ifun.de — Apple News seit 2001. 19 628 Artikel
MacBook mit geschlossenem Display

Ruhezustand auf Doppelklick: Mini-Apps für den Clamshell-Betrieb

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Für MacBook-Nutzer, die ihre Geräte mit Dock und einem externen Monitor bei geschlossenem Monitor einsetzen – Apple erklärt die Voraussetzungen für den sogenannten Clamshell-Betrieb in diesem Hilfedokument – wollen wir eine kurze Software-Empfehlung wiederholen.

Sleep Und Restart

Um euer Setup bei Bedarf schnell in den Ruhezustand zu versetzen, neuzustarten oder komplett auszuschalten, ohne euch dafür komplizierte Tastaturkürzel merken zu müssen, könnt ihr euch die vier Mini-Anwendungen des Software-Entwicklers Teng Siong Ong anschauen.

Die Anwendungen, die sich per Spotlight oder natürlich auch per Doppelklicken starten lassen, werden im Programme-Ordner platziert und bieten euch den Zugriff auf die wichtigsten Power-Management-Funktionen auch dann an, wenn ihr den An/Aus-Schalter eures MacBooks gerade nicht erreichen könnt.

Entweder legt ihr euch die Apps im Dock ab oder öffnet Spotlight, tippt zum Beispiel „restart“ ein, und drückt Enter. Die Mini-Apps ersparen unnötige Wege mit der Maus (Stichwort: „Aktive Ecken„) und funktionieren auch dann, wenn ihr von Spotlight hin zu Alternativen wie Alfred oder Launchbar gewechselt seid.

Dienstag, 06. Dez 2016, 12:08 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und das ist so viel schneller als über den allgegenwärtigen Apfel in der Menüleiste zu gehen?

  • Interessant, aber ich dachte, das Gleiche kann man auch im Menü oben links über den Apfel auslösen. Gibt’s da Unterschiede zu diesen Mini-Apps ?

  • ? Völlig sinnfrei, Menüleiste Apfel drücken und schon hat man alle 4 Funktionen ohne eine chinesische extra App. Man kann sein Leben auch kompliziert gestalten

    • Merkwürdiger Subtext, der hier im Kommentar mitschwingt. Die kleinen Anwendungen werden quelloffen angeboten, lassen sich mit einem geschulten Auge also auch inspizieren.
      Im Fokus stehen hier vor allem Anwender, die ihre Hände eher auf der Tastatur als auf dem Trackpad bzw. der Maus haben. Je nach Anschlaggeschwindigkeit ist können die Apps so deutlich schneller ausgelöst werden als beim Umweg über das Apfel-Menü.

      Wie auch immer, an der ifun.de-Devise ändert sich vorerst mal gar nichts: Leben und leben lassen.

      • Hallo Nicolas. Das mit dem Subtext hat sicherlich damit zu tun, dass man schon darauf achten sollte, wem man als Softwareautor vertraut. Und dass da auch die globale Herkunft eine Rolle spielt (Stichwort lokale Gesetze, Pflicht zur Backdoor für Geheimdienste usw.) sollte ja wohl auch klar sein.
        Grundsätzlich kann man quelloffener Software nur dann ein größeres Vertrauen entgegen bringen, wenn es auch selbst aus den offenen Quellen kompiliert hat, oder sich einer vertrauenswürdigen Drittinstanz bedient, die eben jenes für einen erledigt. Ansonsten gibt es keine Garantie, dass offene Quelle und ausführbarer Binärcode inhaltsgleich (ohne Hintertür) sind. Da hat es in der Vergangenheit schon oft böse Überraschungen gegeben.

    • Zur Not kann man es ja auch selbst programmieren. Eine einfache bash Datei sollte reichen.

    • Also ich habe dort keinen Ruhezustand

  • Alfred kann das von Haus aus, da braucht es nix zusätzliches für.
    Aber wenn ich aufstehe und finde, dass mein Rechner schlafen soll, halte ich eine aktive Ecke sogar geeigneter als nochmal irgendwas tippen zu müssen.

  • Ich drücke immer alt+cmd+eject das geht für mich am schnellsten.

  • Ich nutze Apples Magic Trackpad und habe mit dem BetterTouchTool Gesten festgelegt, zum Beispiel reicht ein Wischen mit fünf Fingern von oben nach unten um den Monitor schlafen zu schicken. Klappt einwandfrei.

  • Viel interessanter: Bekomme ich das Macbook im zugeklappten Zustand mit externem Monitor auch *an*geschaltet, ohne erst das Macbook aufklappen zu müssen?

  • Du fährst doch nicht jedesmal dein MacBook herunter, oder?

    • Nein, aber auch aus einem Ruhezustand (dahin wechselt das Macbook nach einer Weile nach dem Energie-Sparen) bekomme ich es ohne Aufklappen und On/Off-Schalter nicht wieder an….

      • Also bei mir geht das mit Bluetooth Tastatur und Maus. Da ist etwas komisch bei dir…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19628 Artikel in den vergangenen 5570 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven