger im gleichen Design bekommt. Vielleicht ja im März. Ich brauche kein Pro, mir reicht ein normales iPad. Bei mir liegt das immer im Wohnzimmer griffbereit, um mal etwas nachzusehen, mal schnell ne Mail zu schreiben, mal in YouTube abbonierte Videos zu sehen … mehr nicht. Und dafür möchte ich keine 900 € ausgeben müssen. 500 – 600 wäre mein Maximum dafür. Also Apple – bring bitte schnell ein neues iPad im iPad Pro Design !

  • Keine weiße Front mehr bei den neuen Pro-Modellen?
    NO GO !!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24647 Artikel in den vergangenen 6238 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven