ifun.de — Apple News seit 2001. 37 984 Artikel

Für Deutschland noch kein Termin

Prime Video: Werbespots starten Ende Januar in den USA

Artikel auf Mastodon teilen.
52 Kommentare 52

Wir haben bereits im Zusammenhang mit den Prime-Video-Ankündigungen für Januar daran erinnert, dass sich Nutzer des Videodienstes von Amazon im kommenden Jahr auf Werbeeinblendungen einstellen müssen. Zumindest für die USA gibt es hier nun auch einen konkreten Stichtag. Amazon verschickt dort bereits E-Mails an Prime-Kunden, in denen der 29. Januar genannt wird. Die Nachricht konkretisiert auch die damit verbundene Möglichkeit, sich von der zusätzlichen Werbung freizukaufen. Die neue Werbefrei-Option von Prime Video schlägt in den USA mit einem Monatspreis von 2,99 Dollar zu Buche.

Aus Deutschland liegen uns bislang noch keine entsprechenden Berichte vor und es ist zumindest nicht auszuschließen, dass Prime-Abonnenten hierzulande noch ein paar Monate zusätzlich Schonfrist erhalten. Auch andere Amazon-Neuerungen – egal ob positiv oder negativ – wurden hier zumeist mit zeitlichem Versatz zu deren Start im Heimatland des Unternehmens eingeführt.

Amazon Prime Video

Generell muss man sich allerdings auch in Deutschland darauf einstellen, dass auch das kommende Jahr den Trend von 2023 aufrecht erhält, und uns in verschiedensten Bereichen mit direkten und indirekten Preiserhöhungen konfrontiert. Bereits über die vergangenen Monate hinweg haben zahlreiche Streamingdienste ihre Preise erhöht und/oder die bestehenden Kostenstufen zwar beibehalten, jedoch auf eine Mitfinanzierung durch Werbung umgestellt.

Preis für Amazon Prime bleibt 2024 unverändert

Amazon hat die Umstellung bereits im September angekündigt und mit den stetig gestiegenen Kosten für das Angebot begründet. So wolle man auch in Zukunft ein vielseitiges und hochwertiges Programm anbieten, habe dafür jedoch immense Investments zu tragen.

Im Gegenzug soll der Preis für Amazon Prime auch im Jahr 2024 unverändert bleiben. Für die Mitgliedschaft fallen derzeit 8,99 Euro pro Monat oder 89,90 Euro im Jahr an, neben dem kostenlosen Versand sind hier Leistungen wie exklusive Sonderangebote, Online-Speicherplatz für Fotos und Videos und eben verschiedene Medien-Angebote eingeschlossen, darunter Prime Video oder Amazon Music.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
27. Dez 2023 um 07:59 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sonnenscheinhasser
    • +1
      Einfach nicht nutzen. Fertig.
      Dann kann man dich wieder zum linearen tv wechseln.

      • Das sehe ich genauso. Solange die Kunden den Spaß mitmachen, werden diese Unternehmen damit weitermachen. Solange nur eine kleine (laute) Anzahl kündigt ändert sich gar nichts. Da müsste die Masse deutlich konsequenter sein.

  • Wir zahlen keinen Aufpreis, sondern werden PrimeVideo ignorieren – Prime darf als solches noch für den Versand bleiben (bis wir sehen, ob es sich noch lohnt).
    Warum sollte jemand den Aufpreis zahlen wollen? Etliche Inhalte wandern zu freevee wo es ohnehin Werbung gibt oder Teile von Serien sind eh kostenpflichtig (nur ein paar Staffeln zum anfixen).

    Antworten moderated
    • Wozu diese Kosten für den Versand? Einfach ein bisschen warten bis man auf 39€ kommt oder woanders bestellen. Amazon ist nur noch selten das günstigste.
      Bei mir ist Prime schon lange gekündigt und wird nur für einzelne Serien monatlich gebucht

      Antworten moderated
      • Wenn man seine Bestellung an eine **DHL PACKSTATION** schickt sind die Bestellungen auch **VERSANDKOSTENFREI** (ohne Mindestbestellwert).
        Und richtig ist auch das Amazon oft nicht die günstigste Quelle ist, sondern für viele einfach nur die bequemste ;)

      • Einfach an packstation und mbw entfällt auch ohne abokosten

    • Du hast genau das beschrieben wofür Prime eigentlich da ist ;-)

    • Du kannst deine Sendung auch in einen Kiosk oder eine Abholstation liefern lassen und bezahlst dann auch unter 39 €. Keine Versandkosten. Wissen die wenigsten.

  • Die 90iger haben angerufen und wollen ihr lineares TV zurück.

  • Diese autoplay Funktion im HomeMenu/Startbildschirm im FireTV Cube nervt auch ungemein – seit ca 6. Wochen plärrt es einfach so los…. kann man das umgehen/ deaktivieren?

  • Widerlich!
    Ich zahle doch nicht für einen Streaming Dienst, damit mir dieser Werbung schaltet, welche ich dann wieder gegen Aufpreis abstellen kann.
    Amazon kriegt den hals nicht voll nur leider werden zu wenige diesem Laden den Rücken kehren und daher können sie eigentlich machen was sie wollen.

    Antworten moderated
    • Ist doch bei Disney+ auch so oder auch bei Netflix. Die kleinsten Abostufen sind mit Werbung. Finde das nicht so schlimm. So können sich mehr Menschen die Dirnste leisten. Ich buche immer die erste Stufe ohne Werbung. 4K benötige ich zB nicht (trotz 4K-TV, welcher aber mega gut hochrechnet). Ausserdem wechsele ich alle Anbieter durch. Nicht monatlich aber alle 2 bis 3.

      • Aha dich haben sie los schon gedreht. Mir käme son Mist niemals ins Haus. Netflix ist in erster Stufe sogar nur 720p was absolut lächerlich ist!

      • Netflix hat kein 720p Abo. Schon länger nicht mehr.

    • Und dabei hat Amazon nicht mal sein Kerngeschäft im griff. Für Prime bezahlen, aber doch mies verpackte steelbooks mit Beulen geliefert bekommen, ist äußerst unprofessionell. Die würden viel retour kosten wegen Defekten sparen, würden sie vernünftig versenden

      Antworten moderated
    • Du hast doch die Wahl: Ich akzeptiere das, dann schaue Dir dieWerbung na, oder Du akzeptierst es nicht und Bezahlst für die Werbefreiheit, oder kündigst.

      Was genau ist jetzt dein Problem?

    • Bei Prime muss man jetzt ja schon Werbung ertragen, obwohl man bezahlt.
      (1) Werden auf den Start-, Übersichts- & Suchergebnisseiten sehr viele Inhalte angezeigt, die man nur Mieten oder Kaufen kann.
      (2) Werden vor den Serien/Filmen auch oft Werbevideos für Inhalte gezeigt die Mieten oder Kaufen muss, wenn man diese sehen möchte.

      Das finde ich schon sehr kundenunfreundlich. Ich habe in den letzen 2 Jahren auch für keinen dieser Dienste bezahlt. Bei Amazon Prime und AppleTV nutze ich nur die Gratis-Monate die mir das Angeboten werden. YouTube Premium (inkl. YouTube Music) hab ich mir geholt als Spotify die Erhöhung auf 10,99€ angekündigt hat. Und Spotify habe ich dementsprechend gekündigt. Das habe ich bisher auch nicht bereut, obwohl ich erst ein wenig skeptisch war was die Soundqualität angeht. Diese Befürchtung hat sich aber nicht bestätigt.

      Antworten moderated
  • Prime Video ist eh so unübersichtlich da findet man kaum was. Zuviele probieren sie den Channel oder leihen sie den Film das man kaum was findet. So ein schlechte Oberfläche !

    • Leider wahr. Ich unterstelle sogar Absicht. Zu Beginn war die Oberfläche ja gut und aufgeräumt.

      • Habe irgendwo gelesen das auf der Amazon Oberfläche das suchen nach Artikeln absichtlich nur Schrott zu Tage bringt, damit die Leute länger suchen, mehr Zeit dort verbringen und durch Frust noch mehr laufen, um nicht noch länger suchen zu müssen. Dieses zweifelhafte Konzept werden sie bei Prime Video auch angewandt haben

    • Ich finde es auf AppleTV so unübersichtlich, langsam und nervig, dass ich dort eine Aversion verspüre nach einem Film zu suchen…

  • Ich bekomme schon Werbeeinblendungen. Vor dem Film werden bis zu zwei Spots abgespielt und zwischen drinnen auch manchmal

  • Ich würde Prime Video dann auch nicht mehr nutzen. Dann eben wieder Prime ausschliesslich für Versand. Werbung erhält mittlerweile einen derartigen Stellenwert, dass ich das schon nicht mehr als lästig, sondern gefährlich einstufe. Ich verstehe nicht, warum die werbenden Unternehmen sich so sicher sind, dass ihre Produktendann mehr gekauft werden. Für mich ist es eher andersherum. Ich meide die Produkte mittlerweile bewußt, weil ich eben keine positiven Gefühle mehr für so etwas entwickle.
    Die privaten Fernsehsender leben von der Werbung, entsprechend ist das Programm. Eine Flucht ins Streaming ist mittlerweile auch nicht mehr möglich.
    Etwas Positives merke ich schon – mein Fernsehkonsum sinkt merklich.

    • Noch ist eine Flucht möglich. Apple TV Abo ohne Werbung. YouTube auch ohne Werbung. Fernseh gucke schon seit Jahren nicht mehr

      • Also ich bekomme bei AppleTV+ häufig Werbung für andere Apple Serien angezeigt. Das ist auch eine Form von Werbung. Ich möchte meine Serie gucken – dafür bezahle ich – und diese Clips davor nerven einfach und kosten mich Zeit.

      • Da hast du ein + vergessen. Ein Apple TV ist Hardware und kein Streaming-Dienst.

      • Ben, es ist immer nur ein Clip als Trailer für anderen Inhalt bei Apple tv+, und da ist immer ein Button zum Überspringen – das kostet Dich einen einfachen Klick und weniger als drei Sekunden. Man kann sich das Leben auch schwerer machen, als es ist.

  • Es wird nichts passieren solange die Verbraucher nicht konsequent sind und zusammen halten.
    Was haben alle geschrien als Netflix an der Account-Schraube drehte und seitens Netflix´s soll es sich ja angeblich gelohnt haben. Ergo – zu wenige Kündigungen!
    Ich schaue seit Jahren keine privaten Sender mehr, ich habe Netflix gekündigt und versäume nichts. Ich werde auch Prime Video kündigen sollten sie mit Werbung oder Aufpreis für werbefrei kommen.
    Ich lasse mir den Film-und Seriengenuß nicht durch Werbeunterbrechungen vermiesen. Notfalls greife ich auf meine 250 BluRays zurück und schau alle noch mal von vorn an, das und die Mediatheken der Öffentlich Rechtlichen sollten etliche Jahre reichen!!

  • Werbung ist die Pest, dieser Zeit!

    Antworten moderated
  • Wie der Frosch im Kochtopf – zuer prime kostenlos, dann kostenpflichtig, dann teurer, dann zig Kanäle, die extra, Kosten, jetzt wieder Werbung.
    Der Weltraum ist teuer, gell, Jeff.

  • Eigentlich müsste Amazon kündigen und mir dann die Wahl lassen: Ich aboniere Mit Werbung zum bisherigen Preis neu, ich hole das neue Abo für mehr geld. Oder ich lasse es und bekommen dann entweder anteilig mein Geld zurück oder kann bis Ende der Laufzeit ohne Werbung weiter schauen.

    Antworten moderated
  • Warum wird durch Berichterstattung die Mär aufrecht erhalten, dass prime unverändert im Preis bleibt, während man neben echtgeld auch mit werbung (die sich Amazon bezahlen lässt oder per sondertransaktion wieder nicht anzeigt) den preis doch anhebt?

    Das ist so irre. Früher zahlte man um bestimmte Inhalte zu sehen… heute um werbung nicht ertragen zu müssen…

    Antworten moderated
  • Bin kurz im Keller, muss den Piratenhut wieder raussuchen.

    • Da bin ich ja froh, dass das keine Grauzone mehr ist und du dafür in den Knast gehst.

      • Seit wann ist Fasching kriminell? obowhl, jetzt während ich das so schreibe :-)

      • Jan, was bist Du denn für einer, der sich FREUT, wenn jemand für ein (sehr fragwürdiges) Vermögensdelikt ins Gefängnis muss? Blockwart von Beruf? Noch nie zu schnell gefahren (was Menschenleben gefährdet!), Steuern hinterzogen, Rasen betreten, falsch geparkt?

      • Ihr seid witzig. Ich mache seit über 15 Jahren P2P, plus diversen Direct Download-Kram davor. Immer ohne VPN. Und keine einzige Abmahnung o.ä. erhalten. Aber immer fleißig den Teufel an die Wand malen. Von der Moralkeule (die durchaus ihre Berechtigung hat) mal ganz abgesehen….

    • Ja ich werde im neuen Jahr auch mal mehr mit docker rumexperimentieren. Mit Jellyfin und ein zwei anderen Containern kann man sich ja quasi ein (fast) instant on demant (je nach VPN Geschwindigkeit) System zusammenbauen. Mal schauen wie es wird

  • Warum immer dieses Gemeckere, wenn etwas teurer oder anders wird.
    Niemand wird zu Amazon gezwungen.
    Niemand braucht Amazon.
    Das ist ein unnötiger Luxus, den jeder sich leisten darf, wenn er kann und möchte.
    Mehr nicht.
    Aber auch nicht weniger.
    Ich habe aktuell mehrere Streaming-Anbieter und die erhöhen halt ihre Preise. Muss ich mich jetzt dafür rechtfertigen, dass mich das nicht stört?!

    Antworten moderated
  • Ich bestelle kaum online und schaue auch kein Prime Video. Amazon Prime nutze ich nur wegen den Twitch Geschenken und das lohnt sich richtig.

    Antworten moderated
  • Ich erhalte Prime für nur 4,49 € im Monat, da ich Bürgergeld beziehe. Ist der einzige Dienst, der mir diese Ermäßigung bietet, drum bleibe ich auch dort. https://amzn.to/3H05vtm

    Antworten moderated
  • Wenn die Spots vor oder nach den Inhalten ausgespielt werden ist mir das ziemlich egal. Wenn mittendrin zahl ich gerne noch 2,99 Aufpreis.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37984 Artikel in den vergangenen 8212 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven