ifun.de — Apple News seit 2001. 38 516 Artikel

Dolby-Atmos-Probleme beseitigt

Sonos: Filter soll gegen Knallgeräusche vorgehen

Artikel auf Mastodon teilen.
39 Kommentare 39

Seit über zwei Jahren diskutieren Sonos-Nutzer im Forum des Audio-Anbieters einen Fehler, der vom Hersteller erst im vergangenen August offiziell adressiert wurde, in Heimkinosituationen jedoch nicht nur stört, sondern die Lust an der Audioausgabe über das installierte Sonos-System schnell vergehen lässt.

Arc Setup Sonos

Von betroffenen Nutzern beschrieben wird stets das gleiche Problem: die plötzliche Wiedergabe lauter Knallgeräusche, die vor allem auf der hochpreisigen ARC-Soundbar auftreten soll. Zur Erinnerung: Selbst mit dem aktuell gewährten 20-Prozent-Rabatt zum Black Friday kostet diese offiziell immer noch 799 Euro. Amazon verkauft die ARC aktuell für 719 Euro.

Schon früh vermuteten betroffene Anwender, dass der Fehler mit der Wiedergabe von Dolby-Atmos-Inhalten zusammenhängen könnte. Nur eine Theorie, die zwischenzeitlich auch der Sonos-Support zu bestätigen schien. Anwender, die diesen hilfesuchend kontaktierten, wurden meist dazu aufgefordert, den CEC-Standard an ihren Geräten zu deaktivieren und bei der Wiedergabe der Medieninhalte Dolby Digital 5.1 statt Dolby Atmos zu bevorzugen.

Sonos Arc Soundbar

Sonos implementiert Software-Filter

Nun hat sich Sonos selbst zum Thema geäußert und angekündigt, „dass es ab sofort eine Lösung für das Problem mit dem Knallgeräusch auf Sonos Home Entertainment Set-ups gibt“.

Laut Sonos hat das Unternehmen während der Arbeit an einem Problem einen Fehler bei der Verarbeitung von Dolby MAT, einer Streaming-Technologie für unkomprimiertes Dolby Atmos-Audio über HDMI, in bestimmten Heimkino-Setups mit Sonos Arc und Beam (Gen 2) entdeckt und behoben.

Sonos erklärt, dass die im Haus entwickelte und getestete Lösung den Dolby-Decoder verbessert, um Audiodaten, die fehlerhaft sein und sich als Knallgeräusche manifestieren können, effektiver zu filtern. Ferner betont Sonos, dass sie das Kundenfeedback nach der Veröffentlichung des Updates sorgfältig prüfen und bei Bedarf weitere Updates bereitstellen werden.

Der Software-Filter wird mit Version 15.10 bereitgestellt, die seit Ende letzter Woche verteilt wird.

Produkthinweis
Sonos Arc, Genieße noch mitreißenderes Entertainment mit dem atemberaubend realistischen 3D Sound von Dolby Atmos... 719 EUR 999,00 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Nov 2023 um 06:55 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Der Preis der arc ist nicht ganz korrekt. Im
    Black friday gibt es die ARC aktuell für 666 Euro

  • Ähnliche Knall- und Zischgeräusche kenne ich seit Jahren von einem meiner Homepods. Apple weiß davon schon seit Jahren, macht aber nichts dagegen. Von daher werde ich mir nie wieder Lautsprecher von Apple kaufen.

    Antworten moderated
    • @Trollli Nachvollziehbar, daß du wenn du unzufrieden mit etwas bist das Produkt nicht mehr kaufen möchtest.
      Mich interessiert woher du weißt, daß Apple das Problem kennt? Und noch mehr interessiert mich woher du weißt, daß sie nicht an einer Lösung arbeiten wenn sie es wissen?
      Hast du da Informationen von verlässlichen Quellen?

      Antworten moderated
  • Das glaube ich nicht. Ich habe noch von KEINEM Chiphersteller gehört der auf so eine Funktion in seinem Programmheft auch nur hingewiesen hätte.
    Ich denke eher das es sich um einen nicht behebbaren Hardwarefehler handelt der einfach weggebügelt wird…worauf das allerdings basieren soll ist (wie bei Sonos immer) schleierhaft.

    Antworten moderated
  • Guten Morgen, gut das ihr darüber berichtet. Wollte die mir jetzt eigentlich kaufen, knapp 1300€ mit großen Sub und 2 Sonos one kaufen.
    Jetzt bin ich doch wieder bei der Bose Ultra 900. Hier vielleicht einer Erfahrungen zu beiden Produkten? Beim Sound fand ich persönlich die Bose besser, aber Multiroom, hat Sonos einfach die Nase vorn. Über einen rat wäre ich sehr dankbar. VG

    • Hatte beide, wg. Multiroom, nur wenn dir das wirklich wichtig ist.
      Fand die Bose Soundtechnisch gut, Software war zu dem Zeitpunkt aber sehr gruselig unausgereift, da hat Sonos definitiv die Nase vorn, kann aber auch nicht sagen, wie gut sie heute bei Bose funktioniert.

    • Ich finde die denon heos geräte für multiroom und im hauptraum einen denon AVR mit canton 5.1 die beste wahl

      Antworten moderated
    • Hatte damals die Sonos und Bose soundbars im Laden Probe gehört. Dazwischen liegen Welten! Kann dir nur raten bei Boss zu bleiben. Habe mit der seit Jahren null Probleme.

      • dann lass mal bloß nichts defekt gehen – der Kundenservice bei Bose ist grausam! Bei Sonos anrufen, die schauen auf das jeweilige Gerät und dann bekommst du einen Direkttausch angeboten. Bose gibts auch nicht mehr im Fachhandel – warum wohl.

  • wow, nach 2 Jahren… muss sagen, ich hatte es erst seit dem Wechsel auf den LG G2, der Sonos Support war nicht so toll, haben die Arc nur getauscht, was natürlich keine Abhilfe schaffte. Der lautet Pop hat mich jedes Mal vom Sofa geschmissen, so laut war er, am Ende ging das System zu Kleinanzeigen… Schade drum.

  • Schon frech, bei einer so teuren Soundbar die mit Dolby Atmos beworben wird, dazu zu raten, Dolby Atmos zu deaktivieren. Und dann 2 Jahre für einen Bugfix brauchen, genau mein Humor.

    Antworten moderated
  • Wow. Nach 2 Jahren schon. Hört sich auch nicht so an, als das man den Fehler tatsächlich gefixt hätte. Es wird ja nur das Knallgeräusch leiser wiedergegeben. Als nächsten Schritt deaktiviert dann Sonos einfach Atmos. Problem gelöst.

    Antworten moderated
  • Also ich habe die Arc seit ca 2 jahren und noch nie das beschriebene Problem

    • Ich auch nicht. Keine Ahnung wer das alles erfindet.

      Antworten moderated
      • Ah, KOBRA, weil bei dir das Problem nicht auftritt, ist es auch nicht vorhanden, es ist ein erfundenes „Problem“ von anderen?
        Du weisst schon, wie viel du alleine durch deine Behauptung über dich ausgesagt hast – oh, nein, vermutlich weisst du es nicht. Gut, aber die anderen wissen es …

      • @SonneUndRegen Und was sagt deine Aussage dann über dich aus? ;-)
        Es ist verständlicherweise sehr ärgerlich, wenn man von dem Problem betroffen ist.
        Und ich finde die Lösung DolbyAtmos zu aktivieren, um das laute Knallgeräusch zu vermeiden, auch alles andere als eine akzeptable Lösung.
        Gerade auch wegen Dolby Atmos kaufen sich viele ja vermutlich Sonos.
        Es gibt auch Anwender die einfach ein Problem nicht haben. Vielleicht liegt es an ihrem SetUp? An den Filmen die sie schauen? Oder es ist ein defekter Chip aus einer Produktionscharge?
        Wie viele Besitzer von Sonos Anlagen haben denn das Problem? In Foren entsteht ja mal schnell ein falsches Bild von einem Problem, weil es gefühlt jeder (in dem Thread) hat.
        Vielleicht können diejenigen die das Problem haben ja mal schildern bei welchen Filmen sie das Problem haben. Und auch ihr SetUp beschreiben.
        Dann können diejenigen die das Problem mit dem gleichen SetUp nicht haben, schauen, ob es sich mit dem Film reproduzieren lässt!
        Das wäre jetzt mal so mein Vorschlag!

    • Ich hab die Arc nun auch schon 2 Jahre und jeden staubig Betrieb. Noch möbeln diesem Fehler bei allen Anwendungen gehört.
      Wohl einige Sonntagsmodelle unterwegs gewesen ;)

      Antworten moderated
  • Nach dem Ausschalten des Fernsehers, knallt meine Beam (1. Gen) immer noch mit dem Update auf 15.10

  • Hab die Sonos arc mit Sub im Betrieb. Schaue auch atmos Inhalte. Ich hatte noch nie so ein Knall Geräusch!

  • Ich habe die Soundbar seit einem Jahr im Einsatz, mit großem sub und 2 One als 5.1 System, ich kann diese Probleme auch absolut nicht bestätigen.

    Antworten moderated
  • Also ich habe die knallgeräusche erst seit ich Apple TV zum Streamen nutze.Mit der Sky Box war das nicht.
    Richtig nervig.

    • Dann kann es in der Tat an Dolby MAT liegen, denn das nutzt das Apple TV eben für Dolby Atmos, aber nicht für Dolby Digital. Verschwinden die Knallgeräusche, wenn du Dolby Atmos in Einstellung des Apple TVs ausschaltest?

  • Das Dolby MAT Dolby Atmos verlustfrei übertragen soll, wäre mir neu. Das ist genauso Verlustbehaftet wie der zu Grunde liegende Datenstrom. Es geht bei Dolby MAT lediglich darum, in Echtzeit Geräusche, wie die Navigation Sounds beim Apple TV hinzufügen zu können. Aus diesem Grund benutzen das Geräte wie das Apple TV oder auch die Xbox. Nachteil ist, dass man auf Geräten der ersten Generation von Dolby Atmos Dekodern gar keinen Ton erhält.

    • Verlustfrei ja, aber eben nur das was vorne reinkommt, wenn die Basis DD+ ist (wie bei allen Streaming-Diensten), ist das natürlich nicht verlustfrei, liegt aber am ursprünglichen Input und nicht an Dolby MAT, was praktisch PCM + Atmos Metadaten ist.

  • Meine Samsung-Soundbar gibt auch öfters Knackgeräudche von sich, wenn auch viel leiser, inzwischen habe ich auch das AppleTV im Verdacht!

    • Geht mir genauso, die Geräusche variieren aber sehr stark von der Lautstärke.
      Aber es tritt auch nur im ausgeschalteten Zustand auf.
      Apple TV ist bei mir auch vorhanden.
      Die Soundbar kann ich ausschließlich weil die Philips Soundbar eigentlich genau wegen dem Knallen schon zurück gegangen ist und durch eine von Samsung ausgetauscht wurde.

      Antworten moderated
  • Ich habe dchon seit vielen Jahren das SONOS-System.
    Im Wohnzimmer die Playbar mit dem Sub und zwei Play:1, für links und rechts.
    Dann noch ein Play:1 für die Küche und ein Play:3 fürs Büro.
    Alles läuft fehlerfrei und stabil, von daher kann dem SONOS-System eine gute Bewertung geben.
    Das einzige was wirklich nervt, ist die SONOS-Steuerungs-App auf dem iPad. Da ich Amazon Prime habe, sind viele Amazon-Sender in der Sonos-Playlist gespeichert. Die funktionieren öfter mal nicht mit der Meldung „… kann nicht wiedergegeben werden“. Manchmal hilft ein erneutes Autorisieren von Amazon, meistens hilft auch ein löschen des Senders und die erneute Speicherung des Amazon-Senders.
    Dieses Problemchen existiert aber schon ne ganze Weile – die kriegen das einfach nicht in den Griff …

    Antworten moderated
  • Dann kann Apple das ja nun auch bei meinen NEUEN großen HomePods (2. Generation) beheben.

  • Ein sporadisches Knacken tritt bei meiner Samsung Soundbar HW-Q70R auch auf. Aber erst, seit ich vor kurzem den Fernseher gewechselt habe und die Soundbar jetzt über eArc den Ton empfängt.

    Bei normalem Stereoton eher nicht, mehr bei beliebigem Raumklang, insbesondere Atmos.

  • Habe eine Arc mit Sub im Einsatz am Apple TV 4K via hdmi und zum Glück keine Knallgeräusche. Das ist ja furchtbar

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38516 Artikel in den vergangenen 8302 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven