ifun.de — Apple News seit 2001. 20 648 Artikel
   

Schwere Sicherheitslücke im Flash Player: Adobe rät dringend zum Update

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Adobe hat ein wichtiges Update für den Flash-Player 12.0.0.43 sowie ältere Versionen der Software veröffentlicht. Offenbar wird damit eine Sicherheitslücke geschlossen, die es Angreifern ermöglicht, per Internetzugriff die komplette Kontrolle über euren Computer zu erlangen. Betroffen sind sowohl Macs als auch Windows- und Linux-Rechner.

flash

Laut Adobe wird die entsprechende Sicherheitslücke bereits ausgenutzt und ein Update sei somit dringend empfohlen. Der Hersteller hat die bestehende Gefahr in einer internen Skala als „kritisch“ und damit mit höchster Priorität eingestuft:

Eine Schwachstelle gilt als kritisch, wenn sie die potenziell unbemerkte Ausführung von schadhaftem nativem Code ermöglicht.

Welche Version des Flash-Players auf eurem System installiert ist, könnt ihr hier überprüfen. Auf Macs und Windows-Systemen ist die Version 12.0.0.43 und älter betroffen und muss aktualisiert werden, unter Linux sind die Versionen 11.2.202.335 und älter für Angriffe empfänglich.

Die jeweils neueste Version des Flash-Player könnt ihr im Adobe Download-Center laden. Für Mac und Windows wird das Update auf Version 12.0.0.44 empfohlen, unter Linux ist laut Adobe Version 11.2.202.336 sicher. Weitere Informationen zur Aktualisierung von älteren Systemen findet ihr hier bei Adobe.

Mittwoch, 05. Feb 2014, 7:31 Uhr — Chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Liebe User:
    Lasst den Flash Player doch endlich im Nirvana verschwinden. Der hat das andauernd.

  • Oder gleich deinstallieren, wie Apple bereits seit Jahrzehnten empfiehlt!

    • Und wenn man ihn braucht? Was tun?

      • Das größte Argmument (youtube) hat inzwischen auf html5 ungestellt, wer kein flash hat kann die videos trotzdem gucken. Facebook spiele „braucht“ keiner. Damit sollten 75% der user abgedeckt sein. wer ihn dann tatsächlich noch braucht, ok

      • Und wenn eine Seite noch Flash verlangt, dann beim Betreiber beschweren. Firmen wie Amazon nehmen das ernst.

        Ich kenne aber keine Seite mehr, die nur mit flash läuft. Manche richten sich aber nach dem OS. Stellt man den Useragent vom Safari auf dem Mac z.B. auf iPad Safari um, dann brauchen die Seiten plötzlich kein Flash mehr.

      • sobald ich flash deinstalliere, laeuft bei mir auf youtube nichts mehr. Was mache ich falsch?

      • @eelay Auf youtube.com/html5 gehen und dort html5 einschalten

  • Ich empfehle ja immer das Click-to-Plugin für Safari. Allerdings nervt mich die Sache dann trotzdem: Flash wird zwar nicht immer geladen, was Akkuleistung und Browerperformance deutlich verbessert, aber WENN man es dann mal braucht, schreit es nach einem Update. Das ist fast so schlimm
    Wie beim VLC Player, wobei der mir ja generell sympathischer ist….

  • Ja, der ganze Player an sich ist eine einzige, große sicherheitslücke!!! Weg damit!

  • Benutze Flash seit Jahren nicht mehr…zu riskant und ich brauche und vermisse es nicht…

    • Ist ja schön und gut ob du es benutzt, aber wenn du auf einer Website bist die es verlangt interessiert das nicht

      • Webseiten, die es verlangen, werden dann halt nicht besucht.

      • …und dann interessiert die Website mich halt auch nicht. Mann, als ob der Flash Scheiß so lebenswichtig wäre. Aber gut, es gibt genug Nerds die ihr Leben lang nur Director und ActionScript gepaukt haben, die braucht dann keiner mehr.

  • Der Link zum Überprüfen der Flash Player-Version führt zum Security Bulletin.

  • Was man auch machen könnte ist, für normales Surfen Safari oder Firefox ohne Flash zu verwenden (deinstallieren) und für die wenigen Male in den man nicht ohne auskommt nutzt man Chrome. Der hat seinen eigenen Flash-Player den man auch noch Click-To-Play konfigurieren kann.

    • Click to play kann man bei Firefox auch Einstellen. Du musst nur mal danach Googlen.

      • Schon klar. Auf diesem Weg wird der Flash-Player aber mit jeder Chrome Aktualisierung gleich mit erneuert. Wenn du also Flash lange nicht benutzt hast musst du nich ewig warten bis die neueste Version geladen und installiert ist. Sondern bist stets aktuell.

    • Kann man Google Chrome so installieren, dass der keinerlei Dateizuordnungen vom Safari übernimmt bzw. überschreibt? Also wirklich nur als absoluter Reserve-Browser.

  • Wo kann ich sehen welche Seiten den FlashPlayer überhaupt brauchen? Gibt es da eine Auflistung?
    Würde ihn gerne löschen, weiß aber gar nicht ob ich ihn brauche…

  • … selbst iFun nutzt Flash auf ihrer Website

  • Klar, da hat jemand eine Liste von allen Webseiten auf der Welt gemacht, die Flash benutzen.

    • Klar, man besucht ja auch täglich alle Webseiten die es auf der Welt gibt…
      Dir ist schon klar das manche Webseiten beliebter sind als andere, oder? Demnach würde eine Übersicht (wenn auch nur für die „bekanntesten“) schon Sinn machen.

  • Wer den Google Chrome Browser oder einen der zahlreiceh Chromium-Ableger verwendet, der braucht keinen Flashplayer

  • Stephan Lipphardt

    Mir reichts. Habe den Flash endgültig deinstalliert…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20648 Artikel in den vergangenen 5726 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven