ifun.de — Apple News seit 2001. 31 671 Artikel

6 Jahre nach dem Hauptspiel

Rocket League Sideswipe: Spinoff für iPhone und iPad im Anmarsch

8 Kommentare 8

Das Autoballspiel Rocket League erschien ursprünglich bereits 2015, erfreut sich jedoch auch heute noch einer großen Spielercommunity. 2016 erschien der Titel auch für Mac und Linux, nachdem Epic Games das Spiel drei Jahre später übernahm folgte kurz darauf jedoch leider der Supportende für die Mac und Linux Versionen, womit vorerst die motorisierte Jagd nach Toren auf der Hardware mit dem Apfel – zumindest ohne Bootcamp – endete.

Das soll sich in diesem Jahr in abgewandelter Form wieder ändern, denn Entwickler Psyonix hat gestern mit Rocket League Sideswipe einen Spinoff für mobile Plattformen angekündigt. Das Spiel wurde dafür grundlegend neu konzipiert, was den Entwicklern nach der Action jedoch keinen Abbruch tun und gleichermaßen Spaß für Rocket League Novizen und alteingesessene Fahrer bieten soll.

RL Sideswipe Tor

Wie der Name bereits erahnen lässt spielt sich Rocket League Sideswipe aus der Seitenansicht und die Arenen werden nur noch über zwei Achsen befahren und -flogen. Auch die Länge der einzelnen Matches, die ihr entweder im 1vs1 oder 2vs2 Modus bestreiten könnt, verkürzt sich von 5 auf 2 Minuten.

Das grundsätzlich simple Spielprinzip bleibt hingegen gleich: Ihr müsst irgendwie mit eurem Auto, welches zusätzlich über einen Raketenantrieb verfügt, einen überdimensionalen Ball in das gegnerische Tor bugsieren. Das tut ihr indem ihr fahrt, fliegt, rammt und schubst. Im Idealfall kontrolliert und gezielt, wenn ihr nicht euer eigenes Tor treffen wollt.

Neben den klassischen Arenen werden auch Arcade Modi folgen, ähnlich wie ihr sie bereits aus der PC und Konsolenversion kennt. Der Ankündigungstrailer zeigt zumindest schon einmal den Basketballmodus Hoops. Auch ein Ligasystem ist geplant und natürlich dürfen auch die kosmetischen Extras für eure Vehikel nicht fehlen.

RL Sideswipe Luft

Da es im zwei- statt dreidimensionalen Raum bedeutsam leichter fallen dürfte in der Luft Bälle auf der Nase zu balancieren, gehen wir davon aus, dass die Lernkurve des Mobilablegers deutlich flacher ausfallen wird. Das könnte eingefleischten Rocket League Champions zwar sauer aufstoßen, kommt aber zumindest den Spielern zu Gute, die bisher in Rocket League ein eher tristes Dasein am Boden verbracht haben.

Ob Rocket League Sideswipe am Ende gleichermaßen kurzweilig wie sein Vorbild sein wird, dürft ihr bereits im Laufe des Jahres selber ausprobieren. Das Spiel wurde als Free-to-Play Titel angekündigt und wird voraussichtlich ebenso lediglich über kosmetische Inhalte ohne spielerischen Vorteil monetarisiert werden. Insofern sehen wir keinen Grund, der Freunde verrückter Sportspiele und Rocket League Fans vom persönlichen Test nach Release abhalten sollte.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Mrz 2021 um 12:53 Uhr von Damien Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    8 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31671 Artikel in den vergangenen 7342 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven