ifun.de — Apple News seit 2001. 37 672 Artikel

Ersetzt Playbar und Playbase

Sonos Arc ist offiziell: Premium Soundbar kostet 899 Euro

Artikel auf Mastodon teilen.
65 Kommentare 65

Lange erwartete und im Vorfeld der heutigen Vorstellung bereits zu Teilen ins Netz durchgesickert, hat die neue Sonos Soundbar jetzt einen Namen: Sonos Arc.

SonosArcAngleEndBlack

Die Sonos Arc ersetzt sowohl die Playbar als auch die Playbase und wird weltweit ab dem 10. Juni für 899 Euro erhältlich sein.

Laut Sonos soll die Arc durch Software-unterstütztes Audio „unglaublich detaillierten Sound, kristallklare Dialoge und beeindruckenden Bass“ bieten besitzt volle Kompatibilität zu Dolby Atmos.

Im Inneren der Arc arbeiten 11 Treiber, darunter zwei nach oben gerichtete Treiber für 3D Sound und lässt sich, wie schon der günstigere Sonos Beam, mit zusätzlichen Feineinstellungen in der Sonos App optimieren.

Die Sprachverbesserung sorgt für eine noch deutlichere Stimmwiedergabe, der Nachtmodus reduziert die Lautstärke von besonders lauten Szenen wie, z.B. Explosionen.

Sonos Arc wird in mattem Schwarz und mattem Weiß mit einem um 270° gebogenen Kunststoffgitter
erhältlich sein, kann vor dem Fernseher platziert oder mithilfe der speziell entwickelten Halterung an der Wand montiert werden. Verbunden wird die Arc per HDMI eARC oder ARC. Alexa oder der Google Assistant lassen sich über 4 Fernfeldmikrofone aktivieren.

Je nach eigenen Ansprüchen lässt sich die Arc sowohl alleine betreiben und soll bereits hier „besonders leistungsstarken Sound in Kinoqualität“ liefern, wer will kann zusätzlich aber auch einen Sonos Sub sowie ein Paar One SL Surround Speaker hinzufügen.

SonosArcWithSubandRears

Sonos Arc Details: Audio

  • Elf digitale Verstärker der Klasse D
    Perfekt auf die akustische Architektur der Arc abgestimmt.
  • Acht elliptische Tieftöner
    Sorgen für die klare Wiedergabe mittlerer Sprachfrequenzen und für satten Bass.
  • Drei präzise gewinkelte Kalottenhochtöner
    Liefern dir kristallklare Höhenfrequenzen und Dialoge.
  • Vier Fernfeld-Mikrofone
    Ermöglichen eine präzise Positionsbestimmung von Audioquellen und eine hervorragende Mehrkanal-Echounterdrückung, sodass dein Sprachassistent nach der Aktivierung ganz einfach antworten kann.
  • Trueplay​ Software
    Passt die Arc dynamisch an die individuelle Akustik des Raumes an. Für dieses Feature ist ein iOS Gerät erforderlich.
  • Verstellbarer Equalizer
    Die App bietet diverse Equalizer-Einstellungen, einschließlich Bass, Höhen und Lautstärke.
  • Sprachverbesserung
    Stimmt die Frequenzen speziell auf den Klang der menschlichen Stimme ab und bietet dadurch kristallklare Dialoge.
  • Nachtmodus
    Reduziert die Intensität lauter Soundeffekte​.

Sonos Arc Details: Hardware

  • Abmessungen​ (H x B x T)
    87 x 1141,7 x 115,7 mm
  • Oberfläche
    Mattes Schwarz / Mattes Weiß
  • Status-LED
    Zeigt den Speaker- und Mikrofon-Status an und passt je nach Umgebungslicht im Raum die Helligkeit der LED automatisch so an, dass sie zwar sichtbar ist, aber nicht stört.
  • Touch Steuerung
    Durch Antippen startest du die Wiedergabe, hältst sie an, regulierst die Lautstärke oder schaltest die Mikrofone stumm. Swipe nach rechts, um zum nächsten Track zu springen, oder nach links, um den vorherigen Track abzuspielen.
  • Gewicht
    6,25 kg

Sonos Arc Details: Connections

  • Stromversorgung
    Selbstumstellender Universaleingang 100–240 V AC, 50–60 Hz
  • Ethernet-Port
    1 10/100 Mbit/s Ethernet-Port. Verbinde den Speaker direkt mit deinem Router, wenn die WLAN-Verbindung schlecht ist.
  • WLAN
    Verbindet sich über WLAN mit jedem 802.11b/g/n-Router im 2,4-GHz-Bereich.
  • Apple AirPlay 2
    Funktioniert mit AirPlay 2 auf Apple Geräten ab iOS 11.4.
  • Stromverbrauch im Stand-by-Modus
    Verbraucht 4,3 Watt im Stand-by-Modus.
  • Infrarot(IR)-Receiver
    Ermöglicht eine optimale Steuerung dank Synchronisierung mit deiner TV-Fernbedienung.

Sonos Arc Details: Lieferumfang

  • Arc, Stromkabel, HDMI-Kabel, optischer Audio-Adapter, Kurzanleitung, rechtliche und Garantiehinweise
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Mai 2020 um 22:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Immer wieder erstaunlich wie fast alle TV-Geräte für eine Wandmontage konzipiert werden.
    Ich selbst hab davon Abstand genommen und kenne auch sonst kaum jemand mit Geräten die an der Wand hängen.

    • What…? Ich kenne fast ausschließlich Leute die ihre Geräte an der Wand hängen haben. Versteh jetzt nicht so ganz was Dein Problem damit zu sein scheint?!

      • Yep, habe die Fernseher ebenfalls an den Wänden hängen. Allein schon, weil sie dann nicht umkippen können.
        Aber den ganzen Sonos-Hype verstehe ich nicht. Mit getrenntem Verstärker und separaten Lautsprechern habe ich besseren Klang und bin unabhängig von irgendwelchen Aktualisierungen, die mir – wie von Sonos ja bereits gemacht – Funktionen entfernen.
        Aber es soll jeder auf seine Art Freude finden :-)

      • Ich verstehe nicht wie ein Fernseher umkippen soll? Das müsste man schon mutwillig machen. Habe meinen nicht aufgehängt, da ich keine Lust auf die Bohrerei mit riesigen Löchern habe. Spart auch Arbeit wenn man umzieht.

        Was die Soundbar angeht, stimme ich dir voll zu, mit einem Verstärker usw. ist man besser bedient. Zumal ich mir nicht vorstellen kann, dass da ein voluminöser Bass rauskommen soll bei der Größe. Für Bass braucht es Raum und der ist da nicht vorhanden, aber dafür legt man dann nochmal 100te € für den Sub hin. Wer es mag ok, aber ich verstehe es trotzdem nicht.

        Was mir die Sonos-Freunde aber mal erklären könnten, wenn man sich damit ein Surroundsystem aufbaut, ist ja alles sehr einfach, wie macht ihr das mit dem Strom? Jedes von den Teilen braucht ne Steckdose, was ich zB nicht in jeder Ecke habe.

      • Dito, TV und Beam an der Wand.

      • Naja so ein 75 Zoll steht auf einem Ständer schon recht wackelig. Ich finde es aber einfach schöner und aufgeräumter, habe aber auch keine TV Bank davor… Und Strom ist zumindest näher als die Lautsprecherkabel einmal quer durchs Zimmer zu ziehen.

      • TV an der Wand mit dem Neigungswinkel nach unten und der Möglichkeit ihn jederzeit zu schwenken.

      • Ohja. Diese Leute verstehe ich auch nicht. Erzählen mir dann was von optisch besser und so und dann hängen da die Stromkabel runter, die dann nicht mal symetrisch mittig platziert sind, geschweige denn gespannt. Am besten noch mit so einem ganz hässlichen Kabekanal. Gruselig.

      • Warum umziehen?

      • Hängt an der Wand und die Kabel sind in der Mauer. Jederzeit ergänzbar da eine kleine Klappe den Kanal in der Wand öffnet.

        Der 65er im Schlafraum hat einem „Aufputz“ Kanal aus Alu. Nicht symmetrisch in der Mitte sondern völlig bewusst nach links versetzt. Gefällt mir optisch besser.

        Das ich umziehe ist nicht so wahrscheinlich und wenn doch, dann kann der Hauskäufer diese RIESEN LÖCHER eben wegmachen

      • Ich habe kein Problem damit, wenn Leute ihren Kram an die Wand hängen ^^

        Ich finde nur bei einem Gerät für fast 1000€ könnte zumindest ein 1€ Plastikgestell dabei sein für Leute die es nicht an die Wand bohren können/wollen.

      • Wie das mit dem Strom läuft?!? Bei mir per WLan ;-)

    • Also bei mir immer an der Wand…bei vielen Kollegen ebenfalls….

    • An der Wand, kippt nicht um und nimmt so nur 5cm Raum weg. Wenn ich den Hinstelle wären es mind. 20cm. Ja, ich habe keinen Schrank darunter.

  • Na endlich haben der Sub und der Play:5 mal mehr Speicher bekommen!
    Das ist schließlich das, was mich bei einem Lautsprecher am meisten interessiert! Gleich neue bestellt
    Also mal im Ernst…..Weiterhin keine Front Satelliten?! Trotz 900€ möchtegern Atmos Bar? Keine Atmos Deckenlautsprecher? Oh man

  • Ist es sicher, dass die Sonos One nicht mit der neuen Playbar funktionieren? Bei der Beam geht es doch auch…. :-(

  • Ich liebe ja Sonos für Bad, Küche oder Garten. Aber mein fast 20 Jahre altes Teufel Theater 2 macht so großartigen Raumklang…

    • Ich habe auch das Theater 2 System. Aber glaube mir: gegen die Playbase, einen Sub und zwei PlayOne hatvdas System keine Chance mehr. Ich habe den direkten Vergleich, da mein Sohn das Sonos-System so hat

  • Die Arc-Soundbar soll Dolby Audio 5.1, Dolby Digital Plus sowie Dolby Atmos unterstützen und dabei immer den bestmöglichen Sound liefern. DTS, damit auch DTS:X . Google Ergebnis. nicht Es gibt einen HDMI Anschluss.

    Vielleicht sollte das noch im Artikel ergänzt werden.

    • „DTS:X wird nicht unterstützt“, wollte ich schreiben.

      • DTS ist such nur bei Blue Rays anzutreffen oder? Die ganzen Streaming Formate unterstützt SONOS dann ?

      • So ungefähr trifft das zu.

      • Bei Blurays und Konsolen, ja. Die meisten Fernseher fügen bei Dolby Digital über ARC einen Delay hinzu, womit das beim Gaming schon sehr wichtig sein kann.
        Ich selbst habe das Problem mit der Beam und das nervt gewaltig. Habe gehofft die nächste Soundbar von Sonos unterstützt DTS. Aktuell geht zocken, trotz Beam + Sonos Ones nur im Stereo-Modus. Dazu gibt’s etliche Foren Beiträge. Scheint mindestens bei Sony, LG & Samsung TVs so zu sein. Mit DTS hat allerdings niemand Probleme.

    • Das ist dann wieder für mich ein Problem. Ich möchte alle Geräte per Audio direkt an die Soundbar anschließen und das ist hier wieder nicht möglich. Die Sennheiser Ambeo Soundbar ist hier deutlich besser ausgestattet, kostet aber auch deutlich mehr Geld. Man muss aber dafür bei der Ambeo nichts weiter kaufen, also keine Satelliten usw.

      Wenn ich alles über den Fernseher leite, muss dieser in der Lage sein das Audiosignal unverändert duchzuleiten, meiner kann das leider nicht.

  • 10.6 geht die arc auf die Reise. Gibt ja ein rückgaberecht bei sonos… mal gespannt ob dadurch mein tv Erlebnis „besser“ wird… wenn nicht geht es zurück. Playbase machte bisher gute Dienste und es war Plug and play.. also just works. Mit dem einmessen von True Play klingt es gut… geht sicherlich mit gefummel günstiger aber wer keine Lust auf gefummel hat…

  • Cool, da freu ich mich drauf.
    Kommt gleich auf die Wunschliste und wird dann direkt bestellt.
    Bin ja schon von der „alten“ Playbar begeistert, aber die neuen Funktionalitäten überzeuge mich.
    Der Preis ist natürlich schon sehr premium :-(

  • Der Arc reizt mich schon sehr als Ersatz für meine Playbar!
    Wer es sich leisten kann und will, bekommt mit SONOS ein zuverlässiges, einfach zu bedienendes und sehr gut klingendes System. Ich habe es bereits seit über 7 Jahren im ganzes Haus und bin mehr als zufrieden damit.

  • Ne. Sonos. Nein. Mir reicht schon der Apple-Käfig. Übrigens zu Thema TV an die Wand o. nicht: es gibt eine „Zwischenlösung“: Bei IKEA gibts nen Schrank (schwer zu merkenden Namen vergessen) mit eingebautem TV-Halter bis 55 Zoll. Somit kann man auch mal bequem umräumen, wenn man Lust bekommt.

    • Ich finde Sonos rein technisch und auch vom Klang sehr gut. Werde aber ebenfalls nichts mehr von Sonos kaufen, mir haben zu viele politische Entscheidungen der Vergangenheit nicht zugesagt. Habe mein Setup bereits auf Beam+2x Play:1 für mein Home Theater reduziert. Wenn da irgendwas kaputt geht oder kaputt gepatcht wird kommt alles weg und ich hab es los. Werde da keine Tränen nachweinen.

  • Gibts denn mal irgendwo Infos was genau das neue S2 kann? Unterstützen die Ikeas dann Amazon Music HD? Bekommt die beam auch atoms? Irgendwie schade, dass soviel Getrommel um die S2 App ist umdenke Features kommen, aber kein Wort was.

  • Schade, hatte mich gefreut auf den die Arc. Da mein Fernseher aber leider nur optisch das Siganl ausgeben kann, fällt es für mich leider flach.
    „Falls du die Arc über einen optischen Adapter mit einem Fernseher verbindest, hängt es vom Modell und Hersteller deines Fernsehers ab, welche Dolby-Audioformate unterstützt werden. Der Fernseher kann das Audioformat Dolby Digital weiterleiten. Eine optische Verbindung unterstützt weder Dolby Atmos noch TrueHD, MAT oder Dolby Digital Plus.“

    • Laut Sonos:
      Du kannst die Arc mit dem mitgelieferten oder deinem eigenen HDMI-Kabel über den ARC-/eARC-Port mit deinem Fernseher verbinden. Es ist aber kein Problem, wenn dein Fernseher keinen HDMI-Port hat. Wir liefern dir die Arc auch mit einem optischen Audio-Adapter von Sonos.

      Wäre bei mir nämlich auch der Fall.

  • wer weiß schon, wann dafür der support endet ? Echt riskant sowas zu kaufen.

    • Ja genau so ist es.
      ARC bekommt nicht genug Daten rüber für ATMOS

      • Muss mich etwas korrigieren:

        In einem Forum heißt es:
        „eARC benötigst du um Atmos mit Dolby True HD senden zu können, für Atmos mit Dolby Digital Plus reicht auch normales ARC.“

      • Danke für deine beiden Kommentare. Hilft mir weiter.

      • Sonos schreibt es auf deren FAQ auch.

        https://www.sonos.com/de-de/shop/arc.html

        „ Brauche ich einen Fernseher, der HDMI eARC unterstützt?
        Die Sonos Arc kann über eARC, ARC oder optische Ausgänge mit dem Fernseher verbunden werden. eARC bietet die höchste Kompatibilität.

        Falls du die Arc über eARC mit einem Fernseher verbindest, werden unter anderem folgende Dolby-Audioformate unterstützt: Dolby Atmos, TrueHD, MAT, Dolby Digital Plus und Dolby Digital.

        Falls du die Arc über ARC mit einem Fernseher verbindest, hängt es vom Modell und Hersteller deines Fernsehers ab, welche Dolby-Audioformate unterstützt werden. Der Fernseher kann die Audioformate Dolby Atmos, Dolby Digital Plus und Dolby Digital weiterleiten. Eine ARC-Verbindung unterstützt weder TrueHD noch MAT.

        Falls du die Arc über einen optischen Adapter mit einem Fernseher verbindest, hängt es vom Modell und Hersteller deines Fernsehers ab, welche Dolby-Audioformate unterstützt werden. Der Fernseher kann das Audioformat Dolby Digital weiterleiten. Eine optische Verbindung unterstützt weder Dolby Atmos noch TrueHD, MAT oder Dolby Digital Plus.“

        Ich habe sie dennoch mal vorbestellt. Wenn es nichts ist, dann geht sie halt wieder zurück und die Beam wird dann noch nicht eingemottet :)

  • Das runde Design passt überhaupt nicht zu den eckigen TV-Geräten. Wirkt wie ein Fremdkörper. Schade

  • Weiß man bereits Genaueres zu der Neuen Play Five im Vergleich zur derzeitigen Play:5? Meint ihr die neue lohnt sich, oder fährt man besser, noch die „alte“ vielleicht mit gutem Rabatt zu kaufen?

  • „Mit Sonos SL speaker zusammen zu nutzen“
    Also sprich kann man die alten Sonos 1 Boxen nicht mehr damit koppeln ?!

  • Mir hat der Support geschrieben, sie arbeitet mit Symfonisk zusammen und da mein TV keinen eARC hat, müsste ich einen HDMI Splitter (verlinkt war ein 90€ Feintechgerät) verwenden.

    Da stellt sich mir dann die Frage, ob ich nicht doch besser die Samsung Q HW90R mit Sub und 2 Satelliten für 1.150 Euro nehme (mit 4 aufwärtsstrahlenden LS!) oder vielleicht einen Denon AV 3600 oder 4500.

    Eigentlich mag ich keine Lifestyleprodukte, aber die 179€ Symfonisk hat es mir sehr angetan. Gleicher Preis wie eine JBL xtreme1 aber xtreme viel besser. Die 99€ Symfonisk eckig dagegen ist ein Graus. Und so bekam ich dann mit, dass die Arc angekündigt ist. Wenn ich dann aber wieder vom eARC lese, keine ˋHDMI in’ zum Durchschleifen, kein DTS:X, dann bekomme ich schon wieder Herpes. Ich meine die Jungs machen nix anderes als Sound.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37672 Artikel in den vergangenen 8158 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven