ifun.de — Apple News seit 2001. 34 540 Artikel

Detaillierter Protokollant

Sleep Aid will Probleme mit dem Mac-Ruhezustand aufdecken

16 Kommentare 16

Sleep Aid kümmert sich nicht, wie man zunächst vielleicht meinen könnte, um euren eigenen Schlaf, sondern überwacht den Ruhezustand des Mac. Die App will damit verbundene Probleme protokollieren. Eine Funktion, die nicht zuletzt angesichts der in Verbindung mit Apples Mac Studio gehäuft auftretenden Fehlfunktionen in diesem Bereich von Interesse sein könnte.

Sleep Aid Detail

Aber grundlegende Fehler des Betriebssystems einmal beiseite genommen, der Mac macht auch so schon deutlich mehr während seiner Schlafzeiten, als man zunächst annimmt. So kann der Rechner im Ruhezustand beispielsweise Mails abrufen oder den Kalender oder sonstige iCloud-Ereignisse aktualisieren.

Sleep Aid führt über all diese Vorgänge Protokoll. Die App erfasst etwa, wann der Mac für wie lange aufwacht und welche Apps und Prozesse dabei involviert sind. Auf damit verbunden erkannte Probleme weist die Software über die Mitteilungszentrale hin.

Darüber hinaus lassen sich alle von Sleep Aid erfassten Phasen und Ereignisse über eine Kalenderansicht abrufen. Hier seht ihr nicht nur übersichtlich, wann und wie oft bestimmte Ereignisse den Mac aufwecken, sondern auch wenn der Rechner beispielsweise gar nicht erst in den Ruhezustand geht, sondern lediglich den Monitor abdunkelt. Teils lassen sich derartige Probleme durch einen Neustart beheben, oft hängt dergleichen aber auch mit im Hintergrund aktiven Programme oder im schlimmsten Fall auf die Schnelle nicht zu korrigierenden Systemfehlern zusammen.

Sleep Aid Kalender

Für jedes der protokollierten Ereignisse lässt sich eine Detail-Ansicht abrufen, in der neben dem genauen Zeitpunkt auch zusätzliche Informationen wie etwa der damit verbundene Akku-Verbrauch bei Notebooks einsehbar sind. Diese Infos unterstützen zusätzlich bei Problemlösungen – teils genügt es schon, wenn man eine Einstellung des Systems oder einer laufenden App korrigiert.

Sleep Aid ist aktuell in Version 1.0 verfügbar. Die App lässt sich kostenlos laden und zwei Wochen lang ohne Einschränkungen testen. Anschließend lässt sich die Software zum Einführungspreis von 18 Euro erwerben, Updates und Support über ein Jahr hinweg sind bei diesem Preis inbegriffen.

04. Jul 2022 um 19:02 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    16 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34540 Artikel in den vergangenen 7644 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven