ifun.de — Apple News seit 2001. 38 533 Artikel

Update aktiviert Motion-Smoothing

Roku: Nutzer kämpfen plötzlich mit Soap-Opera-Effekt

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Roku, Anbieter von Streaming-Hardware und dem inzwischen auch ab Werk in einigen Smart-TVs integrierten Roku OS, irritiert viele seiner Bestandskunden aktuell mit einer plötzlich aktivierten Bildglättungsfunktion, die sich in den Einstellungen der Roku-Benutzeroberfläche nicht deaktivieren lässt.

Roku

Nach einem kürzlich erfolgten Update auf Roku OS 13 berichten mehrere Anwender davon, dass auf ihren Roku-Geräten nun die Motion-Smoothing-Option aktiviert sei und nicht mehr ausgeschaltet werden könne. Betroffen scheinen vor allem TCL-Fernseher, die das Roku-Betriebssystem einsetzen.

Viele Anwender nehmen die automatische Zwischenbildberechnung zum ersten Mal wahr und können eine Option zur Deaktivierung weder im Standardmenü noch in den Bildeinstellungen finden.

Filme mit Soap-Opera-Effekt

Die Zwischenbildberechnung führt bei Sportübertragungen zu einer durchaus gewünschten Bewegungsglättung, kann beim Betrachten von Filmen und Serien jedoch auch den sogenannten Soap-Opera-Effekt produzieren. Dabei heben sich Schauspieler durch die „Bildverbesserung“ deutlich vom Hintergrund ab und lassen die laufenden Inhalte wie günstig produzierte Seifenopern wirken. Filmschaffende empfehlen seit 2018 nachdrücklich entsprechende TV-Optionen zu deaktivieren.

Die Update-Notizen von Roku OS 13 führen unter anderem den Punkt “Roku Smart Picture” in der Übersicht der verfügbaren Neuerungen an, der möglicherweise für die beobachteten Probleme verantwortlich sein könnte.

Roku Express 4k

Roku selbst hat im offiziellen Community-Forum mitgeteilt, dass man damit beschäftigt sei, die Beobachtungen der Anwender zu untersuchen, bietet derzeit aber weder Lösungsvorschläge noch Hintergründe zu den plötzlich einsetzenden “Bildverbesserungen” an.

Auf Medienanfragen zu den beobachteten Problemen hat Roku bislang noch nicht reagiert. Im Forum des Anbieters deuten Einträge von 2022 jedoch darauf hin, dass es schon früher zu ähnlichen Vorfällen auf ausgewählten Roku-Geräten kam, die bislang nicht behoben wurden.

05. Jul 2024 um 08:40 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Diese dämlichen „bildverbesserer“ den Käse muss man deaktivieren können um etwas halbwegs vernünftiges an Bild zu bekommen.

    Das einzige was ich aktiviert habe ist das upscaling vom Shield. Das ist erstaunlich gut.

    Antworten moderated
  • Verstehe trotz Erklärung nicht das aussehen soll.

    Antworten moderated
  • Ich hatte ja eine Zeit lang die Roku-Sticks als mögliche Alternative für unsere Amazon-Sticks in Erwägung gezogen, aber wenn ich das hier so lese… mich erschreckt dabei weniger das technische Problem, sondern der Umgang damit

    Antworten moderated
    • Blos kein roku kaufen, die haben vor bei standbild, also pause, werbungen auszuspielen

      Antworten moderated
      • Und wo ist das Problem? Wenn ich Pause mache, dann sitz ich meistens ja eh nicht vor der Glotze

      • Das problem liegt darin dass dieses unternehmen versucht über wo es geht dir mit werbung den letzten nerv zu nehmen und geld einzunehmen obwohl du schon das gerät bezahlt hast.
        Genauso falsch wie die werbeeinblendungen im hauptmenü von samsung fernsehern

  • Ärgerlich, mag man das nicht. Durch mein neues iPad Pro habe ich nach aber jetzt auch voll dran gewöhnt und es deswegen auch an meinem TV aktiviert.

  • Kann man am iPhone Pro mit 120 Hz auch nicht ausschalten. Naja, schon aber das ist dann auch Systemweit so. Extra für Serien und Filme geht es nicht zu deaktivieren. Ich finde es aber heute ganz nett so. Finde es sieht halt moderne aus.

  • Habe hier die Roku Streambar eigentlich geholt um den Sound zu verbessern und um den Telekom Magenta Receiver zu ersetzen. Sound ist besser aber Magenta TV läuft nicht oder besser läßt sich nicht installieren. Weiß jemand eine Lösung wie man das installiert, sogenannte Loader Apps sollen das ermöglichen?

  • Wird Zeit das Hollywood die Zwischenbildberechnung endlich überflüssig macht und auf 4k60p endlich geht. Wir haben uns an die 24p die aus den anfänglichen Zeiten wo das Bild zu laufen anfing gewöhnt das uns eine natürliche Bewegungsdarstellung absolut unwirklich vorkommt. Die ewig gestrigen nennen das „Filmmodus“…da ist 3D absolutes Hexenwerk und bei Nennung von VR wird man gesteinigt oder lieber noch verbrannt.

  • Ein klassischer, alter Western in bonbonfarbenem, grobkörnigem Technicolor Verfahren, sieht mit einem miesem Bildverbesserer wie eine düsterere, verwaschene „Tatort“ Produktion aus. Fehlt nur noch der Ton mit unverständlichen Genuschel der Darsteller. ;)

  • Ich hasse diesen Effekt auch so abgrundtief. Kann nicht verstehen, wie manche den Unterschied nicht sofort sehen können.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38533 Artikel in den vergangenen 8304 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven