ifun.de — Apple News seit 2001. 28 980 Artikel
Für Mac, iOS, Windows und Android

RememBear: Neuer Passwort-Manager startet offiziell

38 Kommentare 38

Seit November letzten Jahres in der Beta-Phase, startet der für iOS macOS, Windows und Android verfügbare Passwort-Manager jetzt offiziell in den Markt und nennt erstmals auch die Kosten: Der Premium-Zugang zum 1Password-Konkurrenten schlägt mit $36 pro Jahr zu Buche.

RememBear

Zwar lassen sich die RememBear-Apps grundsätzlich auch kostenlos nutzen, wer seine Passwort-Sammlung jedoch über mehrere Geräte hinweg synchronisieren möchte kommt an dem Premium-Zugang nicht vorbei.

RememBear bringt Browser-Erweiterungen für Chrome, Firefox und Safari mit und unterscheidet sich in Sachen Aufbau und Benutzeroberfläche nur marginal von Konkurrenten wie 1Password und Co.

Ihr könnt neben Login-Daten auch Kreditkarten verwalten und habt einen Passwort-Generator integriert. Alles in allem wirkt RememBear auf uns aber freundlicher und frischer als die Konkurrenz, dazu trägt sicher auch der ständig wiederkehrende Bär aus dem Logo der App bei.

Premium Features

Für die Benutzung wird die Registrierung per E-Mail-Adresse vorausgesetzt. Über diesen Online-Account läuft dann auch die Synchronisierung über verschiedene Geräte hinweg. Für bestmögliche Sicherheit eurer Daten soll dabei die strenge AES-256-Verschlüsselung sorgen.

Die Ersteinrichtung der App ist (von uns auf dem Mac getestet) denkbar einfach. So könnt ihr euch direkt ein „Backup-Kit“ ausdrucken, ein PDF mit einem Barcode und Einmal-Schlüssel für die Anmeldung bei eurem Konto. Damit ihr nicht alle bereits von euch genutzten Login-Daten von Hand eingeben müsst, könnt ihr RememBear zudem die in Apples Schlüsselbund gespeicherten Logins importieren lassen.

Beta-Tester erhalten einen kostenlosen Premium-Monat und bei Gefallen 50% Rabatt auf das erste Jahr.

Remembear Mac

Freitag, 20. Apr 2018, 10:26 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es sei angemerkt, dass Tunnelbear von McAfee gekauft wurde. Was das für die Datensicherheit bedeutet, muss jeder für sich selbst bewerten.
    Nicht umsonst hat die LinusMediaGroup die Kooperation beendet und dadurch sind sie schließlich überhaupt erst wirklich bekannt geworden …

  • Enpass: gratis für Mac und Win; günstiger Einmalpreis für mobile Geräte, kein Abo!!
    Kann die App nur empfehlen, alles, was man braucht…

    • nutze ich auch. Bin wegen des Preismodels von 1Password dahin gewechselt. Fast alles super. Lediglich am Mac nervt etwas, dass es nicht funktioniert, dass Safari die Einlogseite automatisch öffnet. Muss da immer erst Enpass öffnen und im Hintergrund laufen lassen. Egal was ich einstelle.

      • Ja ist ein Bug oder fehlendes Feature. Wollte es mal melden, vielleicht kommst du schneller dazu als ich :)

  • Ich werde keine Abo´s mehr kaufen. Warum TOMTOM und Navigon sind ein Beispiel für Betrug

    • Gerade da haben doch Abos ihren Charme. Ärgerlich ist es, wenn ich einmalig 80 EUR zahle und nach ein paar Wochen der Support eingestellt wird. Bei den Abos zahle ich nur die Nutzung für einen begrenzten Zeitraum, entsprechend ist der Schaden bei Einstellung des Supports überschaubar.

  • Der Name der App erinnert mich an einen Frisörsalon, den ich am Wochenende an der Nordsee gesehen habe … „Watt‘n Schnitt“ ^^

  • Hallo zusammen,
    Ich habe zu dem Thema mal eine Frage:
    Ist diese Schlüsselbund Verwaltung die ein Mac mitbringt denn so dermaßen unsicher,das man auf Programme von Drittanbietern zurück greifen sollte?

  • 36€ jährlich? Lol ich sag nur Todgeburt.

  • Ich habe noch 1Password, sobald die auf Zwangsabo umstellen, wechsle ich auf Keepass. Open Source hat beim Thema Sicherheit einfach Riesenvorteile.

    • Vor Allem wenn man selbst von Crypto nicht viel versteht.
      Welchen Vorteil siehst du denn? Du kannst dir den Quellcode anschauen, yeah. Verstehst du ihn auch?

      • Muss man? Reicht doch auch vollkommen aus, wenn zig anderen sich das Zeug reingezogen haben.

      • Dann musst du dich darauf verlassen. Natürlich hat Open Source erst mal Vorteile, dem widerspreche ich nicht.

      • Um wirklich auf Nummer sicher zu gehen, müsstest du das Binary aus dem AppStore mit dem exakt auf dieselbe Weise kompilierten Binary von dem vorliegenden Quellcode vergleichen. Ansonsten solltest du nicht einfach davon ausgehen, dass das Binary aus dem AppStore auch wirklich aus dem dir vorliegenden Quellcode kompiliert wurde.

  • Jedoch werden auch bei diesem neuen Passwort-Safe die persönlichen Daten im Ausland (in Kanada) entsprechend kanadischen Gesetzen gespeichert, und nicht in Deutschland oder zumindest Europa.

    Deswegen bin ich momentan bei LastPass mit Serverstandort in Europa. Der erste vergleichbare Dienst mit Serverstandort in Deutschland wird meiner sein…

  • Abo? Nee lieber nicht … aber der Name ist klasse! :)

  • Keepass & Tresorit.
    Auf iOS KeePass Touch.
    Mit dieser Kombi halte ich alles synchron. Ohne Abo (ok, für Tresorit, aber das nutze ich ohnehin auch für andere Dinge)

  • OT: Was ist eingentlich der Unterschied zwischen Keepass 2 und Keepass X?

  • Auch ich bin mit Enpass sehr zufrieden (kein Abo, iOS+Watch, WINDOWS, MacOS, Android). Sehr zu empfehlen.

  • MacPass (Mac) zusammen mit KeePass 2 (Windows) und MiniKeePass (iOS) reicht mir vollkommen. Datei liegt bei mir auf einer QNAP. Funktioniert einwandfrei.

  • Kann mich nur anschließen! Habe Enpass einmalig gekauft – Läuft auf allen Geräten und in allen möglichen Browsern synchron!

  • Nutze seit Ewigkeiten 1Password. Hab es einmalig gekauft. Wo ist es mit dieser auf Abobasis angebotenen App zu vergleichen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28980 Artikel in den vergangenen 6916 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven