ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Platzhalter "=?" befragt ChatGPT

Rechen-Favorit Soulver: Jetzt mit optionalem KI-Abo und ChatGPT

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Über den rechnenden Notizblock Soulver habt ihr auf ifun.de bestimmt schon mal gelesen. Sowohl in einer Ausgabe für den Mac als auch in Versionen für iPhone und iPad verfügbar nutzen wir den intelligenten Schmierzettel fast täglich und freuen uns immer, wenn wir Anwendern, die Soulver noch nicht kennen, mit der hervorragenden Applikation vertraut machen können.

Wolfram

Die App von der Entwickler-Webseite setzt auf Wolfram Alpha

Rechnender Notizblock

Soulver ist ein Rechner, der auf den ersten Blick aussieht wie ein Texteditor und in der Lage ist, Rechnungen und begleitenden Text gleichzeitig auszuwerten. Dies ermöglicht euch, mit natürlicher Sprache zu arbeiten und eine Reihe von unterschiedlichen Aktionen in einer Zeile vorzunehmen.

Die Anwendung versteht sich dabei nicht nur auf die Grundrechenarten, sondern kann auch mit Variablen umgehen, Währungen umrechnen, Einheiten konvertieren und verfügt über eine Anbindung an Apples iCloud.

Soulver Beispiel

KI-Abo für die App-Store-Version

Auf dem Mac hat Soulver jetzt Version 3.10 zum Download bereitgestellt und uns damit erst mal ein wenig irritiert. So gibt es gravierende Unterschiede zwischen der im Mac App Store angebotenen Applikation und der auch auf der Entwickler-Webseite verfügbaren Ausgabe 3.10.

Während die außerhalb des Mac App Store verteilte Aktualisierung lediglich kleine Optimierungen an Soulver vornimmt und nun etwa den dynamischen Umgang mit Zeitangaben gestattet („3 hours ago in London“, „30 min from now in Sydney“), integriert die im Mac App Store erhältliche Anwendung den Zugriff auf den künstlich intelligenten Textgenerator Chat GPT.

Soulver Settings

Nur mit App-Store-Abo: =? befragt ChatGPT

Dieser lässt sich zukünftig durch Eingabe des Platzhalters „=?“ direkt ansprechen. Um direkt aus Soulver heraus auf Chat GPT zugreifen zu können, müssen Anwender jedoch das neu eingeführte Soulver-Jahresabonnement abschließen.

Jahresabonnement optional verfügbar

Dabei handelt es sich um ein 29 Euro teures Jahresabonnement, das nicht nur den Zugriff auf ChatGPT beinhaltet, sondern auch die Echtzeit-Nutzung von Aktienkursen und den Zugriff auf historische Börsenwerte sowie 20 zusätzliche Wettermetriken mit Daten von Apple Weather.

Jahresabo

Soulver selbst wird dabei weiterhin zum Einmalkauf angeboten. Das Zusatzabonnement ist eine optionale Erweiterung, die die Anwendung um zusätzliche Funktionen aufwertet, zur Nutzung der bisherigen Basisfunktionen aber nicht vorausgesetzt wird.

Das neue Abonnement ist ausschließlich in der App Store- und in der Setapp-Version von Soulver verfügbar. Der einzige Download von der Entwicklerwebseite wird weiterhin auf Wolfram Alpha setzen.

Laden im App Store
‎Soulver 3
‎Soulver 3
Entwickler: Zac Cohan
Preis: Kostenlos+
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Jan 2024 um 16:55 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Verstehe ich das richtig? Dort bekommt man für 30€ im Jahr ChatGPT 4? Das kostet bei OpenAI ja normalerweise 20€ im Monat…

  • Die Setapp-Version von Soulver hat GPT-4-Turbo schon seit 3.9.2 von Ende Oktober eingebaut, ganz ohne extra Abo. Da hat es auch einige andere „GPT4-Apps“ dabei. Bevor man also ein extra GPT-Abo bei OpenAI oder andere App-Abos für AI abschliesst, lohnt es sich da mal nachzuschauen…

  • also, für die Rechenaufgaben oben brauche ich unbedingt KI – weil KR (Kopfrechnen) nicht mehr in ist

  • Eine iPhone App gibt es nicht mehr. Die Website spricht nur noch von iPad und Mac.

    Antworten moderated
  • KI beim Rechnen? Wie dumm werden wir noch?

    Antworten moderated
    • Der Entwickler nennt als Beispiel: „Distance to the moon =?“ wobei das Fragezeichen hier dann von ChatGPT durch die entsprechende Entfernung ersetzt werden würde. Mit der Angabe könnte dann direkt weitergerechnet werden.

      Das hat weniger mit „Dummheit“ sondern vielmehr mit Bequemlichkeit zu tun. ChatGPT darf hier dann als eine art dynamischer Lieferant von Werten und Konstanten verstanden werden, der vielleicht auch bei Reiseplanungen zur Hand gehen kann.

      Nutze Soulver etwa um die fußläufige Entfernung zwischen Penn Station und Battery Park zu ermitteln (laut ChatGPT etwa 5,6 Kilometer). Um auszurechnen wie lange der durchschnittliche Spaziergänger dafür benötigt (~normalerweise rund 1 Stunde und 10 Minuten). Und um dann kalkulieren zu lassen, um wie viel Uhr dann am besten im Restaurant reserviert werden muss.

      Antworten moderated
      • Danke Nicolas, schönes illustratives Beispiel!

      • Naja, bequem geht auch anders. Distanz (z.B. Maps/Karten) – gehen bei ca 5km/h – ca 1 -1:15 Std. Wegzeit – Reservierung Zeit.
        Bis auf die Distanz alles im Kopf innerhalb weniger Sekunden ^^

      • Dafür zahlt man doch gern 30 EUR im Jahr + ChatGPT Account ;-) Die IT-Industrie hat komische Vorstellungen davon, wieviel Geld die Mehrheit der Leute so zur Verfügung hat für solche Spielereien. Da wird es vermutlich eine deutliche Marktbereinigung bei diversen Diensten geben. Zumal ja Abo-Gebühren die Angewohnheit haben, mit der Zeit teurer zu werden … Bei den Lebenshaltungskosten und Mietpreise und diversen anderen Abo-Kosten etc. pp. ist das doch eher was für Leute, die nicht wissen, wohin mit ihrem Geld … Frei nach dem Wohnungsmarktmotto „Wohnst Du noch oder lebst Du schon“. Ehrlich gesagt ist man ja oft schon froh, wenn man noch wohnen darf. Klar in einem Forum, wo es Leute gibt, die 350 EUR für ein Uhrenarmband ausgeben, wird es auch Leute geben, die KI im Taschenrechner „brauchen“.

      • Wie schön, dass man heute die tollsten Möglichkeiten hat. Zum Test habe ich mal ChatGPT4 selbst gefragt (ich werde mit Soulver seit Jahren einfach nicht warm ‍♂️):

        Berechne mir bitte die fußläufige Entfernung zwischen Penn Station und Battery Park. Wie lange muss ich zu Fuß gehen, und wann muss ich loslaufen, wenn ich an einem Sonntagabend um 19:30 Uhr im am besten bewerteten Restaurant mit einem Freund einkehren möchte?

        Antwort:
        Die fußläufige Entfernung zwischen Penn Station und Battery Park beträgt etwa 5.61 Kilometer. Die durchschnittliche Gehgeschwindigkeit liegt bei etwa 5 km/h. Der Fußweg von der Penn Station zum Battery Park würde etwa 67 Minuten dauern. Um pünktlich um 19:30 Uhr im Restaurant zu sein, sollten Sie um etwa 18:22 Uhr von der Penn Station losgehen.
        In der Nähe des Battery Parks in New York City gibt es eine vielfältige Auswahl an Restaurants mit unterschiedlichen Küchenrichtungen. Einige der bemerkenswerten Optionen sind: (…)

  • Hallo Zusammen,
    ich suche eine App mit der ich eine Papierrechnung und/ oder eine .pdf scannen und dann die Daten strukturiert in Excel oder einer Rechner App wie dieser übernehmen und bearbeiten kann. Gibt es so etwas?

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8271 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven