ifun.de — Apple News seit 2001. 38 533 Artikel

Referenzen auf ein “HomeAccessory”

HomePod mit Display: Hinweise verdichten sich

Artikel auf Mastodon teilen.
48 Kommentare 48

Die Gerüchte, Apple könnte sein Angebot an Smart-Home-Produkten um einen neuen HomePod mit integriertem Display erweitern, kursieren nun schon eine ganze Weile. Jetzt gibt es neue Hinweise darauf, dass Apple weiter aktiv am Ausbau der Produktkategorie “Wearables, Home and Accessories” arbeitet.

Echo Show 10

Vorbild? Der Echo Show von Amazon

Referenzen auf ein “HomeAccessory”

Erstmals sind in von Apple genutztem Code Referenzen auf ein sogenanntes “HomeAccessory” aufgetaucht, die als Platzhalter für das neue HomePod-Modell dienen könnten.

Wie das Apple-Blog MacRumors berichtet, das die Code-Fundstücke ausfindig gemacht haben will, gibt es Hinweise auf ein noch unveröffentlichtes Gerät mit dem internen Hardwarekürzel “HomeAccessory17,1”. Dies wäre das erste Apple-Produkt mit einer entsprechenden Kennung, die zumindest semantisch an die Bezeichnung “AudioAccessory” erinnert, die Apple-intern für die HomePods des Unternehmens verwendet wird. Aktuell unterscheidet Apple zwischen drei AudioAccessory-Geräten:

  • AudioAccessory1,1: HomePod der 1. Generation von 2018
  • AudioAccessory5,1: HomePod mini von 2020
  • AudioAccessory6,1: HomePod der 2. Generation von 2023
  • HomeAccessory17,1: ?

Anfang des Jahres waren Hinweise auf ein unbekanntes Apple-Gerät mit der Bezeichnung “Z314” aufgetaucht, auf dem tvOS als Betriebssystem zum Einsatz kommen soll. Zudem wurde bekannt, dass Apple den Einsatz von tvOS auf dem iPad mini getestet haben soll, wohl um das System für den Einsatz auf kleineren Bildschirmen vorzubereiten.

Der Wirtschaftsnachrichten-Dienst Bloomberg berichtete ebenfalls darüber, dass Apple verschiedene Ideen für ein neues Smart-Home-Gerät prüfe. Unter anderem soll der Konzern mit Geräten experimentieren, die HomePod, Apple TV und FaceTime-Kamera kombinieren. Auch von einer HomePod-Variante mit Display und Roboterarm war schon die Rede. Erwartet werden die neuen Geräte jedoch nicht vor dem kommenden Jahr.

05. Jul 2024 um 07:23 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wenn das nen HomePod mit nem iPad Dock wäre ergäbe das ja noch irgendwie Sinn. Aber wenn das Ding in der ecke steht irgendwie nicht so richtig. Na sind wir mal gespannt.

  • Würde mich freuen! Kommt allerdings darauf an, was das preislich ausmacht, da ein HomePod mit 399 Euro schon kein Schnäppchen ist!

    Antworten moderated
  • Ein sprachgesteuerter Lautsprecher mit Display. Ja das hat was. Hat man jetzt auch bei Apple eingesehen, dass Siri eine Nullnummer ist?
    Was mich jetzt mal interessieren würde, was soll das Display anzeigen, was nicht auch eine Watch oder iPhone anzeigen könnte?

      • Ich auch nicht!?

      • Dann werde ich es dir näher erklären.
        Ich habe eine Hifi-Anlage von Primare an der Wireless Lautsprecher von Buchardt hängen. Gesteuert wird alles über das iPhone. Es braucht weder an den Lautsprecher noch an den einzelnen Komponenten der Hifi-Anlage ein Display.
        Daher nochmals die Nachfrage. Für was braucht es ein Display an SmartSpeaker?

      • Z.B. um das IPhone nicht immer bei sich tragen zu müssen! Somit wird der Lautsprecher autarker!

      • Ich weiß nicht wie groß dein Anwesen und Haus ist, aber ein iPhone kann nicht so sperrig und schwer sein, dass es nicht immer zur Hand ist. Mir hat mal ein Kiddy gesagt, dass es sich ohne iPhone nackt fühlt. Traurig aber wahr. Viel zu viele sind mittlerweile stark abhängig von diesem Gadget, dass ich dein Argument für reichlich vorgeschoben halte. Wenn nicht sogar unsinnig.

    • Uhrzeit. Restliche Timerzeit. Musiktitel. Würde mir reichen.

    • Vielleicht FaceTime Gespräche in der Küche? Oder Apple Home Steuerzentrale, also sehen, welche Fenster offen sind.

  • Einen HomePod mit Display halte ich ehrlich gesagt wenig attraktiv. Der Nutzen ist relativ gering, somal man quasi eh nie auf das „Display“ schaut – merke ich auch bei einigen Bekannten die unbedingt den Echo mit Display haben mussten.

    Ich fände ja eine „Boombox“ mit Siri viel interessant.

    – Akkulaufzeit mind. 16h
    – integrierte eSIM
    – Aufladbar via „MagSafe“-Ladestation und USB-C
    – Nutzbar als Powerbank

    Antworten moderated
    • Aber, aber…bitte nicht so viele Innovationen auf einmal. Sowas würde Apple vollends überfordern. Und überhaupt, wo kämen wir hin wenn Apple den Nutzern gibt was sie wollen? Wir reden hier von einer Premiummarke und die zeichnen sich für gewöhnlich aus, dass man für einen horrenden Preis nur das Minimum bekommt.

      • Hahahahaha bringst es absolut auf den punkt!

      • Grundgütiger Mike, was treibt so jemanden wie dich auf eine Seite auf der sich alles um Apple dreht. Meine Güte ist das einfältig und primitiv. Nicht mal irgendwie lustig.

  • Hat Apple aber lange gebraucht um Amazons Echo nachzumachen.

    Antworten moderated
    • Genau hier liegt das Problem. Nur eine weitere langweilige Kopie von der Kopie. Apple hat mal wieder nichts verstanden.

      • Apple kopiert nix. Die machen es besser

      • Ah ja Siri ist dann aber eine ganz schlechte „bessere Variante“von Alexa und Google Assistent.
        Die Zeiten in denen Apple mit neuer Hardware und Software gewartet hat bis man „besser“ war, sind schon einige Zeit vorbei. Apple hechelt in fast allen Bereichen den Mitbewerbern hinterher.

    • Der Echo wird doch fast tagtäglich immer schlechter. Dinge, die Alexa bisher problemlos verstanden und ausgeführt hat, kann sie plötzlich nicht mehr. Und die Alexa-App als Steuerzentrale für Smarthome war schon immer ein Zumutung. Ich habe über 70 Geräte, die gesteuert werden müssen – funktioniert mit der Apple Home App mühelos, mit Alexa werde ich aber wahnsinnig. Plötzlich sind ohne Grund Lampen doppelt vorhanden und Alexa sagt dann „es gibt mehrere Geräte mit dem Namen Stehlampe“. Der Alexa Support ist völlig ahnungslos – ich musste denen erklären wie man überhaupt Geräte einzeln löschen bzw. hinzufügen kann und woher die Szenen kommen. Ich habe da kein Bock mehr drauf und hoffe auf einen HomePod mit KI.

  • Bla bla bla … darauf Hinweisen könnten … . Was sollen immer diese Spekulationen? Was ist das denn für eine Berichterstattung. Ich mag solche Berichte überhaupt nicht, null Inhalt und keine Fakten. :( Wir werden es doch sehen wenn solch ein neuer HomePod kommt und dann darf gern darüber berichtet werden weil es dann interessant ist und es reale Fakten gibt.

  • Kommt Jahre zu spät und dann obwohl der Echo zeigt, dass Lautsprecher mit Bildschirm eher von der Mehrheit als nicht nötig erachtet werden.
    Und dann noch nicht einmal weitergedacht mit beispielsweise alternativer Halterung für ein abnehmbares iPad mini…
    Apple quo vadis?

    Antworten moderated
  • Ok dann tippe ich mal auf ein neues AppleTV mit M4 und 512 SSD für Games. Das Limit bzgl. Dateigröße wurde geändert was für mich bedeutet, dass endlich auch größere Spiele aufs AppleTV kommen werden.

  • Apple und Lautsprecher… sorry, aber die Investition in mehrere Lautsprecher im Haus geht für mich nie mehr an Apple.
    Die wissen ja selbst nicht, was sie da machen noch was sie wollen.

    • Was sie wollen geb ich dir recht .
      Was den Ton aber betrifft ist es halt Geschmacksache.
      Der HomePod am zweiten Fernseher im Haushalt klingt für mich viel besser bei Sprache als das Sonos System im Wohnzimmer . Wenn es einen Subwoofer für die HomePods geben würde wäre das die Ausstattung meiner Wahl und nicht Sonos .

      • Kann ich nicht unterschreiben. Im Wohnzimmer 2x große HomePods am Tv, im Schlafzimmer ne Sonos Arc, Era300, Sub Gen. 3 (da schauen wir hauptsächlich Abends). Die HomePods stinken in allen Belangen ab. Siri = Schrott. Einstellmöglichkeiten = Schrott, Sound = ok, aber zu basslastig und nicht so räumlich wie angepriesen. Klar das Sonos System hat mehr gekostet, schlägt die HomePods aber in jeglicher Disziplin. Wenn eine neue Arc rauskommt, fliegen die HomePods raus-besonders weil sie eh kein Siri 2.0 mehr bekommen!

  • Und der kann dann auch die neue KI …ach ne AI :-)

    Antworten moderated
  • Ich will doch einfach nur so was wie ein Nest Hub von Apple, dass mit iCloud Fotos kompatibel ist und mir als digitaler Bilderrahmen und „Smart“ Speaker dienen kann….komm schon Apple. Ihr schafft das.

  • John Applespeed

    Könnte ich mir vorstellen sowas auch zuhause zu haben aber bei Apples Preisen lasse ich das bleiben
    Das wird womöglich weit über 500€ liegen und das ist es mir absolut nicht wert und da wird auch Apple merken, dass es ein Ladenhüter wird.
    Da muss schon ein sehr krasser Mehrwert kommen. Aber ich kann mir nicht vorstellen dass das Ding dann automatisch einkauft oder die Fenster putzt

  • ein mashup zwischen Lautsprecher und Bildschirm riecht doch arg nach Kompromiss und Abhängigkeiten….

    da lob ich mir meine „dumb speakers“ die können zwar nur Ton abspielen, aber das ohne Abo und richtig gut… :-)

  • Vielleicht ein Lautsprecher mit USB-C-Dock für neue iPhones und iPads. Wird das Gerät angeschlossen, zeigt es eine tvOS-Oberfläche vom Lautsprecher an. Nimmt man es ab, ist es wieder das iPhone/iPad.

  • So ein Quatsch ! Apple sollte sich lieber auf ein reibungsloses funktionieren von Frl. Siri konzentrieren als auf solch ein unnützes Zeug. Oder da steckt wieder ne nette Abo- Funktion dahinter…..

  • Witzig: Früher brauchte der Bildschirm einen Lautsprecher (genannt Fernseher);
    Dann haben wir TV und Audio getrennt. jetzt kriegt der Lautsprecher einen Bildschirm ;)

    • Wird ja noch lustiger.
      Früher, als man in Fernseher noch ordentlich platz hatte um resonanzkörper zu verbauen, klangen die Dinger auch gut, ohne frequenzloch.
      Heute sind fernseher dünn wie n Schreibblock und klingen wie Brüllwürfel und kippen fast bei nem Luftzug vom Tisch
      Ideal um soundbars zu verkaufen.

  • Ich hab nen HomePod mini von meiner Freundin mal geschenkt bekommen . Mehr als Musik abspielen im Bad mache ich nicht. Er steht halt bei uns oben auf dem Schrank was einen Display völlig nutzlos machen würde .
    Aber eigentlich ist so ein Teil komplett nutzlos .
    Ständig verbindet sich Siri auf dem HomePod obwohl ich was in mein iPad oder iPhone spreche und meistens kommt dann eine Antwort dass sie das was ich verlange nicht kann .
    Siri echt der größte Müll

    Antworten moderated
  • Ich will nichts sehen von einem Lautsprecher, ich will ihn nur hören.
    Ikea mit seinem Wandlautsprecher ist ne tolle Lösung

  • Homepod mit wirklich gutem Klang wäre wichtig, aber nicht für Cook.

  • Macht einfach ein Ladedock für das iPad mit entsprechender Funktion und gut ist. Für die meisten Anfragen brauchst du eh ein Display.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38533 Artikel in den vergangenen 8304 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven