ifun.de — Apple News seit 2001. 38 525 Artikel

8-Zoll In-Ceiling Speaker

Sonos erweitert sein Pro-Segment um neuen Einbaulautsprecher

Artikel auf Mastodon teilen.
22 Kommentare 22

Sonos ist nicht nur im Endkundenbereich aktiv, sondern hat auch weniger bekannte Lösungen im Programm, die auf den Einsatz in Unternehmen sowie die Planung und den Vertrieb über Fachunternehmen setzen. Dieses Pro-Segment des Herstellers wurde jetzt um einen neuen Einbaulautsprecher erweitert.

In Kooperation mit dem in Deutschland ansässigen Anbieter Sonance hat Sonos einen neuen Einbaulautsprecher mit 203 Millimetern Durchmesser vorgestellt. Der Lautsprecher wird das Fachhandels-Portfolio ab dem Frühling erweitern und soll unter der Bezeichnung „8-Zoll In-Ceiling Speaker“ zum Preis von 1.099 Euro pro Paar erhältlich sein.

Sonos In Ceiling 8 Zoll

Die Einbaulautsprecher von Sonos kommen wie deren Produkte aus dem Endkundenbereich mit der Integration aller relevanter Streamingdienste und lassen sich optional auch über AirPlay 2 ansprechen. Das neue Modell mit 8 Zoll Größe ergänzt das bislang auf einen 6-Zoll-Lautsprecher beschränkte Sonos-Angebot in diesem Bereich. Der Hersteller betont, dass die magnetische Abdeckung beider Lautsprecher trotz des unterschiedlichen Durchmessers identisch ist, sodass sich beide Modelle auch zusammen im selben Raum verwenden lassen.

In Zusammenarbeit mit Sonance wurde der Lautsprecher laut Sonos mit einem speziell angefertigten, vergrößerten Tieftöner und einem „High Excursion Treiber“ für sanfte Mitten, solide Bässe bis 32 Hz und einen größeren Abdeckungsbereich entwickelt. Dieses Setup wird durch einen 30-mm- Hochtöner und einen optimierten Waveguide ergänzt, was natürlich klingende Stimmen und eine präzise Klangverteilung im Raum gewährleisten soll.

Sonos Pro In Ceiling

Kopfhörer und Streaming-Box stehen noch aus

Währenddessen warten wir weiter auf neue Consumer-Produkte von Sonos. Der Hersteller hat bereits Ende vergangenen Jahres angedeutet, dass es nicht mehr allzu lange dauern sollte, bis wir hier Konkretes erfahren. Unter anderem warten wir ja schon längere Zeit auf einen eigenen Kopfhörer von Sonos, zudem haben wir zuletzt auch Hinweise darauf gesehen, dass Sonos an einer eigenen TV-Streaming-Box arbeitet.

23. Jan 2024 um 15:32 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Schon geil: stellen die Produkte für Unternehmen vor und machen Werbebilder in einem Privathaushalt. :P

  • Cool. Und in ca. 7 Jahren funktionieren denn die Teile nicht mehr mit der dann erhältlichen neuen Sonos „S3 App“ (mit noch schlechterem UI). ;-)

    Antworten moderated
    • Wie kommst du darauf?
      Weshalb sollten die Lautsprecher in genau 7 Jahren nicht mehr mit einer neuen Version der Sonos App funktionieren?
      Und woher weißt du, daß die UI schlechter als die der aktuellen sein wird?
      Was gefällt dir denn an der aktuellen UI nicht?
      Was würdest du verbessern?

      • @svc
        Naja, ich kann mir schon vorstellen, was Simon meint:
        Google doch mal „Sonos + Recycling-Modus“. Das Ergebnis war damals ein riesiger Shitstorm und zwei parallel laufende Apps, wobei ganz neue Geräte und alte Geräte nicht mehr zusammen betrieben werden können.

        Ich war ein riesiger Sonos-Fan und habe im Freundeskreis stark dafür geworben. Würde ich heute nicht mehr machen.

        Ich habe noch ein paar Sonos Boxen und einen Verstärker, die laufen unter S1, aber ich kaufe keine neuen Geräte mehr, die mich dazu zwingen würden die alten Geräte nicht mehr mit den neuen zusammen als Gruppe betreiben zu können.

        Und die App und das UI wurden über die Jahre tatsächlich immer schlimmer:
        • technisch ruckelig (trotz aktuellem iPhone), Abstürze
        • teilweise riesige Kacheln z. B. bei „Mein Sonos“, die viel Platz verschwenden
        • keinerlei Einstellmöglichkeiten für den User, z. B. würde ich bei Sender gerne die Reihenfolge ändern, geht nicht, usw.
        Auch bei der S2 sehe ich da keine großen Verbesserungen.

        Außerdem wurden im Laufe der Zeit Funktionen, die es früher gab, durch Updates abgeschafft:
        1. Musik vom iPhone auf Sonos OHNE Airplay abspielen (Airplay haben meine Boxen nämlich noch nicht, meine Play:3 konnte das aber früher). Aber man wollte ja die neuen Boxen mit Airplay verkaufen …
        2. Musik nicht mehr über iPhone-Sperrbildschirm steuerbar – auch das ging füher, wurde dann irgendwann abgeschafft.

        Von meiner Seite war’s das. Vielleicht hat Simon noch was zu ergänzen …?

        Und was sagt svc jetzt? ;-)

      • John Applespeed

        Ja und deshalb lieber klassische Lautsprecher einbauen die mit einer Anlage verbunden sind, diese sollte dann wlan haben oder wegen mir sonos Anbindung und natives AirPlay, wenn sich dann mal eine App oder ein Standard ändert, muss man im Zweifel nur den Verstärker wechseln und kann die Boxen überall lassen !

      • @juivy: deine beiden Kritikpunkte zu abgeschafften Funktionen waren neue Applevorgaben und haben nix mit Sonos zu tun.
        Die S2 App läuft bei mir über die Jahre eigentlich immer besser und ich bin ganz zufrieden!

    • Wieso? Die Lautsprecher sind doch passiv. Die laufen auch noch in 30 Jahren, wenn die Sicken sich bis dahin nicht auflösen

      Antworten moderated
      • @juivy: deine beiden Kritikpunkte zu abgeschafften Funktionen waren neue Applevorgaben und haben nix mit Sonos zu tun.
        Die S2 App läuft bei mir über die Jahre eigentlich immer besser und ich bin ganz zufrieden!

      • Die einzige Person, die es versteht. Hier muss maximal nur der Amp ersetzt werden. Die Lautsprecher laufen aber uneingeschränkt weiter solange sie laufen. Habe zwei in Wall Speaker und kann sie nur weiterempfehlen.

  • Genau so arbeitet Sonos!
    Hatten wir ja schon mal erlebt bei der Firma. Lautsprecher teuer verkauft und dann wurden sie durch ein update unbrauchbar. Den Schaden trug der Konsument.
    Ich werde die Finger davon lassen ….

    • Bleib doch nicht bei dem alten Stand…
      Habe drei Play:5 mit Upgrade 30% belegt und die Dinger laufen wie am ersten Tag. Da ist nix Schrott – außer, dass die nur in der S1-App laufen.
      Nutze zwei jetzt als mobile Party Geräte und einen als
      Input (über Aux Klinke) ins Sonos-System von meiner alten Technics-Anlage.
      Hab halt noch einiges (unauffindbares im Netz, wo auch Shazam streikt) auf Kassette und wenn ich meinen „Nostalgischen“ habe streame ich die Teile ins ganze Haus.

  • Sonos ist perfekt bei Multiroom. Trueplay ist genial. Die App ist durchaus sehr verbesserungswürdig. Probleme mit dem Netzwerk hatte ich auch, aber es hat immer an den Einstellungen gelegen. Bei mir lag es seit Jahren einwandfrei.

  • Habe mich zur Probe auf einen kleinen „Sonos Roam“ eingelassen. Bis die Mühle läuft, hab ich keinen Bock mehr auf Musik. Software Käse, AirPlay Köse…unbrauchbar.

  • Belkin SoundForm Connect + Noobsound 2x50W Digitalverstärker + 2x Visaton 16cm Coaxial Deckenlautsprecher

    Läuft super, hat Airplay2 & kostet vielleicht gerade mal 200€!!

    Antworten moderated
  • Nun, Sonus hat seine Lautsprecher Sparte auch nach oben erweitert, mit der Sonus Faber. Paarpreis 800.000,-€ !!!

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38525 Artikel in den vergangenen 8303 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven